Aktivieren

Kapitel 179 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 178
Liste der Kapitel
Kapitel 180
Kapitel 179
Arc 3
PS179.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 178
Gefolgt
von:
Kapitel 180
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Johto

Der letzte Kampf (Teil 13) ist das 179. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 89. des Gold, Silver und Crystal Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 14.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

In den Trümmern des Indigo Plateau sieht sich der Intendant die Zerstörung an und erklärt, schon viel gesehen zu haben, seit er das erste Mal auf Sendung ging, doch dies ist das schlimmste bisher. Nun sieht er sich nach weiteren Verletzten um und entdeckt Bill, der über Sarah Eich liegt und sie vor einem umgestürzten Eisenbalken schützt. Schnell hilft er ihnen und begibt sich mit den beiden zu einem Faxgerät, das immer noch zu funktionieren scheint. Der Direktor sieht sich ein ankommendes Fax an, auf dem jemand sich Sorgen macht, da man im Radio von der Übertragung nichts mehr hört und man munkelt, jemand habe das Turnier angegriffen. Weitere Faxe aus Kanto und Johto sagen dasselbe aus und der Intendant zeigt sich gerührt von der Anteilnahme. Auch Bill und Sarah hören zu, wie der Direktor die Faxe vorliest und als jemand geschrieben hat, dass er seine Pokémon zur Hilfe schicken würde, wenn das Transportsystem funktionieren würde, erinnert sich Bill daran, wie sehr er versucht hat, jenes wieder zum Laufen zu bringen, doch einfach nicht herausfinden konnte, was das Problem ist. In diesem Moment kommt ihm eine Idee und er fragt sich, warum ihm das nicht schon vorher eingefallen ist.

Er begibt sich zum Kontrollraum, wo immer noch Siam und Kurtz liegen und ebenfalls viel Zerstörung herrscht. Jedoch hofft er, dass einige Funktionen noch intakt sind und so bastelt er mit seinem Vulpix an den Gerätschaften herum, um, wie er Sarah erklärt, den Pokémon-Transporter zu reparieren. Da das System im Hauptquartier der Liga geschaffen wurde, kann er es von diesem Raum aus erreichen. Da er dennoch sehr geschwächt ist, rät Sarah ihm, sich nicht zu überanstrengen. Doch Bill erklärt, dass seine Wunden nichts im Gegensatz zu dem sind, was die Arenaleiter wohl gerade durchmachen. Sarah möchte ihm deshalb helfen, also erklärt Bill, dass das System bereits seit einem Jahr nicht mehr funktioniert, er bis jetzt jedoch nicht den Grund dessen herausfinden konnte. Allerdings könnte er bis jetzt einfach nur auf der falschen Fährte gewesen sein. Sollte jemand ihn sabotiert haben, hat er das System selbst nicht angegriffen, weshalb er sich die Energiezufuhr ansieht. Nun erkennt er, dass Team Rocket kontinuierlich Energie vom System abgezogen hatte, weshalb es nicht funktionieren konnte. Da er diese Leitung nun gekappt hat, muss er nur einen Weg finden, an neue Energie zu gelangen. Sarah sieht darin keine Hoffnung, da das Indigo Plateau durch die Zerstörung keinerlei Energie mehr besitzt. Doch Bill hat das System entwickelt und muss es wieder zum Laufen bringen, da er doch die Nachrichten aus der ganzen Welt gesehen hat. Bill ist verzweifelt, als Sarah ihn auf den Energiestand der hinteren Hälfte des Magnetzugs aufmerksam macht. Da Raikou den Zug mit Energie versorgte, um ihn zurück zum Stadion zu bringen, ist er immer noch voll damit. Sofort ruft Bill den Intendanten an und fragt ihn, ob sie immer noch senden, was dieser bejaht. Dann soll er jedem mitteilen, dass das Transportsystem wieder funktioniert und sie die Hilfe aller benötigen.

Im Radio hört der Pokémon-Fanclubleiter nun, dass der Intendant jeden darum bittet, so viele Pokémon wie möglich zur Hilfe zu schicken. Da der Kampf im Steineichenwald stattfindet, soll jeder seine Pokémon zum Pokémon-Center von Azalea City schicken. Der Leiter freut sich, endlich etwas machen zu können und spricht sofort mit allen Pokémon-Fanclubs und Clubmitgliedern im Lande, damit sie der Radioanweisung folgen. Jeder der Pokémon liebt, soll nun helfen, die Dunkelheit zu besiegen. Und tatsächlich senden die Mitarbeiter der Safari-Zone, die Polizisten und der Wilderer in Viola City, Earl und seine Schüler, Mr. Fuji, die Besitzer der Kuhmuh-Farm, der Köhler, die Weisen aus dem Knofensa-Turm, die Dorfbewohner, denen Jens half und viele weitere ihre Pokémon, während Bill den Startknopf des Transport-Systems drückt. Im Pokémon-Center von Azalea City verlassen sofort alle Pokémon ihre Bälle und begeben sich zum Steineichenwald.

Dort kämpfen Red, Green und Blue immer noch gegen Ho-Oh und Lugia. Da Blue von Melanie von ihrem Lavados gestoßen wurde, muss Green sie mit Zapdos auffangen. Red und Green beratschlagen sich nun und erkennen, dass sie, wenn sie nur näher an die Legendären Pokémon herankommen könnten, die Elektro- und Eis-Attacken von Zapdos und Arktos viel effektiver gewesen wären. Doch Lugia und Ho-Oh geben ihnen keine Chance dazu, weshalb sie einen besseren Plan ausarbeiten müssen. Green denkt also darüber nach, dass die beiden Pokémon normalerweise niemals unter einem Trainer arbeiten würden, doch vollkommen unter der Kontrolle des Mannes mit der Maske stehen. Sie müssen die beiden also befreien, wissen jedoch nicht wie. In diesem Moment entdecken sie von Azalea City aus eine regelrechte Wolke an Pokémon, die sich ihnen nähert. Sofort stürzen sie sich auf Lugia und Ho-Oh und die drei Trainer erkennen, dass sie die Passion jedes Trainers in sich tragen und alleine niemals eine Chance gegen die Legendären hätten. Aber zusammen formen sie eine mächtige Allianz, die stark genug ist, die beiden von der Knechtschaft unter dem Mann mit der Maske zu befreien. Red, Gree und Blue spüren nun, wie die Kälte um die Herzen der beiden schmilzt und endlich hören sie auf zu kämpfen. Deshalb landen nun auch die Pokédex-Träger und sehen, wie die Legendären Pokémon sich kurz die Horde an Pokémon ansehen und sich dann wieder in die Lüfte zu erheben, um zu verschwinden. Die drei Trainer freuen sich darüber, doch wenden sie sich nun dem Steineichenwald-Schrein zu. Red bittet Blue, die drei Legendären Vögel zurück in ihre Bälle zu rufen. Er möchte seinen Freunden nämlich Glurak und Turtok zurückgeben, damit jeder für den letzten Kampf sein Starter-Pokémon bei der Hand hat.

Willi sieht sich nun aus den Büschen heraus die Horde an Pokémon an und möchte endgültig fliehen, als plötzlich Norbert vor ihm erscheint und ihm dies verbietet. Während von der Ferne aus die Legendären Raubkatzen den Steineichenwald erreichen, erkennt Willi den Arenaleiter als den Mann mit der Maske und fragt, warum er keine Maske mehr trägt. Wütend tritt Norbert seinen Schergen mit dem Eiskörper nieder und erklärt, dass ein wirklich lästiger Trainer ihn angegriffen und sogar in den Spalt in der Zeit verfolgt hat. Doch er hat ihn für den Moment abgeschüttelt und möchte sich deshalb damit befassen, warum so viele Leute am Schrein sind, obwohl er Willi doch auftrug, ihn zu beschützen. In diesem Moment erreichen sowohl Silver als auch Red, Green und Blue, die erklären, Lugia und Ho-Oh aus den Fängen Norberts befreit zu haben, ihn. Auch Crystal kommt mit den Legendären Raubkatzen dazu, während Yellow plötzlich aus den Büschen auftaucht. Nachdem auch Golds Tornupto mit Pika und Chuchu erschienen ist, stellen sich die Pokédex-Träger mit ihren Starter-Pokémon und den Legendären Raubkatzen endgültig Norbert. Silver erklärt, ihn für immer zu besiegen, da er so einer großen Macht nicht entgegen treten kann. Während die Attacken auf Norbert zurasen, erkennt Crystal, dass alle Pokédex-Träger außer Gold anwesend sind. Dieser jagte Norbert nach, ist jedoch nicht bei ihm, weshalb sie sich fragt, wo Gold ist.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

In anderen Sprachen: