Aktivieren

Kapitel 71 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 70
Liste der Kapitel
Kapitel 72
Kapitel 71
Arc 2
PS071.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 70
Gefolgt
von:
Kapitel 72
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Kanto

VS. Sleimok ist das 71. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 31. des Gelb Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 6.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Koga benutzt die Sonarfähigkeiten seines zurück erhaltenen Golbats, um in der Gegend nach seinem und Blaus Gegner zu suchen. Nachdem ihm ein Schatten aufgefallen ist, wirft Koga einen Pokéball-Wurfstern in diese Richtung und die beiden Trainer erkennen ein Arbok, über dem der Wurfstern in der Wand einschlägt. Blau weiß, dass das Pokémon zu Agathe gehören muss und will bereits kämpfen, aber Koga unterbricht ihn. Da sein Pokémon besser platziert ist, will er antreten und öffnet dazu seinen Ball-Wurfstern, aus dem ein weiteres Arbok heraus kommt. Während Agathe aus unbekannter Position heraus ihrem Pokémon befiehlt, Silberblick einzusetzen, springt Koga auf sein Arbok und analysiert die Strategie der Gegnerin. Daraus ergibt sich, dass er mit Golbats Dunkelnebel angreift, der den Effekt des Silberblicks negiert. Koga ruft Agathe zu, dass sie sich zeigen soll, doch die Frau ist nur erfreut darüber, ihn so laut sprechen zu hören, da sie ihn so leichter finden kann. Des Weiteren sagt sie, dass es mehr als zehn Jahre dauern würde, bis sie die Pläne der Top Vier verstehen würden. Blau will nun unbedingt wissen wo sie ist, doch Agathe befiehlt Arbok Steinhagel. Da sich die Trainer allerdings in einer Höhle befinden, fallen keine einfachen Steine auf sie, sondern Stalaktiten. Koga kann ihnen ausweichen, sieht jedoch sein Golbat, das beinahe von einem dieser Felsen getroffen wird und nur durch eine Rettungsaktion von Blau unbeschadet bleibt. Dadurch landet selbiger direkt vor Agathes Gengar, das den Trainer mit Schlecker attackiert und so paralysiert. Bereits einmal erwähnte Agathe, dass Blau beim Retten anderer schließlich doch nur selbst verletzt wird, wie sie ihm nun nochmals erklärt. Weil Blau sich nicht bewegen kann, will Koga ihm helfen, wird durch einen Hagel an Steinen aber abgehalten. Nachdem der Angriff beendet wurde, erkennt er, dass sie durch im Boden steckende Stalaktiten voneinander getrennt wurden, was von Anfang an Agathes Plan war.

Auf der anderen Seite ist es Blau durch die Paralyse nicht mehr möglich seine Augen zu öffnen. Deshalb schickt er sein Entoron, das die ganze Zeit über an seiner Seite war, zurück in den Ball und möchte Golbats Superschall als Orientierungshilfe nutzen. Dabei nimmt jenes allerdings eine andere Schallwelle war, worin Blau ein gegnerisches Golbat erkennt, welches kurz darauf auch auftaucht und angreift.

Bei Koga indes erscheint Agathe und möchte die Stärke des Arenaleiters testen. Dabei merkt sie an, dass zwar beide Kontrahenten Schlangen nutzen, die Fähigkeiten von Arenaleitern und Top Vier-Mitgliedern allerdings nicht zu vergleichen sind. Als Beweis lässt sie ihr Arbok sein Muster auf der Brust ändern, was Koga erstaunt. Sie erklärt, dass das Muster von Arbok variiert und verschiedene Stärken anzeigt. Das Muster ihres Arboks bedeutet nun extreme Schnelligkeit, was sich zeigt, als es kurz darauf Koga angreift. Nach einem weiteren Wechsel ist die Angriffskraft von Agathes Arbok verstärkt. Es würgt Koga und dessen Arbok nun mit seinem Schwanz, wobei Agathe erklärt, dass sie das Muster ihres Arboks auf Wunsch ändern kann und das eines vielleicht das Muster des Todes für Koga sein wird. Während er weiter stranguliert wird, fällt Koga jedoch eine Lösung für seine Misere ein.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon


In anderen Sprachen: