Aktivieren

Kapitel 144 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 143
Liste der Kapitel
Kapitel 145
Kapitel 144
Arc 3
PS144.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 143
Gefolgt
von:
Kapitel 145
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Johto

VS. Quiekel ist das 144. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 54. des Gold, Silber und Kristall Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 12.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Norbert erklärt vor dem Beginn des Kampfes gegen Suicune den Anwesenden, dass das Legendäre Pokémon gegen die Arenaleiter verschiedene Taktiken und Attacken verwendete. Gegen Sandra hat es einen Spiegel aus Eis benutzt, um sie auszutricksen, bei Hartwig hat es Wassertropfen vereist und diese dann mittels Windstoß als Projektile verwendet, gegen Jens setzte es Spiegelcape ein, bei Janina hat es gezeigt, dass es die Schwachstellen des Gegners erkennen kann und bei Falk hat es Blubbstrahl verwendet, um Pokébälle abzuwehren. Während Bianka geschockt ist, wie viel Norbert von Suicunes Kämpfen weiß, ruft jener sein Quiekel in den Kampf. Bianka möchte sich an Norberts Rollstuhl festhalten, während er sich im Kampf bewegt, um nicht zu rutschen, soll laut ihres Teams aber auch aufpassen, Norbert nicht in die Quere zu kommen. Also ruft Bianka ihr Miltank zurück, während Norbert sich klar macht, aus den Fehlern seiner Vorgänger lernen zu müssen. So gelingt es ihm und seinem Quiekel einem Aurorastrahl auszuweichen, da er von Kai weiß, dass sein Horn glüht, bevor Suicune diese Attacke verwendet. Während Norbert nun erklärt, dass man ihm ausweichen kann, wenn man weiß, dass er kommt, fragt ihn Bianka, ob er wirklich jeden Kampf kennt. Norbert bejaht und wünscht sich von Bianka, Miltank wieder in den Kampf zu schicken. Da er mit Quiekel Pulverschnee angewendet hat und Suicune dies mit Spiegelcape kontert, kann Miltank mit Vitalglocke aushelfen. Bianka und Norbert besprechen, dass dies sie vor Spiegelcape beschützt und sie, wenn sie jede Attacke von Suicune vorhersehen können, keine Probleme haben werden. Auch Margit und der Präsident des Pokémon-Verbands freuen sich für die beiden Kämpfenden.

Als Suicune sich wieder auflädt, erwarten Norbert und Bianka die Spiegeltechnik, die bei Sandra angewendet wurde. Deshalb leiht Bianka sich von Margit Farbeagle, sodass es Suicune mit einem Farbkreuz markieren kann, bevor jenes sich mit der Spiegeltechnik vervielfältigt. So erkennt Bianka schnell das Richtige und Norberts Quiekel kann es mit Blizzard einfrieren. Da es so nun auch keine weitere Attacke mehr anwenden kann, besiegt Bianka es mit Wuchtschlag. Als sie dann jedoch einen Ball wirft, zerstört der einen Teil von Suicune. Bianka ist am Boden zerstört, da sie denkt, Suicune verletzt zu haben, doch nachdem Margit sich die Sache genauer angesehen hat, erklärt sie, dass es sich bei Suicune nur um eine Eisskulptur handelt. Da sich das Radioteam wundert, wie es sich bewegen und kämpfen konnte, erklärt Norbert, dass Suicune niemals da war. Da so wenige zu ihm kommen, hat er eine Möglichkeit entwickelt, sich bewegende Eisskulpturen zu kreieren. Seine Pokémon tauen und vereisen die Gelenke seiner Skulpturen so schnell, dass sie sich bewegen zu scheinen. Zudem setzen sie auch die Attacken ein, die von der Statue zu kommen schienen. Da seine Gäste genau zur Trainingszeit kamen und Suicune bereits angefangen hatte, sich zu bewegen, dachte er, einfach zu kämpfen. Natürlich hat er sich ein Suicune gebaut, da er Angst hat, dass Richtige Suicune könnte bei ihm auftauchen. Auch sagte er extra Angst und nicht Hoffnung, da er in seinem Alter ein bisschen zu müde für solche Kämpfe ist.

Nachdem sich die Radiotruppe verabschiedet hat, sprechen sie wieder an der Oberfläche darüber, dass Norberts Fähigkeiten auch bei diesem falschen Suicune sehr gut waren und er wohl keine Schwierigkeiten damit haben würde, das Echte zu fangen. Bianka erinnert das Team deshalb, dass er ohne sie nicht so gut gewesen wäre und wünscht sich vom Intendanten auch, dass er auf dem Band den Part herausschneidet, wo sie weint. Der Präsident des Pokémon-Verbands unterdes denkt daran, dass Norbert der beste Arenaleiter ist, den er bis jetzt gesehen hat und er perfekt für eine bestimmte Stelle in der Liga wäre.

Norbert baut währenddessen weiter an einer Skulptur und erzählt seinem Quiekel, dass er schon lange nicht mehr so viel Spaß hatte, obwohl er eine kleine Lüge erzählen musste. Nämlich das er auf Suicune wartet, denn er weiß aus einem bestimmten Grund, dass es niemals zu ihm kommen wird. Nachdem er dies gesagt hat, warnt man im Radio davor, sich in die Nähe der Strudelinseln zu begeben, da dort große Strudel gemeldet wurden.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

In anderen Sprachen: