Aktivieren

Kapitel 127 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 126
Liste der Kapitel
Kapitel 128
Kapitel 127
Arc 3
PS127.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 126
Gefolgt
von:
Kapitel 128
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Johto

VS. Miltank ist das 127. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 37. des Gold, Silver und Crystal Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 10.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Irgendwo verwandelt sich ein Ditto vor den Augen seines Trainers zu Suicune.

Währenddessen sieht Crystal immer noch Eusin hinterher, der mittels seines Papungha die Gegend verlässt. Dabei lässt er ein Bild fallen, das Crystal aufhebt und als Autogramm identifiziert.

Auf der Kuhmuh-Farm kümmern sich die Besitzer gerade um ein krankes Miltank, als hinter ihm im Stroh ein Mann landet. Es ist Eusin, der mit seinem Papungha durch die Decke krachte und sich dafür entschuldigt. Er erklärt, dass er gerade eine Luftexpedition machte, als sein Papungha von einem Windstoß erwischt wurde. Auch spricht er von der lieblichen Frühlingsbrise, während die Farmbesitzer eher denken, dass er sich die Birne angestoßen hat und bitten ihn deshalb zu gehen, nachdem er Geld für das Dach zurückgelassen hat. Während er herausgeschoben wird, sieht Eusin jedoch das verletzte Miltank und bemerkt, dass ihm etwas im Hals steckt. Er selbst möchte ihm helfen und steckt seinen Arm in das Maul des Pokémon. Die Farmbesitzerin freut sich über den vermeindlichen Arzt, doch Eusin erklärt ihr, dass er kein Doktor, sondern ein Zauberer ist, was er beweist, als er aus dem Hals des Miltank eine Spielkarte zieht. Verwirrt fragen sich die Farmer, warum ihr Miltank eine Karte verschluckt haben sollte, sodass Eusin in der Kreuz-3 liest. Er erklärt, dass drei „Wanderer“ und Kreuz „Willkommen“ bedeutet, was in anderen Worten heißt, ihr Miltank wird sich erholen, wenn sie ihn aufnehmen. Wütend sieht der Farmer dies gar nicht ein, weshalb Eusin nach einer kleinen Show demonstriert, wie Miltank sich erholt hat. Plötzlich geht es dem Pokémon besser und ohne weitere Fragen heißen sie den Besucher willkommen.

Während Eusin mit seinem Papungha und einer Kuhmuh-Milch in der Hand einen Spaziergang macht, möchte er wieder nach Suicune suchen und nimmt sein Handfernglas heraus. Jedoch hat er ein komisches Gefühl, jemand würde ihm folgen und sieht prompt Crystal vor sich. Ungehalten fragt sie sich, ob er es zu seiner Gewohnheit macht, Menschen auszutricksen. Eusin findet, dass dies sehr hart klingt, doch Crystal schreit ihn an, sich ihrer Verzweiflung zu bedienen. Sie erklärt, wie er so getan hat, als würde er etwas aus Miltanks Hals ziehen, während er nur eine heilende Beere hinein geworfen hat. Er hätte ihm einfach die Beere geben können, weshalb Crystal solche Leute verachtet. Eusion gibt seinen Fehler zu, denkt aber gleichzeitig daran, dass er sonst das Dach hätte bezahlen müssen. Wie auch immer, so hat sie doch gar kein Recht, ihn zu maßregeln, sie verfolge ihn schließlich nur, weil sie mit ihm als Begleitung natürlich eine viel größere Chance hat, Suicune zu finden. Crystal beendet seine Lobpreisung auf sich selbst, indem sie ihm das Verfolgungssystem ihres Pokédex zeigt, dem sie in Wirklichkeit gefolgt ist. Verwirrt fragt er sich nun, ob er sich die Präsenz, die er spürte, nur einbildete, als er im selben Moment Crystal packt und sie wegreißt, sodass ein kommender Angriff sie knapp verfehlt. Crystal erkennt den Eisstrahl, während Eusin nach dem Verursacher sucht. Er wird sich darüber klar, sich doch nicht geirrt zu haben und sieht entfernt tatsächlich Suicune stehen.

Sofort ruft Eusin Lektrobal und folgt wie Crystal auf Arkani dem fliehenden Pokémon. Erfreut wird ihm klar, dass Suicune dasjenige war, welches ihm gefolgt ist, da es wohl realisiert hat, ihm nicht entkommen zu können. Crystal denkt jedoch nicht so, da es sich bei diesem Pokémon nicht um Suicune handelt. Das Legendäre bleibt nun stehen und Eusin freut sich, das Pokémon endlich so nah zu erleben. Er stellt Crystal zur Rede, was an diesem Pokémon nicht Suicune sein sollte, während jene im Blickduell mit dem Wilden besteht und es schließlich dazu auffordert, sich zu enttarnen. Schnell wird das Pokémon weich und zeigt, dass es nur ein Ditto mit Wandler ist, was Eusin schockiert. Er fragt sich, wie sie das wissen konnte und hört, dass der Eisstrahl nicht passend zum Aufenthaltsort des vermeindlichen Suicune abgefeuert wurde. Zudem hat es sich nach diesem Angriff nicht mehr weiter attackiert und auch die majestätische Auro fehlte diesmal. Da der Eisstrahl folglich von einem anderen Pokémon kommen musste, fragen sich die Trainer, wer eine solche Vorstellung inszenierte. Eusin erklärt, dass der Trick bei den Farmbesitzern auch nur funktionierte, weil im selben Moment, als sie von dem abgelenkt wurden, was er herausnahm, etwas im Hals von Miltank versteckte. Ein Betrüger lebt von den Erwartungen seines Publikums, woraufhin Crystal und Eusin zur selben Zeit verstehen, dass sie von dem falschen Suicune zu eben jenem Ort gelockt worden sind, an dem sie nun stehen und die Verursacher wahrscheinlich zur selben Zeit das wahre Suicune jagen. Plötzlich bemerken sie, dass sie angegriffen werden.

In einem Versteck spricht jemand via Mikrofon darüber, dass das Gegenüber das wahre Suicune gefunden hat und diejenigen, die ebenfalls danach suchten, beschäftigt gehalten werden sollen. Kommen sie jedoch in die Quere, befiehlt er, sie ohne Gnade aus dem Weg zu räumen. Im Hintergrund sieht man die Verkleidung des Mannes mit der Maske hängen.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

In anderen Sprachen: