Netzwerk

Episode 37 (Pocket Monsters SPECIAL X und Y)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 36
Liste der Kapitel
Episode 38
Episode 37
PMSXY037.jpg
Navi
Nachfolger
von:
Episode 36
Gefolgt
von:
Episode 38
Kapitel: 40
(Kapitel 1 - Kapitel 40)
Ort:
Region Kalos

Episode 37: Zygarde wütet ist die 37. Episode des X und Y Arcs und ein Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas. Es ist eine Episode in Band 6.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

In einem Himmelskampf bekämpfen sich Diantha und Pachira mit Guardevoir und Fiaro, wobei Pachira ihrer Gegnerin zeigen will, dass sie den Titel des Champ nicht mehr verdient. Sie greift Guardevoir an und ist beeindruckt von den Fähigkeiten ihres Pokémon.

Indes versteckt sich Trovato vor seinen Gegnerinnen hinter einem Baum. Vor Y habe er stark gewirkt, doch in Wahrheit hat er immer noch Angst. Begonias Caesurio hört ihn nun und zerschneidet die Bäume in seiner Umgebung mit einem Schlag. Doch Trovato erwischt es nicht, denn Ys Quax stellt sich mit einem Tatami-Schild dazwischen. Trovato freut sich, dass Y ihr Pokémon zur Hilfe zurück gelassen hat und fühlt sich gleich sicherer.

In der Pokémon-Arena von Nouvaria City erfährt Viola derweil von ihrer Schwester Alba, dass die Ultimative Waffe tatsächlich vor 3000 Jahren gebaut wurde und auch in den Überlieferungen die Rede ist von einer „bösartigen Blume, die den Menschen und Pokémon die Lebenskraft raubt“. Demnach kann sie immer wieder eingesetzt werden, solange ihr genug Lebensenergie zugefügt wird. Viola fragt sich, wie man die Waffe aufhalten kann und Alba erinnert sich, dass an diesem Tag vor genau 3000 Jahren der Krieg beendet wurde. Deshalb hat sie ein extrem ungutes Gefühl.

Flordelis befiehlt derweil Zygarde Drachenpuls und Matière folgt seinem Wunsch, was X dazu bringt, weiter auf sie einzureden. Er will, dass sie aufhört, aber Matière erklärt ihm, ihrer Arbeit nachzugehen, denn so kann sie Olivier helfen. X versteht und meint, auch wenn sie ihm nicht bei seiner Arbeit mit dem Lagerungssystem helfen konnte, war Olivier immer nett zu ihr. Er selbst hat immer noch Angst vor Erwachsenen und Menschen, die er nicht kennt, aber auch wenn er sie kennt, ist er sich nie sicher, ob er mit ihnen morgen noch genauso gut auskommt. Deswegen konnte er sein Zimmer nicht mehr verlassen, hatte keine Ziele und Träume und spürte keine Motivation mehr. So vergingen fünf Jahre bis Escissia von Xerneas und Yveltal angegriffen wurde und er dazu gezwungen war, auf Reise zu gehen. Team Flare verfolgte ihn und er hat dadurch begriffen, dass es ihm die ganze Zeit an nichts gefehlt hatte. Er hatte ein Haus, ein Zimmer, Essen, Freunde und Pokémon, die alle auf ihn gewartet haben und so nett zu ihm wie vor den fünf Jahren waren. Auf seiner Reise begegnete er dann noch vielen weiteren Menschen und ihren Pokémon, die selbst bedroht waren und ihm geholfen haben. X muss es ihr wohl nicht sagen, da sie ja immer schon draußen war, doch wenn es Menschen oder Pokémon gibt, die ihr wichtig sind oder denen sie vertraut, dann sollte sie nie etwas tun, womit sie ihnen schadet oder sie hintergeht. Flordelis befiehlt erneut Bodengewalt, aber diesmal wehrt sich Matière gegen den Befehl und Zygarde attackiert nicht. X bekommt einen ermunternden Klopfer auf die Schulter vom gerade erscheinenden Olivier, der zu Flordelis gerichtet meint, wenn er Matière bis zum Umfallen schuften lässt, koste das extra. Flordelis versteht nicht, doch Olivier meint, Matière werde sicherlich nicht umsonst für ihn arbeiten. Sofort befiehlt Flordelis Matière, anzugreifen, aber sie reagiert nicht und Olivier kümmert sich um sie. Wütend schreit Flordelis, dass Matière nur in diesem Anzug etwas wert sei und in dem neu wiederauferstehenden Kalos als Esprit gemeinsam mit Team Flare herrschen wird. Er schreit sie an, seine Befehle an Zygarde weiterzuleiten, doch Olivier geht nun dazwischen, denn er sieht es nicht ein, dass der Mann Menschen die Freiheit nimmt und deren Leben zerstört. Mit seinem Pumpdjinn zerstört er Flordelis Fernbedienung, mit der er Esprit befiehlt und kann sie so befreien. Matière richtet sich nun auf und lässt Zygarde mit Bodengewalt Flordelis attackieren. Doch bevor es dazu kommt, schnappt sich sein Mega-Garados Matière und er nimmt den Ball von Zygarde an sich, womit er nun angreift.

Y erkennt die Situation und lässt ihr Mega-Absol Flordelis in den Arm beißen. Der ruft sein Pyroleo zur Hilfe und kann Absol so abschütteln, doch es gelang ihm, Flordelis' Schlüssel-Stein abzureißen. Y meint, er habe ihn zuerst Connie gestohlen, weshalb sie ihn nur zurückgenommen hat. Wütend befiehlt Flordelis seinem nun wieder normalen Garados Hydropumpe und schleudert Y so weg.

Nachdem Flordelis wieder ein wenig Ruhe hat, meldet sich Team Flare Vorstand Ruben per Telefon und meint, die Vorbereitungen zur Absorbierung der Lebensenergie sei abgeschlossen. Flordelis will, dass sie bereits mit der Absorption beginnen, während er noch eine letzte Mitteilung durchgeben will. An die gesamten Einwohner von Kalos gerichtet, meldet sich Flordelis per Holo-Log und erklärt, dass der Holo-Log in Kalos zum Verkaufsschlager wurde und viele Menschen einen besitzen. Als Dank dafür möchte er bekannt machen, dass Team Flare in Kürze mit der Reinigung von Kalos beginnt, um Schmutz und Chaos zu beseitigen und die Schönheit der Region wiederherzustellen. Die Auserwählten werden ein neues Kalos aufbauen, während er sich von den anderen nun verabschieden muss. Nachdem die Nachricht beendet wurde, fragen sich die Menschen, was das zu bedeuten hatte, während Alba und Viola glauben, dass Team Flare die Ultimative Waffe erneut einsetzen will. Plötzlich meldet sich bei den beiden eine weitere Stimme und Alba erkennt den Neuankömmling.

In den Trümmern des Schlachtfeldes erheben sich X, Y, Olivier und Matière wieder, während Flordelis langsam mit Zygarde geht. Marisso bringt den Vieren indes Pyro und Blau, die beide bewusstlos sind. Blau fällt dabei Dianthas Schlüssel-Stein aus den Händen, den Y sofort erkennt. Sie meint, sie konnten auch Connies Schlüssel-Stein zurückholen, allerdings haben sie für die vielen Steine keine Verwendung. X erinnert sich jedoch daran, dass man mit einem Schlüssel-Stein pro Kampf nur eine Mega-Entwicklung durchführen kann. Er nimmt sich deshalb Blaus Mega-Ring und will von Y auch ihren sowie Connies Schlüssel-Stein haben.

Auf Route 10 beginnt indes die Absorption der Lebensenergie der Pokémon, was für die Team Flare Vorstände kein schöner Anblick ist, wie sie feststellen. Ruben meint allerdings, dass das ihnen zur Seite gestellte Fennexis sehr erstaunlich sei und man sofort merkt, dass es zu Pachira gehört. Es zeigt keinerlei Gefühlsregung, obwohl es sieht, was mit den anderen Pokémon geschieht. Ein Team Flare Rüpel erstattet nun Bericht und meint, die Beobachtungsposten melden keinerlei Unregelmäßigkeiten, was der weibliche Vorstand allerdings nicht verwunderlich findet, da sie zuvor den Boden um sie herum mit Hutsassas Schlafpuder belegt haben und Omot dasselbe über Gewässern und in der Luft getan haben. Jeder in der Nähe wird somit sofort einschlafen. Dennoch sollen sie wachsam sein, wie sie meint, als Fennexis plötzlich doch reagiert.

Flordelis will sich nach Cromlexia begeben, doch erneut stellt sich X in den Weg, diesmal mit seinem gesamten Team. Er trägt die Schlüssel-Steine von Connie, Diantha, Blau, Y und ihm selbst. Mit dem Licht dieser Schlüssel-Steine will er sich mit den Mega-Steinen seiner Pokémon verbinden und vollführt eine fünffache Mega-Entwicklung mit Kangama, Glurak, Voltenso, Gengar und Pinsir. Mit fünf Mega-Pokémon greift er nun Zygarde an, während Flordelis schockiert und fasziniert zugleich ist. Dennoch ist er sich sicher, diesen Pokémon die Lebensenergie zu nehmen und greift erneut mit Zygardes Drachenpuls an. Doch Mega-Glurak X übersteht die Attacke relativ gut, denn Y unterstützt X mit dem Nebelfeld ihres Feelinara. So kann X nun mit Kangamas Wutanfall angreifen.

Fennexis bemerkt unterdessen Eindringlinge und attackiert in diese Richtung. Dadurch gibt es jedoch eine große Explosion, die auch die Vorstände trifft. Sie merken an, dass Vivillons Pulverschleuder für diese Feuersbrunst verantwortlich sein muss und entdecken daraufhin Alba, Viola, Citro, Heureka, Alia und ihre Himmelstrainer.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

In anderen Sprachen: