Aktivieren

Kapitel 276 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 275
Liste der Kapitel
Kapitel 277
Kapitel 276
Arc 5
PS276.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 275
Gefolgt
von:
Kapitel 277
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Sevii Eilande

伝承 草と炎 (Legende: Pflanze und Feuer) ist das 276. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das neunte des FireRed und LeafGreen Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 23.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Bisaflor und Glurak gelingt es tatsächlich, Fauna-Statue und Lohekanonade einzusetzen, doch Deoxys wehrt beide Attacken ab. Geschockt wollen Rot und Blau die Attacken noch einmal benutzen, bemerken aber, dass ihre Pokémon noch zu erschöpft sind. Während Rot versteht, dass die Angriffe nicht zweimal hintereinander genutzt werden können, erklärt Blau, dass Deoxys ihre Attacken nicht wirklich abgewehrt hat, sie sind vielmehr daneben gegangen. Da sie keine Ahnung von den Angriffen und deren Einfluss auf ihre Pokémon hatten, konnten sie nicht strategisch vorgehen. Kiwame meldet sich zu Wort und meint, es sei sehr beeindruckend gewesen, wie stark sie gewesen seien, doch sie brauchen noch mehr Erfahrung, bevor sie den Gegner treffen können. Dennoch ist es bereits ein Erfolg gewesen, dass die Jungen die Angriffe von alleine einsetzen konnten. Geschockt davon, dass die Frau nun plötzlich aus dem Klammergriff des Gegners befreit ist, fragen sie, was es mit Deoxys auf sich hat und ob sie die Person hinter dem Angriff auf Grün ist. Kiwame meint, wenn sie das glaubten, hat sie ihre Zeit verschwendet und verweist dann auf das Deoxys, welches sich nun als Grüns Ditto herausstellt, das Wandler eingesetzt hat. Die alte Frau erklärt, es habe die Jungs von Eiland Eins an verfolgt, indem es sich an Rots Rucksack heftete, und sich dann mit Kiwame angefreundet, während die Jungs trainierten. Als sie den Korridor verlassen hatten, missinterpretierten sie Kiwames und Dittos Spiel dann als Angriff. Sie erklärt weiterhin, dass sie nicht gelogen hatte, als sie meinte, sie würde nur einem der beiden die Attacke beibringen, doch da Rot und Blau beide gleich stark gewesen sind, hat sie sich entschieden, doch beiden die Attacke zu lehren. Die Jungs haben es jedoch von selbst geschafft, die Inschriften in ihren jeweiligen Ringen aufleuchten zu lassen. So konnten sie die Attacken erlernen, bevor sie sie ihnen beibringen konnte, weshalb sie sich wohl nicht beschweren sollte, dass Ditto Ziel der Attacken wurde. Kiwame entfernt so die Ringe von den Handgelenken der Trainer, da sie nun nur noch selbst üben können, ihre Ziele zu treffen. Weiterhin erklärt sie, dass Ditto sehr verzweifelt schien und ihr mit Wandler zeigen wollte, wie stark das Pokémon auf der Seesprint-Fähre gewesen sei. Kiwame wäre stolz, wenn Rot und Blau diesem Gegner mit ihren Spezialattacken entgegentreten würde. Demütig bedankt sich Rot, der auch Blau dazu animiert, bevor sie sich von Kiwame verabschieden.

Auf dem Weg zurück zum Schiff fassen Rot und Blau nochmal zusammen, dass ihre mächtigen Attacken solange keinen Nutzen haben, wie sie sie nicht kontrollieren können und sie ohne ihre Pokédexe keinerlei weitere Informationen über diese Angriffe haben, weshalb nichts weiter hilft, als mit ihnen zu trainieren. Rot wendet sich an Ditto, das wohl nichts lieber möchte, als Grün zu helfen, während Blau möchte, dass es nochmal Wandler einsetzt. Ihm ist nämlich aufgefallen, dass die Form von Dittos Deoxys anders war, als die, die sie auf dem Schiff gesehen hatten. Bei einem Vergleich des gewandelten Ditto mit dem gespeicherten Bild in Grüns Silph Scope zeigt sich, dass die Gegner zwar Ähnlichkeiten besitzen, jedoch nicht gleich aussehen. Blau glaubt, es könnte zwei Gegner geben, es hat sich entwickelt oder es kann seine Form wechseln. Die Antwort auf diese Frage könnte den Ausschlag geben für Sieg oder Niederlage.

Plötzlich klingelt Rots PokéCom, da Bill anruft und sie bittet, mit den beiden Bunt-Pässen, die er ihnen geschickt hat, zum Pokémon-Center von Eiland Vier zu kommen. Verwirrt fragen die Jungs, was passiert ist und Bill erklärt, dass der Feind von der Seesprint-Fähre auf Eiland Drei auftauchte. Mit dem Tri-Pass kommen die beiden jedoch nicht bis nach Eiland Vier, weshalb Bill für sie eben die Bunt-Pässe am Pokémon-Center von Eiland Zwei hinterlegt hat. Bill wartet in der Eiskaskadenhöhle auf sie, weshalb die Jungs sich nun auf den Weg machen.

In der Höhle angekommen bemerkt Rot, dass die Temperatur nicht wirklich niedriger ist, als draußen und die Eis-Pokémon in der Höhle die Kälte wohl selbst auslösen. Plötzlich entdecken die beiden Jungen zwei Kampffahnder auf einem Felsen und ein Kokowei erscheint. Sofort reagiert Blau und möchte Gluraks Lohekanonade einsetzen, als Bill sich zeigt und ihn abhält. Der Systemverwalter erklärt, dass er den Kampffahnder testen wollte. Dieses Gerät sucht kampfeswillige Trainer in der Nähe und weist den Weg zu ihnen. Rot glaubt, dadurch erkennen zu können, wann sie wieder von Deoxys angegriffen werden, doch Bill macht ihm da einen Strich durch die Rechnung, da das Gerät nur Trainer sucht, die fair und ehrlich kämpfen wollen. Blau hält das Gerät daher nicht für wichtig und möchte direkt zum Grund des Treffens kommen. Bill erzählt deshalb davon, dass ein Mädchen namens Irrma auf Eiland Drei das Pokémon gesehen hatte. Während sie von einer Biker-Gruppe angegriffen wurde, erschien das Pokémon und besiegte die Gruppe. Kurz darauf erschien ein Mann, von dem Irrma ein Bild zeichnete und Bill per Fax schickte. Sofort erkennen die Jungen Giovanni auf dem Bild, dabei dachten sie, Team Rocket hätte sich aufgelöst. Rot fasst zusammen, dass sie zwar nicht wissen, ob das Pokémon Giovannis Pokémon oder ein wildes ist, das er jagt, doch wenn Team Rocket involviert ist, müssen sie Giovanni bekämpfen. Dazu gibt Bill die Information, dass er sie gerade zu dieser Höhle rief, da Gerüchte umgehen, dass Personen, die mit Team Rocket in Verbindung stehen könnten, in dieser Höhle ein- und ausgehen. Deshalb gab er ihnen auch den Kampffahnder, denn damit können sie diese Personen finden. Rot schaltet den Fahnder ein und ein Lichtstrahl schickt sie durch die Höhle.

Auf dem Weg werden sie von wilden Pokémon angegriffen, die sie am Weitergehen hindern wollen. Rot und Blau wollen bereits einen Kampf beginnen, als ein eisiger Sturm an ihnen vorbeizieht und die Gegner einfriert. Die Attacke kam von Lorelei, die ihnen helfen möchte, da Team Rocket ihre Heimatstadt zerstört hat.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

In anderen Sprachen: