Aktivieren

Magnetzug

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Magnetzug

ja リニアモーターカー (Linear Motorcar)en Magnet Train

Magnetzug Heartgold Soulsilver Strecke.png
Zug der Johto-Region
Haltestationen Dukatia City (Johto)
Saffronia City (Kanto)
Spiele GSKHGSS

Der Magnetzug ist ein Hochgeschwindigkeitszug, der eine rasche Verbindung zwischen Dukatia City in Johto und Saffronia City in Kanto ermöglicht. Er kommt in den Spielen Pokémon Gold, Silber und Kristall sowie den Remakes HeartGold und SoulSilver vor. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 550 km/h und der Benutzbarkeit von 24 Stunden am Tag stellt der Magnetzug eine attraktive Verbindung zwischen den beiden Regionen dar.

Der Magnetzug basiert auf den Versuchszügen der MaglevWikipedia icon.png der japanischen Eisenbahngesellschaft Japan Railways[1][2]. Sie sollen TokioWikipedia icon.png und ŌsakaWikipedia icon.png schneller verbinden, als der ShinkansenWikipedia icon.png und damit dessen älteste Strecke ersetzen.[3]


In den Spielen

In den Spielen ist der Magnetzug aufgrund der von Team Rocket aus dem Kraftwerk gestohlenen Spule anfangs außer Betrieb. Es ist daher unmöglich, zu Beginn des Spielverlaufs nach Kanto zu reisen. In Saffronia City wurde der Bahnhof für den Zug auf dem Grundstück der Nachahmerin errichtet, die in ein anderes Haus ziehen musste. Als Entschädigung bekam die Nachahmerin einen Fahrschein, mit dem sie unbegrenzt oft den Magnetzug benutzen kann. Sie hat zudem eine Piepi-Puppe verloren und ist deshalb sehr unglücklich. Bringt man ihr diese Puppe wieder, die sich im Pokémon Fan Club von Orania City befindet, so schenkt sie einem aus Dankbarkeit ihren Fahrschein. Die gestohlene Spule, die die Stromversorgung Kantos unterbindet, findet sich in den Händen eines Rocket Rüpels wieder, der sich in der Azuria City-Arena versteckt. Nachdem man den Rüpel besiegt und die Spule in das Kraftwerk zurückbringt, kann der Magnetzug benutzt werden.

Die Magnetzugstrecke hat sich zwischen den Generationen etwas verändert. In der zweiten Generation fuhr der Magnetzug scheinbar am Boden. In der vierten Generation hat er eine erhöhte Trasse bekommen, die man auf Route 32 sehen kann. In der zweiten Generation fehlt an dieser Stelle die Trasse, so wie auch an einigen anderen Orten, die auf der Zugstrecke liegen.

Im Anime

Die Haltestation in Dukatia City

In der Episode Eine harte Nuss in Dukatia City flüchten Jessie, James und Mauzi und sehen dabei den Bahnhof des Magnetzugs. Sie sehen eine Chance darin, mit dem brandneuen und hochmodernen Zug entkommen zu können. Doch am Bahnsteig befindet sich nur ein Mann, der ihnen sagt, der Magnetzug würde erst in über einem Jahr fahren, da die Strecke noch gebaut wird.

Daraufhin nehmen sie die zufällig am Bahnsteig stehende Draisine, und versuchen damit zu entkommen, was sie auch schaffen. In der nächsten Folge erfährt man, dass sie mit „150 Sachen“ gegen eine Felswand in Saffronia City geknallt sind.

Der fertige Magnetzug

In BW141 sieht man schließlich, dass die Strecke und der Zug fertiggestellt wurden, da Benny und Lilia ihn nutzen, um nach Johto zu reisen.

Andere Verbindungen

Neben dem Magnetzug gibt es noch andere aber nicht so komfortable Verbindungen zwischen Kanto und Johto. Die M.S. Aqua ist ein Schiff, das zwischen den Häfen in Orania City und Oliviana City pendelt. Jeden Montag und Freitag kann man damit nach Kanto fahren, jeden Mittwoch und Sonntag nach Johto. Um an Bord zu gelangen, benötigt man ein Bootsticket, das man von Professor Lind erhält. Aufgrund der längeren Fahrtzeit und der Tatsache, dass das Boot nicht jederzeit ablegt, ist die M.S. Aqua keine optimale Verbindung der zwei Regionen.

Eine weitere Möglichkeit, um von einer zur anderen Region zu gelangen, stellt der Fußmarsch dar. Von Neuborkia aus, gelangt man über das Meer und die Tohjo-Fälle, vorbei an zahlreichen Trainern und unbefestigten Wegen, schließlich nach Vertania City und somit nach Kanto. Diese Möglichkeit ist die längste der drei, und außerdem lauern wilde Pokémon am Weg, wodurch man entweder Kämpfe in Kauf nehmen oder sich mit Schutz eindecken muss.

Die einzige Variante, die fast genauso empfehlenswert ist, wie der Magnetzug, ist, zum Indigo Plateau oder zur Siegesstraße zu fliegen und von dort aus zum gewünschten Ort weiterzufliegen, denn diese zwei Orte sind die einzigen in Kanto und Johto, von denen man aus zu allen Städten der zwei Regionen fliegen kann.

Weitere Bilder


Einzelnachweise

  1. JR-Maglev
  2. Shinkansen-Baureihe L0
  3. Chūō-Shinkansen
In anderen Sprachen: