Pokémon Karmesin und Purpur

Aus PokéWiki
Navigation Suche

Pokémon Karmesin und Purpur sind zwei Pokémon-Spiele der Hauptreihe, welche die neunte Spielgeneration einleiten. Sie wurden in der Pokémon Presents vom 27. Februar 2022 das erste Mal gezeigt und in einer zweiten Pokémon Presents vom 03.08.2022 mit weiteren Spielinhalten gezeigt. Am 18. November 2022 werden sie weltweit für die Nintendo Switch erscheinen.[1]

Handlung

In der zweiten Pokémon Presents vom 03.08.2022 wurden bereits ein paar Handlungsstränge vorgestellt. Der Protagonist kann auf seiner Schatzsuche, die an seiner Akademie in Mesalona City stattfindet, drei Reisen antreten. Eine davon beinhaltet die aus vorherigen Hauptspielen bekannten Pokémon-Arenen. Die zwei anderen Reisen und deren Inhalte sind bisher unbekannt.

Spielfunktionen und Inhalte

In Pokémon Karmesin und Purpur wird der Open-World-Stil, der bereits in Ansätzen aus Pokémon Schwert und Schild und Pokémon-Legenden: Arceus bekannt ist, erneut aufgegriffen. Die Spiele sollen eine offene und frei erkundbare Pokémon-Welt bieten.[2]

In der Pokémon Presents vom 03.08.2022 wurden Tera-Raids angekündigt. In Tera-Raids tritt der Protagonist mit drei anderen Trainern gegen wilde, terakristallisierte Pokémon an, die sogenannte Tera-Typen annehmen, wenn sie sich mit Hilfe eines Terakristall-Orbs terakristallisieren. Die Tera-Raids ähneln den Dyna-Raids, allerdings unterscheiden sie sich in dem Punkt, dass die Mitstreiter nicht auf die jeweils anderen warten müssen. Das bedeutet, dass z. B. Angriffe gleichzeitig möglich sind. Ist das terakristallisierte Pokémon besiegt, kann es von den Teilnehmern gefangen werden.

Mit Hilfe des PokéPortals kann man Trainer auf der gesamten Welt antreffen. Dort sind Tausche und Pokémon-Kämpfe möglich.

Das bisher aus dem Anime bekannte Smart-Rotom erlangt mit Pokémon Karmesin und Purpur nun auch in einem Hauptspiel Bedeutung. Auf der Reise durch die Paldea-Region ist es der Wegbegleiter, der eine Pokédex- und Karten-App bereithält.

Des Weiteren sind Pokémon-Center nun nicht mehr an Städte gebunden. Sie sind in freier Wildbahn auffindbar.

Ähnlich zu den Fortbewegungsmöglichkeiten vorangegangener Spielgenerationen gibt es auch in Pokémon Karmesin und Purpur Fortbewegungsmöglichkeiten, jedoch hier mit den Legendären Pokémon. Koraidon und Miraidon bieten jeweils verschiedene Gestalten oder Modi, mit denen sie sich über Land, Wasser oder durch die Luft fortbewegen können. An Land sind es die Sprintgestalt und der Fahrmodus, im Wasser die Schwimmgestalt und der Wassermodus und in der Luft die Schwingengestalt und der Gleitmodus.

Charaktere

Die Protagonisten der Spiele sind bisher unbenannt, jedoch ist deren Aussehen bereits bekannt. Auch hier ist es wieder möglich den Protagonisten zu individualisieren, sei es durch verschiedene Hautfarben, Frisuren oder auch Kleidungsstücke. Auffällig ist, dass Pokémon Karmesin und Purpur erstmalig einführen, dass die Protagonisten innerhalb der beiden Editionen mit verschiedenfarbigen Kleidungen beginnen. So besitzen die Protagonisten aus Karmesin eher ein orangenes Outfit und die aus Purpur eher ein blaulilanes. Des Weiteren ist eine Trainerin namens Nemila bekannt, die in die Rolle einer Freundin und Assistentin des Protagonisten schlüpft.

Anders als in den bisherigen Spielen, verfügt Pokémon Karmesin und Purpur erstmalig gleich über zwei Professoren, von denen je nach Edition einer in der jeweiligen Edition auftreten wird. Der Protagonist wird in Pokémon Karmesin von Professor Antiqua begleitet, während in Pokémon Purpur Professor Futurus jene Rolle einnimmt. Beide fokussieren sich auf nicht weiter erläuterte Überlieferungen der Paldea-Region.

Im Zuge der Pokémon Presents vom 03.08.2022 wurden weitere Charaktere vorgestellt. Der Direktor der Akademie, in der sich der Protagonist befindet, heißt Clavel. Der Klassenlehrer, Señor Jim, wurde ebenfalls vorgestellt. Pepper und Cosima befinden sich ebenfalls auf der Akademie.

Arenaleiter

Grusha ist der bisher einzige bekannte Arenaleiter. Er leitet die Montanata-Arena.

Pokémon

Für Pokémon Karmesin und Purpur wurden bisher insgesamt zehn neue Pokémon gezeigt, wovon drei die Starter-Pokémon der Region und zwei die legendären Cover-Pokémon der Spiele darstellen. Eine Regionalform von Felino, Paldea-Felino, wurde ebenfalls vorgestellt.

Starter-Pokémon

→ Hauptartikel: Starter-Pokémon

Die Starter-Pokémon in Pokémon Karmesin und Purpur sind Felori, Krokel und Kwaks. Die Weiterentwicklungen dieser Pokémon sind bisher noch nicht bekannt.

Cover-Legenden

→ Hauptartikel: Legendäre Pokémon

Die Legendären Pokémon aus Pokémon Karmesin und Purpur, die zugleich die Pokémon auf dem Cover der Spiele darstellen, sind Koraidon und Miraidon. Ihre Typen sind bisher ebenfalls noch nicht bekannt.

Sonstige Pokémon

Paldea-Formen

Editionsspezifische Pokémon

→ Hauptartikel: Editionsspezifische Pokémon

Die Tradition in den Pokémon-Hauptspielen, dass bestimmte Pokémon nur in einer der beiden Editionen zu finden sind, wird auch in der neunten Generation fortgeführt. Um alle verfügbaren Pokémon im Pokédex verzeichnen zu können, ist es nötig, Pokémon durch Tausch aus einer anderen Edition zu erhalten.

Folgende Pokémon gibt es nur in...
Karmesin
246 Pokémon-Icon 246.png Larvitar GesteinIC.png BodenIC.png
874 Pokémon-Icon 874.png Humanolith GesteinIC.png 
Purpur
371 Pokémon-Icon 371.png Kindwurm DracheIC.png 
875 Pokémon-Icon 875.png Kubuin EisIC.png 

Anbindung an Pokémon HOME

→ Hauptartikel: Pokémon HOME

Für Pokémon Karmesin und Purpur ist eine Kompatibilität mit Pokémon HOME geplant. Weitere Details sind aktuell noch nicht bekannt.[3]

Bildmaterial

→ Hauptartikel: Pokémon Karmesin und Purpur/Bildmaterial

In anderen Sprachen

Sprache Name
Deutsch Pokémon Karmesin
Pokémon Purpur
Englisch Pokémon Scarlet
Pokémon Violet
Japanisch ポケットモンスター スカーレット Pocket Monsters Scarlet
ポケットモンスター バイオレット Pocket Monsters Violet
Spanisch Pokémon Escarlata
Pokémon Púrpura
Französisch Pokémon Écarlate
Pokémon Violet
Italienisch Pokémon Scarlatto
Pokémon Violetto
Koreanisch 포켓몬스터 스칼렛 Pocket Monsters Seukalles
포켓몬스터 바이올렛 Pocket Monsters Baiolles
Chinesisch 寶可夢 朱宝可梦 朱 Bǎokěmèng Zhū
寶可夢 紫宝可梦 紫 Bǎokěmèng Zǐ

Trivia

  • Der englische Name von Pokémon Karmesin, „Pokémon Scarlet“, ist bereits seit 2008 als geschützter Name eingetragen.[4] Mit „Pokémon Purple“ ist ebenfalls ein Synonym zu „Pokémon Violet“, dem englischen Namen von Pokémon Purpur, seit 2009 als Marke eingetragen.[5]

Weblinks

Einzelnachweise