Terapagos

Aus PokéWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Terapagos
ja テラパゴス(Terapagos) en Terapagos
Normalform | Terakristall-Form | Stellarform
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ Normal
National-Dex #1024
Paldea-Dex #240 (Blaubeer-Dex)
Fähigkeiten Tera-Wandel (Normalform)
Tera-Panzer (Terakristall-Form)
Teraforming Null (Stellarform)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 255 (43.9 %)
Start-Zutraulichkeit bislang nicht bekannt
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Unbekannt
Ei-Zyklen bislang nicht bekannt
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Terakristall-Pokémon
Größe 0,2 m (Normalform)
0,3 m (Terakristall-Form)
1,7 m (Stellarform)
Gewicht 6,5 kg (Normalform)
16,0 kg (Terakristall-Form)
77,0 kg (Stellarform)
Farbe Blau
Silhouette /
Ruf
Sound abspielen

Terapagos ist ein Legendäres Pokémon mit dem Typ Normal und existiert seit der neunten Spielgeneration, in der es mit dem Erweiterungspass Teil 2: Die Indigoblaue Scheibe von Pokémon Karmesin und Purpur eingeführt wurde.

Es wurde am 27. Februar 2023 in einem Trailer im Rahmen einer Pokémon Presents-Präsentation enthüllt.[1] Am 17. April 2023 wurde erstmals die Normalform gezeigt, jedoch war zu diesem Zeitpunkt nur die Rede von einem neuen Pokémon mit Ähnlichkeiten zu Terapagos.[2] Erst am 8. August 2023 wurde bekannt, dass es sich dabei lediglich um eine weitere Form und kein neues Pokémon handelt.[3]

Spezies

Normalform

Die Kristallverzierungen an Terapagos’ Kopf

Terapagos in der Normalform ist klein und verfügt über einen schildkrötenartigen Körperbau. Es besitzt einen sechseckigen, kristallenen Panzer, aus dem vier lilafarbene Beine und ein ebenfalls lilafarbener Kopf und ein schmaler Schweif herausragen. Sein Körper ist von Kristallverzierungen übersät, wobei besonders die auf seinem Kopf auffällig ist.

Das Pokémon nimmt einen schlafähnlichen Zustand ein, wenn es in Gefahr ist. Dafür zieht es Kopf, Beine und Schwanz in seinen Panzer zurück und erinnert dann an ein Juwel. Wird es bedroht, kann das bisher unbekannte Pokémon die Energie in seinem Körper zu Kristallen verhärten und damit einen Schutzschild erschaffen.

Terakristall-Form

Terapagos’ Körper ist mit einem flauschigen Fell und Kristallen bedeckt

Terapagos in der Terakristall-Form ähnelt einer hellblauen Schildkröte. Es hat zwei hellblaue Augen mit roter Umrandung, während der Rest seines Kopfes in einem tieferen Indigo-Ton gehalten ist. Sein Kopf ist außerdem mit kleinen Diamanten verziert, von denen sich zwei auf dem Kopf und zwei weitere auf beiden Seiten befinden. Es hat zwei kleine Hände mit je drei Fingern, die kaum aus seinem Fell herausragen. Sein Fell ist voluminös und seine Farbe variiert zwischen einem grünlichen Gelb und Himmelblau. Hinter seinem Panzer befindet sich ein zweiter Fellfleck, der vage die Form von drei separaten Schwänzen annimmt.

Die Schale von Terapagos besteht aus Kristall und ist mit 18 unregelmäßigen Fünfecken versehen, die mit verschiedenfarbigen Symbolen verziert sind, die allen 18 Typensymbolen zu ähneln scheinen. In der Mitte des Panzers befindet sich ein kleiner sechseckiger Vorsprung, auf dem ein weißes Sechseck mit dreieckigen Fortsätzen an jeder Ecke angebracht ist, die ihn mit den Rändern des Vorsprungs verbinden und ein wenig an das Symbol für die Terakristallisierung erinnern. Die Seiten der Schale haben ebenfalls jeweils drei stumpfe Fünfecke am Rand der Schale; diese sind jedoch einfarbig hellblau.

Terapagos ist sogar in der Lage, mit Tera-Energie eine Person durch Raum und Zeit zu sich zu rufen. Dies kann man beobachten, indem man zum Kristallsee geht. Wenn man es bereits gefangen hat, kommt es aus seinem Pokéball, egal ob es im Team oder in der Pokémon-Box ist, und errichtet einen Kristallnebel, aus dem die echte Antiqua bzw. der echte Futurus für kurze Zeit erscheint.

Hintergrundgeschichte und Legendenstatus

Der Tagebucheintrag von Alondo

Fest steht, dass es sich bei Terapagos um ein Legendäres Pokémon handelt. In den Tagebüchern von Alondo sowie im Karmesinbuch/Purpurbuch wird ein unbekanntes Pokémon beschrieben, dessen Beschreibung passgenau auf Terapagos zutrifft. Dies könnte darauf hindeuten, dass dieses Pokémon für das Terakristallisierungs-Phänomen in Paldea verantwortlich ist oder zumindest eng damit zusammenhängt. In seinem Tagebucheintrag bei seiner Expedition im Schlund von Paldea schreibt Alondo: „Ein Pokémon wie eine Scheibe? Als ich mich allein wiederfand, war mir, als hätte ich tief im Schlund ein seltsames Etwas entdeckt. Ich wusste weder, ob es ein Pokémon war, noch, ob es überhaupt lebte. Seine Hülle bestand aus zahllosen geschichteten Sechsecken, die heller funkelten als Edelstein. In seiner Gestalt glich dieses Etwas einer Scheibe.“ Fehlende Inhalte durch Verwitterung wurden dabei transkribiert.

Zucht und Entwicklung

Terapagos beginnt den Kampf zwar immer in der Normalform, durch seine Fähigkeit Tera-Wandel wechselt es aber sogleich in die Terakristall-Form. Durch Terakristallisierung zum Tera-Typ Stellar kann es dann in die Stellar-Form wechseln. Dies wird nach Beenden des Kampfes rückgängig gemacht.

Zucht und Entwicklung

#1024 Terapagos (Normalform)
Formwechsel
Formwechsel von Terapagos

#1024 Terapagos (Normalform)

#1024 Terapagos (Terakristall-Form)

#1024 Terapagos (Stellarform)

Herkunft und Namensbedeutung

Terapagos basiert wahrscheinlich auf einer SchildkröteWikipedia-Icon. Der Panzer erinnert an einen Terakristall, auf dem die Symbole aller Typen zu sehen sind. Sein Name und die Normalform könnte von einer Galapagos-RiesenschildkröteWikipedia-Icon inspiriert worden sein, dass es als letztes seiner Art gilt erinnert an Lonesome GeorgeWikipedia-Icon. Die Terakristall-Form erinnert eher an eine MeeresschildkröteWikipedia-Icon, das kristallene Aussehen könnte dabei eine Anspielung auf den Namen der DiamantschildkröteWikipedia-Icon sein.

Besonders die Stellarform könnte auch an die WeltschildkröteWikipedia-Icon(en) angelehnt sein, eine mythische Schildkröte, die in verschiedenen Mythologien vorkommt und von der es heißt, dass sie die Welt auf ihrem Rücken trägt. Dabei könnte das, dass der Terakristall auf Terapagos’ Rücken wieder ein Terapagos ist und es selbst auf einer panzerartigen Halbkugel ist eine Anspielung an die Redewendung Turtles all the way downWikipedia-Icon(en) sein, welche von der Weltschildkröte abgeleitet ist.

Sein haariges Aussehen könnte eine Anspielung auf japanische Legenden über das MinogameWikipedia-Icon(en) sein, eine Schildkröte, die 10.000 Jahre lang lebte und der ein Schwanz aus Seetang wuchs. Möglicherweise wurde es auch von KäferschneckenWikipedia-Icon inspiriert, Weichtieren mit flachen, scheibenförmigen Körpern und Augenlinsen aus Kristall.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Terapagos Wie im Japanischen.
Englisch Terapagos Wie im Japanischen.
Japanisch テラパゴス Terapagos Tera + Galapagos-RiesenschildkrötenWikipedia-Icon
Französisch Terapagos Wie im Japanischen.
Koreanisch 테라파고스 Terapagoseu? Wie im Japanischen.
Chinesisch 太樂巴戈斯 / 太乐巴戈斯 Tàilèbāgēsī Phonetische Übersetzung aus dem Japanischen.

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
IX KAPU Tausch
KAEXPUEX Höhlensystem Null

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Kitakami
Jo Pokémon-Trainer KAEXPUEX 85

Attacken


Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Terapagos durch Levelaufstieg oder den Attacken-Erinnerer erlernen:
9. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Panzerschutz Wasser Status  40
1 Triplette Normal Spezial  80 100 % 10
1 Turbodreher Normal Physisch  50 100 % 40
10 Antik-Kraft Gestein Spezial  60 100 % 5
20 Kopfnuss Normal Physisch  70 100 % 15
30 Schutzschild Normal Status  10
40 Erdkräfte Boden Spezial  90 100 % 10
50 Rammboss Stahl Physisch  variiert 100 % 10
60 Tera-Sternhagel Normal Spezial  120 100 % 5
70 Risikotackle Normal Physisch  120 100 % 15
80 Steinpolitur Gestein Status  20
90 Gyroball Stahl Physisch  variiert 100 % 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM
Folgende Attacken kann Terapagos durch Technische Maschinen erlernen:
9. Generation
TM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM001 Bodycheck Normal Physisch  90 85 % 20
TM007 Schutzschild Normal Status  10
TM011 Aquawelle Wasser Spezial  60 100 % 20
TM025 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM041 Kraftvorrat Psycho Spezial  20 100 % 10
TM047 Ausdauer Normal Status  10
TM049 Sonnentag Feuer Status  5
TM050 Regentanz Wasser Status  5
TM059 Zen-Kopfstoß Psycho Physisch  80 90 % 15
TM066 Bodyslam Normal Physisch  85 100 % 15
TM070 Schlafrede Normal Status  10
TM079 Zauberschein Fee Spezial  80 100 % 10
TM085 Erholung Psycho Status  5
TM086 Steinhagel Gestein Physisch  75 90 % 10
TM089 Body Press Kampf Physisch  80 100 % 10
TM093 Lichtkanone Stahl Spezial  80 100 % 10
TM094 Finsteraura Unlicht Spezial  80 100 % 15
TM099 Eisenschädel Stahl Physisch  80 100 % 15
TM101 Juwelenkraft Gestein Spezial  80 100 % 20
TM103 Delegator Normal Status  10
TM108 Knirscher Unlicht Physisch  80 100 % 15
TM112 Aurasphäre Kampf Spezial  80 20
TM115 Drachenpuls Drache Spezial  85 100 % 10
TM116 Tarnsteine Gestein Status  20
TM119 Energieball Pflanze Spezial  90 100 % 10
TM121 Rammboss Stahl Physisch  variiert 100 % 10
TM123 Surfer Wasser Spezial  90 100 % 15
TM124 Eiskreisel Eis Physisch  80 100 % 15
TM125 Flammenwurf Feuer Spezial  90 100 % 15
TM126 Donnerblitz Elektro Spezial  90 100 % 15
TM129 Gedankengut Psycho Status  20
TM133 Erdkräfte Boden Spezial  90 100 % 10
TM135 Eisstrahl Eis Spezial  90 100 % 10
TM147 Stromstoß Elektro Physisch  90 100 % 15
TM149 Erdbeben Boden Physisch  100 100 % 10
TM150 Steinkante Gestein Physisch  100 80 % 5
TM152 Gigastoß Normal Physisch  150 90 % 5
TM162 Käfergebrumm Käfer Spezial  90 100 % 10
TM163 Hyperstrahl Normal Spezial  150 90 % 5
TM165 Flammenblitz Feuer Physisch  120 100 % 15
TM166 Donner Elektro Spezial  110 70 % 10
TM168 Solarstrahl Pflanze Spezial  120 100 % 10
TM172 Brüller Normal Status  20
TM175 Toxin Gift Status  90 % 10
TM178 Erdanziehung Psycho Status  5
TM180 Gyroball Stahl Physisch  variiert 100 % 5
TM189 Brandstempel Feuer Physisch  variiert 100 % 10
TM193 Meteorologe Normal Spezial  50 100 % 10
TM204 Risikotackle Normal Physisch  120 100 % 15
TM210 Donnerstoß Elektro Physisch  100 95 % 15
TM215 Brandsand Boden Spezial  70 100 % 10
TM220 Meteorstrahl Gestein Spezial  120 90 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Normalform
Terakristall-Form
Stellarform

Ranglisten

Basispunkte (FP)

Normalform
Terakristall-Form
Stellarform

Typ-Schwächen

Wird Terapagos von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Getragene Items

Ein wildes Terapagos kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Normalform
Gen.
Spiel
Eintrag
Es schützt sich, indem es Energie in harten Kristall umwandelt. Dieses Pokémon ist der Ursprung der Terakristallisierung.
Es lebte im urzeitlichen Paldea, fiel jedoch den tektonischen Plattenbewegungen zum Opfer und galt als ausgestorben.
Terakristall-Form
Gen.
Spiel
Eintrag
Wenn es Gefahr wittert, bereitet es sich auf einen Kampf vor, indem es einen robusten Panzer aus Terakristallen erschafft.
Wird sein Terakristall-Panzer von einer gegnerischen Attacke getroffen, absorbiert es deren Energie und macht sie sich zu eigen.
Stellarform
Gen.
Spiel
Eintrag
Diese Form verfügt über eine enorm verstärkte Terakristall-Energie. Ihr Aussehen ähnelt der Welt, wie uralte Völker sie sich vorgestellt haben.
In einem alten Expeditionsbericht wird diese tief im Boden vergrabene Form mit einem im Weltall schwebenden Planeten verglichen.

Im Anime

→ Hauptartikel: Terapagos (Anime)

Das Terapagos in der Normalform hat sein Debüt in Der Anhänger, mit dem alles anfängt! Teil II, der zweiten Folge von Pokémon Horizonte: Die Serie. Es befindet sich im Besitz von Liko, die davon jedoch nichts weiß: Sie trägt es als Amulett an einer Kette um den Hals. Als eine Psychoklinge-Attacke auf sie zurauscht, bricht es aus dem Amulett aus und erschafft einen schützenden Schild um das Mädchen, um die Attacke abzuwehren.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Terapagos/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

Einzelnachweise

  1. Offizieller Pokémon Youtube Kanal: Der Schatz von Zone Null ✨ | Pokémon Karmesin und Pokémon Purpur YouTube, 27. Februar 2023. Abgerufen am 18. August 2023.
  2. Ein geheimnisvolles neues Pokémon! Offizielle Webseite zu Pokémon Karmesin und Purpur, 17. April 2023. Abgerufen am 18. August 2023.
  3. Zwei Formen des Legendären Pokémon Terapagos Offizielle Webseite zu Pokémon Karmesin und Purpur, 8. August 2023. Abgerufen am 18. August 2023.
Sagenumwobene Pokémon
In anderen Sprachen: