Pokémon der Woche

Larvitar

Aus PokéWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Larvitar
ja ヨーギラス(Yogiras) en Larvitar
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen Gestein Boden
National-Dex #246 (vor IX)
#0246
Johto-Dex #244 (GSK)
#249 (HGSS)
Einall-Dex #292 (S2W2)
Kalos-Dex #102 (Gebirge)
Alola-Dex #247 (USUM)
Galar-Dex #383
#139 (Kronen-Dex)
Paldea-Dex #316
Fähigkeiten Adrenalin
Sandschleier (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (11.9 %)
Start-Zutraulichkeit 35
Geschlecht 50 % ♂ 50 % ♀
Ei-Gruppe Monster
Ei-Zyklen 40
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Felshaut-Pokémon
Größe 0,6 m
Gewicht 72,0 kg
Farbe Grün
Silhouette
Fußabdruck Larvitar
Ruf
Sound abspielen

Larvitar ist ein Pokémon mit den Typen Gestein und Boden und existiert seit der zweiten Spielgeneration. Es entwickelt sich zu Pupitar, welches sich wiederum zu Despotar weiterentwickelt.

Im Anime nimmt es als Ashs Larvitar eine wichtigere Rolle ein, das zwar Ash nicht im eigentlichen Sinne gehört, ihn und seine Freunde aber eine längere Zeit begleitet.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Larvitar ist ein kleines, zweibeiniges Pokémon, das olivgrün, schwarz, weiß und rot auftritt. Auf dem Bauch befindet sich ein eckiges Muster roter Farbe, das von zwei dünnen, schwarzen Streifen gedrittelt wird, Ferner sind an den vorderen Seiten des Oberkörpers sowie hinter den Armen kleine, rechteckige und schwarze Bereiche zu erkennen. Bis auf zwei kleine, schwarze Spitzen an den Augen ist der übrige Körper olivgrün gefärbt. Auf dem Kopf wächst ein langes Horn senkrecht in die Höhe. Die großen Augen bestehen aus weißer Lederhaut, roten Iriden und schwarzen Pupillen. Der kleine Mund vervollständigt das Gesicht. Seitlich sind die beiden, kurzen Arme zu erkennen. Das Gestein-Boden-Pokémon steht auf kurzen, aber kräftigen Beinen. Schließlich verfügt es über eine kurzen, kegelförmigenWikipedia-Icon Schwanz, dessen äußerer Teil sich mehrmals spaltet.

In der schillernden Form ist Larvitar kräftig grün gefärbt und der rote Bereich auf dem Bauch ist nun rosa.

Attacken und Fähigkeiten

Larvitar nutzt Kraftreserve

Larvitar ist keinesfalls zu unterschätzen. Dieses kleine Pokémon weiß sich deutlich zu verteidigen. Es ist in der Lage ganze Sandstürme zu erschaffen. Durch seinen Silberblick, einen Kreideschrei oder durch bloßes Zermürben kann Larvitar die Verwundbarkeit des Gegners perfekt schwächen um dann mit voller Kraft zu zubeißen. Ebenfalls ist es in der Lage ganze Steinhagel regnen zu lassen oder Erdbeben zu verursachen. Zudem kann es Steinkanten aus der Erde donnern lassen und mit kräftigen Schlägen rumfuchteln. Es besitzt eine starke Finsteraura und kann auch gegnerische Attacken perfekt gegenstoßen. Indem es Grimassen zieht kann es die Gegner mit ihren Tempo etwas ausbremsen und dann mit einem gewaltigen Hyperstrahl angreifen.

Sollte Larvitar einige Probleme bekommen, nutzt es sein Adrenalin um sich somit enorm stärker zu machen. Es besitzt einen Sandschleier, welcher ihm während eines Sandsturmes viel geschickter beim Ausweichen macht.

Verhalten und Lebensraum

Larvitar müssen sich nach ihrer Geburt an die Erdoberfläche fressen

Larvitar sind seltene Pokémon, welche vor allem Wüsten, Gebirge oder Höhlen bewohnen. Sie werden tief unter der Erde geboren und muss sich mit eigener Kraft aus der Erde rausfressen, bevor es seine Eltern an der Erdoberfläche aufsuchen kann. Larvitar ernähren sich von Erde, welche viele Nährstoffe besitzen. Es heißt sogar, dass sie ganze Berge verspeisen sollen. Nachdem sie dies getan haben, schlafen sie meist ein während es parallel anfängt zu wachsen, wobei es sich sogar verpuppt. Dadurch, dass es in der Unterwelt geschlüpft ist, verabscheut es helles Licht.

Zucht und Entwicklung

Larvitar ist die Basis-Form einer dreistufigen Entwicklungsreihe samt Mega-Entwicklung. Es entwickelt sich zu Pupitar, welches sich wiederum zu Despotar entwickelt, welches in der Lage zu einer Mega-Entwicklung ist. Während der Entwicklung fängt Larvitar an sich zu verpuppen. Es wird grau und nur noch die Augen scheinen aus dem Körper. Es bekommt einige Hörner ans Gesicht und verliert sämtliche Gliedmaßen. Es bleiben lediglich einige Stummel zurück. Nachdem die Verpuppung vollendet ist bekommt es wieder seinen ursprünglichen Körperbau sowie seine ursprüngliche Farbgebung. Es ist um einiges größer geworden und bekommt nun den Unlicht-Typen hinzu. Es bekommt einen längeren ausgeprägten Schweif und eine blaue Färbung auf dem Bauch. Seine Arme und Beine passen sich den restlichen Körper an und sind somit auch ausgeprägter. Während der Mega-Entwicklung bekommt es einige weitere Zacken und Hörner hinzu und weist eine rote Farbe auf dem Bauch auf. Zusätzlich bekommt es einige ausgebildetere Gliedmaßen.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung von Larvitar zu Pupitar auf Level 30 ausgelöst, jene zu Despotar auf Level 55 und die Mega-Entwicklung durch das Tragen des Despotarnits.

Zucht und Entwicklung

Ei

#0246 Larvitar

  #0247 Pupitar

  #0248 Despotar
Formwechsel
Formwechsel von Despotar

#0248 Mega-Despotar

Herkunft und Namensbedeutung

Larvitar basiert vermutlich auf einer EchseWikipedia-Icon.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Larvitar Aus dem Englischen übernommen.
Englisch Larvitar larva + lizard
Japanisch ヨーギラス Yogiras 幼生 yōsei + アンギラス Angirasu
Französisch Embrylex embryon + silex
Koreanisch 애버라스 Aebeoras 애벌레 aebeolle + アンギラス Angirasu
Chinesisch 幼基拉斯 / 幼基拉斯 Yòujīlāsī Phonetische Übersetzung aus dem Japanischen.

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
II GS Silberberg
K Prismania Spielhalle, Silberberg
III RUSASM Tausch
FRBG 7-Schatzschlucht
IV D Route 207 (Pokéradar)
P Tausch
PT Route 206 (Schwarm)
HGSS Silberberg, Safari-Zone
V SW Zucht, Event-Verteilung
S2W2 Zucht
DW Schroffer Berg
VI X Tausch
Y Omega-Höhle
ΩRαS Tausch
VII SM Tausch
USUM Digda-Tunnel
VIII SWSWEX Tausch
SH Wutanfall-See
Dyna-Raids (Megalithen-Ebene: Nest 066, Sitz des Giganten: Nest 036, Wonnewiesen: Nest 026)
SHEX Rauschende Höhlen
SD Route 207
Untergrundhöhlen (Felsengrotte, Klippengrotte)
LP Tausch
IX KA Montanata, Südliche Zone 5, Südliche Zone 6, Westliche Zone 1, Westliche Zone 2, Westliche Zone 3, Östliche Zone 1, Östliche Zone 3
Kristallgrotte (3-Sterne-Tera-Raid)
PU Tausch

Attacken


Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Larvitar durch Levelaufstieg oder den Attacken-Erinnerer erlernen:
9. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Tackle Normal Physisch  40 100 % 35
1 Silberblick Normal Status  100 % 30
3 Steinwurf Gestein Physisch  50 90 % 15
6 Gegenstoß Unlicht Physisch  50 100 % 10
9 Biss Unlicht Physisch  60 100 % 25
12 Grimasse Normal Status  100 % 10
15 Steinhagel Gestein Physisch  75 90 % 10
18 Fruststampfer Boden Physisch  75 100 % 10
21 Kreideschrei Normal Status  85 % 40
24 Katapult Gestein Physisch  50 100 % 15
27 Knirscher Unlicht Physisch  80 100 % 15
31 Erdbeben Boden Physisch  100 100 % 10
33 Steinkante Gestein Physisch  100 80 % 5
36 Fuchtler Normal Physisch  120 100 % 10
39 Sandsturm Gestein Status  10
42 Hyperstrahl Normal Spezial  150 90 % 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM
Folgende Attacken kann Larvitar durch Technische Maschinen erlernen:
9. Generation
TM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM001 Bodycheck Normal Physisch  90 85 % 20
TM005 Lehmschelle Boden Spezial  20 100 % 10
TM006 Grimasse Normal Status  100 % 10
TM007 Schutzschild Normal Status  10
TM025 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM028 Dampfwalze Boden Physisch  60 100 % 20
TM030 Standpauke Unlicht Spezial  55 95 % 15
TM035 Lehmschuss Boden Spezial  55 95 % 15
TM036 Felsgrab Gestein Physisch  60 95 % 15
TM047 Ausdauer Normal Status  10
TM049 Sonnentag Feuer Status  5
TM050 Regentanz Wasser Status  5
TM051 Sandsturm Gestein Status  10
TM055 Schaufler Boden Physisch  80 100 % 10
TM058 Durchbruch Kampf Physisch  75 100 % 15
TM066 Bodyslam Normal Physisch  85 100 % 15
TM070 Schlafrede Normal Status  10
TM076 Felswurf Gestein Physisch  25 90 % 10
TM084 Fruststampfer Boden Physisch  75 100 % 10
TM085 Erholung Psycho Status  5
TM086 Steinhagel Gestein Physisch  75 90 % 10
TM087 Verhöhner Unlicht Status  100 % 20
TM094 Finsteraura Unlicht Spezial  80 100 % 15
TM099 Eisenschädel Stahl Physisch  80 100 % 15
TM100 Drachentanz Drache Status  20
TM103 Delegator Normal Status  10
TM104 Eisenabwehr Stahl Status  15
TM108 Knirscher Unlicht Physisch  80 100 % 15
TM116 Tarnsteine Gestein Status  20
TM130 Rechte Hand Normal Status  20
TM133 Erdkräfte Boden Spezial  90 100 % 10
TM149 Erdbeben Boden Physisch  100 100 % 10
TM150 Steinkante Gestein Physisch  100 80 % 5
TM152 Gigastoß Normal Physisch  150 90 % 5
TM156 Wutanfall Drache Physisch  120 100 % 10
TM163 Hyperstrahl Normal Spezial  150 90 % 5
TM171 Tera-Ausbruch Normal Spezial  80 100 % 10
TM176 Sandgrab Boden Physisch  35 85 % 15
TM177 Groll Geist Status  100 % 10
TM179 Katapult Gestein Physisch  50 100 % 15
TM204 Risikotackle Normal Physisch  120 100 % 15
TM224 Fluch Geist Status  10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Larvitar durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
9. Generation
Links zu Vererbungsgrafiken einblenden
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Stampfer Normal Physisch  65 100 % 20
Energiefokus Normal Status  30
Fluch Geist Status  10
Wutanfall Drache Physisch  120 100 % 10
Antik-Kraft Gestein Spezial  60 100 % 5
Eisenabwehr Stahl Status  15
Drachentanz Drache Status  20
Gewissheit Unlicht Physisch  60 100 % 10
Eisenschädel Stahl Physisch  80 100 % 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Basispunkte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Larvitar von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Getragene Items

Ein wildes Larvitar kann folgende Items tragen:

Spiel(e) Item Wahrscheinlichkeit
GSK Granitstein Granitstein 5 %

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Es ernährt sich von Erde. Nachdem es einen Berg verspeist hat, schläft es ein, um zu wachsen.
Es wird tief unter der Erde geboren und kann erst an die Oberfläche, wenn es diese aufgefressen hat.
Es wurde tief im Erdreich geboren. Hat es einen Berg Erde gefressen, verpuppt sich dieses POKéMON.
LARVITAR wurde tief unter der Erde geboren. Um an die Oberfläche zu gelangen, muss es sich durch das Erdreich fressen. Erst dann bekommt es seine Eltern zu Gesicht.
Es wird tief unter der Erde geboren und kann erst an die Oberfläche, wenn es genug Erdreich aufgefressen hat.
Es ernährt sich von Erde. Nachdem es einen Berg verspeist hat, schläft es ein, um zu wachsen.
LARVITAR wird unter der Erde geboren. Um an die Oberfläche zu gelangen, muss es sich durch das Erdreich fressen. Erst dann bekommt es seine Eltern zu Gesicht.
Dieses PKMN frisst das Erdreich. Hat es einen Berg verspeist, schläft es ein, um zu wachsen.
Es ernährt sich von Erde. Nachdem es einen Berg verspeist hat, schläft es ein, um zu wachsen.
Es wird tief unter der Erde geboren und kann erst an die Oberfläche, wenn es diese aufgefressen hat.
Dieses Pokémon frisst das Erdreich. Hat es einen Berg verspeist, schläft es ein, um zu wachsen.
Sie schlüpfen tief unter der Erde und fressen sich durch das Erdreich bis zur Oberfläche durch, wo sie sich verpuppen.
Sie schlüpfen tief unter der Erde und fressen sich durch das Erdreich bis zur Oberfläche durch, wo sie sich verpuppen.
Es ernährt sich von Erde. Nachdem es einen Berg verspeist hat, schläft es ein, um zu wachsen.
Sie schlüpfen tief unter der Erde und fressen sich durch das Erdreich bis zur Oberfläche durch, wo sie sich verpuppen.
Larvitar wurde tief unter der Erde geboren. Um an die Oberfläche zu gelangen, muss es sich durch das Erdreich fressen. Erst dann bekommt es seine Eltern zu Gesicht.
Es wird unterirdisch geboren und frisst sich durchs Erdreich an die Oberfläche zu seinen Eltern. Es verabscheut grelles, blendendes Licht.
Es wächst durch die Nährstoffe im Boden. Wenn es ungefähr einen ganzen Berg Erde gefressen hat, verpuppt es sich.
Sie schlüpfen tief unter der Erde und fressen sich durch das Erdreich bis zur Oberfläche durch, wo sie sich verpuppen.
Es ernährt sich von Erde. Nachdem es einen Berg verspeist hat, schläft es ein, um zu wachsen.
Dieses Pokémon ernährt sich von Erde. Wenn es einen großen Berg verspeist hat, legt es sich schlafen, um zu wachsen.
Es wird tief im Erdreich geboren. Hat es einen Berg Erde gefressen, verpuppt sich dieses Pokémon.
Es wird tief unter der Erde geboren und kann erst an die Oberfläche, wenn es die Erde ringsum aufgefressen hat.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Larvitar:
Tempo
Kraft
Technik
Ausdauer
Sprung
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
II PCO Shadow Puzzle
III COL Tausch
XD Tausch mit Grand in Pyritus (gegen Felino)
PMDPMD Südhöhle (E16-E26)
R Sekra-Bergkette
IV PMD2PMD2PMD2 Nordwüste E1-E8
R2 Wagnisklippen
R3 Fayadeira-Vulkan, Tempel der Flammen
V SPR Karstebene (3-1) (Höhlenbereich)
CON Terrera, Cragspur
VI LB Zerr-Insel S05
SH Spielzeugfabrik, Saphirküste
RBLW Kliff der Sanctoklinge
PSMD Durch Verbindung mit Koknodon *
VIII PMDDX Fantasiekanal, Südhöhle
MB The Crumbling Citadel

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Pokémon Ranger

R-193
Gruppe
Gestein
Zerschneiden
Kreise
3
Minimale Erfahrungspunkte
25
Maximale Erfahrungspunkte
35
Verzeichnis-EintragLarvitar ist zwar klein, hat aber enorme Kraft. Es macht aus einem Lattenzaun Kleinholz.
R-120
Gruppe
Gestein
Zertrümmern1
Freundschaftsleiste
416
Verzeichnis-EintragWirft Steine und Felsen um anzugreifen.
R-216/N-087
Gruppe
Boden Boden (Vergangenheit)
Zertrümmern2 Zertrümmern1 (Vergangenheit)
Verzeichnis-EintragLässt um sich herum stetig Steinkeile aus dem Boden schießen. Opfer muss pausieren.

Pokémon Conquest

Werte
Offensiv
★★
Defensiv
★★
Initiative
★★
KP
★★
Attacke
Fähigkeiten
Reichweite
3
Entwicklungkeine Entwicklung

Pokémon GO

Larvitar
Kraftpunkte
137
Angriff
115
Verteidigung
93
Max. WP?
1190
Kumpel-Distanz
5 km
XXL-Klasse
1,75
Kosten 2. Lade-Attacke
75 Bonbons + 75.000 Sternenstaub
Entwicklung
25 Bonbons
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Außergewöhnliche Lade-Attacken?
Pokédex
Larvitar wurde tief unter der Erde geboren. Um an die Oberfläche zu gelangen, muss es sich durch das Erdreich fressen. Erst dann bekommt es seine Eltern zu Gesicht.

Pokémon Sleep

Larvitar
Typ
Beere
Schlaftyp
Tiefschlaf
Spezialität
Zutaten
Haupttalent
Energiezufuhr S
Entwicklung
40 Larvitar-Bonbons auf Lv. 23
Pokédex
Larvitar ernährt sich von Erde. In seltenen Fällen kann man auch mal ein schlafendes Larvitar finden, das einen halb aufgefressenen Erdklumpen hält. Vielleicht ist es schläfrig geworden, nachdem es sich den Bauch vollgeschlagen hat.

Im Anime

→ Hauptartikel: Larvitar (Anime)
Diesem Abschnitt fehlen wichtige Informationen über den Anime. Du kannst ihn verbessern, indem du sie recherchierst und einfügst und anschließend diese Markierung entfernst.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Larvitar (TCG)

Von Larvitar existieren momentan 27 verschiedene Sammelkarten, von denen vier nicht als deutsche Version gedruckt wurden. Die älteste Sammelkarte ist das Larvitar mit der Kartennummer 57 aus der Erweiterung Neo Entdeckung.

Die Karten von Larvitar sind Basis-Pokémon. Sie gehören dem Kampf-Typ an und verfügen über eine Pflanzen- oder Wasser-Schwäche sowie keine oder eine Elektro-Resistenz. Larvitar δ (EX Delta Species 73) gehört hingegen dem Feuer-Typ und Larvitar δ (EX Dragon Frontiers 52) dem Elektro-Typ an.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Larvitar/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

  • Im Anime trägt Ash es locker auf den Händen, obwohl es 72 kg wiegt.
Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 13/2010.
In anderen Sprachen: