Aktivieren

Pokémon Colosseum

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pokémon Colosseum
Col de.jpg
Deutscher Packshot
Plattform GameCubeWikipedia icon.png
Genre RPG
Vertrieb Nintendo/Pokémon
Entwickler Genius Sonority Inc.
Spieleranzahl 1–2 oder 4 Spieler
Wi-Fi -
Wi-Fi -
Erscheinungs-
daten
JP 21. November 2003
AMN 22. März 2004
EUR 14. Mai 2004
AUS 24. Juni 2004
Japanischer
Name
ポケモンコロシアム
Pokémon Koroshiamu
Englischer
Name
Pokémon Colosseum
Musik-Demo
Sound abspielen

Pokémon Colosseum ist das erste für den Nintendo GameCube erschienene Pokémon-Spiel und zugleich das erste dreidimensional gestaltete Pokémon-Rollenspiel. Aus diesem Grund ist es weniger als Nachfolger der erfolgreichen Pokémon Stadium-Reihe der N64, sondern eher als Adaption der Game Boy-Editionen auf Konsolenebene zu erachten.
Besonderen Reiz übt das Spiel auf Pokémon-Fans auch deshalb aus, weil zahlreiche Pokémon (darunter 250.png Ho-Oh) gefangen werden können, die in den GBA-Editionen im normalen Spielverlauf nicht erhältlich sind, nach erfolgreichem Abschluss des Spiels aber übertragen werden können. Das Spiel umfasst einen Story-Modus und das „Kolosseum“ als freien Kampfplatz.

Das Nachfolgespiel stellt Pokémon XD: Der dunkle Sturm dar, hier kann man das Gegenstück zu 250.png Ho-Oh, 249.png Lugia, fangen.

Starter

Folgende Pokémon hat man von Beginn des Spiels an. Sie sind auf Level 25 (Psiana) und Level 26 (Nachtara) und haben sogar ein wenig Erfahrungspunkte.

Die Spielmodi

Das Kernspiel bildet der Story-Modus. Der Spieler übernimmt die Rolle eines desertierten Team Krall-Mitglieds, das es sich zur Aufgabe macht, das Treiben der Verbrechersyndikate Team Krall und Team Crypto zu unterbinden. Diese haben sich in der Wüstenregion Orre ausgebreitet und planen, mithilfe gestohlener und manipulierter Pokémon, den sog. Crypto-Pokémon, die Herrschaft an sich zu reißen. Am Anfang begleiten den Helden seine beiden Pokémon Psiana und Nachtara, später wird der Held zudem von einem Mädchen begleitet, dessen Talent es ist, Crypto-Pokémon zu erkennen, die für alle anderen Menschen von den normalen Pokémon nicht zu unterscheiden sind. Diese können vom Helden mit einer speziellen Einrichtung, einer tragbaren Krallmaschine, gefangen und anschließend erlöst werden.

Neben dem Hauptspiel existiert das sog. Kolosseum als freies Kampfstadion. Hier lassen sich in verschiedenen (aus dem Story-Modus bekannten) Arenen oder auf dem Duellberg Kämpfe austragen - mit den Teampokémon aus dem Story-Modus oder Pokémon, die via "Game Cube-GBA-Cable" von den Game Boy-Editionen übertragen werden können.


Ho-Oh erhalten

Als Bonus für den Spieler bietet Pokémon Colosseum die Möglichkeit, das legendäre Pokémon 250.png Ho-Oh zu fangen (und anschließend auf die Game-Boy-Advance-Editionen zu übertragen). Dies ist die einzige Möglichkeit, 250.png Ho-Oh in der 3. Generation ohne Schummelmodule oder spezielle Download-Items von Pokémon Events (s. auch "Event-Pokémon") zu erhalten.
Hierzu muss der Spieler zuerst alle 48 im Story-Modus erhältlichen Pokémon fangen und erlösen; anschließend muss er den Duellberg im Spielmodus "Colosseum" bezwingen und darf nicht alle Continues verbrauchen. Vorsicht: Alle gegnerischen Pokémon befinden sich hierbei auf dem Level des stärksten eigenen Pokémon. Ist anschließend der Trainer auf der hundertsten Plattform besiegt und noch ein Platz in einer Box des Story-Modus frei, wird Ho-Oh automatisch auf den freien Platz transferiert.

[1]

Bonus Discs

Es gibt zwei verschiedene Bonus Discs zu Pokémon Colosseum, die beide nicht in Europa erschienen sind.

Die japanische Bonusdisc erlaubt es, nach erfolgreicher Erlösung aller Crypto-Pokémon ein Celebi für seine GBA-Edition zu erhalten. Zusätzlich erhält der Spieler - abhängig von seinem Trainerpass - einen weiteren seltenen Bonus.

Hierbei handelt es sich um:

Die amerikanische Bonusdisc erlaubt es, ein Jirachi (das sogenannte "Wishmaker Jirachi") auf seine GBA-Edition zu transferieren.


PokéCoupons

PokéCoupons erhält man, wenn man bestimmte Kämpfe gewinnt. Die PokéCoupons können gegen wertvolle Items eingetauscht werden.

PokéCoupons kann man erhalten, wenn man im DUELLBERG-Vs.100 10 Trainer hintereinander besiegt hat.

  • Im Story-Modus kann der Spieler PokéCoupons auf dem Duellberg gewinnen.
  • PokéCoupons können nur auf der Memory Card gespeichert werden, auf der sich auch die Daten des Trainers befinden, der sie gewonnen hat.
  • In einem Duell/Turnier oder Blitzkampf kannst du keine PokéCoupons gewinnen.
  • Enthält das eigene Team ein starkes Pokémon so wie die unten aufgeführten, sinkt die Zahl der gewonnenen PokéCoupons anhängig von der Nummer des Pokémon:

Regirock, Regice, Registeel, Latias, Latios, Kyogre, Groudon, Rayquaza, Jirachi und Deoxys.

Komplettlösung

In der Komplettlösung des Spiel wird das Geschehen des Spiels detailliert wiedergegeben. Außerdem findest du hier Tipps für Stellen, bei denen du mal nicht weiterkommst, und hilfreiche Tricks beispielsweise für die schwierigen Endgegner-Kämpfe. Klicke auf einen untenstehenden Link, um zur Komplettlösung zu gelangen.

→ Link zur Komplettlösung von Pokémon Colosseum

Altersfreigaben

Deutschland: USK0.svg Ohne Altersbeschränkung (laut USK)

Europa (mit Ausnahme von Deutschland): PEGI3.svg Freigegeben ab 3 Jahren (laut PEGI)


Siehe auch

Weblinks

Offizielle deutsche Teaser-Seite

Offizielle Spiele-Seite auf www.nintendo.de