Aktivieren

Pokémon 13 – Zoroark: Meister der Illusionen

Aus PokéWiki
(Weitergeleitet von Pokémon 13)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zoroark: Meister der Illusionen
Zoroark Meister der Illusionen.jpg
Informationen
Serie Diamond & Pearl
Jahr 2010
Erscheinung Japanisch 10.07.2010
17.12.2010 (DVD)
Erscheinung Englisch 05.02.2011 (Cartoon Network)
Erscheinung Deutsch 15.04.2011 (Disney XD)
21.04.2011 (RTL II)
26.05.2011 (DVD)
Regie Kunihiko Yuyama
In anderen Sprachen
Japanisch: 幻影の覇者ゾロアーク (Gen'ei no Hasha Zoroark)
Englisch: Zoroark: Master of Illusions

Zoroark: Meister der Illusionen ist der 13. Pokémon-Film und kam am 10. Juli 2010 in die japanischen Kinos. Die deutsche, freie Erstausstrahlung fand am 21. April 2011 auf RTL II statt auf DVD erschien der Film am 26. Mai 2011.

Wichtige Rollen spielen Kodai und die Pokémon Zoroark, Zorua, Celebi und die drei legendären Raubkatzen Entei, Raikou und Suicune.

Handlung

Auf ihrer Reise machen Ash, Lucia und Rocko eine Pause in einem Pokémon-Center. Dort schauen sie sich auf einem Fernseher begeistert ein Pokémon-Basketbolz-Spiel an. Bei diesem treten die Anemonia-Greens gegen die Jubelstadt-Reds an. In der Halbzeit des Spiels wird das Team von Ken Kodai, dem Präsidenten der Kodai Mediengruppe, vorgestellt: Die Rayono-Legenden besteht aus den Legendären Raubkatzen Raikou, Entei und Suicune. Die Freunde sind begeistert und beschließen zum Basketbolz-Weltcup in Coronia City zu gehen.

Man sieht Ken Kodai in seinem Wasserflugzeug auf dem Weg nach Coronia City um sich dort ist er mit seinen Assistenten Roswitha und Goone zu treffen. Er hält das Pokémon Zoroark und dessen Kind Zorua gefangen. Beide Pokémon haben die Fähigkeit, Illusionen zu erzeugen und somit sich und ihre Umwelt durch diese anders erscheinen zu lassen. Kodai zwingt Zoroark die Gestalt von Raikou anzunehmen, indem er droht, Zorua sonst etwas anzutun. Kodai kann nicht von Illusionen getäuscht werden, da er einen Illusionsblocker an seinem Arm hat. Nachdem Zoroark gehorcht hat, raubt Kodai ihm trotzdem Zorua. Zorua kann Kodais Pokémon jedoch durch Gestaltwandeln austricksen und flieht. Es segelt in Form eines Hubelupf auf einen Wald zu. Zoroark weiß davon nichts.

Die Freunde sind ebenfalls auf dem Weg nach Coronia City. Rocko schlägt eine Abkürzung durch einen Wald vor. Während sie herumirren, finden sie das Zorua, das gerade von einer Gruppe Muntier bedrängt wird. Die Freunde helfen Zorua und stellen erschrocken fest, dass Zorua sprechen kann. Es erzählt die Geschichte von der Entführung. Ash, Lucia und Rocko beschließen, Zorua bei seiner Suche nach Zoroark zu helfen. Auf einem Hügel sichten sie Coronia City.

In Coronia-City erscheint unterdessen das Legendäre Pokémon Celebi. Es spielt fröhlich mit den wilden Pokémon in der Stadt. Alle Pflanzen, an denen es vorbeifliegt, erblühen. Celebi wird von einer Frau namens Thekla gesehen. Diese eilt sofort zu Joe, einem Freund von ihr, und erzählt ihm von Celebi.

Kodai ist inzwischen mit seinem Wasserflugzeug in Coronia City angekommen. Er erpresst Zoroark mit einer gefälschten Aufnahme, auf der Zorua in einem Käfig gefangen ist. Zoroark "wütet" nun in den Gestalten der Legendären Raubkatzen durch die Altstadt. Die Illusionen, die Zoroark dabei erzeugt, zeigen eine katastrophale Zerstörung. In einer Fernsehübertragung erklärt Kodai, dass das böse Pokémon Zoroark seine Legendären Raubkatzen manipuliert. Das Chaos bricht aus und fast alle Menschen fliehen aus der Altstadt.

Die echten Legendären Raubkatzen beobachten das Geschehen aus der Ferne und halten Zoroark für böse.

Nun kommen auch Ash, Lucia und Rocko zusammen mit Zorua in Coronia City an. Die Altstadt wurde gesperrt, Officer Rocky versichert jedoch, dass der Basketboltz-Weltcup nicht abgesagt wird. Von Peggy erfahren die Freunde, was in der Altstadt vorgefallen ist. Bei einer weiteren Übertragung von Kodai erkennt Zorua Zoroark. Es erklärt den Freunden, dass Kodai der Mann ist, der es und Zoroark gefangen hat und Zoroark niemals freiwillig die Stadt zerstören würde. Dieses Gespräch hat der Journalist Karl zufällig mitgehört. Dieser hatte schon länger den Verdacht, dass Kodai etwas zu verbergen hat. Er bietet an, die Freunde in die Altstadt zu führen und bei der Suche nach Zoroark zu helfen.

In der Altstadt angekommen, stellen sie fest, dass nichts zerstört wurde. Sie vermuten, dass alles nur eine Illusion war, zu der Zoroark von Kodai gezwungen wurde, und dass die Legendären Raubkatzen nicht in der Stadt sind. Zorua hat Zoroarks Fährte aufgenommen. Ash, Lucia, Rocko und Karl treffen in der Altstadt auf Joey, den Opa von Karl, und Thekla. In Theklas Blumenladen erzählt Karl ihnen, was sie bereits über Kodai herausgefunden haben. Thekla und Joe erzählen dass Celebi in die Stadt zurückgekehrt ist.

Kodai hat währenddessen eine Vision, in der Ash und seine Freunde ihn bei seinen Plan stoppen wollen.

Als Celebi vor 20 Jahren in Coronia City auftauchte, war Kodai auch in Coronia City. Da Celebi durch die Zeit reist, erscheinen immer wenn es irgendwo auftaucht Zeitwellen, eine Art Portale mit einer hohe Konzentration an Zeitenergie, die Celebi für seine Zeitreisen benötigt. Kodai verband seinen Körper mit einem Greifarm mit den Zeitwellen und nahm diese Energie in sich auf. Dadurch erhielt er die Fähigkeit, in die Zukunft zu sehen. Die Aktion hatte jedoch zur Folge, dass alle Pflanzen in Coronia City zerstört wurden, da der Energiefluss umgekehrt wurde. Kodai war das jedoch egal. Mit seiner neuen Fähigkeit erzielte er mit seinem Unternehmen große Geschäftserfolge. Die Fähigkeit, in die Zukunft zu sehen, wird jedoch immer schwächer. In einer seiner Zukunftsvisionen sah Kodai, dass Celebi erneut in Coronia City in der Nähe einer Countdown-Uhr auftauchen wird. Er ließ Zoroark durch Stadt wüten, damit er ungestört alle Countdown-Uhren in Coronia City nach den Zeitwellen absuchen kann.

Da Zoroark seinen Auftrag erfüllt hat, lässt Kodai es von Goone erneut einfangen und beginnt damit, alle Countdown-Uhren nach den Zeitwellen abzusuchen.

Zoroark ist jetzt wieder in einem Käfig. Es kann nicht aus seinem Käfig ausbrechen und schreit. Diesen Schrei kann Zorua wahrnehmen. Es rennt los, um Zoroark zu helfen. Ash und Lucia schicken Pikachu und Plinfa hinterher. Die drei Pokémon laufen durch einen Park, in dem sie Celebi begegnen, welches sehr freundlich ist und den dreien dabei hilft, Zoroark zu retten. Ash, Rocko, Lucia und Karl sehen das und wollen den Pokémon nachlaufen. Kodai taucht plötzlich auf und spert die vier mit Hilfe seiner Pokémon in einen Käfig und bringt ihn in sein Wasserflugzeug

Die vier Pokémon suchen nach Zoroark, können es aber nicht finden.

Roswitha, die Assistentin von Kodai, ist gerade in Kodais Wasserflugzeug, als der Käfig mit Ash, Lucia, Rocko und Karl gebracht wird. Sie sieht dies über eine Überwachungskamera und macht sich auf den Weg zu dem Käfig. Dort angekommen offenbart sie, dass sie in Wirklichkeit eine Journalistin ist, die Kodai ausspioniert. Sie und Karl kennen sich bereits. Roswitha befreit die vier und flieht zusammen mit ihnen in einem Motorboot. Während der Fahrt erzählt sie die ganze Wahrheit über Kodai. Damit die Pflanzen in Coronia City nicht noch einmal zerstört werden, wollen sie Kodai nun aufhalten.

Kodai sucht weiter nach den Zeitwellen. Er hat nun alle Countdown-Uhren abgesucht, hat die Zeitwellen aber nicht gefunden. Plötzlich hat er eine Zeitvision, in der Celebi ihn in die Zukunft sehen lässt. Er macht sich auf die Suche nach Celebi und findet es zusammen mit Pikachu, Plinfa und Zorua auf einem Baum. Er greift Celebi mit seinen Pokémon an. Sowohl Pikachu als auch Zorua versuchen, seine Pokémon zu bekämpfen, werden jedoch von Kodais Pokémon besiegt. Kodai zwingt nun Celebi ihm die Zukunft zu zeigen.

Zoroark hat in seinem Käfig gespürt, dass Zorua etwas passiert ist, und kann nun mit neuer Kraft aus dem Käfig ausbrechen. Als Zoroark sich auf dem Weg zu Zorua machen möchte, tauchen die Legendären Raubkatzen auf. Sie bekämpfen Zoroark, da sie es immer noch für böse halten.

Pikachu, Pflinfa und Zorua sind darüber wütend, dass Kodai Celebi verletzt. Sie schöpfen neue Kraft und greifen die Pokémon von Kodai erneut an. Als sie fast wieder besiegt sind, tauchen Ash, Lucia, Rocko, Karl und Roswitha auf. Sie schnappen sich Pikachu, Plinfa, Zorua und Celebi und fliehen mit diesen. Die Pokémon von Kodai werden von den wilden Pokémon Coronia Citys besiegt, die sich alle gegen Kodai zusammengeschlossen haben.

Ash, Lucia, Rocko, Karl und Roswitha suchen in Joes Werkstatt Zuflucht, wo sie Joe und Thekla antreffen. Sie berichten auch ihnen die ganze Wahrheit über Kodai und verarzten das entkräftete Celebi. Thekla berichtet von den echten Raubkatzen, die nun Zoroark bekämpfen. Celebi muss wieder zu Kräften kommen, um Kodai aufzuhalten. Dafür muss Celebi zu den Zeitwellen. Joe berichtet, dass es noch eine Countdown-Uhr gibt, von der Kodai nichts weiß. Sie befindet sich im Stadion. Pikachu entdeckt eine Überwachungsdrohne, mit der Kodai das Gespräch mitgehört hat. Ash, Lucia und Rocko machen sich mit Celebi und Zorua auf den Weg zum Stadion, während Karl, Roswitha, Joe und Thekla. die Raubkatzen von Zoroarks Unschuld überzeugen wollen.

Karl, Roswihta, Joe und Thekla finden Zoroark von den Raubkatzen umzingelt. Zoroark erzeugt eine mächtige Illusion, mit der es die Raubkatzen fängt. Damit diese keinen Schaden nehmen, lässt Karl sein Magnayen Zoroark angreifen, wodurch die Illusion zerstört wird. Die Raubkatzen wollen Zoroark wieder angreifen, doch dann tauchen die wilden Pokémon, die schon einmal geholfen haben, auf und machen den Raubkatzen verständlich, dass Zoroark unschuldig ist.

Ash, Lucia und Rocko nehmen eine Abkürzung durch die Kanalisation zum Stadion. Diesmal ist sich Rocko sicher, dass sie sich nicht verirren. Sie verlassen die Kanalisation wenige Straßen von dem Stadion entfernt. Sie können Kodai in seinem Auto schon sehen. Lucia und Rocko setzten Mamutel, Glibunkel und Mogelbaum ein. So zwingen sie Kodai anzuhalten. Sein Auto ist jedoch ein Amphibienfahrzeug, so umfährt er die “Pokémon-Absperrung” einfach durch den Fluss. Gonne bekommt die Anweisung mit seinen Ninjask und Scherox gegen Lucia und Rocko zu kämpfen. Kurz vor dem Stadion holt Kodai Ash ein und es kommt zur Konfrontation. Während Ash mit Pikachu gegen Kodais Traunmagil kämpft, fliegt Celebi zu den Zeitwellen. Als Kodai dies bemerkt bricht er den Kampf ab und nimmt die Verfolgung auf.

Lucia und Rocko halten weiter die Stellung gegen Goone mit seinen Nijask und Scherox. Als sie verlieren, taucht Zoroark auf und besiegt die Ninjask und Scherox mit einer mächtigen Attacke.

Kodai verfolgt weiter Celebi und kann es mit seinem Traunmagil und Shuppet einfangen. Es stellt sich jedoch heraus, dass es sich gar nicht um Celebi sondern um Zorua handelt, das Celebis Gestalt angenommen hat. Zorua greift Kodai an und beißt ihm in den Arm. Darauf fängt Kodai Zorua mit seinem Greifarm ein. Zoroark hört Zoruas Schrei und macht sich sofort auf den Weg.

Ash ist in der Zwischenzeit am Stadion angekommen und holt das echte Celebi aus seinem Rucksack. Ash trägt es, da es zum Fliegen noch zu schwach ist. Ash kann die Countdown-Uhr mit den Zeitwellen schon sehen, als Kodai auftaucht und ihn, Pikachu und Celebi mit Traunmagils Psychokinese fesselt. Zoroark taucht auf, um Zorua zu retten und Kodai aufzuhalten. Kodai hält Zorua jedoch mit seinem Greifarm gefangen und droht, es sofort zu töten, wenn Zoroark etwas unternimmt. Zoroark bleibt nichts anderes übrig als aufzugeben und sich den Attacken von Traunmagil und Shuppet auszusetzen. Kodai verbindet sich jetzt mit seinem Greifarm mit den Zeitwellen und nimmt sie in sich auf. Der Energiefluss wurde dadurch umgekehrt und eine Druckwelle entsteht, die wieder die Pflanzen Coronia Citys zerstört.

Nun gibt es einen Realitätssprung: Zoroark hat seine bisher mächtigste Illusion erzeugt und Kodai und den anderen vorgetäuscht, dass er sich mit den Zeitwellen verbindet. Da Zorua Kodais Illusionsblocker zerstört hat, als es ihm in den Arm biss, ist Kodai auch auf die Illusion hereingefallen. Kodai ist wütend und setzt Zoroark mit seinem Greifarm unter Strom. Zoroark befreit sich jedoch. Lucia und Rocko tauchen jetzt auf und befreien Ash, Pikachu und Celebi aus Traunmagils Psychokinese. Kodai rennt jetzt auf die echten Zeitwellen zu, wird jedoch von Raikou, Entei und Suicune daran gehindert. Zoroark bricht vor Anstrengung zusammen und liegt im sterben. Zorua kommt zu ihm. Ash bringt Celebi zu den Zeitwellen, da auch dieses immer schwächer wird. Celebi schöpft aus den Zeitwellen neue Energie und nutzt die Zeitkraft um Zoroark wieder zum Leben zu erwecken. Dann lässt es die Stadt noch einmal erblühen und verschwindet. Zorua und Zoroark sind nun glücklich, wieder zusammen zu sein. Die Legendären Raubkatzen verschwinden in der Natur. Karl hat das Geschehen gefilmt und übertragen lassen, so dass alle Bewohner Coronia Citys es sehen konnten. Kodai und sein Assistent Goone werden von Officer Rocky festgenommen. Karl und Roswitha bringen Zoroark und Zorua mit einem Fähre zurück nach Einall. Bei der Verabschiedung verspricht Ash sie in Einall zu besuchen.

Die Freunde können sich nun endlich den Basketboltz-Weltcup ansehen, der verspätet stattfindet.

Debüts

Pokémon

Charaktere

Personen

Pokémon

Synchronsprecher

Charakter Synchronsprecher
Hauptcharaktere
Ash Ketchum Caroline Combrinck
Lucia Jana Kilka
Rocko Marc Stachel
Jessie Scarlet Cavadenti
James Matthias Klie
Wichtige Nebencharaktere
Kodai Stefan Günther
Roswitha Nina Kapust
Karl Benedikt Gutjan
Joe Hans-Rainer Müller
Thekla Dorothea Anzinger
Goone Hans-Georg Panczak
Officer Rocky Beate Pfeiffer
Schwester Joy Tatjana Pokorny
Peggy Farina Brock
Pokémon
Pikachu Ikue Ōtani
Plinfa Nicola Grupe-Arnoldi
Mauzi Gerhard Acktun
Zorua Nicola Grupe-Arnoldi
Zoroark Romi Paku
Celebi Rie Kugimiya
Togekiss Anke Kortemeier
Sonstige
Erzähler Michael Schwarzmaier

Extras

Wer sich in Japan im Zeitraum vom 17. April bis zum 9. Juli 2010 eine Kinokarte zum 13. Kinofilm vorbestellt hatte, erhielt als besonderes Geschenk ein schillerndes Raikou, schillerndes Entei oder schillerndes Suicune (je nach Wahl). Jedes dieser legendären Pokémon beherrscht auch eine besondere Attacke. Raikou: Blitzkanone, Entei: Flammenblitz und Suicune: Eiseskälte. In Deutschland waren sie über die Wi-Fi Connection folgender Zeit erhaltbar:

  • Raikou: 243.gif 07.-13. Februar 2011.
  • Entei: 244.gif 14.-20. Februar 2011.
  • Suicune: 245.gif 21.-27. Februar 2011.

Diese haben ebenfalls die gleichen Spezialattacken und lösen ein Event in Schwarz und Weiß aus.

Außerdem wurde in Japan via Wi-Fi Connection das Scherox von Kodais Assistenten Goone verteilt.

Deutsche DVD

Die deutsche DVD, FSK ab 6 freigegeben, enthält folgende Tonspuren: Deutsch, Englisch, Italienisch und Spanisch (jeweils Dolby Digital 2.0 Stereo). Dazu gibt es noch eine Celebi-Spielkarte.

Artworks

Trivia

  • Der Teaser, der nach dem 12. Pokémon-Film zu sehen war, zeigte einen Kampf zwischen Ho-Oh und Lugia, doch dieser ist nicht in dem 13. Film enthalten.
  • Am Anfang des Films sieht man Klarin mit einem Donphan im Kampf gegen Ash und sein Pikachu.
  • Team Rocket war während des gesamten Films hinter Pikachu oder den ganzen Legendären Pokémon her und hatten keine tragenden Rollen.
  • Dies ist der erste Film seit Film 7, der in Deutschland auch auf DVD erschienen ist. Pokémon 10, 11 und 12 erschienen erst später auf DVD.
  • Kodais Passwort ist in der deutschen Version „V-I-S-I-O-N“.
  • Obwohl der Film in Sinnoh spielt, kommen zwei Pokémon aus Einall, Zorua und Zoroark, vor.
  • Beim Erscheinen von Celebi ertönt die „Stimme des Waldes“, die aus dem 4. Pokémonfilm bekannt ist.

Andere Veröffentlichungsdaten

  • Frankreich, „Zoroark, le Maître des Illusions“: 20. Februar 2011 (DisneyXD), 23. Februar 2011 (Gulli), 6. April 2011 (DVD)
  • Niederlande, „Zoroark: Meester der Illusie“: 25. Februar 2011 (DisneyXD), 26. Mai 2011 (DVD)
  • Großbritannien: 26. Februar 2011 (CITV), 5. Mai 2011 (Disney XD UK)
  • Kanada: 12. März 2011 (YTV)

Weblinks

Orte
Charaktere aus den Pokémon-Filmen
Orte in den Pokémon-Filmen