Aktivieren

Dr. Fuji

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig.png
Dieser Artikel behandelt dem Charakter aus dem Film. Für den gleichnamigen Spielecharakter aus Kanto siehe Mr. Fuji.
Dr. Fuji

ja フジ博士 (Fuji hakase)en Dr. Fuji

Dr Fuji.jpg
Informationen
Geschlecht männlich
Region Kanto
Begegnung unbekannt
Verwandte Amber (Tochter)
Trainer
Pokémon-Typ Trainer ohne best. Typ
Pokémon-Professor
Diese Person gibt es bisher nur im Anime.

Dr. Fuji ist ein Wissenschaftler, der für Giovanni gearbeitet hat und in Pokémon - Der Film vorkommt.


Wissenschaftler durchstreifen den südamerikanischen Dschungel auf der Suche nach dem legendären Pokémon Mew, dem stärksten Pokémon, das es je gegeben hat. Sie ahnen nicht, dass Mew ganz in ihrer Nähe ist. Giovanni, der Boss von Team Rocket, hat sie engagiert, für ihn eine Kopie des stärksten Pokémon zu erstellen. Alles, was er wollte, war das mächtigste Pokémon überhaupt zu kontrollieren. Die Wissenschaftler wollten mehr, viel mehr. Tatsächlich finden sie eine versteinerte Augenbraue von Mew; sie beten, dass sie echt ist. Denn dann haben sie endlich die DNS eines Pokémon, das stark genug wäre, den Klonvorgang zu überleben. Dann können sie das Geheimnis des Lebens selbst entschlüsseln.

Die Wissenschaftler beginnen also mit den fossilen Überresten zu klonen unter der Leitung von Dr. Fuji. Mewtu beginnt zu entstehen. In seinen Gedanken kommen viele Fragen auf. Doch durch Telepathie erscheint ihm ein Mensch, um mit Mewtu zu kommunizieren: Ambertu. Aber sie kommunizieren auch mit Bisasamtu, Glumandatu und Schiggytu, Klone der Pokémon Bisasam, Glumanda und Schiggy. Ambertu vermutet, dass Mewtu ebenfalls ein Klon ist. Die Wissenschaftler ahnen den telepathischen Vorgang. Man sieht in Glasbehältern in den Seren die drei Pokémonklone, sowie Mewtu schwimmen. Doch vor dem fünften Behälter steht Dr. Fuji und betet. Ambertu erklärt, dass das -tu von den Wissenschaftlern angehängt wird, weil sie alle Klone sind. Sie aber hält dies für unnötig, in ihren Augen ist sie immer noch die originale Amber. Dr. Fuji erinnert sich zurück: Er versucht in seinem privaten Labor seine kleine Tochter Amber, welche tragischerweise viel zu früh verstorben ist, durch einen Klonprozess wieder zurückzuholen. Seine Frau kann das nicht ertragen und verlässt ihn mit den schriftlichen Worten:

"Ich habe unsere Tochter geliebt, genau so sehr wie du. Aber sie ist weg. Niemand kann sie zurückbringen. Und ich kann nicht weiter ansehen, wie du es versuchst. Es tut mir leid. Leb wohl."

Aber Dr. Fuji macht alles, um sie wiederzusehen.

Die Arbeiten und die Entwicklung der Klone geht gut voran. Bald wird Giovanni das mächtigste aller Pokémon besitzen. Aber Dr. Fuji kommt es nicht auf so etwas an. Er will Wissen, Wissen mit dem man Leben neu erschaffen kann. Dann wird er es nutzen, um seine geliebte Amber wiederzubeleben. Währenddessen erklärt Ambertu Mewtu einige Dinge von der Welt. Aber auf einmal löst sich Glumandatu langsam auf, gefolgt von Schiggytu und Bisasamtu. Das Experiment ist ein weiteres Mal fehlgeschlagen und die Klone sterben. Als Mewtu Ambertu fragt, warum sie gehen müssen, beginnt auch sie sich aufzulösen. Mewtu ist sehr traurig darüber und weint. Ambertu erklärt schließlich zuletzt die Legende der Pokémon Tränen. "Wenn Pokémon traurig sind und weinen, sind ihre Tränen erfüllt mit Leben." Mewtu wird so traurig, dass Ambertu nicht will, dass Mewtu dies ist. "Es ist am Leben und Leben ist wunderbar." Mit diesen Worten verschwindet sie. Im Labor ist Dr. Fuji innerlich zerstört. Mewtu ist so traurig, dass es äußerst starke Hirnströme entwickelt, was dazu führen kann, dass auch Mewtu abstirbt. Deshalb injizieren die Wissenschaftler Mewtu ein Serum, dass ihm alles Mitgefühl nimmt. So konnten sie den Körper von Mewtu retten, aber Dr. Fuji hat seine geliebte Amber ein zweites Mal verloren.

Mewtu erwacht nach Monaten im Serumbehälter und fragt sich, was das Leben ist. Mit seinen telekinetischen Kräften sprengt es den Behälter auf. Die Wissenschaftler sind überglücklich und froh, dass ihr Experiment so gut verläuft und Mewtu als erster Klon überlebt hat. Das Schicksal von Mewtu kümmert sie nicht. So sprengt Mewtu unter großer Wut alles im Labor zur Überraschung der Wissenschaftler. Die letzten Worte von Dr. Fuji waren:

"Wir wollten das stärkste Pokémon der Welt erschaffen - und es ist uns gelungen."

Dann lässt Mewtu das gesamte Labor auf New Island explodieren und alle Wissenschaftler sterben dabei; das tragische Ende von Dr. Fuji nach einem Leben voller Schicksalsschläge.

Trivia

  • Unbekannt ist, in welcher Relation Dr. Fuji und Mr. Fuji aus den Spielen zueinander stehen. Zwar sehen sich beide nicht ähnlich, jedoch gibt es seit FRBG Andeutungen, dass Mr. Fuji gemeinsam mit Pyro auf der Zinnoberinsel geforscht hat, nicht zuletzt da zwei Bilder von ihm auf der Zinnoberinsel zu finden sind, auf denen er auch einen Doktortitel trägt.
Orte
Charaktere aus den Pokémon-Filmen