Aktivieren

Michina Town

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michina Town
ja ミチーナ (Michina) en Michina Town
Michina.png
Informationen

Diese Stadt kommt ausschließlich im Anime vor.

Michina Town ist eine grüne Stadt, die nur im Anime vorkommt. Sie ist der Haupthandlungsort des 12. Pokémonfilms. Im Zentrum der Stadt sind die Michina Ruinen. Wächter dieser Ruinen sind Sheena und Kevin. Die Ruinen waren mal ein großer Tempel, den Damos Arceus zu Ehren erbaute. Damos sah, wie Arceus auftauchte und die Kometen zerstörte. Arceus wurde aber von seinen Lebenstafeln getrennt und starb beinahe, aber Damos rettete ihn. Deswegen half Arceus Damos und erschuf das Juwel des Lebens aus der Bodentafel, der Wiesentafel, der Wassertafel, der Elektrotafel und der Dracotafel mit der Bedingung, das Juwel nach der nächsten Sonnenfinsternis zurückzugeben. Aus Dank baute Damos Arceus den Tempel. Als die Sonnenfinsternis kam, übergab Damos Arceus das Juwel nicht und Arceus zerstörte den Tempel, welcher ein Teil von ihm war.

Michinaruinen

Die Michinaruinen sind alte Gemäuer eines großen Tempels und stehen auf einem großen Berg. In den Ruinen ist die Raum-Zeit Achse und das Juwel des Lebens zu finden. Die Ruinen sind vollkommen von Gras und Bäumen umgeben. In der Nähe der Ruinen ist ein großer See, an dem viele Pokémon leben.

Verbindung zur Wirklichkeit

Die Stadt basiert hauptsächlich auf Meteora in Griechenland.

Trivia

  • MICHINA ist der OT von Arceus, welches man durch Geheimgeschehen erhalten konnte.
Orte in den Pokémon-Filmen
In anderen Sprachen: