Aktivieren

Amber

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig.png
Dieser Artikel behandelt das Mädchen Amber aus dem 1. Film. Für den Team Aqua-Vorstand im Manga siehe Shizuku.
Amber

ja アイ (I)en Amber

Ambertwo.png
Informationen
Geschlecht weiblich
Region Kanto
Familie Dr. Fuji (Vater)
Trainer
Pokémon-Typ Trainer ohne best. Typ
Diese Person gibt es bisher nur im Anime.

Amber war die Tochter von Dr. Fuji, sie starb jedoch bereits im frühen Kindesalter. Sie wurde in der japanischen Fassung des ersten Kinofilms gezeigt, in den westlichen Fassungen des Films wurde die entsprechende Szene jedoch entfernt. Diese Szene wurde später für das Special Mewtu kehrt zurück auf englisch übersetzt und ist in dieser Fassung auch auf der deutschen DVD enthalten, jedoch nur mit Untertiteln.

Geschichte

Vergangenheit

Ambers Bewusstsein

Amber starb bereits als junges Mädchen. Ihr Vater, ein Wissenschaftler, wollte dies jedoch nicht wahrhaben und begann die Möglichkeit zu erforschen, Amber zu klonen und dadurch wiederzubeleben. Er errichtet sein Labor zunächst in einem Keller und schafft es dort Ambers Bewusstsein wiederherzustellen.

Gegenwart

Durch seine Arbeit mit Klonen ist Dr. Fuji inzwischen bekannt geworden und arbeitet mit Giovanni gemeinsam an einem Klon von Mew. Dieser Klon befindet sich gemeinsam mit Klonen von Bisasam, Schiggy und Glumanda in einem Raum mit Ambers Bewusstsein. Amber ist es dabei möglich mit den anderen Klonen zu kommunizieren und mit diesen eine von ihr erschaffene Welt zu bereisen. Dort trifft Mewtu zunächst auf Amber, welche Mewtu zunächst erklärt, was Menschen und Pokémon sind und das sie selbst ein Mensch ist. Auf Mewtus Frage, ob es Mensch oder Pokémon sei, kann Amber jedoch keine Antwort geben, da Pokémon eigentlich nicht reden können. Sie erklärt Mewtu jedoch auch, dass es für sie keinen Unterschied macht, da sie alle Klone wären, weswegen all ihre Namen auch auf -tu (In der englischen Fassung -two) enden.

Einige Tage später fliegt Amber gemeinsam mit den anderen Klonen über eine Imitiation der Stadt, in der Amber früher gelebt hat. Dort zeigt sich Mewtu von verschiedenen alltäglichen Dingen überrascht, so zum Beispiel von der Sonne oder dem Wind, die Amber Mewtu erklärt. Kurz darauf lösen sich Bisasamtu, Schiggytu und Glumandatu auf und auch Ambertu droht zu verschwinden. Während sich die Stadt schon beginnt aufzulösen, verabschiedet sich Amber von Mewtu, welches beginnt Trauer zu fühlen. Amber erklärt ihm, was Tränen sind und das diese, wenn Pokémon weinen, mit Licht gefüllt sind. Das Letzte, was Amber zu Mewtu sagt, ist, dass das Leben wunderschön ist.

Die letzte Hoffnung Amber wiederzubeleben stirbt jedoch, als Mewtu Dr. Fujis Labor zerstört.

Trivia

  • Während einer Rückblende von Dr. Fujis und seiner Frau, erzählt er ihr, dass es ihm gelungen ist, Ambers Bewusstsein wieder herzustellen und „es nur lang genug am Lebenerhalten um den Vorgang zu vervollständigen“, was impliziert, dass es ein wirklicher Teil von Amber ist. Im Original sagt er hingegen, dass er ihr Bewusstsein nur elektronisch in einem Hologramm repliziert hat, schwört jedoch, sie wiederbeleben zu können.
  • Die letzten Worte von Amber wurden in der englischen und deutschen Version stark verändert. Im Original sagt sie, dass Lebewesen weinen, wenn sie Schmerzen haben, aber nur Menschen aufgrund von Traurigkeit weinen. In der deutschen Version sagt sie „Mein Vater erzählte mir eine Nachtgeschichte dass wenn Pokémon traurig sind und weinen, ihre Tränen mit Licht gefüllt sind.“

In anderen Sprachen

Sprache Name
Deutsch Amber
Englisch Amber
Japanisch アイ (I)
Italienisch Amber
Orte
Charaktere aus den Pokémon-Filmen
In anderen Sprachen: