Pinsir

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 127.png
Pinsir
jaカイロス(Kailios) enPinsir
Pinsir | Mega-Pinsir
Sugimori 127.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ Käfer
Käfer Flug (Mega)
National-Dex #127
Johto-Dex #112 (GSK)
#113 (HGSS)
Hoenn-Dex #167 (RUSASM)
#174 (ΩRαS)
Einall-Dex #146 (S2W2)
Kalos-Dex #130 (Küste)
Alola-Dex #175 (SM)
#211 (USUM)
Galar-Dex #120 (Rüstungs-Dex)
Fähigkeiten Scherenmacht
Überbrückung
Hochmut (VF)
Zenithaut (Mega)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (11.9 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Käfer
Ei-Zyklen 25
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Kneifkäfer-Pokémon
Größe 1,5 m
1,7 m (Mega)
Gewicht 55,0 kg
59,0 kg (Mega)
Farbe Braun
Silhouette Silhouette 12 HOME.png/Silhouette 13 HOME.png
Fußabdruck Pinsir
Ruf
Sound abspielen
Ruf (Mega)
Sound abspielen

Pinsir ist ein Pokémon mit dem Typ Käfer und existiert seit der ersten Spielgeneration. Seit der 6. Spielgeneration ist es in der Lage, eine Mega-Entwicklung zu Mega-Pinsir zu vollführen. Dabei erhält es zusätzlich den Typ Flug.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Pinsir ist ein mittelgroßes, hauptsächlich graues und zweibeiniges Pokémon. Nur die beiden HörnerWikipedia-Icon sind silber-weiß. Das Käfer-Pokémon besitzt einen oval-länglichen Torso, der im unteren Bereich mit vier dünnen, schwarzen Streifen verziert ist. Oben aus dem Haupt wachsen zwei beeindruckende Hörner, die etwa dreiviertel der Größe des Körpers aufweisen. Diese sind mit einzelnen kurzen Stacheln gespickt. Das Gesicht setzt sich aus zwei dreieckigen Augen und dem Mund zusammen. Die Augen haben eine weiße Lederhaut und eine kleine, längliche und schwarze Pupille. Der Mund ist vertikal in der Mitte des Körpers angebracht. Er hat eine längliche Form und die schmalen, rechteckigen Zähne sind sichtbar. Die Schultern bestehen aus kugelrunden Gelenken, aus denen die schmalen, langen Arme sprießen. Die Hände sind vergleichsweise klein und besitzen drei kurze, weiße Krallen. Unten an den Seiten sind die beiden kräftigen Füße unmittelbar mit dem Körper verbunden. Die Füße verfügen über zwei kurze Krallen vorne und eine hinten.

Entwickelt sich Pinsir mit Hilfe des Pinsirniten weiter verändert sich seine Gestalt in folgenden Punkten: Der Torso des nun Käfer-Flug-Typen hat zusätzlich ein dreifaches Streifenmuster um die Augen, die im Gegensatz zur Normalform eine gelbe Lederhaut haben und neben der kleinen Pupille drei weitere Streifen besitzen. Die Hörner sind etwas länger und spitzer geworden, dies gilt auch für die vormals kleinen Stacheln. Mega-Pinsir wachsen aus den Unterarmen längliche Fortsätze. Die Füße haben eine ovale Gestalt angenommen und die langen Krallen zeigen nach unten. Schließlich ist das Pokémon im Besitz von beeindruckenden FlügelnWikipedia-Icon, die unter seinem Rückenschild hervortreten. Der Schild selbst ist mit je zwei länglichen Stacheln ausgestattet, die orange gefärbt sind. Die breiten, aber dennoch schmalen Flügel sind ebenfalls orange und gemustert.

In der schillernden Form ist Der Körper bläulich gefärbt, die Hörner tendieren zu gelb. Gleiches gilt bei Mega-Pinsir.

Verhalten und Lebensraum

Pinsir ist ein sehr verbreitetes Pokémon und ist in bisher allen bekannten Regionen in unterschiedlichen Intensitäten heimisch. Doch trotz seines weiten Verbreitungsspektrums ist dieses Pokémon sehr scheu und in freier Wildbahn nur sehr selten zu beobachten. Als natürlichen Lebensraum bevorzugt es dichte Wälder oder zumindest teilweise bewaldete Wiesen und Flure. Wichtig hierbei ist aber, dass das Klima dort nicht zu kalt ist, da dieses Pokémon generell einen warmen Lebensraum bevorzugt und zu kalte Temperaturen nicht verträgt. In Kälteperioden versteckt es sich daher tief im Wald. Sinkt nachts die Temperatur, sucht es sich ein Versteck in den Baumkronen oder unter Wurzeln. Es gräbt sich dabei mit seinen Hörnern einen Unterschlupf in lockeren Boden. Am Morgen klebt daher nasse Erde an ihm.
Pinsir ist erstaunlich stark. Mit seinen beiden Scheren kann es mühelos Baumstämme zerteilen. Dieses Pokémon attackiert Gegner aber auch mit der riesigen Schere auf seinem Kopf. Es hält seine Beute mit dieser Zange fest und teilt sie dann. Was es nicht teilen kann, wirft es fort. Gepanzerte Gegner greift es ebenso auf und schleudert diese fort. Es kann sogar einen Gegner, der doppelt so viel wiegt wie es selbst, mit seinen Hörnern mühelos packen und hochheben. Beim Angriff verdreht es zusätzlich sein Geweih. Auch ragen Dornen aus seinen beiden Hörnern, die sich in den Körper seines Gegners hineinbohren, wenn sich die Zange schließt, und ihm das Entkommen schwer machen. Bei niedrigen Temperaturen werden die Bewegungen dieses Pokémon allerdings schwerfällig und seine Beute entkommt leicht. Ein Stoß mit seinen Hörnern reicht außerdem aus, um große Bäume zu zersplittern. In Alola ist es in einer ständigen Rivalität mit Donarion um Beute und Lebensraum.

Durch die Mega-Entwicklung ist Pinsir permanent aufgedreht. Mit seinen zwei großen Hörnern spießt es dann grundlos Dinge auf und teilt sie entzwei. Auch hat die Energie der Mega-Entwicklung seine Flügel außergewöhnlich groß werden lassen, sodass seine Höchstgeschwindigkeit im Flug nun 50 km/h beträgt.

Entwicklung

Es ist Pinsir nicht möglich, sich im üblichen Sinne weiterzuentwickeln. Dennoch ist es seit der sechsten Spielgeneration in der Lage, eine Mega-Entwicklung zu Mega-Pinsir mithilfe des Items Pinsirnit zu vollführen. Durch die Mega-Entwicklung wachsen Pinsir Flügel und es nimmt zusätzlich den Flug-Typ an.

(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Pinsir basiert vermutlich auf einem HirschkäferWikipedia-Icon.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Pinsir Wie im Englischen.
Englisch Pinsir pincer
Japanisch カイロス Kailios 怪力 kairiki + κοριός koriós
Französisch Scarabrute scarabée + brute
Koreanisch 쁘사이저 Ppeusaizeo 부수다 busuda bzw. ppul + scissors
Chinesisch 凱羅斯 / 凯罗斯 Kǎiluósī Phonetische Übersetzung aus dem Japanischen.

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
I R Tausch
BG Rocket Spielhalle, Safari-Zone
II GSK Käferturnier
III RUSASM Safari-Zone
FR Tausch
BG Safari-Zone, Rocket Spielhalle
IV D Tausch
P Route 229
PT Route 229 (Schwarm)
HGSS Käferturnier
V SW Route 12
S2 Hain der Täuschung VL
W2 Route 12, Hain der Täuschung
DW Traumpark
VI X Route 12, Kontaktsafari
Y Kontaktsafari
ΩRαS Safari-Zone
VII SM Schattendschungel, Wald von Poni, Wohlfühl-Insel
USUM Schattendschungel, Wald von Poni, Kokowei-Eiland, Wohlfühl-Insel
LGP Tausch
LGE Route 14, 15
VIII SWSHSHEX Tausch
SWEX Fleißebene, Fokusforst, Pfad der Prüfung
Dyna-Raids (Fitnessmeer: Nest 163, Fleißebene: Nest 154, Fokusforst: Nest 120, Grußgefilde: Nest 103)
SD Tausch
LP Route 229
Untergrundhöhlen (Flussufergrotte, Klippengrotte, Lichtstrahlgrotte, Spiegelseegrotte, Wiesengrotte)

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Kanto
Kai Arenaleiter HGSS 55
Einall
Kai Trainer S2W2 50
Alola
Bromley Skull-Boss SMUSUM 40 bis 68
Weitere Trainer
SM Pokémon-Sammler Joris 1

Attacken

1. Generation 2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation

8. Generation 9. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Pinsir durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Klammer Normal Physisch  55 100 % 30
1 Härtner Normal Status  30
4 Energiefokus Normal Status  30
8 Klammergriff Normal Physisch  15 85 % 20
12 Geowurf Kampf Physisch  variiert 100 % 20
16 Käferbiss Käfer Physisch  60 100 % 20
20 Bergsturm Kampf Physisch  60 100 % 10
24 Doppelschlag Normal Physisch  35 90 % 10
28 Überwurf Kampf Physisch  70 10
32 Kreuzschere Käfer Physisch  80 100 % 15
36 Stärke Normal Physisch  80 100 % 15
40 Schwerttanz Normal Status  20
44 Überroller Kampf Physisch  80 80 % 20
48 Guillotine Normal Physisch  K.O. variiert 5
52 Kraftkoloss Kampf Physisch  120 100 % 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP
Folgende Attacken kann Pinsir durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
SWSH
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM08 Hyperstrahl Normal Spezial  150 90 % 5
TM09 Gigastoß Normal Physisch  150 90 % 5
TM15 Schaufler Boden Physisch  80 100 % 10
TM21 Erholung Psycho Status  10
TM22 Steinhagel Gestein Physisch  75 90 % 10
TM23 Raub Unlicht Physisch  60 100 % 25
TM24 Schnarcher Normal Spezial  50 100 % 15
TM25 Schutzschild Normal Status  10
TM31 Anziehung Normal Status  100 % 15
TM33 Regentanz Wasser Status  5
TM34 Sonnentag Feuer Status  5
TM39 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM41 Rechte Hand Normal Status  20
TM42 Vergeltung Kampf Physisch  60 100 % 10
TM43 Durchbruch Kampf Physisch  75 100 % 15
TM48 Felsgrab Gestein Physisch  60 95 % 15
TM59 Schleuder Unlicht Physisch  variiert 100 % 10
TM76 Kanon Normal Spezial  60 100 % 15
TM81 Dampfwalze Boden Physisch  60 100 % 20
TM94 Trugschlag Normal Physisch  40 100 % 40
TM97 Wirbler Unlicht Physisch  60 100 % 20
TP00 Schwerttanz Normal Status  20
TP01 Bodyslam Normal Physisch  85 100 % 15
TP10 Erdbeben Boden Physisch  100 100 % 10
TP13 Energiefokus Normal Status  30
TP20 Delegator Normal Status  10
TP21 Gegenschlag Kampf Physisch  variiert 100 % 15
TP26 Ausdauer Normal Status  10
TP27 Schlafrede Normal Status  10
TP39 Kraftkoloss Kampf Physisch  120 100 % 5
TP46 Eisenabwehr Stahl Status  15
TP48 Protzer Kampf Status  20
TP53 Nahkampf Kampf Physisch  120 100 % 5
TP60 Kreuzschere Käfer Physisch  80 100 % 15
TP64 Fokusstoß Kampf Spezial  120 70 % 5
TP75 Steinkante Gestein Physisch  100 80 % 5
TP76 Tarnsteine Gestein Status  20
TP94 Pferdestärke Boden Physisch  95 95 % 10
TP95 Neck Strike Unlicht Physisch  80 100 % 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP
Folgende Attacken kann Pinsir durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
SDLP
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM01 Power-Punch Kampf Physisch  150 100 % 20
TM08 Protzer Kampf Status  20
TM11 Sonnentag Feuer Status  5
TM15 Hyperstrahl Normal Spezial  150 90 % 5
TM17 Schutzschild Normal Status  10
TM18 Regentanz Wasser Status  5
TM26 Erdbeben Boden Physisch  100 100 % 10
TM28 Schaufler Boden Physisch  80 100 % 10
TM31 Durchbruch Kampf Physisch  75 100 % 15
TM32 Doppelteam Normal Status  15
TM39 Felsgrab Gestein Physisch  60 95 % 15
TM42 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM44 Erholung Psycho Status  10
TM45 Anziehung Normal Status  100 % 15
TM46 Raub Unlicht Physisch  60 100 % 25
TM52 Fokusstoß Kampf Spezial  120 70 % 5
TM54 Trugschlag Normal Physisch  40 100 % 40
TM56 Schleuder Unlicht Physisch  variiert 100 % 10
TM58 Ausdauer Normal Status  10
TM68 Gigastoß Normal Physisch  150 90 % 5
TM71 Steinkante Gestein Physisch  100 80 % 5
TM75 Schwerttanz Normal Status  20
TM76 Tarnsteine Gestein Status  20
TM80 Steinhagel Gestein Physisch  75 90 % 10
TM81 Kreuzschere Käfer Physisch  80 100 % 15
TM82 Schlafrede Normal Status  10
TM83 Dampfwalze Boden Physisch  60 100 % 20
TM87 Angeberei Normal Status  85 % 15
TM90 Delegator Normal Status  10
TM93 Zerschneider Normal Physisch  50 95 % 30
TM96 Stärke Normal Physisch  80 100 % 15
TM98 Zertrümmerer Kampf Physisch  40 100 % 15
TM100 Kraxler Normal Physisch  90 85 % 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Pinsir durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
8. Generation
Links zu Vererbungsgrafiken einblenden
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Kraftkoloss SDLP Kampf Physisch  120 100 % 5
Käferbiss SDLP Käfer Physisch  60 100 % 20
Nahkampf SDLP Kampf Physisch  120 100 % 5
Offenlegung Normal Physisch  30 100 % 10
Dreschflegel Normal Physisch  variiert 100 % 15
Fuchtler Normal Physisch  120 100 % 10
Furienschlag Normal Physisch  15 85 % 20
Ruckzuckhieb Normal Physisch  40 100 % 30
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Pinsir
Mega-Pinsir

Ranglisten

Basiswerte (FP)

Pinsir
Mega-Pinsir

Typ-Schwächen

Wird Pinsir von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Pinsir Mega-Pinsir

Getragene Items

Ein wildes Pinsir kann folgende Items tragen:

RBG  Bitterbeere 100%

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Dieses POKéMON vermag mit seinen mächtigen Kneifzangen Gegner zu zermalmen.
Dieses POKéMON bevorzugt einen warmen Lebensraum. PINSIR attackiert Gegner mit seiner riesigen Schere.
Dieses Pokémon attackiert Gegner mit der riesigen Schere auf seinem Kopf. Gepanzerte Gegner greift es und schleudert sie fort.
Es gräbt sich mit seinen Hörnern einen Unterschlupf für die Nacht. Am Morgen klebt nasse Erde an ihm.
Beim Angriff verdreht es sein Geweih. In Kälteperioden versteckt es sich tief im Wald.
Sinkt nachts die Temperatur, sucht es sich ein Versteck in Baumkronen oder unter Wurzeln.
PINSIR ist erstaunlich stark. Es kann einen Feind, der doppelt so viel wiegt wie es selbst, mit seinen Hörnern packen und hochheben. Bei niedrigen Temperaturen werden die Bewegungen dieses POKéMON schwerfällig.
PINSIR hat ein Paar massive Hörner. Aus diesen ragen Dornen hervor, die sich in den Körper seines Gegners hineinbohren, wenn sich die Zange schließt, und ihm das Entkommen schwer machen.
Seine zwei langen Kneifzangen sind kräftig. Haben sie erst einen Gegner gegriffen, lassen sie nicht los, bis dieser zerfetzt wurde.
Dieses POKéMON vermag mit seinen mächtigen Kneifzangen Gegner zu zermalmen.
Mit den Scheren kann es Baumstämme zerteilen. Da es kalte Temperaturen verabscheut, gräbt sich PINSIR in kalten Nächten tief in die Erde.
Es hält seine Beute mit seiner Zange fest und teilt sie dann. Was es nicht teilen kann, wirft es fort.
Es gräbt sich mit seinen Hörnern einen Unterschlupf für die Nacht. Am Morgen klebt nasse Erde an ihm.
Beim Angriff verdreht es sein Geweih. In Kälteperioden versteckt es sich tief im Wald.
Es hält seine Beute mit seiner Zange fest und teilt sie dann. Was es nicht teilen kann, wirft es fort.
Beute erfasst es mit seinen mächtigen Scheren und zerrt daran, bis sie in zwei Stücke reißt.
Beute erfasst es mit seinen mächtigen Scheren und zerrt daran, bis sie in zwei Stücke reißt.
Es hält seine Beute mit seiner Zange fest und teilt sie dann. Was es nicht teilen kann, wirft es fort.
Beim Angriff verdreht es sein Geweih. In Kälteperioden versteckt es sich tief im Wald.
Pinsir ist erstaunlich stark. Es kann einen Feind, der doppelt so viel wiegt wie es selbst, mit seinen Hörnern packen und hochheben. Bei niedrigen Temperaturen werden die Bewegungen dieses Pokémon schwerfällig.
Pinsir hat ein Paar massive Hörner. Aus diesen ragen Dornen hervor, die sich in den Körper seines Gegners hineinbohren, wenn sich die Zange schließt, und ihm das Entkommen schwer machen.
Es nimmt Gegner mit seinen langen Hörnern in die Zange und reißt sie damit entzwei. Es ist sehr stark, aber es verabscheut Kälte.
Ein Stoß mit seinen Hörnern reicht, um große Bäume zu zersplittern. In Alola ist Donarion sein größter Rivale.
Es liefert sich Revierkämpfe mit Donarion. Aus noch unbekannten Gründen versteht es sich in Alola ausgesprochen gut mit Skaraborn.
Es ist zwar robust, verträgt jedoch keine Kälte. Bei Anbruch der Nacht vergräbt es sich im Laub und schläft.
Pinsir nimmt Gegner mit seinen Hörnern in die Zange und drückt kräftig zu. Es lebt an warmen Orten, da es bei niedrigen Temperaturen erstarrt.
Der Status eines Pinsirs hängt von seinen Hörnern ab. Je dicker und stattlicher diese sind, desto beliebter ist es beim anderen Geschlecht.
Pinsir nimmt Beute mit seinen Hörnern in die Zange, um sie anschließend entzweizureißen oder mit Wucht fortzuschleudern.
Es nimmt Beute mit seinen zwei Hörnern in die Zange und lässt nicht eher los, bis es sie zerrissen hat. Misslingt dies, schleudert es sie weit weg.
Mega-Pinsir
Gen.
Spiel
Eintrag
Durch die Mega-Entwicklung ist es permanent aufgedreht. Mit seinen zwei großen Hörnern spießt es seine Feinde auf und teilt sie entzwei.
Die Energie der Mega-Entwicklung hat seine Flügel außergewöhnlich groß werden lassen. Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 50 km/h.
Durch die Mega-Entwicklung kann es nun fliegen. Aus lauter Freude darüber kommt es nur noch selten auf den Boden zurück.
Es schnellt durch die Lüfte und hält nach den Schwachpunkten seiner Gegner Ausschau, um sie mit seinen riesigen Scheren aufzuspießen.
Mit seinen gewaltigen Hörnern kann es Feinde, die zehn Mal so viel wiegen wie es selbst, ohne Mühe hochheben und mit ihnen umherfliegen.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Pinsir:
Tempo Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Kraft Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Technik Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Ausdauer Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Sprung Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Strategie

→ Hauptartikel: Mega-Pinsir/Strategie

Pinsir befindet sich mit seiner Normalform zurzeit im Untiered-Tier, seine Mega-Entwicklung hingegen befindet sich im UUBL-Tier. Mega-Pinsir gehört dank Zugriff auf Schwerttanz und seiner Fähigkeit Zenithaut zu den stärksten Sweepern.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
I PI Safari-Zone (blauer Tisch), Prismania City (blauer Tisch)
III PI2 Safari (Rubin-Tisch)
COL Tausch
XD Insel Obscura (als Crypto-Pokémon)
PMDPMD Freudenturm E9-E11, Stahlberg E7-E8, Westhöhle E21-E28
R Fliederwald, Dunkle Fabrik
L Uferlose Level 43 und 58, Unendlicher Level 17
IV PMD2PMD2PMD2 Nebelwald E7-E11
V SPR Weltensäule (UG2) (Forstbereich, nach der Hauptstory)
VI LB Dunkel-Höhle S01
SH Event-Zyklus Woche 1, 9, 17
RBLW Paläozoischer Wald
PIC Rätsel 14-06, Rätsel 14-07
PSMD Pinsirs Schatz in einem Dungeon des Nebelkontinents finden *
VII Q Kubo-Suppe, Roter Kubo-Eintopf, Kubo-Honigfondue
VIII PMDDX Fabelhaftes Meer, Fantasiekanal, Freudenturm, Seltsamhöhle, Stahlberg, Verlassene Insel
NSNP Floreo-Naturpark, Sengende Sandwüste, Verborgener Pfad

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Pokémon Ranger

R-093
Gruppe
Käfer (R2).png Käfer
Zerschneiden2 (R1).png Zerschneiden2
Kreise
6
Minimale Erfahrungspunkte
82
Maximale Erfahrungspunkte
102
Verzeichnis-EintragPinsir kann Dinge mit seinen beiden Hörnern fassen und schneidet durch Metallzäune.
R-123
Gruppe
Käfer (R2).png Käfer
Zerschneiden2.png Zerschneiden2
Freundschaftsleiste
1500
Verzeichnis-EintragEs greift an, indem es mit den Hörnern auf seinem Kopf Rammmanöver durchführt.

Pokémon Picross

Pinsir
Maximale Größe
10x10
Erholungszeit
00:30
Typ
Fähigkeit
Hyper-Scan
Rang
Normal
Einsetzbar
2 Mal
Effekt
7 Felder
Aktivierung
Jederzeit
Tastet das Raster nach Fehlern ab und korrigiert einige automatisch.
Mega-Pinsir
Maximale Größe
15x15
Erholungszeit
01:00
Typ
Fähigkeit
Hyper-Scan
Rang
Super
Einsetzbar
2 Mal
Effekt
10 Felder
Aktivierung
Jederzeit
Tastet das Raster nach Fehlern ab und korrigiert einige automatisch.

Pokémon GO

Pinsir
Kraftpunkte
163
Angriff
238
Verteidigung
182
Max. WP?
3385
Fangrate
30 %
Fluchtrate
9 %
Ei-Distanz
Entwicklung
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Veraltete Attacken
Pokédex
Pinsir ist erstaunlich stark. Es kann einen Feind, der doppelt so viel wiegt wie es selbst, mit seinen Hörnern packen und hochheben. Bei niedrigen Temperaturen werden die Bewegungen dieses Pokémon schwerfällig.

New Pokémon Snap

Pinsir
#013
Nachts im Naturpark kann man die prächtigen Hörner dieses Pokémon aus dem Boden herausragen sehen. Es vergräbt sich dort, um sich vor der Kälte zu schützen.

Im Anime

→ Hauptartikel: Pinsir (Anime)

Pinsirs ersten Auftritt hat es in der Episode Die Herausforderung in der es einem Jungen in Samurai-Outfit gehört. Er setzt es gegen Ashs Tauboga ein, welches aber keine Chance hat und von Pinsir besiegt wird. Ash setzt als nächstes Safcon ein und gewinnt.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Pinsir (TCG)

Von Pinsir existieren momentan 18 verschiedene Sammelkarten, von denen vier nicht als deutsche Version gedruckt wurden. Die älteste Sammelkarte ist das Pinsir mit der Kartennummer 9 aus der Erweiterung Dschungel.

Die Karten von Pinsir sind Basis-Pokémon, gehören dem Pflanzen-Typ an und verfügen über eine Feuer. Pinsir δ hingegen ist ein Kampf-Pokémon, welches ebenfalls eine Feuer-Schwäche besitzt.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Pinsir/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia