Pokémon der Woche

Hundemon

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 229.png
Hundemon
jaヘルガー(Hellgar) enHoundoom
Hundemon | Mega-Hundemon
Sugimori 229.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen Unlicht Feuer
National-Dex #229
Johto-Dex #210 (GSK)
#215 (HGSS)
Sinnoh-Dex #177 (PT)
Kalos-Dex #076 (Küste)
Alola-Dex #290 (USUM)
Fähigkeiten Frühwecker
Feuerfänger
Anspannung (VF)
Solarkraft (Mega)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (11.9 %)
Start-Freundschaft 35
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Hades-Pokémon
Größe 1,4 m
1,9 m (Mega)
Gewicht 35,0 kg
49,5 kg (Mega)
Farbe Schwarz
Silhouette Silhouette 8 HOME.png
Fußabdruck Hundemon
Ruf
Sound abspielen
Ruf (Mega)
Sound abspielen

Hundemon ist ein Pokémon mit den Typen Unlicht und Feuer und existiert seit der zweiten Spielgeneration. Es ist die letzte Entwicklungsstufe von Hunduster. Seit der 6. Spielegeneration ist es in der Lage, eine Mega-Entwicklung zu Mega-Hundemon zu vollführen.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Hundemon ist ein mittelgroßes, vierbeiniges und hundeähnliches Pokémon mit hauptsächlich schwarzer Färbung. Bauch und Schnauze färben sich dagegen rot. Schließlich sind die Hörner, die Krallen sowie die Strukturen an Rücken, Hals und Gelenken grauer Farbe. Der Körper des Unlicht-Feuer-Pokémon ist von schlanker Statur und steht auf schmalen, jedoch kräftigen Beinen und krallenbewehrten Füßen. An jedem Gelenk befindet sich eine knochenhafte Struktur, die zwei eng aneinander liegenden, dicken Armreifen gleicht. Auch auf dem Rücken von Hundemon und um den Hals sind knochenartige Gebilde zu erkennen. Ein Segment auf Brusthöhe ähnelt dabei einem Schädel. Der lange, dünne Schwanz ist mit einem pfeilspitzenähnlichenWikipedia-Icon Ende versehen. Auf dem Kopf wachsen zwei lange, nach hinten gebogene Hörner. Die schmalen Augen bestehen aus weißer Lederhaut, roten Iriden und schwarzen, kleinen Pupillen. An der Spitze der relativ langen Schnauze sind die kleine Nase und das mit Reißzähnen bestückte Maul zu sehen.

Mit Hilfe eines Hundemoniten ist das Pokémon in der Lage sich zu Mega-Hundemon zu entwickeln. Dabei verändert sich sein schlanker und agiler Körperbau kaum, auch die Farbgebung bleibt annähernd gleich. Die knochigen Strukturen auf seinem Rücken jedoch prägen sich zu bedrohlicher Größe aus: Vom Anfang des Schwanzes ausgehend ist eine knochige Struktur zu erkennen, die hinten einer WirbelsäuleWikipedia-Icon und im Brustbereich einem stilisierten Schädel mit zwei StoßzähneWikipedia-Icon gleicht. In dieser Form wachsen auf dem Kopf, große, nach oben zeigende Hörner, die einen Knick aufweisen und zwei spitze Zähne schauen aus dem Maul. Seine Krallen sind blutrot.Am Ende des langen Schwanzes sind nun zwei längliche dreieckige Strukturen zu sehen.

In der schillernden Form wirkt das Pokémon insgesamt etwas heller und statt schwarz ist es nun blau gefärbt. Mega-Hundemon ist ebenfalls blau statt schwarz gefärbt. Ferner sind nun auch die sonst orangefarbenen Bereiche in einem intensiv Rot gefärbt.

Attacken und Fähigkeiten

Hundemon ist ein schlankes, agiles Pokémon und zeichnet sich durch hohe Körperkraft und noch größere spezielle Kräfte aus. Es greift Gegner mit seinem kräftigen Gebiss und Attacken wie Knirscher, Feuerzahn oder Donnerzahn an. Auch andere körperliche Angriffe wie Prügler oder Schmarotzer kann es erlernen. Die giftigen Flammen, die es ausstößt, ermöglichen ihm den Einsatz von Flammenwurf oder Inferno, aber auch Smog. Sein angsteinflößendes Heulen zeigt sich in Jauler und Brüller.

Hundemons mögliche Fähigkeit Frühwecker sorgt dafür, dass es schnell aus dem Schlaf erwacht. Andere Exemplare mit Feuerfänger erhöhen die Kraft ihrer Feuer-Attacken, wenn sie selbst von einer solchen getroffen werden. Bei Exemplaren mit versteckter Fähigkeit sorgt die bedrohliche Gestalt dafür, dass andere Pokémon vor lauter Anspannung keine Beeren mehr konsumieren können.

In seiner Mega-Form nehmen sein Tempo und die Kraft seiner Flammen weiter zu, auch erhöht die Panzerung seine Verteidigungsfähigkeiten. Solarkraft schwächt es im Sonnenschein, erhöht jedoch seinen Spezialangriff stark.

Verhalten und Lebensraum

Hundemon lebt in kleineren Rudeln mit seinen Artgenossen zusammen. Sie legen ihren Anführer durch das Ausfechten von Rivalenkämpfen fest. Er zeichnet sich dabei durch die beeindruckendsten, nach hinten gebogenen Hörner aus. Hundemon stößt ein gräuliches Geheul aus, welches Menschen und Pokémon vor Angst erschaudern lässt. Die meisten, die es hören, verstecken sich vor ihm. In alten Zeiten dachte man, sein Heulen sei ein Bote des Todes selbst. Hundemon spuckt giftige Flammen aus seinem Maul, wenn es wütend wird. Das Gift, welches in seinem Körper produziert wird, verursacht einen stechenden Gestank der Flammen und sorgt zudem dafür, dass Verletzungen kaum abheilen und die Schmerzen ewig anhalten.

Entwicklung

Hundemon stellt den letzten Teil einer zweistufigen Entwicklungsreihe dar und entwickelt sich aus Hunduster. Dieses ist wiederum mithilfe eines Hundemoniten zur Mega-Entwicklung fähig.

Bei der Entwicklung nimmt es erwachsenere Proportionen an und die bedrohlichen knochenartigen Strukturen um seinen Körper prägen sich stärker aus, zudem entwickelt es Hörner. Bei der Mega-Entwicklung treten die Knochenstrukturen noch weiter hervor und das Pokémon wirkt noch gefährlicher.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung von Hunduster zu Hundemon beim Erreichen von mindestens Level 24 ausgelöst.

(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Hundemon basiert wahrscheinlich auf einem DobermannWikipedia-Icon. Die äußere Ähnlichkeit zu diesem wird vor allem durch seinen Körperbau, die Körperhaltung und die dunkle Farbe deutlich. Des Weiteren sind Dobermänner als Wachhunde bekannt, was hier vor allem deswegen von Bedeutung ist, da Hundemon zusätzlich auf dem KerberosWikipedia-Icon zu basieren scheint. Dieser Hund des Gottes HadesWikipedia-Icon, dessen Name sich auch in der Kategorie des Pokémon findet, bewacht laut Mythos die griechisch-römische UnterweltWikipedia-Icon. Außerdem sind seine gebogenen Hörner womöglich durch viele populäre Darstellungen des TeufelsWikipedia-Icon inspiriert worden. Möglicherweise dienten auch Britanniens Sagen um bösartige schwarze HundeWikipedia-Icon, wie dem BarghestWikipedia-Icon, als Vorlage für Hundemons Gestaltung.

Dieser Unterwelt-Bezug wird auch in seinen internationalen Namen deutlich, in welchen sich Begriffe wie „Hölle“ oder „Dämon“ finden lassen.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Hundemon Hund + demon
Englisch Houndoom hound + doom
Japanisch ヘルガー Hellgar ヘル heru + ガー
Französisch Démolosse démon + molosse
Koreanisch 헬가 Helga Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 黑魯加 / 黑鲁加 Hēilǔjiā Phonetische Übersetzung aus dem Japanischen.

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
II GSK Entwicklung
III RUSA Tausch
SM Entwicklung
FRBG Tausch
IV D Tausch
P Route 214, 215 (Pokéradar)
PT Entwicklung
HGSS Safari-Zone
V S Entwicklung
WS2W2 Tausch
VI X Entwicklung
Y Tausch
ΩRαS Tausch
VII SMUM Tausch
US Route 12
VIII SD Untergrundhöhlen (Funkelsterngrotte, Glitzergrotte, Glühsandgrotte, Großgrotte, Magmagrotte, Tornupto-Grotte)
LP Route 214, 215
Untergrundhöhlen (Funkelsterngrotte, Glitzergrotte, Glühsandgrotte, Großgrotte, Magmagrotte, Tornupto-Grotte)

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Kanto
Atlas Team Rocket FRBG 55
Pyro Arenaleiter HGSS 54
Melanie Top Vier GSKHGSS 47/63
Johto
Atlas Team Rocket Vorstand GSKHGSS 35/38
Perenus und Kattlea Kampfkoryphäe HGSS N/A
Hoenn
Flavia Arenaleiter SM 51
Sinnoh
Ignaz Top Vier PTSDLP 52 bis 78
Zyrus Team Galaktik-Boss PT 45
Perenus und Kattlea Kampfkoryphäe PT N/A
Einall
Astor Top Vier S2W2 72/77
Flavia Trainer S2W2 50
Sandro Star S2W2 99
Kalos
Magnolia Forscher-Elite XY 46/48
Alola
Astor Pokémon-Trainer SMUSUM 50
Zyrus Rainbow Rocket-Vorstand USUM 65

Attacken

2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation 8. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Hundemon durch Levelaufstieg erlernen:
SDLP
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Inferno Feuer   100 50 % 5
1 Ränkeschmied Unlicht   20
1 Donnerzahn Elektro   65 95 % 15
1 Silberblick Normal   100 % 30
1 Glut Feuer   40 100 % 25
4 Jauler Normal   40
8 Smog Gift   30 70 % 20
13 Brüller Normal   20
16 Biss Unlicht   60 100 % 25
20 Verhöhner Unlicht   100 % 20
26 Prügler Unlicht   variiert 100 % 10
30 Feuerzahn Feuer   65 95 % 15
35 Gegenstoß Unlicht   50 100 % 10
41 Nitroladung Feuer   50 100 % 20
45 Schmarotzer Unlicht   95 100 % 15
50 Flammenwurf Feuer   90 100 % 15
56 Knirscher Unlicht   80 100 % 15
60 Ränkeschmied Unlicht   20
65 Inferno Feuer   100 50 % 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP
Folgende Attacken kann Hundemon durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
SDLP
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM05 Brüller Normal   20
TM11 Sonnentag Feuer   5
TM12 Verhöhner Unlicht   100 % 20
TM15 Hyperstrahl Normal   150 90 % 5
TM17 Schutzschild Normal   10
TM22 Solarstrahl Pflanze   120 100 % 10
TM23 Eisenschweif Stahl   100 75 % 15
TM30 Spukball Geist   80 100 % 15
TM32 Doppelteam Normal   15
TM35 Flammenwurf Feuer   90 100 % 15
TM36 Matschbombe Gift   90 100 % 10
TM38 Feuersturm Feuer   110 85 % 5
TM41 Folterknecht Unlicht   100 % 15
TM42 Fassade Normal   70 100 % 20
TM44 Erholung Psycho   10
TM45 Anziehung Normal   100 % 15
TM46 Raub Unlicht   60 100 % 25
TM50 Hitzekoller Feuer   130 90 % 5
TM58 Ausdauer Normal   10
TM61 Irrlicht Feuer   85 % 15
TM63 Ränkeschmied Unlicht   20
TM66 Gegenstoß Unlicht   50 100 % 10
TM68 Gigastoß Normal   150 90 % 5
TM78 Standpauke Unlicht   55 95 % 15
TM79 Finsteraura Unlicht   80 100 % 15
TM82 Schlafrede Normal   10
TM85 Traumfresser Psycho   100 100 % 15
TM87 Angeberei Normal   85 % 15
TM90 Delegator Normal   10
TM96 Stärke Normal   80 100 % 15
TM98 Zertrümmerer Kampf   40 100 % 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Hundemon durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
SDLP
Links zu Vererbungsgrafiken einblenden
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Feuerwirbel Feuer   35 85 % 15
Konter Kampf   variiert 100 % 20
Groll Geist   100 % 10
Gegenschlag Kampf   variiert 100 % 15
Prügler Unlicht   variiert 100 % 10
Feuerzahn Feuer   65 95 % 15
Donnerzahn Elektro   65 95 % 15
Offenlegung Normal   30 100 % 10
Tiefschlag Unlicht   70 100 % 5
Abgangsbund Geist   5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Hundemon
Mega-Hundemon

Ranglisten

Basiswerte (FP)

Hundemon
Mega-Hundemon

Typ-Schwächen

Wird Hundemon oder Mega-Hundemon von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
Psycho
Pflanze
Feuer
Eis
Geist
Unlicht
Stahl
Normal
Elektro
Gift
Flug
Käfer
Drache
Fee
Wasser
Kampf
Boden
Gestein

Getragene Items

Ein wildes Hundemon kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Hundemon
Gen.
Spiel
Eintrag
Wirst du von den Flammen getroffen, die aus seinem Mund schießen, wirst du für immer gebrandmarkt sein.
Wenn andere POKéMON sein gräuliches Geheul hören, erschauern sie und verstecken sich schleunigst.
Der stechende Gestank seiner Flamme, die seinem Maul entspringt, kommt von dem Gift in seinem Körper.
In einer Gruppe von HUNDEMON ist dasjenige mit den nach hinten gebogenen Hörnern der Anführer. Diese POKéMON bestimmen ihren Anführer durch das Ausfechten von Kämpfen untereinander.
Wenn andere POKéMON sein gruseliges Geheul hören, erschauern sie und verstecken sich schleunigst.
Wirst du von den Flammen getroffen, die aus seinem Mund schießen, wirst du für immer gebrandmarkt sein.
In einer Gruppe von HUNDEMON ist dasjenige mit den nach hinten gebogenen Hörnern der Anführer. Sie legen den Anführer durch Kämpfe fest.
In alten Zeiten glaubte man, das Heulen dieses PKMN sei der Ruf des Todes.
Ist es wütend, spuckt es giftige Flammen. Die Schmerzen der Verbrennungen dauern ewig an.
Wirst du von den Flammen getroffen, die aus seinem Mund schießen, wirst du für immer gebrandmarkt sein.
Wenn andere Pokémon sein gräuliches Geheul hören, erschauern sie und verstecken sich schleunigst.
Ist es wütend, spuckt es giftige Flammen. Die Schmerzen der Verbrennungen dauern ewig an.
Ist es wütend, spuckt es giftige Flammen. Die Schmerzen der Verbrennungen dauern ewig an.
Ist es wütend, spuckt es giftige Flammen. Die Schmerzen der Verbrennungen dauern ewig an.
In alten Zeiten glaubte man, das Heulen dieses Pokémon sei der Ruf des Todes.
Ist es wütend, spuckt es giftige Flammen. Die Schmerzen der Verbrennungen dauern ewig an.
In einer Gruppe von Hundemon ist dasjenige mit den nach hinten gebogenen Hörnern der Anführer. Diese Pokémon bestimmen ihren Anführer durch das Ausfechten von Kämpfen untereinander.
Es bekämpft seine Gegner mit giftigen Flammen. Erlegte Beute wird im Rudel gerecht aufgeteilt.
Sein unheimliches Heulen ist unverkennbar. Früher wurde es von den Menschen als Bote des Todes gefürchtet.
Vor langer Zeit glaubte man, das unheimliche Heulen dieses Pokémon sei der Ruf des Todes.
Mega-Hundemon
Gen.
Spiel
Eintrag
Seine extrem hohe Körpertemperatur hat zur Folge, dass die Spitze seiner Rute sowie seine roten Klauen zu schmelzen beginnen.
Die Mega-Entwicklung erhitzt seinen Körper. Der Feuerodem, den es dem Gegner entgegenspeit, verwandelt diesen in ein Häuflein Asche.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Hundemon:
Tempo Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Kraft Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Technik Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Ausdauer Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Sprung Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Strategie

→ Hauptartikel: Mega-Hundemon/Strategie

Hundemon befindet sich zurzeit im PUBL-Tier, seine Mega-Entwicklung befindet sich im RUBL-Tier.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
III COL Colosseum Largha (als Crypto-Pokémon)
XD Entwicklung
PMDPMD Entwicklung
R Dschungelrelikt
L Uferloser Level 63, Team Link, Unendlicher Level 13
IV PMD2PMD2PMD2 Schemengehölz E1-10
R2 Schlottertal, Ölfeldversteck, Fang-Arena
R3 Himmelsfestung, Tempel der Finsternis
V SPR Sonnenküste (4-3) (Magmabereich, nach der Hauptstory)
LPTA Q-Schloss, Tabulator-Strecke
VI LB Safari-Dschungel S03 (dienstags)
SH Event-Zyklus Woche 19, 20
RBLW Seelenhort der Alpträume
PIC Rätsel 14-04, Rätsel 14-05
PSMD Hundemons Geheimversteck in einem Dungeon des Wasserkontinents finden *
VIII PMDDX Freudenturm, Heulwald, Riesenschlucht
NSNP Ruinen des Schutzes

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Pokémon Ranger

R-161
Gruppe
Unlicht (R2).png Unlicht
Brand2 (R1).png Brand2
Kreise
6
Minimale Erfahrungspunkte
60
Maximale Erfahrungspunkte
80
Verzeichnis-EintragHundemon erzeugt einen großen Feuerball, mit dem es Baumstämme abbrennen kann.
R-154
Gruppe
Unlicht (R2).png
Brand2.png Brand2
Freundschaftsleiste
2112
Verzeichnis-EintragEs speit Feuerklumpen und setzt Finsteraura ein, um anzugreifen.
R-267/N-084
Gruppe
Poké-Assistent Unlicht.png UnlichtPoké-Assistent Unlicht.png Unlicht (Vergangenheit)
Brand2.png Brand2Brand1.png Brand1 (Vergangenheit)
Verzeichnis-EintragFeuert dunkle Wellen in seine Umgebung ab. Ermüdet das Opfer.

Pokémon Picross

Hundemon
Maximale Größe
10x10
Erholungszeit
01:00
Typ
Fähigkeit
Streubombe
Rang
Normal
Einsetzbar
2 Mal
Effekt
10 Felder
Aktivierung
Jederzeit
Deckt nach Zufallsprinzip Felder innerhalb des Rasters auf.
Mega-Hundemon
Maximale Größe
15x15
Erholungszeit
02:00
Typ
Fähigkeit
Streubombe
Rang
Super
Einsetzbar
1 Mal
Effekt
60 Felder
Aktivierung
Zu Beginn
Deckt nach Zufallsprinzip Felder innerhalb des Rasters auf.

Pokémon GO

Hundemon
Kraftpunkte
181
Angriff
224
Verteidigung
144
Max. WP?
3014
Fangrate
15 %
Fluchtrate
6 %
Ei-Distanz
Entwicklung
0 Bonbons + ≤100 Mega-Energie
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
In einer Gruppe von Hundemon ist dasjenige mit den nach hinten gebogenen Hörnern der Anführer. Diese Pokémon bestimmen ihren Anführer durch das Ausfechten von Kämpfen untereinander.
Mega-Hundemon
Kraftpunkte
181
Angriff
289
Verteidigung
194
Max. WP?
4396
Fangrate
Nicht in der Form fangbar./ 0 %
Fluchtrate
Nicht in der Form fangbar./ 0 %
Ei-Distanz
Entwicklung
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
Die Mega-Entwicklung erhitzt seinen Körper. Der Feuerodem, den es dem Gegner entgegenspeit, verwandelt diesen in ein Häuflein Asche.

New Pokémon Snap

Hundemon
#201
Anscheinend arbeiten sie im Rudel zusammen, um die Ruinen zu beschützen. Ihr unheimliches Heulen wird auch als „Ruf des Todes“ bezeichnet.

Im Anime

→ Hauptartikel: Hundemon (Anime)

Hundemon hat seinen ersten Auftritt im Anime in der Episode Ausgebüxt!, in der es auf Mistys Togepi trifft, welches durch eine Teleport-Attacke von seiner Trainerin getrennt wurde. Es bringt Togepi etwas zu essen, rettet es vor einem Pinsir und stellt sich schützend vor Togepi, als ein Bisaflor mit Stachelspore angreift. Gemeinsam gelangen sie von Abenteuer zu Abenteuer und treffen sogar auf das Legendäre Pokémon Raikou. Als sich alle wieder beisammen gefunden haben, besiegt Hundemon noch Team Rocket und verabschiedet sich anschließend von Togepi.

Auch Pachira besitzt im Anime in Mega-Entwicklung – Sonderfolge IV ein Hundemon, welches sie, mit Hilfe des Hundemonit und ihrem Schlüssel-Stein, megaentwickeln kann.

Im Manga

Melanies Hundemon

Hundemon erscheint erstmals in VS. Laschoking, als Keane drei dieser Exemplare im Kampf gegen Gold und Kristall auf dem Indigo Plateau einsetzt. Doch bevor sie wirklich zum Zug kommen können, legt Golds Quaxo sie mit Hypnose schlafen.

Auch Marc besitzt fünf Hundemon, von denen er eines erstmals in Der finale Kampf (Teil 5) zeigt. Es soll Normans Leiche verbrennen, um sicherzugehen, dass er nicht mehr gegen Marc und Adrian kämpft. Als kurz darauf Wassili seine Pokémon einsetzt, verwendet Marc ebenfalls sein Hundemon und kann mit deren Feuer Wassilis Pokébälle unbrauchbar machen. Schließlich greifen Rubin und Saphir im finalen Teil des Kampfes ein und bekämpfen mit ihren Pokémon in Der finale Kampf (Teil 8) unter anderem alle fünf Hundemon von Marc.

Melanie hat ein Hundemon, das man erstmals in VS. Griffel sieht, als sich die Top Vier der Johto-Region vorstellen und für den Pokéathlon werben.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Hundemon (TCG)

Von Hundemon existieren momentan 26 verschiedene Sammelkarten, von denen alle bis auf eine als deutsche Variante bekannt sind. Die älteste Sammelkarte ist das Hundemon mit der Kartennummer 4 aus der Erweiterung Neo Entdeckung.

Die Karten von Hundemon sind, mit wenigen Ausnahmen, alle Phase-1-Pokémon und entwickeln sich aus Hunduster. Sie können Feuer-Pokémon mit einer Wasser-Schwäche oder Finsternis-Pokémon mit einer Wasser-Schwäche und einer Psycho-Resistenz sein. Auch sind Typenkombinationen von Feuer und Finsternis möglich.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Hundemon/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 17/2012.