Hunduster

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 228.png
Hunduster
jaデルビル(Delvil) enHoundour
Sugimori 228.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen Unlicht Feuer
National-Dex #228
Johto-Dex #209 (GSK)
#214 (HGSS)
Sinnoh-Dex #176 (PT)
Kalos-Dex #075 (Küste)
Alola-Dex #289 (USUM)
Paldea-Dex #025
Fähigkeiten Frühwecker
Feuerfänger
Anspannung (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 120 (24.9 %)
Start-Freundschaft 35
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Hades-Pokémon
Größe 0,6 m
Gewicht 10,8 kg
Farbe Schwarz
Silhouette Silhouette 8 HOME.png
Fußabdruck Hunduster
Ruf
Sound abspielen

Hunduster ist ein Pokémon mit den Typen Unlicht und Feuer und existiert seit der zweiten Spielgeneration. Es kann sich zu Hundemon weiterentwickeln. Seit der 6. Spielegeneration ist dieses wiederum in der Lage, eine Mega-Entwicklung zu vollführen.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Hunduster ist ein kleines, vierbeiniges und hundeähnliches Pokémon, das farblich schwarz, rot und grau auftritt. Der Großteil seines Körpers färbt sich dabei schwarz. Bauch und Schnauze sind roter Farbe. Die knochenähnlichenWikipedia-Icon Strukturen an Stirn, Rücken und Gelenken sind dagegen grau. Die Körperstruktur ist eher schlank, wobei das Unlicht-Feuer-Pokémon über einen relativ dicken Hals verfügt. Auf dem Kopf wachsen die beiden dreieckigen Ohren und auf der Stirn befindet sich eine Platte, die einem Schädel ähnelt. Die Augen setzen sich aus weißer Lederhaut und schwarz-braunen Pupillen zusammen. An der Spitze der rundlichen Schnauze ist die kleine, schwarze Nase sichtbar. Am Maul sind auch im geschlossenen Zustand zwei kleine Eckzähne zu erkennen. Auf dem Rücken befinden sich zwei runde Gebilde, die von der einen Seite über den Rücken verlaufen. Ein kurzer, dicker Schwanz wächst hinten. Die kurzen, jedoch kräftigen Beine, gehen in Pfoten über, die ihrerseits mit drei Zehen ausgestattet sind. An den Fußgelenken sind runde, dicke Strukturen zu erkennen, die ArmbändernWikipedia-Icon ähneln.

In der schillernden Form wirkt Hunduster insgesamt etwas heller. Die üblicherweise schwarzen Körperbereiche sind blau gefärbt. Der Bauch und die Schnauze sind in einem Braunton gehalten.

Attacken und Fähigkeiten

Hunduster ist ein schlankes, agiles Pokémon und zeichnet sich durch hohe Körperkraft und noch größere spezielle Kräfte aus, ist jedoch zerbrechlich. Es greift Gegner mit seinem kräftigen Gebiss und Attacken wie Knirscher oder Feuerzahn an. Auch andere körperliche Angriffe wie Prügler oder Schmarotzer kann es erlernen. Die giftigen Flammen, die es ausstößt, ermöglichen ihm den Einsatz von Flammenwurf oder Inferno, aber auch Smog. Sein angsteinflößendes Heulen zeigt sich in Jauler und Brüller.

Hundusters mögliche Fähigkeit Frühwecker sorgt dafür, dass es schnell aus dem Schlaf erwacht. Andere Exemplare mit Feuerfänger erhöhen die Kraft ihrer Feuer-Attacken, wenn sie selbst von einer solchen getroffen werden. Bei Exemplaren mit versteckter Fähigkeit sorgt die bedrohliche Gestalt dafür, dass andere Pokémon vor lauter Anspannung keine Beeren mehr konsumieren können.

Verhalten und Lebensraum

Hunduster bei der nächtlichen Jagd

Wilde Hunduster leben in baumreichen Wiesengebieten wie der Route 7 in Kanto oder dem Menhir-Weg in Kalos. Das Hades-Pokémon lebt dabei in kleineren Rudeln zusammen. Mit seinen Artgenossen kommuniziert es über eine ganze Reihe verschiedener Bell-Laute, die nur Hunduster verstehen können. Auch bei der Beutejagd, die stets in Gruppen stattfindet, verständigen Hunduster sich mittels Bellen und treiben ihr Opfer dadurch gemeinschaftlich in die Enge. Ihre Zusammenarbeit gilt als vorbildlich. Auch deshalb ist Hunduster ein besonders gehorsamer Pokémon-Partner, welcher seinem Trainer aufs Wort folgt. Im frühen Morgengrauen machen Rudel von Hunduster mit furchteinflößendem Geheul auf sich aufmerksam und betonen damit ihre Revieransprüche.

Entwicklung

Hunduster stellt den ersten Teil einer zweistufigen Entwicklungsreihe dar und kann sich zu Hundemon entwickeln. Dieses ist wiederum mithilfe eines Hundemoniten zur Mega-Entwicklung fähig.

Dabei nimmt es erwachsenere Proportionen an und die bedrohlichen knochenartigen Strukturen um seinen Körper prägen sich stärker aus, zudem entwickelt es Hörner. Bei der Mega-Entwicklung prägen sich die Knochenstrukturen noch weiter aus und das Pokémon wirkt noch gefährlicher.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung von Hunduster zu Hundemon beim Erreichen von mindestens Level 24 ausgelöst.

(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Hunduster basiert vermutlich auf einem DobermannWikipedia-Icon. Die äußere Ähnlichkeit zu diesem wird unter anderem durch die Körperhaltung und die dunkle Farbe deutlich, hinzu kommen der kurze Schwanz und die stehenden, dreieckigen Ohrmuscheln. Letztere kommen beim Dobermann jedoch nur durch KupierenWikipedia-Icon vor. Zusätzlich deuten sein Unlicht-Typ und seine internationale Namen mit Begriffen wie „Teufel“ oder „düster“, auf eine starke Beziehung zur UnterweltWikipedia-Icon hin. In der griechisch-römischen UnterweltWikipedia-Icon, die manchmal wie ihr beherrschender Gott HadesWikipedia-Icon genannt wird (Bezug zur Kategorie), lebt zudem ein Hund, der diese bewacht: KerberosWikipedia-Icon. Da Dobermänner ebenso als Wachhunde bekannt sind, wird hier die Verbindung zwischen dem Pokémon und den realen Vorbildern noch deutlicher.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Hunduster Hund + duster / düster
Englisch Houndour hound + dour
Japanisch デルビル Delvil デビル debiru
Französisch Malosse mal + molosse
Koreanisch 델빌 Delvil Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 戴魯比 / 戴鲁比 Dàilǔbǐ Phonetische Übersetzung aus dem Japanischen.

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
II GSK Route 7
III RUSA Tausch
SM Safari-Zone
FRBG Tausch
IV D Tausch
P Zucht
PT Route 214, Kühnheitsufer
HGSS Route 7, Safari-Zone, Pokéwalker (Vulkanpfad)
V S Route 9 (Schwarm)
WS2W2 Tausch
DW Altes Anwesen
VI X Route 10
Y Tausch
ΩRαS Tausch
VII SMUM Tausch
US Wohlfühl-Insel
VIII SDLP Zucht

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Johto
Atlas Rocket-Vorstand GSKHGSS 33/35
Hoenn
Flavia Arenaleiter SM 46

Attacken

2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation 8. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Hunduster durch Levelaufstieg erlernen:
SDLP
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Silberblick Normal   100 % 30
1 Glut Feuer   40 100 % 25
4 Jauler Normal   40
8 Smog Gift   30 70 % 20
13 Brüller Normal   20
16 Biss Unlicht   60 100 % 25
20 Verhöhner Unlicht   100 % 20
25 Prügler Unlicht   variiert 100 % 10
28 Feuerzahn Feuer   65 95 % 15
32 Gegenstoß Unlicht   50 100 % 10
37 Nitroladung Feuer   50 100 % 20
40 Schmarotzer Unlicht   95 100 % 15
44 Flammenwurf Feuer   90 100 % 15
49 Knirscher Unlicht   80 100 % 15
52 Ränkeschmied Unlicht   20
56 Inferno Feuer   100 50 % 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP
Folgende Attacken kann Hunduster durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
SDLP
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM05 Brüller Normal   20
TM11 Sonnentag Feuer   5
TM12 Verhöhner Unlicht   100 % 20
TM17 Schutzschild Normal   10
TM22 Solarstrahl Pflanze   120 100 % 10
TM23 Eisenschweif Stahl   100 75 % 15
TM30 Spukball Geist   80 100 % 15
TM32 Doppelteam Normal   15
TM35 Flammenwurf Feuer   90 100 % 15
TM36 Matschbombe Gift   90 100 % 10
TM38 Feuersturm Feuer   110 85 % 5
TM41 Folterknecht Unlicht   100 % 15
TM42 Fassade Normal   70 100 % 20
TM44 Erholung Psycho   10
TM45 Anziehung Normal   100 % 15
TM46 Raub Unlicht   60 100 % 25
TM50 Hitzekoller Feuer   130 90 % 5
TM58 Ausdauer Normal   10
TM61 Irrlicht Feuer   85 % 15
TM63 Ränkeschmied Unlicht   20
TM66 Gegenstoß Unlicht   50 100 % 10
TM78 Standpauke Unlicht   55 95 % 15
TM79 Finsteraura Unlicht   80 100 % 15
TM82 Schlafrede Normal   10
TM85 Traumfresser Psycho   100 100 % 15
TM87 Angeberei Normal   85 % 15
TM90 Delegator Normal   10
TM98 Zertrümmerer Kampf   40 100 % 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Hunduster durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
SDLP
Links zu Vererbungsgrafiken einblenden
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Feuerwirbel Feuer   35 85 % 15
Konter Kampf   variiert 100 % 20
Groll Geist   100 % 10
Gegenschlag Kampf   variiert 100 % 15
Prügler Unlicht   variiert 100 % 10
Feuerzahn Feuer   65 95 % 15
Donnerzahn Elektro   65 95 % 15
Offenlegung Normal   30 100 % 10
Tiefschlag Unlicht   70 100 % 5
Abgangsbund Geist   5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Ranglisten

Basiswerte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Hunduster von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
Psycho
Pflanze
Feuer
Eis
Geist
Unlicht
Stahl
Normal
Elektro
Gift
Flug
Käfer
Drache
Fee
Wasser
Kampf
Boden
Gestein

Getragene Items

Ein wildes Hunduster kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Sein Ruf bei der Beutejagd unterscheidet sich von dem Ruf, wenn es mit Artgenossen kommuniziert.
Sie treiben ihre Beute in die Enge und orientieren sich dabei anhand ihres Bellens, das nur sie verstehen.
Im Morgengrauen schallt sein ominöses Geheule über das Gebiet, das es für sich beansprucht.
HUNDUSTER jagen in Gruppen. Sie kommunizieren miteinander über verschiedene Arten von Geheul und treiben ihre Feinde in die Enge. Die Zusammenarbeit dieser POKéMON ist einzigartig.
Sie treiben ihre Beute in die Enge und orientieren sich dabei anhand ihres Bellens, das nur sie verstehen.
Sein Ruf bei der Beutejagd unterscheidet sich von dem Ruf, wenn es mit Artgenossen kommuniziert.
HUNDUSTER jagen in Gruppen. Sie kommunizieren miteinander über verschiedene Geheularten und treiben ihre Feinde in die Enge. Ihre Zusammenarbeit ist einzigartig.
Durch unterschiedliche Schreie drückt es seine Gefühle aus. Diese PKMN jagen im Verbund nach Beute.
Es jagt in Rudeln und kommuniziert über eine ganze Reihe von Rufen mit anderen HUNDUSTER.
Sein Ruf bei der Beutejagd unterscheidet sich von dem Ruf, wenn es mit Artgenossen kommuniziert.
Sie treiben ihre Beute in die Enge und orientieren sich dabei anhand ihres Bellens, das nur sie verstehen.
Es jagt in Rudeln und kommuniziert über eine ganze Reihe von Rufen mit anderen Hunduster.
Es jagt in Rudeln und kommuniziert über eine ganze Reihe von Rufen mit anderen Hunduster.
Es jagt in Rudeln und kommuniziert über eine ganze Reihe von Rufen mit anderen Hunduster.
Im Morgengrauen schallt sein ominöses Geheule über das Gebiet, das es für sich beansprucht.
Sie treiben ihre Beute in die Enge und orientieren sich dabei anhand ihres Bellens, das nur sie verstehen.
Hunduster jagen in Gruppen. Sie kommunizieren miteinander über verschiedene Arten von Geheul und treiben ihre Feinde in die Enge. Die Zusammenarbeit dieser Pokémon ist einzigartig.
Es ist auf Zusammenarbeit spezialisiert und folgt den Befehlen seines Trainers aufs Wort.
Mit wiederholtem unheimlichen Heulen vor Tagesanbruch machen sie auf die Existenz ihres Rudels aufmerksam.
Es drückt seine Gefühle durch unterschiedliche Schreie aus. Im Verbund mit Artgenossen kesselt es Beute ein, bevor es sie erledigt.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Hunduster:
Tempo Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Kraft Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Technik Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Ausdauer Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Sprung Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
III COL Tausch
XD Crypto-Labor (als Crypto-Pokémon)
PMDPMD Stillklamm E5-7, Heulwald E1-8, Freudenturm E25-27
L Phobosphäre, Uferloser und Unendlicher Level 19
IV PMD2PMD2PMD2 Flimmerhöhe E1-17, Abschlusstraining U1-48
R2 Frachtschiff, Ölfeldversteck
R3 Oblivia-Ruinen, Tempel der Flammen
V SPR Sonnenküste (4-3) (Magmabereich, nach der Hauptstory)
LPTA Q-Schloss, R-Klippe, L-Dunkelpfad, Tabulator-Strecke, Feststell-Museum
VI LB Safari-Dschungel S01 (dienstags)
SH Event-Zyklus Woche 19, 20
RBLW Grabstätte der Unterwelt, Seelenhort der Alpträume
PSMD Durch Verbindung mit Psiaugon (♀) *
VIII PMDDX Freudenturm, Heulwald, Stillklamm

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Pokémon Ranger

R-153
Gruppe
Unlicht (R2).png
Tackle1.png Tackle1
Freundschaftsleiste
946
Verzeichnis-EintragEs speit Feuerklumpen und setzt Finsteraura ein, um anzugreifen.
R-266/N-083
Gruppe
Poké-Assistent Unlicht.png UnlichtPoké-Assistent Unlicht.png Unlicht (Vergangenheit)
Tackle2.png Tackle2Tackle1.png Tackle1 (Vergangenheit)
Verzeichnis-EintragFeuert dunkle Wellen in seine Umgebung ab. Ermüdet das Opfer.

Pokémon GO

Hunduster
Kraftpunkte
128
Angriff
152
Verteidigung
83
Max. WP?
1412
Fangrate
40 %
Fluchtrate
10 %
Ei-Distanz
Entwicklung
50 Bonbons
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
Hunduster jagen in Gruppen. Sie kommunizieren miteinander über verschiedene Arten von Geheul und treiben ihre Feinde in die Enge. Die Zusammenarbeit dieser Pokémon ist einzigartig.

Im Anime

→ Hauptartikel: Hunduster (Anime)

Hunduster hat seinen ersten Auftritt in der Episode Nachts – wenn die Hunduster kommen!, in der Hunduster sowohl Ash, Misty und Rocko, als auch Team Rocket Gegenstände stiehlt. Als in der Nacht Ash und seine Freunde auf mehrere Hunduster treffen, kommt es zum Kampf in der die Pokémon der Freunde sie vor den bissigen Hunduster beschützen müssen. Dabei wird ein Hunduster verletzt und Ash bringt es ins Pokémon-Center. Das Rudel ist glücklich darüber und ist Ash sichtlich dankbar.

Im Manga

Hunduster des Mannes mit der Maske

Hunduster hat sein Debüt in VS. Hunduster, als der Mann mit der Maske es zusammen mit dem Rest seines Teams im Steineichenwald gegen Gold einsetzt. Nach einem kurzen Gefecht verschwindet der Maskierte wieder, da er Gold nicht würdig für einen Kampf hält. Erneut im Kampf gegen Gold aber auch Silber setzt der Mann mit der Maske in VS. Botogel (Teil 1) Hunduster zusammen mit Ariados ein. Mithilfe von Hunduster trennt der Maskierte die beiden Gegner voneinander und kann mit seinen Pokémon alleine Gold bekämpfen. Doch der junge Trainer kann die beiden Pokémon trotzdem alleine besiegen. Ein weiteres Mal erscheint das Hunduster des Maskierten in VS. Raichu, als Major Bob das Versteck des Mannes findet. Bob kann das Pokémon zwar in die Enge treiben, doch durch ein Heulen kommt ein ganzes Rudel Hunduster zu Hilfe und die Situation ändert sich. Nur durch einige Explosionen seiner Lektrobal kann Major Bob sich noch befreien und schließlich fliehen.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Hunduster/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia