Pokémon der Woche

Hydropi

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 258.png
Hydropi
jaミズゴロウ(Mizugorou) enMudkip
Sugimori 258.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ Wasser
National-Dex #258
Hoenn-Dex #007
Fähigkeiten Sturzbach
Feuchtigkeit (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (11.9 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 87,5% ♂ 12,5% ♀
Ei-Gruppen Monster, Wasser 1
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.059.860
Erscheinung
Kategorie Lehmhüpfer-Pokémon
Größe 0,4 m
Gewicht 7,6 kg
Farbe Blau
Silhouette Silhouette 8 HOME.png
Fußabdruck Hydropi
Ruf
Sound abspielen

Hydropi ist ein Pokémon mit dem Typ Wasser und existiert seit der dritten Spielgeneration. Es ist kann sich zu Moorabbel entwickeln, welches sich selbst zu Sumpex entwickeln kann. Neben Geckarbor und Flemmli ist Hydropi eines der Starter-Pokémon aus Hoenn.

Als Starter-Pokémon ist es in Pokémon Rubin, Saphir, Smaragd, Omega Rubin und Alpha Saphir erhältlich. Außerdem kann man es in Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Rot, Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel sowie in Pokémon Super Mystery Dungeon als spielbaren Charakter oder als Partner erhalten.

Im Anime nimmt es als Rockos Hydropi eine wichtigere Rolle ein, welches sich später zu Moorabbel entwickelt.

Spezies

Hydropi ist ein kleines, vierbeiniges und amphibienähnlichesWikipedia-Icon Pokémon mit hauptsächlich blauer Färbung. Vom Unterkiefer ausgehend verläuft eine blau-graue Färbung den Bauch hinunter und endet an der Schwanzspitze. Das Wasser-Pokémon besitzt einen ovalen Kopf, welcher etwas größer als der eigentliche Körper ist. Auf dem Haupt wächst eine breite Flosse senkrecht in die Höhe, welche als zusätzliches Sinnesorgan Bewegungen in der Luft und im Wasser erkennen kann. An den Wangen sind die orangefarbenen, aus drei Zacken bestehenden Kiemen zu sehen, die es unter Wasser zum Atmen nutzt. Die kleinen schwarz-weißen Augen befinden sich über den beiden kleinen Nasenlöchern. Darunter ist das sehr breite Maul zu erkennen. Das Pokémon steht auf vier Beinen und schließlich wächst hinten eine breite Schwanzflosse.

In der schillernden Form sind die blauen Körperabschnitte rosa-violett gefärbt. Die blau-grauen Stellen an seinem Körper werden leicht gelblich.

Hydropi setzt Aquaknarre ein.

Hydropi punktet mit einer überaus starken Angriffsstärke. Trotz seiner kleinen Größe besitzt es so viel Kraft, dass es dazu fähig ist, Felsbrocken, die größer sind als es selbst, zu heben, zu zerquetschen und zu zerbröseln. So kann es beispielsweise physische Attacken des Typ Gestein wie Steinwurf einsetzen. Die große Schwanzflosse mit propellerartigem Einsatz dient dem Pokémon dazu, unglaublich schnell durchs Wasser zu schwimmen. Dort kann es durch Wasser-Attacken wie Whirlpool und Hydropumpe großen Schaden anrichten.

Wie alle Wasser-Starter-Pokémon ist es mit genügend Zuneigung dazu in der Lage, von einem Attacken-Lehrer die Kombinationsattacke Wassersäulen zu erlernen. Falls sie mit Feuersäulen kombiniert wird, entsteht ein Regenbogen, welcher alle Ziele verwirrt. In Kombination mit Pflanzensäulen entsteht ein Moor, welches die Initiative des Gegners senkt. Ebenfalls teilt es sich mit den Wasser-Startern die Standard-Fähigkeit Sturzbach. Seine Versteckte Fähigkeit ist Feuchtigkeit, die explosive Attacken und Fähigkeiten wie Finale, Explosion oder Finalschlag unterbindet, solange es sich auf dem Spielfeld befindet.

Hydropi lebt am Wasser und schläft nachts eingegraben im Schlamm am Flussufer. Es ist ein äußerst sensibles Pokémon, welches seine Kopfflosse dazu nutzt, Strömungen und Bewegungen im Wasser und in der Luft wahrzunehmen. Somit bemerkt es alle Geschehnisse in seinem Umfeld, ohne dabei seine Augen zu benutzen.

Entwicklung

Hydropi ist der erste Teil einer dreistufigen Entwicklungsreihe und kann sich zu Moorabbel weiterentwickeln, welches sich wiederum zu Sumpex entwickeln kann. Weiterhin kann Sumpex seit Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir eine Mega-Entwicklung vollführen.

In der Entwicklungsreihe werden die Hauptcharakteristika von Hydropi beibehalten. Diese sind sein blaufarbener Hautton, die orangefarbenen, aus drei Zacken bestehenden Kiemen an den Wangen und die Flosse auf seinem Haupt. Durch jede Entwicklung gewinnt das Pokémon an Körpergröße, durch die zweite Entwicklung noch an orangefarbenen Zierelementen an den Gelenken, welche Ähnlichkeiten zu Ellbogen-/Knieschonern aufweisen und seinem Wirken Ausdauer verleihen. Interessant ist, dass Moorabbels Farbgebung, im Gegensatz zu Hydropi und Sumpex, einen türkisen Stich hat und es, statt einer Schweifflosse, zwei besitzt.

Wie alle regulären Starter-Pokémon entwickelt es sich durch Erreichen eines bestimmten Levels. In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung von Hydropi zu Moorabbel auf Level 16, die zu Sumpex auf Level 36 ausgelöst.

(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Hydropi basiert vermutlich auf den SchlammspringerverwandtenWikipedia-Icon, einer Gruppe von Fischen, die für kurze Zeit auch außerhalb des Wassers leben können und auf einem AxolotlWikipedia-Icon, einer Amphibie, die sich vor allem durch seine Kiemenäste auszeichnet, wobei es auch einem FurchenmolchWikipedia-Icon ähnelt.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Hydropi hydro + mudpuppy
Englisch Mudkip mudskipper
Japanisch ミズゴロウ Mizugorou mizu + ムツゴロウ mutsugorou
Französisch Gobou GobiiformesWikipedia-Icon + boue
Koreanisch 물짱이 Muljjangi mul + 짱뚱어 jjangttungeo
Chinesisch 水躍魚 / 水跃鱼 Shuǐyuèyú shuǐ + yuè +

In den Hauptspielen

Auftritte

In den Spielen ist Hydropi vor allem bekannt für seine Rolle als Starter-Pokémon, die es in den Spielen Pokémon Rubin, Saphir, Smaragd, Omega Rubin und Alpha Saphir innehat. Zu Beginn dieser Spiele kann sich der Protagonist bei Professor Birk auf Route 101 eines von drei Starter-Pokémon aussuchen, zu denen neben Hydropi auch Geckarbor und Flemmli gehören. Wählt der Protagonist Flemmli, wird der Rivale Maike bzw. Brix Hydropi als Starter-Pokémon wählen. In diesem Fall kämpft Maike bzw. Brix in Pokémon Rubin und Saphir viermal mit Hydropi gegen den Protagonisten: Auf Route 103, 110, 119 und in Seegrasulb City. In Pokémon Smaragd kämpft Maike bzw. Brix zusätzlich in Metarost City gegen den Protagonisten.

In Pokémon HeartGold und SoulSilver wird der Spieler von Troy Trumm vor die Wahl zwischen Geckarbor, Flemmli und Hydropi gestellt, allerdings erst am Ende des Spiels nach dem Sieg über Rot. Die einzigen weiteren Hauptspiele, in denen Hydropi nicht nur durch Tausch erhältlich ist, sind Pokémon Schwarz und Weiß und Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2.

Fundorte

Spiel Fundort
III RUSASM Route 101 (Starter-Pokémon)
FRBG Tausch
IV DPPT Tausch
HGSS Silph Co. von Troy Trumm, nachdem man Rot besiegt hat
V SW Poképorter, Dream World-Event
S2W2 Poképorter
VI XY Tausch
ΩRαS Route 101 (Starter-Pokémon)
VII SM Tausch
USUM Zucht
VIII SWSH Tausch
SWEXSHEX Zucht
SDLP Untergrundhöhlen (Flussufergrotte, Spiegelseegrotte, Wasserlaufgrotte)

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Kanto
Troy Trainer HGSS 5
Hoenn
Brix Rivale RUSASMΩRαS 5/15
Maike Rivale RUSASMΩRαS 5/15

Attacken

3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation

8. Generation 9. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Hydropi durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Tackle Normal Physisch  40 100 % 35
1 Heuler Normal Status  100 % 40
3 Aquaknarre Wasser Spezial  40 100 % 25
6 Zertrümmerer Kampf Physisch  40 100 % 15
9 Steinwurf Gestein Physisch  50 90 % 15
12 Schutzschild Normal Status  10
15 Superschall Normal Status  55 % 20
18 Aquawelle Wasser Spezial  60 100 % 20
21 Steinhagel Gestein Physisch  75 90 % 10
24 Bodycheck Normal Physisch  90 85 % 20
27 Amnesie Psycho Status  20
30 Surfer Wasser Spezial  90 100 % 15
33 Kreideschrei Normal Status  85 % 40
36 Notsituation Normal Physisch  variiert 100 % 5
39 Hydropumpe Wasser Spezial  110 80 % 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP
Folgende Attacken kann Hydropi durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
SWSH
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM15 Schaufler Boden Physisch  80 100 % 10
TM16 Kreideschrei Normal Status  85 % 40
TM21 Erholung Psycho Status  10
TM22 Steinhagel Gestein Physisch  75 90 % 10
TM24 Schnarcher Normal Spezial  50 100 % 15
TM25 Schutzschild Normal Status  10
TM27 Eissturm Eis Spezial  55 95 % 15
TM31 Anziehung Normal Status  100 % 15
TM33 Regentanz Wasser Status  5
TM35 Hagelsturm Eis Status  10
TM36 Whirlpool Wasser Spezial  35 85 % 15
TM39 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM45 Taucher Wasser Physisch  80 100 % 10
TM48 Felsgrab Gestein Physisch  60 95 % 15
TM64 Lawine Eis Physisch  60 100 % 10
TM76 Kanon Normal Spezial  60 100 % 15
TP01 Bodyslam Normal Physisch  85 100 % 15
TP03 Hydropumpe Wasser Spezial  110 80 % 5
TP04 Surfer Wasser Spezial  90 100 % 15
TP05 Eisstrahl Eis Spezial  90 100 % 10
TP06 Blizzard Eis Spezial  110 70 % 5
TP07 Fußkick Kampf Physisch  variiert 100 % 20
TP16 Kaskade Wasser Physisch  80 100 % 15
TP17 Amnesie Psycho Status  20
TP20 Delegator Normal Status  10
TP26 Ausdauer Normal Status  10
TP27 Schlafrede Normal Status  10
TP31 Eisenschweif Stahl Physisch  100 75 % 15
TP35 Aufruhr Normal Spezial  90 100 % 10
TP39 Kraftkoloss Kampf Physisch  120 100 % 5
TP67 Erdkräfte Boden Spezial  90 100 % 10
TP78 Schlammwoge Gift Spezial  95 100 % 10
TP84 Siedewasser Wasser Spezial  80 100 % 15
TP85 Kraftschub Normal Status  30
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP
Folgende Attacken kann Hydropi durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
SDLP
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM03 Aquawelle Wasser Spezial  60 100 % 20
TM07 Hagelsturm Eis Status  10
TM10 Kraftschub Normal Status  30
TM13 Eisstrahl Eis Spezial  90 100 % 10
TM14 Blizzard Eis Spezial  110 70 % 5
TM17 Schutzschild Normal Status  10
TM18 Regentanz Wasser Status  5
TM23 Eisenschweif Stahl Physisch  100 75 % 15
TM28 Schaufler Boden Physisch  80 100 % 10
TM32 Doppelteam Normal Status  15
TM39 Felsgrab Gestein Physisch  60 95 % 15
TM42 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM44 Erholung Psycho Status  10
TM45 Anziehung Normal Status  100 % 15
TM49 Siedewasser Wasser Spezial  80 100 % 15
TM58 Ausdauer Normal Status  10
TM72 Lawine Eis Physisch  60 100 % 10
TM80 Steinhagel Gestein Physisch  75 90 % 10
TM82 Schlafrede Normal Status  10
TM87 Angeberei Normal Status  85 % 15
TM90 Delegator Normal Status  10
TM95 Surfer Wasser Spezial  90 100 % 15
TM96 Stärke Normal Physisch  80 100 % 15
TM98 Zertrümmerer Kampf Physisch  40 100 % 15
TM99 Kaskade Wasser Physisch  80 100 % 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Hydropi durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
8. Generation
Links zu Vererbungsgrafiken einblenden
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Aufruhr SDLP Normal Spezial  90 100 % 10
Lehmschelle Boden Spezial  20 100 % 10
Biss Unlicht Physisch  60 100 % 25
Antik-Kraft Gestein Spezial  60 100 % 5
Konter Kampf Physisch  variiert 100 % 20
Fluch Geist Status  10
Risikotackle Normal Physisch  120 100 % 15
Spiegelcape Psycho Spezial  variiert 100 % 20
Schlammbad Gift Spezial  65 100 % 20
Stampfer Normal Physisch  65 100 % 20
Rundumschutz Gestein Status  10
Gähner Normal Status  10
Whirlpool SDLP Wasser Spezial  35 85 % 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Attacken-Lehrer
Folgende Attacken kann Hydropi durch Attacken-Lehrer erlernen:
8. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
SWSH Wassersäulen Wasser Spezial  80 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Ranglisten

Basiswerte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Hydropi von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Getragene Items

Ein wildes Hydropi kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Die Flosse an HYDROPIs Kopf dient als hochempfindliches Radar. Damit kann es Bewegungen im Wasser und in der Luft wahrnehmen. So weiß es jederzeit, was in seiner Umgebung passiert, ohne dabei seine Augen zu benutzen.
Im Wasser atmet HYDROPI durch die Kiemen an seinen Wangen. Wenn es im Kampf in eine brenzlige Situation gerät, setzt es seine verblüffende Kraft ein, mit der es Felsbrocken zerquetschen kann, die größer sind als es selbst.
Durch den propellerartigen Einsatz seiner großen Schwanzflosse schwimmt es schnell durchs Wasser. Trotz seiner kleinen Größe ist es stark.
An Land kann es große Felsen heben, indem es seine vier Füße unter den Felsen bringt und ihn dann anhebt. Es schläft eingegraben am Flussufer.
Die Flosse auf seinem Kopf prüft die Strömung des Wassers. Dieses PKMN kann Felsen heben.
Es ist stark genug, um Steine zu zerbröseln. Zum Schlafen gräbt es sich in den Schlamm am Flussboden.
Die Flosse auf seinem Kopf prüft die Strömung des Wassers. Dieses Pokémon kann Felsen heben.
Die Flosse auf seinem Kopf prüft die Strömung des Wassers. Dieses Pokémon kann Felsen heben.
Die Flosse auf seinem Kopf prüft die Strömung des Wassers. Dieses Pokémon kann Felsen heben.
Durch den propellerartigen Einsatz seiner großen Schwanzflosse schwimmt es schnell durchs Wasser. Trotz seiner kleinen Größe ist es stark.
Die Flosse auf seinem Kopf prüft die Strömung des Wassers. Dieses Pokémon kann Felsen heben.
Die Flosse an Hydropis Kopf dient als hochempfindliches Radar. Damit kann es Bewegungen im Wasser und in der Luft wahrnehmen. So weiß es jederzeit, was in seiner Umgebung passiert, ohne dabei seine Augen zu benutzen.
Im Wasser atmet Hydropi durch die Kiemen an seinen Wangen. Wenn es im Kampf in eine brenzlige Situation gerät, setzt es seine verblüffende Kraft ein, mit der es Felsbrocken zerquetschen kann, die größer sind als es selbst.
Mit der Flosse auf seinem Kopf prüft es anhand der Wasserströmung die Umgebung. Es ist stark genug, um Felsen zu heben.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Hydropi:
Tempo Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Kraft Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Technik Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Ausdauer Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Sprung Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


In Spin-offs

Auftritte

In Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot kann Hydropi als spielbarer Charakter erhalten werden. Hierzu muss der zu Beginn des Spiels durchgeführte Fragebogen so beantwortet werden, dass abhängig vom angegebenen Geschlecht dem Spieler die Charaktereigenschaft ausgeglichen (männlich) bzw. furchtsam (weiblich) zugeschrieben wird. Falls der Spieler ein Pokémon steuert, das kein Wasser-Pokémon ist, so kann er sich Hydropi als Partner-Pokémon wünschen.

Ähnliches gilt für Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel: Auch hier kann das Spiel mit Hydropi als Protagonist bestritten werden, falls die Beantwortung des Fragebogens dies ergibt. Hier lauten die zu Hydropi passenden Charaktereigenschaften voreilig (männlich) und einsam (weiblich). Ebenso wie im Vorgänger ist Hydropi als Partner-Pokémon auswählbar, falls der Protagonist nicht bereits den Typ Wasser besitzt.

In Pokémon Super Mystery Dungeon ist das Ergebnis des Fragebogens nicht mehr bindend, daher kann Hydropi immer als Protagonist oder, wenn der Protagonist kein Wasser-Pokémon ist, als Partnerin gewählt werden.

Fundorte

Spiel Fundort
III PI2 See (Saphir-Tisch)
COLXD Tausch
PMDPMD Starter, erster Partner, Kaskadenteich E1-E3
R Fliederwald
L Große Lagerhalle 3, Uferloser Level 15, Link Kampf
CHA Kleeblatthain
IV PMD2PMD2PMD2 Starter, erster Partner, Ferner See U1-9
R3 Latolato-Pfad, Tempel des Eises, Tempel der Finsternis
PP Strandzone, Eiszone
V PP2 Arcanabezirk
SPR Rastufer (2-3) (Seebereich)
LPTA M-Gewässer, Feststell-Museum
VI LB Himmelhoch-Ruinen S02
SH Azurgestade, Bronzepfad; Zwinkernd: Event-Zyklus Woche 8, 20
RBLW Dankbarkeitswald, Neblige Sümpfe
PIC Rätsel 16-06
PSMD Durch Gespräch in Capim *
VIII PMDDX Protagonist, Partner, Düsterhöhle, Kaskadenteich

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Pokémon Ranger

R-011
Gruppe
Wasser (R2).png Wasser
Löschen (R1).png Löschen
Kreise
4
Minimale Erfahrungspunkte
12
Maximale Erfahrungspunkte
19
Verzeichnis-EintragHydropi ist ein sehr gefügiges Pokémon und kann kleine Flammen löschen.
R-095/N-135
Gruppe
Poké-Assistent Wasser.png WasserPoké-Assistent Wasser.png Wasser (Vergangenheit)
Löschen1.png Löschen1Löschen1.png Löschen1 (Vergangenheit)
Verzeichnis-EintragNimmt den Gegner kontinuierlich mit Blasen unter Beschuss. Opfer wird verlangsamt.

PokéPark

Hydropi
Nummer
P-048
PokéPark-Album-EintragAmüsieren sich oft in der Strandzone. Sie lieben Verstecken.
Hydropi
Nummer
173
Vorteil
Nachteil
Helfer
Nein
PokéPark-Album-EintragEin munteres kleines Pokémon, das tagein, tagaus nur Spielen im Sinn hat. Kann manchmal ziemlich frech sein.

Pokémon Picross

Hydropi
Maximale Größe
10x10
Erholungszeit
00:30
Typ
Fähigkeit
Blaukraft
Rang
Normal
Einsetzbar
3 Mal
Wirkung
60 Sek.
Aktivierung
Jederzeit
Färbt die Tippzahlen von Reihen und Spalten mit bestimmbaren Feldern blau.

Pokémon GO

Hydropi
Kraftpunkte
137
Angriff
126
Verteidigung
93
Max. WP?
1290
Fangrate
20 %
Fluchtrate
10 %
Ei-Distanz
Entwicklung
25 Bonbons
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
Die Flosse an Hydropis Kopf dient als hochempfindliches Radar. Damit kann es Bewegungen im Wasser und in der Luft wahrnehmen. So weiß es jederzeit, was in seiner Umgebung passiert, ohne dabei seine Augen zu benutzen.

Trophäen-Infos

Trophäen-Infos aus Super Smash Bros. Brawl
Ein Pokémon der Klasse Lehmhüpfer. Es hat Flossen an seinem Kopf und seinem Hinterteil. Die Flosse auf seinem Kopf nutzt es wie ein Radar, um seine Umgebung zu erforschen. Seine Schwanzflosse verleiht ihm ein ungeheures Tempo im Wasser. Für seine Größe ist HYDROPI sehr stark - es kann sogar schwere Felsen hochheben! Wenn es schlafen möchte, gräbt es sich am Ufer ein. Es entwickelt sich zu MOORABBEL. Hydropi Trophäe.png

Im Anime

→ Hauptartikel: Hydropi (Anime)
Lückenhaft.png Diesem Abschnitt fehlen wichtige Informationen über den Anime. Du kannst ihn verbessern, indem du sie recherchierst und einfügst und anschließend diese Markierung entfernst.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Hydropi (TCG)

Von Hydropi existieren momentan 18 verschiedene Sammelkarten, von denen fünf nicht als deutsche Version gedruckt wurden. Die älteste Sammelkarte ist das Hydropi mit der Kartennummer 59 aus der Erweiterung EX Rubin & Saphir.

Die Karten von Hydropi sind Basis-Pokémon. Sie gehören dem Wasser-Typ an und verfügen über eine Elektro- oder Pflanze-Schwäche.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Hydropi/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

  • Es gehört derselben Kategorie wie Moorabbel und Sumpex an, nämlich Lehmhüpfer.
Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 38/2009.