Freundescode

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Lückenhaft.png   In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst ihn verbessern, indem du sie recherchierst und einfügst und anschließend diese Markierung entfernst. Nähere Angaben: Wie kann man noch via Switch Freunde werden?

Der Freundescode ist ein Code, welcher aus zwölf Ziffern besteht. Mit dem Freundescode kann man mit anderen Spielern via Wi-Fi Pokémon tauschen oder gegeneinander kämpfen. In den ersten drei Generationen gab es noch keine Freundescodes, da man mit dem Game Boy keine Verbindung zum Internet herstellen konnte. Diese Funktion gibt es erst seit der vierten Generation. Damit lassen sich online Freunde identifizieren.

Bei der Wii und dem Nintendo DS bekam man erst einen Code zugewiesen, wenn man das erste Mal die Nintendo Wi-Fi Connection nutzt. Beim 3DS bei der ersten Benutzung in den Einstellungen.

Nintendo DS

Dies betrifft die Spiele der 4. und 5. Generation. Zu Beginn des Spieles hat man noch keinen Freundescode, man erhält ihn beim ersten Besuch im Wi-Fi-Club. Man kann ihn sich im Adressbuch anschauen, falls man ihn vergessen sollte.

Man kann auf verschiedenen Wegen einen Freundescode registrieren:

  1. Beide Spieler geben manuell den Code des anderen ins Adressbuch ein.
  2. Auf den DS-Spielen hat man nach einem Treffen im Konnex-Klub die Möglichkeit den Anderen zu registrieren.
  3. Mit dem C-Gear können Spieler in der 5. Generation über Infrarot die Freundescodes tauschen

Freundescodes werden auch in anderen Spielen, die die Nintendo Wi-Fi Connection unterstützen, benötigt, um mit Freunden aus der ganzen Welt zu spielen. Nicht alle Sprachversionen sind aber kompatibel. So können Koreanische Freundescodes nicht ins Adressbuch von japanischen, amerikanischen und europäischen Pokémon-Editionen der vierten Generation gespeichert werden und umgekehrt.

Vor April 2011 waren Freunde auch Nachbarn in der Dreamworld.

Nintendo 3DS

Dies betrifft die Spiele der 6. und 7. Generation. Jeder Freundescode wird auf dem 3DS gespeichert und bleibt unverändert, es sei denn, das 3DS wird neu formatiert. Um Freundecodes zu registrieren, muss man die im Nintendo 3DS einprogrammierte Freundesliste verwenden. In der Anwendung des 3DS zur Freundesliste kann der eigene Code eingesehen werden.

Man kann auf verschiedenen Wegen einen Freundescode registrieren:

  1. Beide Spieler können ihren Code in der Freundesliste manuell eingeben. Ein gültiger Code kann registriert werden, aber er kann nicht zur Kommunikation verwendet werden, bis beide Spieler sich gegenseitig registrieren und über Wi-Fi bestätigen.
  2. Mithilfe der Freundesliste können beide Spieler die Infrarotkommunikation verwenden, um sich gegenseitig zu registrieren.
  3. Einige Anwendungen können die Registrierung für die Spieler unter bestimmten Umständen durchführen, zum Beispiel wenn zwei Spieler, die in der PSS miteinander bekannt sind, einen Kampf oder Tausch durchführen.

Verschiedene registrierte Freunde helfen außerdem bei der Kontaktsafari mehreren, verschiedenen Pokémon zu begegnen. Es verstößte gegen die Regeln des Miiverse, Freundescodes im Miiverse zu teilen.

Nintendo Switch

Bei der Switch gibt es je einen Freundescode pro Account. Der Freundescode ermöglicht die Kommunikation zwischen Spielern.

Freundescodes bekommt man durch:

  • Der Code kann manuell eingeben werden und eine Freundschaftsanfrage verschickt werden.

Spin-Offs

Pokémon GO

Auch Pokémon GO nutzt einen zwölfstelligen Code, um sich mit anderen Spielern anfreunden zu können, nur wird er hier Trainercode genannt. Ab Level 10 ist es dann möglich sich mit Hilfe des Codes sich mit Spielern anzufreunden und so Pokémon zu tauschen, Geschenke zu verschicken und zu kämpfen.

Pokémon HOME

Ebenfalls nutzt Pokémon HOME einen zwölfstelligen Code aus Buchstaben, um sich mit anderen Spielern anfreunden, um Pokémon tauschen zu können.

In anderen Sprachen: