Wachdienst

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Wachdienst
ja みはりばん
en Sentry Duty
PMD2 Kapitel 2 01.jpg
Auftritte
Spin-offs PMD2PMD2PMD2PGMM
Erstmals in Vierte Spielgeneration

Der Wachdienst ist eine Aufgabe, die innerhalb der Knuddeluff-Gilde ausgeführt wird, um Besucher der Gilde zu erkennen und ihre Vertrauenswürdigkeit zu bestimmen.

In Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Erkundungsteam Dunkelheit und Erkundungsteam Himmel wird der Wachdienst als Vorlage für ein Minispiel genutzt, welches innerhalb der Haupthandlung in unregelmäßigen Abständen vom Spieler abverlangt wird. Nach der Handlung ist das Minispiel manuell auswählbar, indem man mit Krakeelo spricht. Das Minispiel übernimmt einen Spieltag.

Das Minispiel war wiederum die Vorlage für ein eigenständiges Spiel namens Pukurin no Guild Minarai Mihariban, welches sich ausschließlich um den Wachdienst beschäftigt.

Im Anime-Special Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteams Zeit und Dunkelheit spielt der Wachdienst eine geringe Rolle innerhalb der Handlung, das selbe trifft auf die Manga Pokémon Mystery Dungeon: Blazing Exploration Team, Pokémon Mystery Dungeon: Explorers of Time und Pokémon Mystery Dungeon: Explorers of Darkness zu.

Aufgabe und Funktion

Bidiza wird vom Wachdienst geprüft

Die Knuddeluff-Gilde ist eine bekannte Institution, welche Erkunder aus aller Welt empfängt. Um die Sicherheit zu gewährleisten, wurde der Wachdienst erbaut, um besuchende Pokémon noch vor betreten der Gilde zu identifizieren. Um den Wachdienst zu gewährleisten, sind zwei Instanzen notwendig: Derjenige, der das Pokémon identifiziert und derjenige, der das Pokémon analysiert und das Eintreten erlaubt.

Das wichtigste Stück des Wachdienstes ist ein Holzgitter, welches sich direkt vor dem Eingang der Gilde befindet. Pokémon werden angewiesen das Gitter zu betreten, woraufhin der Identifizierer, der sich unter dem Gitter befindet, von unten die Fußabdrücke versucht einer Pokémon-Spezies zuzuordnen. Dieser leitet dem Analysator weiter, um was für eine Spezies es sich handelt, der wiederum das Tor öffnet, wenn er glaubt, das Pokémon sei ein erwünschter Gast.

Das Wachdienstsystem ist unterirdisch strukturiert. Unter der Gildenebene 2 befindet sich ein Zugang in einen Untergrundtunnel, der genau in dem Loch endet, welches unter dem Gitter liegt. Hier befindet sich der Identifizierer, während der Analysator zwischen dem Gildeneingang und dem Wachdienstzugang pendelt. Der Wachdienst legt großen Wert auf Kommunikation. Wurde der Fußabdruck falsch oder gar nicht erkannt, wird dies als schwerwiegender Fehler anerkannt.

Minispiel

Spielmechanik

Das Minispiel des Wachdienstes

Das Wachdienst-Minispiel ist ein Zuordnen-Rätsel. Auf dem oberen Bildschirm - dem Topscreen - ist der Fußabdruck eines Pokémon zu sehen. Dieser muss vom Spieler erkannt werden. Auf dem Touchscreen befinden sich nun vier Pokémon. Eines der genannten Pokémon, ist das Pokémon, das erkannt werden muss. Unter Zeitdruck muss der Spieler nun das Feld mit dem richtigen Pokémon antippen. Zwei mal wird der Spieler darauf hingewiesen, sollte es das falsche Pokémon gewesen sein. Nach dem dritten Mal wird aber unabhängig davon, ob es richtig oder falsch ist, sofort die Lösung verraten. Der Spieler hat pro Fußabdruck 15 Sekunden zum Raten Zeit. Zu erst wird nur der Name des Pokémon abgebildet, anschließend folgt das Dialog-Bild des Pokémon - also die Nahaufnahme seines Gesichtes - und anschließend wird der komplette Sprite des Pokémon abgebildet. Auch Hinweise zu dem Pokémon, werden in der Textbox unter den Schaltflächen angezeigt.

Je nachdem wie schnell der Spieler handelt und wie viele richtige Antworten er macht, umso mehr Punkte erhählt er. Die Punkte entscheiden die Belohnung, die der Spieler am Ende erhält. Das Minispiel geht sechs Runden lang.

Auf der rechten oberen Ecke des Topscreens wird die Anzahl der Punkte dargestellt und darunter die verbleibenden Hinweise auf falsche Antworten. Links oben ist die aktuelle Runde zu sehen und unter dem Fußabdruck sieht man den Countdown.

Belohnungen

4000 und weniger
Punkte
4001 – 7000
Punkte
7000 und mehr
Punkte
Alles Korrekt
Beim ersten Mal Keine
Normalerweise
Neuer Highscore

In anderen Sprachen

Sprache Name
Deutsch Wachdienst
Englisch Sentry Duty
Japanisch みはりばん Mihariban
Spanisch Puesto vigía
Französisch Poste de garde
Italienisch Turno di guardia
Koreanisch 망보기 당번 Mangbogi Dangbeon
Portugiesisch Serviço de Sentinela
Gen. I
Gen. II
Gen. III
Gen. IV
Gen. V
Gen. VI
Gen. VII
Gen. VIII
Gen. IX
Pokémon Diamant-Edition und Perl-Edition
Pokémon Platin-Edition
Pokémon Goldene Edition HeartGold und Silberne Edition SoulSilver
Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Honō, Arashi und Hikari
In anderen Sprachen: