Aktivieren

Wetter

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wetter gibt es in Pokémon seit der 2. Generation und ist abhängig von lokalen Gegebenheiten, Attacken wie Regentanz und Sonnentag sowie bestimmten Fähigkeiten, zum Beispiel Dürre. Es kann nur eine Wetterlage zu einer Zeit aktiv sein. In der 5. Generation tritt manches Wetter nur zu bestimmten Jahreszeiten an bestimmten Orten auf.

Wetter in den Hauptspielen

Wetter außerhalb des Kampfes

Permanentes Wetter

Seit der 3. Generation herrscht an bestimmten Orten immer der gleiche Wetterzustand. Besonderes Wetter kommt seit der 4. Generation an wenigen Tagen des Jahres an einer bestimmten Route oder Stadt vor.

Diamantstaub in Blizzach
Der Diamantstaub wird laut dem Pokédex von Glaziola erschaffen.
Ort Wetter Datum
Norden der Route 210
Norden des Kraterbergs
Scheidequelle
Nebel immer
Teile der Route 111
Route 228
Route 4 (Einall)
Wüstenresort
Sandsturm
Nevaio City Diamantstaub 31. Dezember
Blizzach Diamantstaub 12. Januar, 15. März, 1. Mai, 20. September, 30. Oktober
Route 212 Gewitter 6. Januar, 8. Juni, 29. Juni, 2. September, 29. September, 31. Dezember
Route 212 Starker Regen 29. Februar, 22. April, 12. August, 20.August, 26. August, 1. September, 3. September,
7. September, 8. September, 11. September, 13. September, 18. September,
19. September, 23. September, 28. September, 30. Dezember
Route 213 Regen 11. Juli, 9. August, 20.August, 18. Oktober
Route 213 Bewölkt 26. Juli, 13. September, 3. Oktober

Das Wetter spielt eine zentrale Rolle in den Spielen Pokémon Rubin, Pokémon Saphir und  und Pokémon Smaragd: Zwei Verbrecherorganisationen wollen das Wetter mit Hilfe der Wetter-Legenden manipulieren; Kyogre, Groudon und Rayquaza bilden ein Legendäres Trio. Sonnfel und Lunastein bilden Tag und Nacht ab. Im Klima-Institut wird das Pokémon Formeo erforscht, welches mit dem Wetter seine Form ändert und seinen Typ anpasst. Nur für die Wüste in Hoenn benötigt man ein Wüstenglas. In Pokémon Saphir herrscht in der gesamten Hoenn-Region starker Regen, solange sich Kyogre noch in der Urzeithöhle aufhält. In Pokémon Rubin herrscht in der gesamten Hoenn-Region starker Sonnenschein, solange sich Groudon noch in der Urzeithöhle aufhält. In Pokémon Smaragd herrscht das Wetter jeweils auf der Route, auf der sich Kyogre in der Ozeanhöhle bzw. Groudon in Terrahöhle aufhält. Erfahren kann man dies im Klima-Institut.

Wanderndes Wetter

Seit der 6. Generation ist das Wetter nicht mehr an einen bestimmten Ort gebunden. Stattdessen gibt es Regen, der abhängig von der Zeit den Ort wechselt. Dieser Regen ist unter anderem für die Entwicklung von Viscargot zu Viscogon wichtig.

Wetter im Kampf

Wetter Attacke Fähigkeit Item Typ Form/Entwicklung Attacken Fähigkeiten
von jedem beeinflusst 351.png Formeo Meteorologe Mondschein Morgengrauen Synthese Solarstrahl Prognose
Sonne SonnentagFeuerIC.pngFeuer Dürre Heißbrocken FeuerIC.pngFeuerWasserIC.pngWasser 421.png Kinoso Donner Orkan Wachstum Trockenheit Pflanzengabe Solarkraft Floraschild Chlorophyll Reiche Ernte
Regen RegentanzWasserIC.pngWasser Niesel Nassbrocken WasserIC.pngWasserFeuerIC.pngFeuer 705.png Viscargot Donner Orkan Trockenheit Wassertempo Hydration
Sandsturm SandsturmGesteinIC.pngGestein Sandsturm Glattbrocken GesteinIC.pngGesteinBodenIC.pngBodenStahlIC.pngStahl Taucher Schaufler Wetterfest Wolke Sieben Klimaschutz Magieschild Sandschleier Sandscharrer Sandgewalt
Hagelsturm HagelsturmEisIC.pngEis Hagelalarm Eisbrocken EisIC.pngEis Taucher Schaufler Blizzard Wetterfest Wolke Sieben Klimaschutz Magieschild Eishaut Schneemantel

Die Attacke mit Typ, die das Wetter auslösen kann. Das Wetter dauert 5 Runden.
Die Fähigkeit, die das Wetter auslösen kann. Das Wetter bleibt bis der Kampf zu Ende ist oder ein anderes Pokémon das Wetter durch Fähigkeit oder Attacke verändert. Sie bleibt auch, wenn das Pokémon besiegt wurde. Sollten gleichzeitig zwei Pokémon mit wetterbeeinflussenden Fähigkeiten in den Kampf gerufen werden, kommt das Wetter desjenigen zum Vorschein, der über weniger INIT verfügt.
Item: Trägt das auslösende Pokémon dieses Item, verlängert sich die Dauer der Attacke von 5 auf 8 Runden.
Form: Pokémon, die bei Wetter ihre Gestalt ändern oder in Viscargots Falle eine Entwicklung vollziehen.
Typen, Attacken, Fähigkeiten die das Wetter stärkt/schwächt

Effekte

  • Attacken, auf die das Wetter Einfluss nimmt
    • Solarstrahl
      • Bei Sonnschein entfällt die Vorbereitungsrunde.
      • Bei Regen, Hagel und Schneesturm beträgt die Stärke statt 120 nur noch 60.
    • Meteorologe
      • Die Stärke beträgt bei einem der 4 Wetter 100 statt 50
      • Der Typ übernimmt den Typ der auslösenden Attacke und hat eine andere Animation.
    • Heilende Attacken:
    • Die Attacken Mondschein, Morgengrauen und Synthese heilen 50% der maximalen KP.
      • Bei Regen, Hagel und Schneesturm nur noch 25%.
      • Bei Sonnenschein 66,6%
      • In der 2. Generation bei Sonnenschein 100%
      • Synthese in der 3. Generation bei Sonnenschein 100%
  • Fähigkeiten, die vor Wettereffekten schützen:
    • Wetterfest macht den Anwender immun gegen Wettereffekte.
    • Magieschild macht den Anwender immun gegen Wettereffekte.
    • Wolke Sieben verhindert Wettereffekte bei allen Pokémon im Kampf, hebt diese jedoch nicht auf.
    • Klimaschutz eliminiert die Wirkung jeglicher Wettereffekte.

Sonne

Seit der 3. Generation kann es möglich sein, dass während des Kampfes die Sonne scheint. Dieser Sonnenschein kann auch vom Spielverlauf selbst kommen.

Effekt:

  • Kein Pokémon kann während des Sonnenscheins eingefroren werden; allerdings tauen bereits vereiste Pokémon nicht schneller auf, sondern weiterhin mit einer 10%-Wahrscheinlichkeit pro Runde.
  • Feuerattacken werden um 50% verstärkt.
  • Wasserattacken werden um 50% abgeschwächt.
  • Attacken:
    • Wachstum erhöht den Sp.Angriff um 2 Stufen statt 1.
    • Donner und Orkan haben Genauigkeit von 50% anstatt von 70%.
  • Fähigkeit
    • Fähigkeiten, die wirksam werden:
      • Pokémon mit Trockenheit verlieren pro Runde 1/8 der maximalen KP.
      • Chlorophyll verdoppelt die Initiative.
      • Floraschild schützt vor Statusproblemen.
      • Solarkraft erhöht den Sp.Angriff um 50% aber das Pokémon verliert jede Runde KP.
      • Pflanzengabe erhöht Sp.Verteidigung und Angriff um 50%, im Multikampf auch bei Mitkämpfern.
    • Fähigkeiten, die anders wirken:

Regen

Seit der 3. Generation kann es möglich sein, dass es während des Kampfes regnet. Dieser Regen muss nicht von einer Attacke ausgehen, sondern kann auch vom Spielverlauf selbst kommen. Effekt:

  • Wasserattacken werden um 50% verstärkt.
  • Feuerattacken werden um 50% abgeschwächt.
  • Viscargot entwickelt sich ab Lv. 50.
  • Attacken:
    • Donner und Orkan haben Genauigkeit von 100% anstatt von 70%.
  • Fähigkeit
    • Fähigkeiten, die wirksam werden:

Sandsturm

Sandsturm während eines Kampfes

Effekt:

  • Alle sich im Kampf befindenden Pokémon verlieren jede Runde 1/16 der KP (2. Generation: 1/8).
  • Pokémon mit den Typen GesteinIC.pngGestein, StahlIC.pngStahl oder BodenIC.pngBoden sind dagegen immun.
  • Die Spezialverteidigung aller GesteinIC.pngGestein-Pokémon erhöht sich um 50%. (seit 4. Generation)
  • Attacken:
    • Schaufler und Taucher bieten in der Vorbereitungsrunde Schutz vor Sandschaden.
  • Fähigkeit

Hagelsturm

Effekt:

  • Alle sich im Kampf befindenden Pokémon verlieren jede Runde 1/16 der KP.
  • Pokémon mit dem Typen EisIC.pngEis sind dagegen immun.
  • Attacken:
    • Blizzard hat die Genauigkeit von 100% anstatt von 70% und ignoriert jegliche statusverändernde Barrieren des Gegners.
  • Fähigkeit

Nebel

Nebel während eines Kampfes

Effekt:

  • Attacken:
  • Der Nebel bewirkt im Kampf eine Senkung der Genauigkeit der Attacken von Pokémon beider Seiten um 40%. Das heißt, die Attacken gehen häufiger daneben als sonst, ähnlich wie bei der Attacke Sandwirbel. Eine Attacke mit 100% Genauigkeit (z.B. Flammenwurf) trifft nun zu 60%, eine Attacke wie Donner (70% Genauigkeit) trifft nur noch zu 42% (0,6*70%).
  • Auflockern entfernt Nebel sowohl außerhalb als auch innerhalb von Kämpfen.

Wetter in Pokémon XD

In Pokémon XD kann zusätzlich zu den oben genannten Wetter, noch Cryptowetter auftreten, das durch die gleichnamige Attacke verursacht werden kann.

Effekt:

  • Alle sich im Kampf befindenden Pokémon verlieren jede Runde 1/16 der KP.
  • Crypto-Pokémon sind dagegen immun.

Wetter in Pokémon Mystery Dungeon

Wetter Auswirkungen
Klar Keine Auswirkungen
Wolkig Alle Attacken richten 25% weniger Schaden an. NormalIC.pngNormal-Angriffe sind nicht betroffen.
Nebel Der Schaden durch Angriffe vom Typ ElektroIC.pngElektro wird halbiert.
Hagel Alle zehn Runden bzw. Schritte erleiden Pokémon, die nicht vom Typ EisIC.pngEis sind, 5 KP (PMD) bzw. 3 KP (PMD 2) Schaden.
Regen Der Schaden durch Angriffe vom Typ WasserIC.pngWasser wird mit 1,5 multipliziert, FeuerIC.pngFeuer-Attacken mit 0,5. Die Attacken Finale und Explosion sind wirkungslos.
Sandsturm Alle zehn Runden bzw. Schritte erleiden Pokémon, die nicht vom Typ BodenIC.pngBoden, StahlIC.pngStahl oder GesteinIC.pngGestein sind, 5 KP (PMD) bzw. 3 KP (PMD 2) Schaden. Der Fluchtwert von Pokémon mit der Fähigkeit Sandschleier wird verdoppelt.
Schnee Bei Pokémon vom Typ EisIC.pngEis erhöht sich das Tempo um 1.
Sonnig Der Schaden durch Angriffe vom Typ FeuerIC.pngFeuer wird mit 1,5 multipliziert, WasserIC.pngWasser-Angriffe mit 0,5.

Siehe auch