Aktivieren

Austauschen

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Themenbereich
Kampf & Taktik bei Pokémon

KampfMehrfachkämpfe
Umkehrkampf
Himmelskampf
TeamsAttacken
WesenFähigkeiten
SchadenPriorität
AustauschenFlucht
ErfahrungLevel
Statuswerte
BasiswerteMaximalwerte
FP‎DV
Strategie-Glossar
Tier

Austauschen, Auswechseln oder Zurückziehen bezeichnet einen Vorgang, in dem man ein Pokémon während eines Kampfes mit einem anderen austauscht.


In den Spielen

Es gibt in den Spielen mehrere Möglichkeiten, ein Pokémon auszutauschen.

Ein Pokémon wird automatisch zurückgerufen, wenn es bewusstlos wird, also alle seine KP verliert, während es sich in einem Kampf befindet. Trainer können außerdem freiwillig ihr Pokémon zurückrufen, indem sie ein anderes in ihrem Team auswählen, das dessen Stelle einnimmt. Abgesehen vom Spieler selbst machen das auch Trainer mit einer starken KIWikipedia icon.png, wie zum Beispiel der Rivale, Arenaleiter und die Mitglieder der Top 4. In so einem Fall kann das Pokémon später wieder eingetauscht werden.

Züge wie Wirbelwind oder Brüller können ein gegnerisches Pokémon dazu zwingen, zurückgerufen zu werden, während Kehrtwende und Staffette den Anwender austauschen. Ebenfalls gibt es Möglichkeiten zu verhindern, dass ein Pokémon ausgetauscht wird, zum Beispiel die Attacken Horrorblick, Spinnennetz und Rückentzug sowie die Fähigkeiten Wegsperre und Auswegslos. Diese werden jedoch von Attacken wie Staffette, Kehrtwende oder Fähigkeiten wie Angsthase außer Kraft gesetzt.

Das Austauschen eines Pokémon hat eine Priorität von +6. Das bedeutet, dass es schneller ist als alle anderen Aktionen, außer Verfolgung. Wenn ein Trainer ein Pokémon auswechselt, zählt es als Zug, d. h. das neu eingewechselte Pokémon verliert einen Zug.

Durch Benutzung von Staffette übergibt ein Pokémon alle seine Statuswertveränderungen an das neu eingewechselte. Dies ist die einzige Möglichkeit, einigen Attacken zu entkommen, die ein Pokémon gefangen halten, ohne dass man den Gegner dafür besiegen muss (obwohl Turbodreher auch einige dieser Attacken neutralisiert). Das neu eingeschickte Pokémon ist dann allerdings immer noch von dieser Attacke betroffen.

Das Auswechseln hat im Metagame strategische Wichtigkeit. So zum Beispiel könnte man ein Flug-Pokémon einwechseln, wenn man sieht, dass der Gegner Schaufler einsetzt. Das eingewechselte Pokémon wäre dann von Schaufler nicht betroffen. So die Aktionen des Gegners vorauszusehen wird im Fachjargon mit dem Anglizismus predicten bezeichnet.

Im Anime

Wenn ein Trainer im Anime kein Ersatz-Pokémon in den Kampf schickt, zählt das Match als aufgegeben, obwohl man in den Spielen nicht aus einem Trainer-Kampf fliehen kann. In Arenakämpfen kann normalerweise nur der Herausforderer das Pokémon austauschen, der Arenaleiter jedoch nicht.

In anderen Sprachen: