Aktivieren

Alola-Fotoclub

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Offizielles Artwork zum Alola-Fotoclub

Der Alola-Fotoclub ist eine neue Spiefunktion die erstmals in Pokémon Ultrasonne und Ultramond genutz werden kann. Mit ihr lassen sich die Pokémon und der Protagonist nun in Hauholi City als auch in Konikoni City ablichten.

Einführungstext

Was ist das für ein neues Gebäude? Es sieht recht bunt und einladend aus. Ob man einen Blick riskieren sollte?

Willkommen im Alola-Fotoclub!

Hier werden der Protagonist und seine Pokémon richtig in Szene gesetzt und das künstlerische Denken herausgefordert. Mit liebevoll designten Accesoires und Hintergründen lässt sich das unzertrennliche Band zwischen Trainer und Pokémon nun auf einem Foto verewigen.

Hier findet der Protagonist eine kleine Auszeit auf seiner großen Reise, der beste Pokémon Trainer der Welt zu werden. Die geschossenen Fotos lassen den Spieler an den Anfang zurückdenken, als er die Reise mit seinem treuen Begleiter begann.

Aufbau des Alola-Fotoclubs

Betritt man den Laden, so erblickt man als erstes den Empfang. Rechts daneben befindet sich eine Umkleidekabine die der Protagonist dazu nutzen kann um sich unter seinen diversen Kleidungsstücken das passende herauszusuchen. Beim Empfang selbst befindet sich ein Computer, mit dem auf das Lagerungssystem zugegriffen werden kann, um die liebsten Pokémon immer griffbereit zu haben. Hinter diesem ist eine Dame zu erkennen die dabei hilft, dass perfekte Foto zu schießen.

Auffallend ist ein großer, nahezu leerer Raum, der lediglich aus grünen Wänden und einer Kamera in dessen Mitte besteht. Er befindet sich hinten links im Fotoclub. Dieser Raum bildet den Ort an dem die Fotos geschossen werden, er erfüllt jedoch außerhalb des Shootings leider keinen Zweck und ist nur aus dekorativen Gründen vorhanden.

Die Wände zieren Abzüge der Fotos ehemaliger Besucher der Attraktion. Wirft man nun einen Blick links neben die Eingangstür des Fotostudios, so erblickt man einen weiteren Computer. Dieser ist jedoch nicht für das auswechseln der Pokémon gedacht, sondern greift dem Protagonisten mit wertvollen Tips und Tricks unter die Arme.

Hierbei stellt der Compuer folgende Punkte zur Verfügung:

Einführung Hier erhält der Protagonist eine Einführung zum Thema Alola-Fotoclub
1. Posen Die richtige Pose ist alles!
2. Pokémon positionieren Position des Protagonisten und/oder des Pokémon festlegen
3. Ausrichtung ändern Ausrichtung der Modelle auf dem Bild ändern und angepassen
4. Kamera anpassen Den perfekten Winkel für die Modelle erhalten
5. Perfektes Foto Fehlt nur noch das richtige Timing!


Zwischen dem Empfang und dem Eingang zum Raum in dem die Fotos gemacht werden, steht eine weitere Frau die darauf wartet das Team des Spieler zu begutachten. Dies macht sie um festzustellen ob ein Pokémon, das der Protagonist mit sich führt, aus einer anderen Region stammt. Diese werden nämlich benötigt um weitere Hintergründe freischalten zu können.

Das Shooting

Alola-Fotoclub.png

Grundsätzlich wird hier zwischen dem vereinfachten und dem professionellen Modus unterschieden. Der Unterschied hierbei liegt in der Anzahl der verwendbaren Einstellungen. So lassen sich im professionellen Modus fünf verschiedene Optionen verwenden während der vereinfachte Modus lediglich zwei verschiedene bietet.

Neben vielen Rahmen, Deko-Elementen und Hintergründen kann auch zwischen dem spezifischen Outfit des Protagonisten und den PokéMobil-Outfits gewählt werden.

Bei einigen Pokémon, wie zum Beispiel Stahlos, Onix und Garados, ist es nicht möglich ein Foto von der Seite zu machen. Dies liegt vermutlich an ihrer Körpergröße im Spiel, die bei dieser Ansicht das posen nicht ermöglicht. Paradoxerweise ist bei Wailord eine Seitenasicht möglich.

Der Aulöser kann hier sowohl mit dem "R-Knopf" des Systems als auch mit einem Klick auf den Stern in der unteren Mitte ausgelöst werden. Hierbei werden automatisch sechs Fotos geschossen, von denen dann die besten ausgesucht und gespeichtert werden können.

Um seine liebsten Bilder stets bei sich tragen zu können, besitz der Spieler ein Bilderalbum, welches im Menü aufgerufen werden kann.

Professioneller Modus

Vor dem Shooting

  • Fotomodelle
  • Pokémon
  • Hintergrund
  • Bildaufbau
  • Outfit

Während des Shootings

  • Wähle die Position die das Pokémon auf dem Feld einnimmt.
  • Blickrichtung des Pokémon ändern.
  • Blickrichtung des Protagonisten ändern.
  • Blickwinkel der Kamera ändern.

Vereinfachter Modus

Vor dem Shooting

  • Pokémon
  • Bildaufbau

Während des Shootings

  • Blickwinkel der Kamera ändern.

Bilderalbum

Alola-Fotoclub mit Robball.jpg

Im Bilderalbum können alle Bilder, die der Protagonist geschossen hat, eingesehn werden. Hier werden alle Fotos, egal ob Original oder bearbeitet, angezeigt.

Bildbearbeitung

Nach dem Shooting wird dem Spieler die Möglichkeit geboten, die Bilder mit schönen Deko-Elementen und liebevoll gestalteten Rahmen zu verzieren. Natürlich können die Fotos auch jederzeit im Bilderalbum nachbearbeitet werden. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass die Bilder immer als Kopie gespeichtert werden sollten, da nur die Originale im nachhinen noch bearbeiten werden können. Bereits bearbeitete Bilder können leider nicht mehr verziert werden. Jedes Foto kann nur mit einer bestimmten Anzahl von Deko-Elementen versehen werden, wobei in der Regel mehr kleine als große Deko-Elemente verwendet werden können.

Verfügbare Rahmen

Verfügbare Deko-Elemente

Kleine Deko-Elemente

Mittelgroße Deko-Elemente

Große Deko-Elemente

Deko-Elemente mit Text

Bild Name Freischaltbedingung
Levelaufstieg! von Angang an
Glückwunsch zur Entwicklung! von Angang an
Alles Gute zum Geburtstag! von Angang an
Prüfung bestanden! von Angang an
Große Prüfung bestanden! von Angang an
Glückwunsch, Champ! Werde Champ

Verfügbare Hintergründe

Trivia

In anderen Sprachen: