Aktivieren

Beutel

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
001.png  Dieser Item-Artikel ist noch (sehr) kurz und/oder inhaltlich noch (sehr) unvollständig. Hilf dem PokéWiki, indem du ihn bearbeitest und erweiterst.
15px-Qsicon_Achtung.svg.png   Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Nähere Angaben: Es fehlen grundlegende Informationen über SW2 und XY. Bitte hinzufügen.

Danke. -- Sumpex4 12:08, 07. Apr. 2014 (CET)

Im Beutel werden seit der 4. Generation alle Items aufbewahrt. In der 1. Generation hieß diese Funktion lediglich Items.

Der Beutel

Rot, Blau & Gelb

Eigentliche Bezeichnung wäre Items. In diesen Editionen fasst der Beutel bloß ein Fach, welches 20 Items aufnehmen kann.

Nachteil/e

  • Der Beutel wird sehr schnell voll, weshalb der Spieler des öfteren Items wegschmeißen muss, sollte kein PC in seiner Reichweite sein.

Gold, Silber & Kristall

Es gibt sechs Fächer z. B. Items, Pokébälle, TM & VM und Basis-Items. Man kann z. B. das Fahrrad oder die Angel (nur Basis-Items) der schnellwahltaste Select zuordnen. Dazu muss man das Basis-Item mit der Taste A auswählen und auf Wählen klicken. Später muss man nur Select drücken um das Item zu verwenden. Man kann nur ein Basis-Item zuteilen.

Das Fach für Items hat nur Platz für 20 Items.

Rubin, Saphir & Smaragd

In Rubin/Saphir/Smaragd ist es dasselbe Prinzip wie in der 2. Generation, allerdings mit einem zusätzlichen Fach für Beeren.

Das Fach für Items hat nur Platz für 20 Items. In Pokémon Smaragd sind es 30.

BeutelFRBG.png

Feuerrot & Blattgrün

In Pokémon Feuerrot & Blattgrün gibt es für TM/VM´s und Beeren eigene Basisitems, sonst ist alles gleich wie in Pokémon Rubin, Pokémon Saphir und Pokémon Smaragd.

Das Fach für Items hat nur Platz für 42 Items.

BeutelDP.png
BeutelPT.png

Diamant, Perl & Platin

Hier hat der Beutel seine bisher größten Ausmaße:
Er beinhaltet Items, Medizin, Pokébälle, TM & VM, Beeren, Briefe, Kampfitems und Basis-Items.

Ebenso wie in Pokémon Rubin und Pokémon Saphir können Basis-Items so eingestellt werden, dass sie automatisch beim Druck einer Taste benutzt werden. Diese Taste ist hier Y. Dieser Beutel kann entgegen der anderen beliebig viele Items aufnehmen.

Nachteil/e

  • Da der Beutel beliebig viele Items aufnehmen kann, kann der Spieler dafür keine Items mehr via PC speichern, womit man alle Items ständig mit sich trägt bis man sie verbraucht oder einem Pokémon zum Tragen gibt.
Das bedeutet, dass der Spieler jedes mal, wenn er ein Item haben will, erstmal seinen Beutel durchsuchen muss. Hat er viele Items, wird das auf Dauer sehr nervig, allerdings kann man die Items auch mit Select ordnen, was das Suchen leichter macht.

HeartGold & SoulSilver

Der Beutel hat dieselben Taschen wie in Diamant/Perl/Platin, doch wurde die Bedienung stark überarbeitet und verbessert, um die Nachteile des Diamant/Perl/Platin-Beutels aus dem Weg zu räumen. Der Beutel lässt sich zunächst einmal mit dem Touchscreen bedienen, was für mehr Flexibilität sorgt. Zwischen den Taschen wird jetzt mit den Schultertasten gewechselt, oder durch Berühren des jeweiligen Taschensymbols. Es werden immer sechs Items der gerade ausgewählten Tasche angezeigt, möchte man die nächsten 6 Items einsehen, wechselt man zur nächsten Seite, indem man den Cursor in die jeweilige Richtung bewegt. Da man also nun in sechser-Schritten Items durchblättern kann, ist der lästigen und vor allem langsamen Itemsuche der Sinnoh-Editionen ein Ende gesetzt.

Pokémon Schwarz & Weiß

Der Beutel des Protagonisten mit den verschiedenen Behältnissen
Beutel W BW.png

Hier hat der Beutel unterschiedliche Behältnisse für: Items, Medizin, TMs & VMs, Beeren und Basis-Items. Er hat wieder unendlich Platz. Im Fach Items werden Trage-Items (wie z. B. EP-Teiler), Pokébälle, und normale Items (wie z. B. Entwicklungssteine oder Schutz) verstaut. Mit einem grünen Feld mit zwei Pfeilen werden die Items automatisch sortiert. Dabei gilt: Die Trage-Items zuerst und innerhalb der Trage-Items alphabetisch, dann die normalen Items und dann die Pokébälle. Die normalen Items werden alphabetisch und die Pokébälle nach Fangrate sortiert. Die Trage-Items werden mit einem Symbol versehen und die Pokébälle auch, um sie von den anderen Items zu unterscheiden. Mit Y kann man die Items auch manuell sortieren. Dies erspart lästige Sucherei. Das Fach Medizin kann auch automatisch sortiert werden. Hier werden die Items nach Effektivität und Zusammengehörigkeit sortiert. Beispiel: Sonderbonbon, Trank, Supertrank, Hypertrank etc., Tafelwasser etc., Gegengift, Para-Heiler etc., Hyperheiler. Im Fach TMs & VMs kann man nicht sortieren da die TMs & VMs automatisch nach Nummern sortiert werden. Im Fach Beeren gilt das Gleiche. Die Basis-Items kann man auch sortieren allerdings werden sie nach dem Nutzen sortiert.

Softwaretechnisches

Die Items in den Editionen werden per IDWikipedia icon.png bzw. Index-Nummer gespeichert, genau so wie die Index-Nummer von Pokémonarten, Attacken, etc. Die IDs bestehen aus Zahlen, z. B. steht 115 für den GS Ball. Dies wird der Identifikation per z. B. Name vorgezogen, da die Namen in den einzelnen Sprachen unterschiedlich sind.