Aktivieren

Beutel

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Beutel werden seit der 4. Generation alle Items aufbewahrt. Von der 1. Generation bis zur 3. Generation war der Platz im Beutel noch begrenzt, überschüssige Items mussten in den PC abgelegt oder weggeworfen werden. In der 1. Generation hieß diese Funktion lediglich Items.

In den Spielen

Rot, Blau und Gelb

Eigentliche Bezeichnung wäre Items. In diesen Editionen fasst der Beutel bloß ein Fach, welches 20 verschiedene Items aufnehmen kann, von jedem Item können maximal 99 Stück dort aufbewahrt werden. Mit der Taste Select ist eine manuelle Sortierung möglich.

Nachteil/e

  • Der Beutel wird sehr schnell voll, weshalb der Spieler des öfteren Items wegschmeißen muss, sollte kein PC in seiner Reichweite sein.

Gold, Silber und Kristall

Es gibt sechs Fächer z. B. Items, Pokébälle, TM & VM und Basis-Items. Verschiedene Basis-Items, wie z. B. das Fahrrad oder die Angel können der Schnellwahltaste Select zugeordnet werden. Dazu muss man das Basis-Item mit der Taste A auswählen und auf Wählen klicken. Später muss man nur Select drücken um das Item zu verwenden, ohne vorher den Beutel auszuwählen.

Das Fach für Items hat nur Platz für 20 Items.

Rubin, Saphir und Smaragd

In Rubin/Saphir/Smaragd ist es dasselbe Prinzip wie in der 2. Generation, allerdings mit einem zusätzlichen Fach für Beeren. Das Beerenfach hat ebenso wie das TM/VM-Fach eine feste, numerisch aufsteigende Reihenfolge, die nicht per Select verändert werden kann. Die Schnellwahl-Funktion über Select funktioniert weiterhin gleich, die Auswahl bei den Basis-Items wird nun ebenfalls als Select bezeichnet.

Das Fach für Items hat nur Platz für 20 Items. In Pokémon Smaragd sind es 30.

BeutelFRBG.png

Feuerrot und Blattgrün

In Pokémon Feuerrot & Blattgrün gibt es für TM/VM´s und Beeren eigene Basis-Items, die Beerentüte und die VM/TM Box, sonst ist alles gleich wie in Pokémon Rubin, Pokémon Saphir und Pokémon Smaragd. Erstmals gibt es in diesen Spielen zudem ein Icon für jedes einzelne Item, dies wurde auch in Pokémon Smaragd übernommen.

Das Fach für Items hat nur Platz für 42 Items.

BeutelDP.png
BeutelPT.png

Diamant, Perl und Platin

Hier hat der Beutel seine bisher größten Ausmaße:

Er beinhaltet Items, Medizin, Pokébälle, TM & VM, Beeren, Briefe, Kampfitems und Basis-Items.

Ebenso wie in Pokémon Rubin und Pokémon Saphir können Basis-Items so eingestellt werden, dass sie automatisch beim Druck einer Taste benutzt werden. Diese Taste ist hier Y. Dieser Beutel kann entgegen der anderen beliebig viele Items aufnehmen.

Nachteil/e

  • Da der Beutel beliebig viele Items aufnehmen kann, kann der Spieler dafür keine Items mehr via PC speichern, womit man alle Items ständig mit sich trägt bis man sie verbraucht oder einem Pokémon zum Tragen gibt.
Das bedeutet, dass der Spieler jedes mal, wenn er ein Item haben will, erstmal seinen Beutel durchsuchen muss. Hat er viele Items, wird das auf Dauer sehr nervig, allerdings kann man die Items auch mit Select ordnen, was das Suchen leichter macht.

HeartGold und SoulSilver

Der Beutel hat die gleichen Taschen wie in Pokémon Diamant und Perl und Pokémon Platin, doch wurde die Bedienung stark überarbeitet und verbessert, um die Nachteile dieses Beutels aus dem Weg zu räumen. Er lässt sich zunächst einmal mit dem Touchscreen bedienen, was für mehr Flexibilität sorgt. Zwischen den Taschen wird jetzt mit den Schultertasten gewechselt, oder durch Berühren des jeweiligen Taschensymbols. Es werden immer sechs Items der gerade ausgewählten Tasche angezeigt, möchte man die nächsten 6 Items einsehen, wechselt man zur nächsten Seite, indem man den Cursor in die jeweilige Richtung bewegt. Da man also nun in Sechser-Schritten Items durchblättern kann, ist der lästigen und vor allem langsamen Itemsuche der Sinnoh-Editionen ein Ende gesetzt. Die Sortierung ist nun nicht mehr mit Y oder Select möglich, stattdessen gibt es bei den Items in den Taschen, in denen eine Sortierung möglich ist, die Schaltfläche Bewegen. Die Schnellwahlfunktion wurde erstmals erweitert, es können nun zwei Items registriert werden. Beide sind auf dem Touchscreen sichtbar und können dort per Berührung aktiviert werden. Das zuerst registrierte Item kann weiterhin ebenfalls mit der Taste Y gewählt werden.

Pokémon Schwarz und Weiß

Der Beutel des Protagonisten mit den verschiedenen Behältnissen
Beutel W BW.png

Hier hat der Beutel unterschiedliche Behältnisse für: Items, Medizin, TMs & VMs, Beeren und Basis-Items. Er hat wieder unendlich Platz. Im Fach Items werden Trage-Items (wie z. B. EP-Teiler), Pokébälle, und normale Items (wie z. B. Entwicklungssteine oder Schutz) verstaut. Mit einem grünen Feld mit zwei Pfeilen werden die Items automatisch sortiert. Dabei gilt: Die Trage-Items zuerst und innerhalb der Trage-Items alphabetisch, dann die normalen Items und dann die Pokébälle. Die normalen Items werden alphabetisch und die Pokébälle nach Fangrate sortiert. Die Trage-Items werden mit einem Symbol versehen und die Pokébälle auch, um sie von den anderen Items zu unterscheiden. Mit Select kann man die Items ebenfalls manuell sortieren. Das erspart lästige Sucherei. Das Fach Medizin kann auch automatisch sortiert werden. Hier werden die Items nach Effektivität und Zusammengehörigkeit sortiert. Beispiel: Trank, Supertrank, Hypertrank etc., Tafelwasser, Sprudel, Limonade etc., Gegengift, Para-Heiler etc., Hyperheiler. Im Fach TMs & VMs kann man nicht sortieren da die TMs & VMs automatisch nach Nummern sortiert werden, ebenso im Fach Beeren. Die Basis-Items kann man auch sortieren, allerdings werden sie nach dem Nutzen sortiert.

Die Schnellwahl-Funktion wurde stark erweitert und ist nun nicht mehr rein auf Basis-Items beschränkt. Es können nun ebenso komplette Beutelfächer mit einem Druck auf die Taste Y registriert werden, erkennbar ist die Aktivierung durch ein rotes Y in einem Kästchen am unteren Bildschirmrand. Die Aktivierung kann auch über den Touchscreen mit der Berührung des Kästchens erfolgen. Die Funktion ist noch für viele weitere Bereiche des Menüs verfügbar, z. B. den Pokédex, die Optionen etc., zu erkennen jedes mal an dem Kästchen. Bei Auswahl von Y erscheint dann eine Liste mit allen gewählten Items und Funktionen. Diese Liste kann per Select sortiert werden.

Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2

Der Aufbau des Beutels ist ähnlich wie in Pokémon Schwarz und Weiß gestaltet, die Behältnisse wurden alle übernommen. Als zusätzliches Behältnis aber wurde die Mehrzwecktasche eingeführt. Dies ist ein Universalbehältnis, in das verschiedenste Items aus allen anderen Beuteln verschoben werden können. Dies ist praktisch für besonders häufig verwendete Items, man kann sie übersichtlicher aufbewahren und muss nicht lange die einzelnen Behältnisse durchsuchen. Zudem gibt es eine Suchfunktion, mit der man sich nur Items aus einer bestimmten Kategorie anzeigen lassen kann, die sich in der Mehrzwecktasche befinden, z.B. Basis-Items. Eine weitere große Änderung ist, dass Beeren und TM/VM’s nun nicht mehr fest numerisch geordnet sind. Sie werden nach der Reihenfolge des Erhalts in die jeweiligen Behältnisse gelegt und können nun frei sortiert werden. Es ist aber weiterhin eine numerische Sortierung über die Auto-Sortierungsfunktion möglich. Diese wurde nun ebenfalls stark erweitert und bietet, je nach Behältnis, verschiedene weitere Kriterien. Möglich ist die Sortierung dann nach Kategorie, Nummer, alphabetisch oder nach der Anzahl (auf- und absteigend). Die Schnellwahl-Liste über die Taste Y ist ebenfalls wie in Pokémon Schwarz und Pokémon Weiß übernommen worden, es wurden weitere Bereiche für die Registrierung erweitert (z.B: die Pokémon-Teamübersicht).

Pokémon X und Pokémon Y

Der Beutel besteht hier aus fünf Kategorien: Items, dazu gehören Trage-Items (wie Münzamulett), Pokébälle, Entwicklungsitems, Schutz und Angriffsitems (wie X-Angriff), Medizin, dazu gehören Heilitems (wie Tränke, Elixier, etc.), Vitamine, Federn und Sonderbonbons, TMs & VMs, Beeren und Basis-Items. Die Items werden in der Reihenfolge des Aufsammelns einsortiert, durch das Drücken von START oder eines Symbols auf dem Touchscreen ist es aber möglich, die Items nach Kategorie/Alphabet/Anzahl auf- oder absteigend (Items, Medizin und Beeren ) sowie nach Alphabet/Nummer (TMs & VMs) oder nach Kategorie/Alphabet (Basis-Items) zu sortieren. Von jedem Item ist es möglich, bis zu 99 zu besitzen (Ausnahmen bilden TMs, VMs und Basis-Items, von diesen kann man nur je eins besitzen). In der rechten Spalte auf dem Touchscreen werden die Items, links daneben die Team-Pokémon angezeigt. Dies ist praktisch, da man so direkt sehen kann, welches Pokémon die TM oder VM erlernen kann bzw. den Evolutionsstein benutzen kann. Die Registrierungs-Funktion wurde, im Vergleich zur 5. Generation, wieder vereinfacht und steht nun wieder ausschließlich für verschiedene Basis-Items zur Verfügung. Maximal können vier registriert werden. Bei Betätigen der Taste Y erscheinen diese rund um die Spielfigur mit ihren Icons und können durch Betätigung des Steuerkreuzes in die jeweilige Richtung gewählt werden. Zusätzlich wurde auch eine Schaltfläche mit einer abgebildeten Uhr ergänzt. Damit kann man sich alle Items anzeigen lassen, die man zuletzt verwendet hat.

Softwaretechnisches

Die Items in den Editionen werden per IDWikipedia icon.png bzw. Index-Nummer gespeichert, genau so wie die Index-Nummer von Pokémonarten, Attacken, etc. Die IDs bestehen aus Zahlen, z. B. steht 115 für den GS Ball. Dies wird der Identifikation per z. B. Name vorgezogen, da die Namen in den einzelnen Sprachen unterschiedlich sind.