Aktivieren

Pokériegel

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Pokériegelbox in ΩRαS

Der Pokériegel kann in der dritten Generation mit Hilfe der Beerenmixer, welche man in den Wettkampfgebäuden findet, hergestellt werden. Diese Mixer befinden sich in Pokémon Rubin und Saphir in Wiesenflur, Laubwechselfeld, Graphitport City und Seegrasulb City, während in Pokémon Smaragd nur in Seegrasulb City einer steht. In der sechsten Generation ist der Beerenmixer ein Teil des Pokériegel-Sets, welches man als Basis-Item immer dabei hat.

Herstellung von Pokériegeln

Hierzu muss man in der dritten Generation zu den Beerenmixern gehen, die im Empfangsbereich der Wettkampfgebäuden stehen. Hier gibt es die Auswahl zwischen dem Einzelspielermodus und dem Mehrspielermodus. An einem Beerenmixer steht mindestens ein alter Mann, der mit dir Beeren mixt. Meist stehen aber auch mehr Leute an diesem Beerenmixer. Wer im Besitz eines Linkkabels ist, kann mit Freunden Beeren mixen.

Unabhängig vom Spielermodus ist es besser, wenn mehrere Spieler mitspielen — aber auch risikoreicher. Dazu später mehr.

Anleitung zum Herstellen eines Pokériegels in der dritten Generation

Beerenmix.png
  1. Beere auswählen
  2. Warten, bis der Beerenmixer gestartet wird
  3. Den A-Knopf genau dann betätigen, wenn der Pfeil deine Markierung erreicht

Abhängig davon, wann du den A-Knopf gedrückt hast, erscheint eines der folgenden Symbole.

Symbol Erklärung
Pkrgl-perfect.png Perfekt getroffen! Der Beerenmixer wird beschleunigt.
Pkrgl-okay.png Getroffen. Der Beerenmixer wird weder beschleunigt, noch gebremst.
Pkrgl-false.png Daneben... Der Beerenmixer wird gebremst.

Je schneller sich der Beerenmixer dreht, desto besser wird der Pokériegel. Dies drückt sich durch Level und Würze des Pokériegels aus. Je mehr Leute mitmachen, desto schneller kann der Beerenmixer werden — aber, wenn viele Fehler passieren, kann der Mixer auch enorm gebremst werden.

Herstellen eines Pokériegels in der sechsten Generation

Hierzu kann man bis zu vier Beeren in den Mixer geben. Abhängig von der Wahl der Beere entstehen verschiedene Riegel.

Wahl der Beeren

Der Pokériegel übernimmt in Pokémon Rubin, Saphir und Smaragd die Eigenschaften jeder Beere zu einem gewissen Teil. Ist die Beere scharf gewesen, so ist auch der Pokériegel scharf.

In Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir gibt es Pokériegel nur noch in bestimmten Farben: Rot, Blau, Rosa, Grün und Gelb sowie Bunt. Die Wahl der Beere bestimmt dabei die Farbe des Riegels. Bei seltenen Beeren kann auch ein DX-Riegel herauskommen, der den jeweiligen Wettbewerbswert stärker erhöht als die Normalen.

Funktion der Pokériegel

Die Pokériegel erhöhen einen oder mehrere Wettkampfwerte (Coolness, Anmut, Klugheit, ...) des Pokémon. Dabei beschreibt die Farbe des Pokériegels den Wert der erhöht wird. Ein Pokériegel Rot erhöht somit die Coolness (der im Spiel die Farbe Rot hat).

In der dritten Generation

Es kann nur eine bestimmte Anzahl Pokériegel auf ein Pokémon angewandt werden. Auch die Beschaffenheit der Pokériegel hat Einfluss auf die Wettbewerbskategorien:

Kategorie Geschmack Begünstigendes Wesen für mehr Riegel
SchönheitIC.pngSchönheit trocken mäßig, mild, hitzig, ruhig
KlugheitIC.pngKlugheit bitter sacht, zart, still, forsch
StärkeIC.pngStärke sauer locker, kühn, lasch, pfiffig
CoolnessIC.pngCoolness scharf mutig, hart, solo, frech
PutzigkeitIC.pngAnmut süß hastig, scheu, froh, naiv

Ob der Pokériegel einem Pokémon geschmeckt hat, erfährt man auch.

Spruch Wirkung
POKéMON aß gern den Pokériegel FARBE Das Pokémon kann mehr Riegel von dieser Sorte essen als von anderen Sorten.
POKéMON aß den Pokériegel FARBE Das Pokémon kann die normale Anzahl dieser Riegel essen.
POKéMON aß ungern den Pokériegel FARBE Das Pokémon kann weniger Riegel dieser Sorte essen als von anderen Sorten.

Es hängt von der Würze (je niedriger desto besser) des Pokériegels und davon, ob das Pokémon den Riegel mag, ab wieviele Riegel es essen kann. Je höher das Level des Pokériegels desto schneller wird der Wert erhöht, aber Achtung Pokériegel mit hohem Level haben meistens auch eine hohe Würze, so ist z. B. ein Pokériegel der eine Würze von 40 und Level 50 hat schlechter als 2 Pokériegel die jeweils eine Würze von 20 (insgesamt 40) und Level 30 (insgesamt 60) haben.

In der sechsten Generation

Pokériegel haben nun keinen Level, Würze oder Geschmacksrichtung mehr. Auch das Wesen des Pokémon ist unabhängig von der Geschmacksrichtung.

Aufbewahrung

Die Pokériegel werden in der Pokériegelbox aufbewahrt, ein Basis-Item, dass man in RU und SA in der Wettbewerbshalle in Graphitport City erhält und in SM in der Wettbewerbshalle in Seegrasulb City. Während in den Remakes diese Box ein Teil des Basis-Items Pokériegel-Sets ist, welches man von Xenia erhält.

Der Mixmeister

In SM kann an manchen Tagen (wird im Fernsehen bekannt gegeben) der Mixmeister in der Wettbewerbshalle von Seegrasulb City auftauchen. Er steht dort wo man sonst mit dem Opa Beeren Mixen kann. Wenn man mit ihm zusammen mixt, sollte man, wenn man nicht genauso gut ist wie er (sprich: jedes mal perfekt treffen), die Finger von den Knöpfen lassen, damit er 31 mal perfekt trifft und so einen Pokériegel Gold Lv. 57 herstellt (wenn du genauso gut bist wie er kommen noch bessere heraus), denn der Mixmeister benutzt fast nur gute Beeren (Wasmelbeere, Durinbeere, Kiwanbeere, Pallmbeere und Myrtilbeere, #31 - #35), es sei denn du benutzt selbst so eine, in dem Fall benutzt er die Beeren #26-#30 (Tamotbeere, Saimbeere, Tronzibeere, Rabutabeere und Magostbeere). Er trifft immer Perfekt (bis zu 31 mal) wodurch sich der Mixer sehr schnell dreht.

Im Anime

Pokériegel-Würfel im Anime

Ash, Rocko, Maike und Max erfahren erstmals in AG013 von Wettbewerben und treffen auf die Koordinatoren Janet und Jazz, die ihnen Pokériegel und ihre Funktionen erklären. Auch Rocko probiert sie und man erfährt, dass Menschen sie auch essen können. Wie in den Spielen gibt es einen Halter für die einzelnen Riegelwürfel, die aus unterschiedlichsten Beeren je nach Geschmackspräferenz des Pokémon oder je nach Wirkungsweise zusammengemixt werden.

Mehrere Male versucht Team Rocket in Hoenn gefälschte Pokériegel an Koordinatoren zu verkaufen, wie etwa in AG035, doch dies fällt immer auf und der Mob der wütenden Koordinatoren jagt die Gauner stehts weg.

In AG090 treffen die Kinder Kelly, deren Eltern einen Beeren- und Pokériegelladen besitzen. Sie bringt den Kindern bei, wie man Pokériegel mit einem Mixer herstellt. Maike hat zunächst noch nicht viel Erfolg, da nur ihr Papinella den Geschmack mag.

Maike entwickelt spezielle Pokériegel, die Mampfaxo schnell satt werden lassen. Sie nennt sie Maikes pinke Überraschung.

Jahrmarkt-Band.png
Bänder und Wettbewerbe
Band der Legende.png
Preise: Orte: Nützliches:
Pokémon-Trainer: Koordinatoren, Poké-Stylist