Aktivieren

Ein pfann-tastisches Rennen!

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein pfann-tastisches Rennen!
ja アローラパンケーキ大レース! (Alola Pancake Dai Race!)
en Racing to a Big Event!
SM013.jpg
Informationen
Episodennummer 954 (20.13 (Nummer innerhalb der Staffel) (Nummer innerhalb der Staffel) / SM013 (Nummer innerhalb der Generation))
Staffel Staffel 20
Jahr 2017
Erstausstrahlung JP 2. Februar 2017
Erstausstrahlung US 10. Juni 2017
Erstausstrahlung DE 15. Juli 2017
Dauer ca. 25 Minuten
Credits
Animationsteam Team Kato
Screenplay 松井亜弥 Aya Matsui
Storyboard 飯島正勝 Masakatsu Iijima
Regisseur 仲野良 Ryo Nakano
Animationsleitung 志村泉 Izumi Shimura
大西雅也 Masaya Ōnishi
Musik
Deutsches Opening Alola ist wunderschön
Englisches Opening Under the Alolan Sun
Japanisches Opening アローラ!!
Japanisches Ending ポーズ
Episodenbilder bei Filb.de

Ein pfann-tastisches Rennen! ist die 13. Folge von Sonne & Mond und die 954. Episode des Pokémon-Animes.

Handlung

Wichtige Ereignisse

  • Es wird bekannt, dass Lilly dem Ei, das sie heranzieht, den Spitznamen Flöckchen gegeben hat.
  • Aus dem Ei, um das sich Lilly und ihre Klassenkamaraden gekümmert haben, schlüpft ein Alola-Vulpix.

Inhaltsangabe

Zu Beginn der Episode beobachtet Ash, welcher auf der Veranda von Mahos Haus sitzt, diese, welche ein ungewöhnliches Training mit ihrem Frubberl ablegt: Es flitzt über die Straße und jongliert einen Teller voller Pfannkuchen. Schließlich legt es einen Endspurt hin und schafft es, den Teller nicht zu Fall zu bringen, wofür Maho es freundlich lobt. Im gleichen Zuge erklärt sie Ash und dessen Pikachu, dass sie sich auf das Pfannkuchen-Wettrennen vorbereiten, welches eine Tradition auf Mele-Mele darstellt. Sie brauch nicht lange, um ihn davon zu begeistern, ebenfalls teilzunehmen.

Nina und Alola-Raichu

Wenig später tritt Ash gemeinsam mit Professor Kukui aus einem Supermarkt in Hauholi City, voll beladen mit Einkäufen. Er beklagt sich über die schweren Tüten, woraufhin der Professor ihm vorschlägt, eine Pause zu machen. Schon finden sie sich in einem Café wieder, wo sie von einer jungen Frau namens Nina freundlich begrüßt werden. Ihr Blick fällt auf ein Werbeposter, auf welchem sie abgebildet ist. Es wird klar, dass sie die Gewinnerin des letzten Rennens ist, welches sie mit ihrem Alola-Raichu für sich entscheiden konnte. Schon kommt es auf seinem Schweif angeglitten und ist begeistert von seinem ungewöhnlichen Aussehen, woraufhin der Pokédex es scannt und erklärt, dass seine Psy-Kräfte es auf seinem Schweif surfen lassen. Als Ash und der Professor Platz genommen haben, bringt Raichu ihnen zwei riesige Teller voller Pfannkuchen und Ash gehen beinahe die Augen über. Nina erklärt, dass die Pfannkuchenstapel beim Rennen eine ähnliche Größe hätten und dass man disqualifiziert würde, sollte der Teller fallen. Zwischen Pikachu und dem etwas eitlen Raichu entwickelt sich bereits eine Rivalität, woraufhin sie sich zänkisch mit Elektroschocks ärgern. Ash will mehr über das Rennen erfahren, doch zuerst genießen der Professor, Ash und ihre Pokémon die leckeren Pfannkuchen.

In der Abenddämmerung probiert sich Pikachu schließlich in einem Proberennen gegen Raichu aus. Während das weiterentwickelte Pokémon jedoch geschmeidig durch die Luft saust, hat Pikachu schon Probleme, den Teller sicher auf dem Rücken zu balancieren. Vom nahe gelegenen Strand beobachtet Team Rocket das Geschehen. Ash lobt sein vollkommen erschöpftes Pokémon, welches jedoch von Raichu getrietzt wird. Nina lächelt und erzählt, dass es schon eine tolle Leistung sei, die Teller nicht fallen zu lassen. Team Rocket hat derweil alles belauscht und Mauzi hat zudem ein Werbeposter des Rennens aufgetrieben. Begeistert von dem Preis, einer Jahresration kostenloser Pfannkuchen in der gesamten Alola-Region, beschließt das Team, ebenfalls teilzunehmen.

Schon ist der nächste Tag angebrochen. Eine Ansagerin, welche auf einem PokéMobil-Magnezone über die Uferpromenade der großen Stadt gleitet, erklärt das Verfahren, während die Kameras über das zahlreiche Publikum schwenkt und ein Feuerwerk die Feierlichkeiten einläutet. Das Rennen besteht aus drei Teilen: Während zuerst die Trainer alleine wettlaufen, übergeben sie an einem Punkt der Strecke die Pfannkuchen an ihre Pokémon, welche in Wägen sitzen. Diese müssen von den Trainern zum zweiten Streckenpunkt gezogen werden, von wo aus sie das Rennen alleine beenden. Sollte ein Pokémon eine Attacke einsetzen, wird es disqualifiziert. An der Startlinie haben sich bereits viele Teilnehmer versammelt, darunter auch Ashs Klassenkameraden und Heinrich Eich sowie Jessie und James. Professor Kukui und Lilly, welche sorgsam ihr Pokémon-Ei umschlungen hält, feuern alle von einer Tribüne aus an. Nina erklärt der Ansagerin, dass sie einfach Spaß haben und natürlich auch gewinnen wolle! Maho erzählt Ash und Kiawe, dass sie letztes Jahr mit großem Abstand gewonnen habe.

Pikachu und Raichu liefern sich ein heißes Rennen

Und schon erschallt der Startschuss, woraufhin alle Teilnehmer losstürmen. Unter der hell strahlenden Sonne nähert sich das Feld schnell einem Hinternis aus mehreren Schwebebalken, über die die Trainer balancieren müssen. Unter den dort ausscheidenden Trainern befindet sich auch Chrys, welcher die Balance nicht halten kann. Eine Gruppe von Alola-Sleimok kriecht herbei und schlingt die Pfannkuchen freudig herunter. Einige Meter weiter flitzen die verbleibenden Trainer nun in Begleitung ihrer Pokémon voran, welche in roten Bollerwägen sitzen. Vom Gedanken an kostenlose Pfannkuchen beflügelt setzt Jessie zu einem Sprint an, während ihr Mimigma im Wagen kauert. Als sie sich Pikachu nähern, blitzen seine Augen auf und es formt einen Spukball, woraufhin Jessie es tadelt und den Wagen losläst, wodurch es den Berg herunterrollt. Gerade eben kann sie es noch halten. Die anderen schlagen sich wacker. Der Pokédex scannt das Pokémon von Professor Eich, das dösende Koalelu, welches sonst die Schulglocke der Pokémon-Schule betätigt und erklärt, dass seine Bewegung durch seine lebhaften Träume hervorgerufen werden. James schleppt derweil einen Kosturso-Roboter hinter sich her, in welchem sich Mauzi und Woingenau versteckt halten. Schweißüberströmt schafft er es kaum den Berg herauf. Noch schlimmer hat es Kiawe getroffen, dem es nicht gelingt, das massige Tortunator den Berghang hinaufzuziehen und erschöpft zusammenbricht, um durchzuatmen. Derweil kommt Chrys am Wagen von Togedemaru an und erklärt ihm, dass er ausgeschieden sei, woraufhin es ihn beleidigt mit seinen Stacheln traktiert.

Die verbliebenen Pokémon sind nun auf sich alleine gestellt und eilen durch eine Stadt. Pikachu ist vom wendigen Raichu eingeschüchtert, doch ein anderes Problem ist viel dringlicher: Wieder wird Mimigma vom Zorn gepackt und formt einen weiteren Spukball, was Jessie diesmal nicht verhindern kann. Als Mahos Frubberl stolpert und auf Mimigma stürzt, bringt dieses mit seiner Attacke auch Tracys Robball zu Fall, woraufhin alle drei ausscheiden und hoch enttäuscht in die Fernsehkameras blicken. Nur noch Pikachu, Raichu, Koalelu sowie Mauzi und Woingenau verbleiben im Rennen. An der Zielgeraden steigt die Spannung und alle Zuschauer sowie die Trainer jubeln den Pokémon lauthals entgegen. Die Ansagerin schwebt über dem engen Feld und ruft aus, dass Raichu momentan vorne liege. Da setzt Pikachu zu einem Sprint an und kann es tatsächlich einholen. Abgeschlagen sind hingegen Koalelu, welches sich rollend fortbewegt und den Teller auf unerklärliche Weise balanciert, sowie die erschöpften Pokémon des Team Rocket, welche im Kostüm an der Hitze leiden. Da aktiviert Mauzi seine Turbofunktion, woraufhin der Roboter spielend leicht an Koalelu vorbeirauscht und auch Pikachu und Raichu überholen kann! Schon ist die Zielgerade in Sicht und alle setzen zum Endspurt an. Doch plötzlich erscheint das echte Kosturso wie aus dem Nichts auf der Rennbahn und stürmt auf sein Double zu. Es zerfetzt das Kostüm mit einem kräftigen Armhieb, woraufhin die Verkleidung enthüllt wird. Es packt Mauzi und Woingenau, stürmt in den Zuschauerraum und greift auch Jessie und James, bevor es am Ende der Straße verschwindet. Die Trainer, Zuschauer und Pokémon blicken dem Schauspiel derweil fassungslos hinterher.

Der unverhoffte Sieger ist Koalelu!

Koalelu jedoch lässt sich nicht beeindrucken und rollt zwischen Pikachu und Raichu hindurch. Als diese begreifen, dass das Rennen noch nicht vorbei ist, ist es jedoch zu spät: Sie können es nicht mehr einholen, woraufhin Koalelu das Rennen gewinnt. Den zweiten Platz teilen Pikachu und Raichu sich. Unter lautem Jubel freuen sich das Publikum und die Ansagerin über den unerwarteten und spannenden Ausgang. Auch Raichu, welches in seinem Stolz gekränkt ist, kann von Nina aufgemuntert werden. Während Togedemaru weiterhin schmollt, nimmt Tracy sich vor, mit Robball an Luftblasen zu arbeiten, die noch schwerer zum Platzen zu bringen sind. Maho derweil schlägt Lilly vor, am nächsten Rennen doch auch mit dem Pokémon teilzunehmen, welches im Ei auf das Schlüpfen wartet. Schließlich sieht man Kiawe, der sich derweilen wieder aufgerafft hat und immer noch verzweifelt versucht, Tortunator den Berg hinaufzuwuchten.

Am Ende des Tages treffen sich alle in der Pokémon-Schule, als Lilly alle panisch zusammenruft. Alle strömen zusammen, um zu sehen, dass das Ei vor dem Schlüpfen steht. Lilly, die es liebevoll „Flöckchen“ getauft hat. Da wird das Ei in strahlendes Licht getaucht und die Schale zerspringt, bevor ein Vulpix in seiner Regionalform das Licht der Welt erblickt.

Debüts

Pokémon

Charaktere

Menschen

Pokémon

Synchronsprecher

Charakter Synchronsprecher
Hauptcharaktere
Ash Felix Mayer
Tracy Patricia Strasburger
Lilly Katharina Iacobescu
Chrys Beate Pfeiffer
Maho Regina Beckhaus
Kiawe Dirk Meyer
Jessie Scarlet Cavadenti
James Matthias Klie
Wichtige Nebencharaktere
Professor Kukui Oliver Scheffel
Heinrich Eich Andreas Borcherding
Nina Maresa Sedlmeir
Pokémon
Pikachu Ikue Ōtani
Mauzi Gerhard Acktun
Robball Patricia Strasburger
Frubberl Leslie-Vanessa Lill
Mimigma Patricia Strasburger
Raichu Sonja Reichelt
Sonstige
Erzähler Manfred Trilling
Rotom-Dex Felix Auer

Trivia

Es ist Alola-Raichu!