Netzwerk

Magnetfalle

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Magnetfalle
ja じりょく (Jiryoku) en Magnet Pull
Beschreibung
RUSASMFRBGCOLXD
Fängt STAHL-POKéMON.
DPPTHGSS
Verhindert Flucht von Stahl-Pokémon.
SWS2W2
Hindert Stahl-Pokémon an der Flucht.
XYΩRαS
Hindert Stahl-Pokémon an der Flucht.
SMUSUM
Hindert Stahl-Pokémon durch Magnetismus an der Flucht.

Magnetfalle ist eine Fähigkeit, die seit der 3. Generation existiert.

Effekt

Magnetfalle verhindert, dass gegnerische Stahl-Pokémon ausgetauscht werden, oder aus Kämpfen fliehen können, einschließlich durch Teleport.

Ein Pokémon kann allerdings ausgewechselt werden, indem es Voltwechsel, Kehrtwende, Staffette oder Abgangstirade einsetzt oder das Item Wechselhülle trägt, beziehungsweise wegen einer roten Karte oder eines Fluchtknopfes zum Wechsel gezwungen wird. Ebenfalls wird es ausgetauscht, oder von einem Kampf in der Wildnis ausgestoßen, wenn es von Brüller, Wirbelwind, Drachenrute oder Überkopfwurf erfasst wird. Die Fähigkeit Angsthase und der Rauchball ermöglichen nur die Flucht vor wilden Pokémon, nicht den Austausch.

Seit der sechsten Generation können keine Geist-Pokémon von Ausweglos gefangen gehalten werden.

Außerhalb des Kampfes

Seit Smaragd ziehen Pokémon mit dieser Fähigkeit Stahl-Pokémon an, d.h. wenn es auf einer Route möglich ist, trifft man mit 50%-iger Chance auf ein Stahl-Pokémon.

In Pokémon Mystery Dungeon

Zufällige Chance der Konter-Auflösung von Fußfessel bei Schaden durch ein benachbartes Pokémon. Funktioniert nur bei Pokémon des Stahl-Typs.

In Pokémon Conquest

In Pokémon Conquest existiert diese Fähigkeit nicht.

Variationen

Pokémon mit dieser Fähigkeit

Nr. Name Typ(en) Primäre Fähigkeit Sekundäre Fähigkeit Versteckte Fähigkeit
074 Pokémonicon 074a.pngKleinstein Alola GesteinIC.png ElektroIC.png Magnetfalle Robustheit Elektrohaut
075 Pokémonicon 075a.pngGeorok Alola GesteinIC.png ElektroIC.png Magnetfalle Robustheit Elektrohaut
076 Pokémonicon 076a.pngGeowaz Alola GesteinIC.png ElektroIC.png Magnetfalle Robustheit Elektrohaut
081 Pokémonicon 081.pngMagnetilo ElektroIC.png StahlIC.png Magnetfalle Robustheit Analyse
082 Pokémonicon 082.pngMagneton ElektroIC.png StahlIC.png Magnetfalle Robustheit Analyse
299 Pokémonicon 299.pngNasgnet GesteinIC.png Robustheit Magnetfalle Sandgewalt
462 Pokémonicon 462.pngMagnezone ElektroIC.png StahlIC.png Magnetfalle Robustheit Analyse
476 Pokémonicon 476.pngVoluminas GesteinIC.png StahlIC.png Robustheit Magnetfalle Sandgewalt

Pokémon-Typen mit dieser Fähigkeit

Hauptsächlich Pokémon des Typs Elektro besitzen diese Fähigkeit.

Typ ElektroIC.png GesteinIC.png StahlIC.png
Pokémon-Anzahl 6 5 4


Strategischer Nutzen

Den Gegner am freien Wechseln zu hindern ist immer sehr nützlich. Sein größtes Potenzial hat diese Fähigkeit, indem sie defensivere oder langsame Stahl-Pokémon wie etwa Panzaeron, Forstellka, Scherox oder Tentantel gefangen nimmt. Diese haben häufig eine schwache Spezial-Verteidigung und oft keine Möglichkeiten, Nutzer dieser Fähigkeit effektiv zu treffen. Starke Attacken wie Donnerblitz oder eine Kraftreserve vom Typ Feuer können diese Gegner dann schnell aus dem Spiel nehmen. Das Pokémon mit dieser Fähigkeit kann in dieser Zeit aber auch Attacken wie Ladestrahl mit Delegator einsetzen, um seine Statuswerte zu steigern, ohne das der Gegner es ernsthaft daran hindern kann. Panzaeron hat allerdings häufig die Attacken Stachler und Wirbelwind in petto, weshalb dieses nicht lange festgehalten werden kann bzw. sollte. Keines der Pokémon sollte versuchen, Heatran, Metagross oder Stalobor festzusetzen, da diese sich mit sehr effektiven Attacken zur Wehr setzen können.

Einsätze neben den Spielen

Im Anime

Diese Fähigkeit wurde bisher noch nicht im Anime angewendet.

Im Manga

In Kapitel VS. Nasgnet kämpft Saphir gegen Felizia. Saphir beginnt mit ihrem Stollunior, während die Arenaleiterin Nasgnet einsetzt. Als Saphir ihr Pokémon wechseln möchte, gelingt dies nicht. Außerdem ist ihr Pokémon durch die Fähigkeit bewegungsunfähig. Später bemerkt Saphir, dass die Kraft, mit der es Stollunior festhält, mit entsprechender Distanz schwächer wird.

In Kapitel Gegen Voluminas & Magnezone (Teil 2) lässt Zyrus sein Magneton ein starkes Magnetfeld erzeugen, um metallische Gegenstände in der unmittelbaren Umgebung anzuziehen. Es ist allerdings nicht bekannt, ob es sich um den Effekt von Magnetfalle handelt, oder eine andere natürliche Eigenschaft des Pokémon. Die Erzeugung des Magnetfeldes kann willentlich gesteuert werden und hat keinen Effekt auf Zyrus’ Voluminas.

Im Sammelkartenspiel

Es existiert keine Karte mit dieser Fähigkeit.

In anderen Sprachen

Sprache Name
Deutsch Magnetfalle
Englisch Magnet Pull
Japanisch じりょく Jiryoku
Spanisch Imán
Französisch Magnépiège
Italienisch Magnetismo
Koreanisch 자력
Portugiesisch Magnetismo
Chinesisch 磁力 / 磁力 Cílì

Trivia

  • Alle Pokémon mit dieser Fähigkeit stammen aus einem Evolutionsbaum, in welchem sich ein Pokémon an Orten mit elektromagnetischen Feldern entwickelt.