Aktivieren

Wettbewerb

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist ein lesenswerter Artikel
SW PokéDex Komplettierung Abzeichen.png
Illustration zu den Wettbewerben in Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir

Ein Wettbewerb ist eine Alternative zu den Pokémon-Kämpfen, bei der man mit einem seiner Pokémon die Jury mit Attacken und Aussehen sowie seit Pokémon Diamant und Perl auch mit Tanz beeindrucken muss, um Preise wie ein Band zu erhalten. Erstmals traten die Wettbewerbe in Pokémon Rubin und Saphir auf. Es gibt vier verschiedene Schwierigkeitsgrade, in denen man sich in den Wettbewerben beweisen kann. In der vierten Generation kann man in den höheren Klassen auf einige Nebencharaktere treffen, die professionell an Wettbewerben teilnehmen. Des Weiteren gibt es fünf Kategorien: Coolness, Schönheit, Klugheit, Anmut/Putzigkeit und Stärke. Durch Pokériegel, die aus Beeren in Beerenmixern in den Wettbewerbshallen gewonnen werden, und Knurspe, kann beeinflusst werden, in welcher Kategorie das gewählte Pokémon ausdrucksstärker wird. Wenn ein Pokémon z. B. in der Stärke mehr Punkte hat als in den anderen Kategorien, eignet es sich besser für den Wettbewerb der Kategorie Stärke.

Auch im Anime gibt es sogenannte Pokémon-Wettbewerbe, die in Hoenn, Sinnoh, Kanto und Johto stattfinden. Hier wird jedoch nicht zwischen Kategorien unterschieden, die Wettbewerbe werden in mehreren Städten veranstaltet und viele Trainer spezialisieren sich auf Wettbewerbe.

Wer fünf Bänder gewinnen kann, darf am Großen Festival teilnehmen, wo alle Koordinatoren mit fünf Bändern um den Titel „Top-Koordinator“ kämpfen.

In den Spielen

Wettbewerbskategorien und ihre Wechselwirkung

Die fünf Wettbewerbskategorien stehen in folgender Relation zueinander:

A (Attacke des Ausführenden) W (Wettbewerbskategorie)
CoolnessIC.pngCoolness SchönheitIC.pngSchönheit PutzigkeitIC.pngPutzigkeit KlugheitIC.pngKlugheit StärkeIC.pngStärke
CoolnessIC.pngCoolness + O - - O
SchönheitIC.pngSchönheit O + O - -
PutzigkeitIC.pngPutzigkeit - O + O -
KlugheitIC.pngKlugheit - - O + O
StärkeIC.pngStärke O - - O +
Bei einem + erhöht sich die Spannung
Bei einem O verändert sich die Spannung nicht
Bei einem - sinkt die Spannung
(Die Zeilen sind die Attacken des Vorführenden, die Spalten die Wettbewerbskategorie)

Austragungsorte der Wettbewerbe – Die Wettbewerbshallen

Die Wettbewerbshalle von Seegrasulb City
Die Bühne in der vierten Generation

Wettbewerbe werden in Wettbewerbshallen ausgetragen. Dort finden sie auf einer Bühne statt, nachdem man sich im Eingangsbereich an der Rezeption angemeldet hat. Folgende Tabelle zeigt alle Austragungsorte der Wettbewerbe, sortiert nach Klasse:

Pokémon Wettbewerb in Hoenn

Hauptartikel: Wettbewerb (Hoenn)
Runde 1: Die Pokémon werden dem Publikum gezeigt.

In einem Wettbewerb präsentieren vier Trainer je eines ihrer Pokémon der Jury. Ein Wettbewerb besteht aus zwei Durchläufen. Beim ersten Durchlauf zählt der erste Eindruck, welcher davon abhängig ist, welche Werte es in der jeweiligen Kategorie hat – ein Pokémon, das z. B. in der Kategorie Anmut antritt, sollte dementsprechend anmutig sein und die dazu passenden süßen Pokériegel gegessen haben.

Beim zweiten Durchlauf soll in fünf Runden die Ausdruckskraft der Attacken gezeigt werden. Dabei kommt es u.a. auf die Abwechslung und Kombination an. Man sollte nicht das Publikum durch Wiederholungen langweilen. Der Einsatz von Attacken, die zum Wettbewerbsthema passen, steigert die Stimmung. Dann erhält man Extrapunkte, wenn die Stimmung maximal ist. In Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir führt das entsprechende Pokémon sogar ein Live-Kunststück vor.

Das Pokémon, das die meisten Punkte bekommt, gewinnt und bekommt dafür ein Band überreicht, welches zur Teilnahme an der nächsthöheren Klasse berechtigt. In den Remakes bekommt nur noch ein Pokémon, das den Meister-Rang gewinnt, ein Band. Außerdem wird ein Bild des Pokémon in der Wettbewerbshalle aufgehängt.

Es gibt auch die Möglichkeit gegen Freunde und Bekannte im Wettbewerb anzutreten.

Pokémon Wettbewerb in Sinnoh

Führe Attacken vor!
Hauptartikel: Wettbewerb (Sinnoh)

In Pokémon Diamant und Perl laufen die Wettbewerbe zwar im Grunde genommen ähnlich ab, es gibt aber einige Abwandlungen und Zusätze. Während des Wettbewerbes trägt der Protagonist einen Smoking und die Protagonistin ein Kleid. Man erhält diese Kleidung beim ersten Besuch der Wettbewerbshalle. Außerdem bestehen Wettbewerbe hier aus drei Teilen: Model, Tanz und Aktion.

Bei Model wird das Aussehen beurteilt, dabei ist auch das Schmücken des Pokémon mit Accessoires wichtig. Beim Tanz muss man Geschicklichkeit beweisen und sich zum Takt der Musik bewegen. Im letzten Teil Aktion gilt es in vier Runden Attacken vorzuführen und so die Mitglieder der dreiköpfigen Jury zu beeindrucken. Dabei spielt es auch eine Rolle, wem die Attacke gezeigt wird.

Als Preise winken schließlich Bänder für den Sieger und ein Accessoire für den Modekoffer. Das Sieger-Pokémon wird als Bild am Eingang der Wettbewerbshalle präsentiert.

Auch hier kann man gemeinsam mit Freunden am selben Wettbewerb teilnehmen. Die einzelnen Durchläufe lassen sich im Übungswettbewerb ausprobieren.

Im Anime

Hauptartikel: Wettbewerbe im Anime
Ein Wettbewerbskampf zwischen Maike und Ash

Während Advanced Generation und Diamond & Pearl sind Wettbewerbe ein Teil des Animes. Im Gegensatz zu den Spielen spezialisieren sich die Trainer und werden Koordinatoren. Deren Ziel ist es in Wettbewerben, die zu verschiedenen Zeiten in Städten der Region veranstaltet werden, ein Band zu gewinnen. Wer fünf Bänder gewinnen kann, darf am Großen Festival teilnehmen, bei dem der Sieger den Titel „Top-Koordinator“ verliehen bekommt.

Im Anime wird in der ersten Runde eine Vorführung von Attacken eines Pokémon gezeigt, die die Schönheit und Anmut des Pokémon bekräftigt. Die Koordinatoren mit den schönsten Vorführungen dürfen an den Kampfrunden, in denen man in fünf Minuten mit möglichst viel Schönheit das gegnerische Pokémon angreifen soll, mitmachen. Dabei werden dem getroffenen Team Punkte abgezogen, sollte dieser mit Eleganz ausweichen, wird dem angreifenden Team Punkte abgezogen. Wer als erstes keine Punkte mehr hat, verliert. Im K.O.-System wird so der Sieger ermittelt, der dann das Band erhält.

Die Jury, bestehend aus Raoul Contesta, Mister Sukizoo und Schwester Joy, entscheidet über das Weiterkommen in die zweite Runde und den Punkteabzug in den folgenden Runden.

Jede Region hat ihr jährliches Großes Festival, bei den aus den besten Koordinatoren der Region ein Teilnehmer den hochangesehenen Titel Top-Koordinator erhält. Koordinatoren wie Maike und Lucia sowie Jessie, Zoey, Johanna und Wassili können in Kanto, Johto, Hoenn und Sinnoh an Wettbewerben teilnehmen.

Ab Ashs Einall-Reise sind keine Wettbewerbe mehr im Anime zu sehen.

Unterschiede zu den Spielen

  • Es gibt keine Unterteilung in Kategorien wie Anmut.
  • Es gibt keine Klassen wie Master-Klasse.
  • Der Koordinator bekommt das Band an Stelle des Pokémon.
  • In jeder Region gibt es zuerst eine Vorführungsrunde, gefolgt von Kampfrunden.
  • Es gibt ein Großen Festival, das einmal im Jahr stattfindet. Teilnehmer benötigen eine bestimmte Anzahl an Bändern.
    Dieses Prinzip entspricht mehr dem des Sammelns von Orden für die Teilnahme an der Pokémon Liga.
  • Im Gegensatz zu den Spielen finden Wettbewerbe in vielen verschiedenen Städten zu bestimmten Zeiten statt.

Im Manga

Ruby zeigt Barschwa dem Publikum

Im Ruby und Sapphire Arc des Pocket Monsters SPECIAL-Manga hat sich Ruby das Ziel gesetzt, alle Bänder der Hoenn-Region zu gewinnen. Dazu überlässt er jedem seiner Pokémon eine spezielle Kategorie, sodass Magnayen für Coolness, Enekoro für Anmut, Sumpex für Stärke, Formeo für Klugheit und Milotic für Schönheit zuständig ist. Während seiner Reise entwickelt er zu Sapphire eine Rivalität und die beiden wetten darüber, dass Ruby in 80 Tagen alle Bänder Sapphire in der selben Zeit alle Orden sammelt. Neben Ruby nimmt auch Wassili an Wettbewerben teil, jedoch nur an denen der Schönheit, während Jördis und Sarah Eich in ihrer Vergangenheit gemeinsam an vielen Wettbewerben teilnahmen.

Die Bänder der Normal-Klasse gewinnt Ruby schließlich in Wiesenflur während VS. Meditalis. Dabei überrascht das Publikum und die Jury vor allem die Wahl seines damaligen Barschwa, mit dem er jedoch trotzdem gewinnen kann. In Laubwechselfeld tritt Ruby in VS. Liebiskus (Teil 1) zur Super-Klasse an und gewinnt den Coolness-, Klugheit-, Anmut- und Stärke-Wettbewerb, muss beim Schönheits-Wettbewerb aber passen, da die Anmeldung für diesen bereits vorbei war. Stattdessen beobachtet er Wassili bei diesem Wettbewerb und sieht, wie er gewinnt. Kurz darauf möchte Ruby, dass Wassili sein Mentor für Wettbewerbe wird, was dieser nach kurzer Zeit annimmt. Nachdem Ruby in VS. Anorith & Liliep auch den Wettbewerb der Schönheit gewonnen hat, reist er mit Wassili zusammen weiter. Während Kyogre durch seine Aktivität bereits Graphitport City überflutet hat, nimmt Ruby dort an den Hyper-Klasse-Wettbewerben teil, die dennoch stattfinden. Er gewinnt in VS. Welsar alle Segmente außer das der Schönheit, da Wassili ebenfall mitmacht und gewinnt. Ruby gibt jedoch seinem Barschwa die Schuld für die Niederlage, weshalb es ihn kurzzeitig verlässt. In Der finale Kampf (Teil 7) kehrt Barschwa zurück und als Ruby ihm das Band der Schönheit Ultra angesteckt hat, welches Wassili ihm zuvor schenkte, entwickelt es sich zu Milotic weiter. Nachdem Ruby und Sapphire Marc und Adrian besiegt haben und Kyogre und Groudon beruhigt wurden, gewinnt Ruby in Der finale Kampf (Teil 8) mit seinen Pokémon die Wettbewerbe der Master-Klasse und erreicht in seiner Wette mit Sapphire so ein Unentschieden, da auch sie am Ende der 80 Tage alle Orden gewann.

Platinum und Pliprin während des Wettbewerbes

Der Wettbewerb spielt auch eine Rolle in VS. Haspiror und VS. Pachirisu im Diamond und Pearl Arc. In Herzhofen gerät Platinum darin versehentlich auf die Wettbewerbsbühne, während dort die Tanzrunde stattfinden soll. Da das Publikum anhand ihrer äußeren Erscheinung auf ihren Wohlstand schließen kann, glaubt es, dass Platinum sich über den Wettbewerb lustig machen will. Um diesen Vorwurf zurückzuweisen und um sich für die Störung der Vorführungen zu entschuldigen, nimmt sie daher am Wettbewerb des nächsten Tages teil. Dazu trägt sie ein Kleid, während ihr Pliprin, mit dem sie teilnimmt, mit mehreren Accessoires ausgestattet wird. Außerdem bereitet Diamond Knurspe für das Pokémon zu, um ihm eine besondere Ausstrahlung zu verleihen, während Pearl eine Choreografie mit ihm einübt.

Der Ablauf des Wettbewerbes entspricht dem in den Pokémon-Editionen Diamant, Perl und Platin: Zuerst wird ein Pokémon mit Accessoires ausgestattet, die zu einem vorgegebenen Thema passen, und vor einer Jury präsentiert, bevor eine Tanzrunde folgt. Zuletzt präsentieren die teilnehmenden Pokémon ihre Attacken, um die Jury und das Publikum zu beeindrucken.

Während der ersten beiden Runden werden Platinum und Pliprins Aktionen sabotiert – die Accessoires im Modekoffer sind durcheinander, weshalb Platinum nicht sofort die richtigen Accessoires findet, und während der Tanzrunde wird Pliprin von den anderen Pokémon geschubst und abgelenkt. Erst in der dritten Runde können die Beiden die Jury von sich überzeugen und so den Wettbewerb gewinnen.

Trivia

Jahrmarkt-Band.png
Bänder und Wettbewerbe
Band der Legende.png
Preise: Orte: Nützliches:
Pokémon-Trainer: Koordinatoren, Poké-Stylist