Aktivieren

Wettbewerb

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist ein lesenswerter Artikel
SW PokéDex Komplettierung Abzeichen.png
Wettbewerbs-Eigenschaften
SchönheitIC.pngSchönheit Schönheit
KlugheitIC.pngKlugheit Klugheit
StärkeIC.pngStärke Stärke
CoolnessIC.pngCoolness Coolness
AnmutIC.pngAnmut Anmut / Putzigkeit
Illustration zu den Wettbewerben in Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir

Ein Wettbewerb ist eine Alternative zu den Pokémon-Kämpfen, bei der man mit einem seiner Pokémon die Jury mit Attacken und seit Diamant und Perl auch mit Aussehen und Tanz beeindrucken muss, um ein Band und ebenfalls seit Diamant und Perl ein Accessoire zu erhalten. Erstmals traten die Wettbewerbe in Pokémon Rubin und Saphir auf. Es gibt vier verschiedene Schwierigkeitsgrad, in denen man sich in den Wettbewerben beweisen kann. In der vierten Generation kann man in den höheren Klassen auf einige Nebencharaktere treffen, die professionell an Wettbewerbe teilnehmen. Des Weiteren gibt es fünf Kategorien: Coolness, Schönheit, Klugheit, Anmut/Putzigkeit und Stärke. Durch Pokériegel, die aus Beeren in Beerenmixern in den Wettbewerbshallen gewonnen werden, und Knurspe, kann beeinflusst werden, in welcher Kategorie das gewählte Pokémon ausdrucksstärker wird. Wenn ein Pokémon z. B. in der Stärke mehr Punkte hat als in den anderen Kategorien, eignet es sich besser für den Wettbewerb der Kategorie Stärke.

Austragungsorte der Wettbewerbe – Die Wettbewerbshallen

Die Wettbewerbshalle von Seegrasulb City
Die Bühne in der vierten Generation

Wettbewerbe werden in Wettbewerbshallen ausgetragen. Dort finden sie auf einer Bühne statt, nachdem man sich im Eingangsbereich an der Rezeption angemeldet hat. Folgende Tabelle zeigt alle Austragungsorte der Wettbewerbe, samt ihrer Klassen:

Spiel Austragungsort Klasse
RUSA Wiesenflur
Laubwechselfeld
Graphitport City
Seegrasulb City
Normal
Super
Hyper
Master
SM Seegrasulb City alle
DPPT Herzhofen alle

Pokémon Wettbewerb in Rubin, Saphir und Smaragd

Runde 1: Die Pokémon werden dem Publikum gezeigt.
Runde 2: Die Pokémon führen ihre Attacken vor.

In einem Wettbewerb präsentieren vier Trainer je eines ihrer Pokémon der Jury. Ein Wettbewerb besteht aus zwei Teilen. Das Pokémon, das die meisten Punkte bekommt, gewinnt. Es gibt die Schwierigkeitsgrade Normal-, Super-, Hyper- und Master-Klasse.

Erster Durchlauf – Der erste Eindruck

Während das Pokémon und dessen Trainer vorgestellt werden, zeigt sich, ob es beim Publikum gut ankommt. Ein Pokémon, das einen guten Eindruck macht, bekommt mehr Herzen angezeigt. Das ist davon abhängig, welche Werte es in der jeweiligen Kategorie hat: Ein Pokémon, das z.B. in der Kategorie Anmut antritt, sollte dementsprechend anmutig sein und die dazu passenden süßen Pokériegel gegessen haben. Aber auch ein passender Schal gibt hier Zusatzpunkte.

Zweiter Durchlauf – Vorführung der Attacken

In diesem Durchlauf soll in fünf Runden die Ausdruckskraft der Attacken gezeigt werden. Ein Juror vergibt Punkte je nach dem wie der Audruck der Attacke ist. Entspricht die Attacke der Kategorie jubelt das Publikum, es gibt einen zusätzlichen Punkt und die „Applaus-Leiste“ steigt. Erreicht diese Leiste fünf, ist das Publikum vollends begeistert und es gibt weitere Extrapunkte. Diese Leiste kann durch gewisse Attacken wieder gesenkt werden:

Wettbewerbs-Art Applaus steigernde Attacken Applaus senkende Attacken
CoolnessIC.pngCoolness Coolness AnmutIC.pngAnmut und KlugheitIC.pngKlugheit
SchönheitIC.pngSchönheit Schönheit KlugheitIC.pngKlugheit und StärkeIC.pngStärke
AnmutIC.pngAnmut Anmut StärkeIC.pngStärke und CoolnessIC.pngCoolness
KlugheitIC.pngKlugheit Klugheit CoolnessIC.pngCoolness und SchönheitIC.pngSchönheit
StärkeIC.pngStärke Stärke SchönheitIC.pngSchönheit und AnmutIC.pngAnmut

Auf die Abwechlung und Kombination kommt es an. Man sollte nicht das Publikum durch Wiederholungen langweilen. Durch Kombination bestimmter Attacken kann man mehr Punkte erhalten. Es gibt außerdem auch Attacken, die den Gegner nervös machen, sodass er nicht auftreten kann, sowie Attacken, welche die Konkurenten irritiert, sodass sie sich u.a. manchmal wegdrehen. Dadurch kriegen sie Punktabzug, je nachdem wie diese Attacke Eindruck macht.

Siehe auch Hauptartikel: Attackenkombinationen

Preise

Hat das Pokémon gewonnen, bekommt es ein Band überreicht. Man kann sich dieses im PokéNav ansehen. Das Band berechtigt zur Teilnahme an der nächsthöheren Klasse. Außerdem wird ein Bild des Pokémon in der Wettbewerbshalle aufgehangen. Dieses hängt solange bis ein weiteres Pokémon einen Wettbewerb dort gewinnt.

Nach dem Sieg in der Masterklasse

  • In Rubin und Saphir erhält man nach dem Sieg in der Masterklasse unter bestimmten Bedingungen das „Band des Künstlers“. Wenn man dann den Kunsthändler in Seegrasulb City vor dem Kunstmuseum anspricht, wird man gefragt, ob er ein Bild von dem Siegerpokémon in der Kunstgalerie ausstellen darf. Von ihm bekommt man auch eine Glasskulptur, wenn man in allen Kategorien die Masterklasse gemeistert hat.
  • Gewinnt man in der Masterklasse ein weiteres Mal mit demselben Pokémon, so erhält man einen Luxusball von der Frau hinter der Theke im Eingangsbereich des Wettbewerbshauses.

Multiplayer Wettbewerb

15px-Qsicon_Achtung.svg.png   Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Nähere Angaben: bitte deutsche Begriffe der Modi eintragen und ggf. genauer beschreiben

Man kann auch mit Freunden einen Wettbewerb bestreiten. Dafür spricht man in Seegrasulb City mit der rechten Empfangsdame.

Während man in Rubin und Saphir zu viert sein muss, kann man in Smaragd auch zu zweit spielen. Dort gibt zwei Modi:

  • Im E-Mode (Emerald Mode) können zwei bis vier Spieler mitmachen.
  • G-Mode (Global Mode) können vier Spieler teilnehmen, die Rubin, Saphir oder Smaragd spielen.

Pokémon Wettbewerb in Diamant, Perl und Platin

In Diamant und Perl laufen die Wettbewerbe zwar im Grunde genommen ähnlich ab, es gibt aber einige Abwandlungen und Zusätze. Die Schwierigkeitsgrade heißen hier Normal-, Mega-, Ultra- und Master-Klasse. Während des Wettbewerbes trägt der Protagonist einen Smoking und die Protagonistin ein Kleid. Man erhält diese Kleidung beim ersten Besuch der Wettbewerbshalle. Außerdem bestehen Wettbewerbe hier aus drei Teilen: Model, Tanz und Aktion.

Schmücke das Pokémon!

Model

Die Pokémon werden nach ihren Erscheinungsbild beurteilt. Es gibt sogenannte Attributspunkte und Kleidungspunkte in Form von roten und pinken Herzen. Ersteres ist abhängig von den Werten in einer der fünf Kategorien. Durch Knurspe lassen sich diese Attribute erhöhen. Kleidungspunkte gibt es für das Schmücken des Pokémon mit Accessoires. Dazu wird ein Modemotto vorgegeben. Es gibt zwölf verschiedene Themen. Wenn dein Pokémon mit Accessoires und Kulissen geschmückt wurde, das zu einem dieser Themen passt, erhält es von den Zuschauern mehr pinke Herzen.

Man hat 60 Sekunden Zeit sein Pokémon einzukleiden. Während des Schmückens lässt sich auf den oberen Bildschirm anhand der Herzen erkennen, wie viele Accessoires das Pokémon tragen kann. Unten auf den Touchscreen kann man zwischen Accessoires und Kulisse wechseln.

Die Themen:
  • Aufgewecktheit
  • Entspanntheit
  • Erschaffung
  • Farbenfroh
  • Festlichkeit
  • Flexibilität
  • Gerissenheit
  • Natürlichkeit
  • Prunk & Pracht
  • Stabilität
  • Unangreifbar
  • Wohlgestalt
Tanze nach Takt! Nutze dafür die Kastagnetten auf den Touchscreen!

Tanz

In Runde 2 geht es weniger ums Aussehen als ums Können. Hier nimmt zwei verschiedene Funktionen ein: einmal als Haupttänzer und zum anderen als Nebentänzer. Man sollte sich harmonisch zur Musik bewegen. Im Gegensatz zu den anderen beiden Runden, die Vorbereitungen erfordern, brauchst du dich hier einfach nur zu konzentrieren. Während dieses Durchlaufs ist dein Pokémon durch ein Herz über den Kopf markiert, um Verwechslungen zu verhindern. Benutze die Kastagnetten auf dem Touchscreen oder die Tasten A, B, X und Y oder mit dem Steuerkreuz, um deine Pokémon die jeweiligen Bewegungen vollführen zu lassen.

Es gibt vier verschiedenfarbige Kastagnetten, die jeweils für eine Bewegung zuständig sind. In den ersten beiden Klassen bekommt man drei und in den anderen beiden vier Chancen, diese Kastagnetten zu drücken. Es gibt Links (Y), Rechts (A), Vor (B) und Springen (X)

Der Haupttänzer

Einmal während des Tanzwettstreites nimmt man die Rolle als Haupttänzer ein. Es tanzt vor, solange die Melodie im blauen Bereich ist. Die Nebentänzer müssen diese Tanzschritte nachmachen, die von Klasse zu Klasse schwieriger werden. Er bekommt mehr Punkte, wenn die Nebentänzer nicht folgen und nachmachen können.

Nebentänzer

Sie tanzen, wenn sich die Melodie im rosa Bereich befindet. Sie müssen sich nach dem Haupttänzer richten und im gleichen Takt tanzen. Je exakter man den Kastagnettenrhythmus trifft, desto höher die Punkte. Wie gut man den Takt getroffen hat, wird über dem tanzenden Pokémon angezeigt. Es gibt dabei die Abstufungen Großartig, Gut und Fehler.

Führe Attacken vor!

Aktion

In der letzten Runde führen deine Pokémon den Juroren ihre Attacken vor. Man darf viermal etwas vorführen. Es gibt allerdings drei Juroren, der Spezialjuror und außerdem Moderator Dexter, Eric und Julia, denen du deine Attacken vorführen kannst, und du musst dich für einen entscheiden. Wenn du nicht den oder die gleiche wählst wie die anderen Kandidaten, sind dir seine/ihre ungeteilte Aufmerksamkeit und Zuneigung sicher, was dir drei Extra-Herzen einbringt:

Voraussetzungen Anzahl Herzen
Du hast einen Juror für dich allein Herz +3
Ein weiterer Teilnehmer hat den Juror Herz +2 für jeden
Zwei weitere Teilnehmer haben denselben Juror Herz +1 für jeden
Drei weitere Teilnehmer haben denselben Juror 0

Bei jedem Juror wird dessen Spannung in Form von Sternchen über ihn angezeigt. Steigt die Spannung eines Jurors auf den Wert fünf, erhält das Pokémon, was die Attacke vorgeführt hat, Bonusherzen:

Juror Bonusherzen
Dexter +8
Eric oder Julia +5

Attacken wirken so wie schon in Rubin und Saphir auf die Spannung:

Wettbewerbs-Art Spannung steigernde Attacken Spannung senkende Attacken
CoolnessIC.pngCoolness Coolness AnmutIC.pngAnmut und KlugheitIC.pngKlugheit
SchönheitIC.pngSchönheit Schönheit KlugheitIC.pngKlugheit und StärkeIC.pngStärke
AnmutIC.pngAnmut Anmut StärkeIC.pngStärke und CoolnessIC.pngCoolness
KlugheitIC.pngKlugheit Klugheit CoolnessIC.pngCoolness und SchönheitIC.pngSchönheit
StärkeIC.pngStärke Stärke SchönheitIC.pngSchönheit und AnmutIC.pngAnmut
DP Wettbewerb 5.png

Preise

In Diamant und Perl kann man neben einem Band und ein Bild des Siegerpokémon, das am Eingang der Wettbewerbshalle hingehangen wird, noch ein schönes Accessoire für den Modekoffer bekommen. Je nachdem, an welchem Wettbewerb man teilnimmt, kann man folgendes gewinnen:

  • Normal-Klasse:
Spange in Farbe des Wettbewerbs (z.B. grün bei Kategorie KlugheitIC.pngKlugheit usw.)
  • Mega-Klasse:
Ballon in Farbe des Wettbewerbs
  • Ultra-Klasse:
Schleier in Farbe des Wettbewerbs
  • Master-Klasse:
Podest/Bühne, das/die zu dem Wettbewerb passt

Weitere Varianten

Übungswettbewerb

Am rechten Schalter kann man mehr über die einzelnen Wettbewerbsteile erfahren und sogar seperat üben. Dies eignet sich gut als Vorbereitung für den ersten Wettbewerb.

Link-Wettbewerb

Am linken Schalter hat man die Möglichkeit mit zwei bis vier Freunden gemeinsam am selben Wettbewerb teilzunehmen. Alle Mitspieler sollten dafür die selbe Wettbewerbsart wählen.

Pokémon-Wettbewerb Live! in Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir

Icon bearbeiten.png  Dieser Artikel ist noch (sehr) kurz und/oder inhaltlich noch (sehr) unvollständig. Hilf dem PokéWiki, indem du ihn bearbeitest und erweiterst.

In Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir erleben die Wettbewerbe ein Revival.
Man kann in den Schwierigkeitsgraden Normal-, Super-, Hyper-Rang bis zum Meister-Rang antreten. Im Ankleideraum kann sich der Protagonist ein passendes Kostüm anziehen, das er während des Wettbewerbs trägt. Es gibt eine Ersteindrucksrunde und eine Kunststücksrunde.

Ersteindrucksrunde

Hier gilt es einen guten Eindruck zu machen. Durch das Füttern mit Pokériegeln lassen sich die Wettbewerbswerte erhöhen und somit auch der Eindruck verbessern.

Kunststücksrunde

In dieser Runde werden Attacken vorgeführt. Hier ist wie früher Taktik gefragt: Attacken können kombiniert werden oder den Gegner nervös machen, umso möglich viele Punkte zu bekommen. Wenn die Stimmung des Publikums am höchsten ist, können Pokémon während dieser Runde auch eine Mega-Entwicklung ausführen.

Preise

  • Nach einigen Wettbewerben bekommt man Fans, diese untersützen dem Protagonisten u.a. durch Geschenke.

Im Anime

Ein Wettbewerbskampf zwischen Maike und Ash

Bei den Wettbewerben im Anime dürfen die Teilnehmer mit zwei Pokémon antreten. Die Trainer, die an Wettbewerben teilnehmen, heißen Koordinatoren. Im ersten Teil des Wettbewerbs wird eine schöne Kombination von Attacken oder Gegenständen vorgeführt, wofür es drei Schiedsrichter gibt (Herr Raoul Contesta, Mister Sukizō und eine Joy), die diese Attacken bewerten. Außerdem gibt es noch Wettbewerbs-Ansager. Nur eine geringe Anzahl schafft es nach dieser Runde zum 2. Teil des Wettbewerbs. Dort kämpfen die Trainer mit einem Limit von 5 Minuten gegeneinander und versuchen sich gegenseitig durch Attacken so viele Punkte wie möglich abzuziehen. Am Ende des Wettbewerbs bekommt der Sieger, der noch die meisten Punkte übrig hat, ein Band.

Hat ein Koordinator es geschafft, fünf Bänder einer Region zu gewinnen, so kann er/sie am großen Festival der Region teilnehmen. Dabei handelt es sich um eine Art Wettbewerbs-Turnier. In den ersten Runden muss man vor fünf Schiedsrichtern (Die normalen Wettbewerbsrichter, jedoch anstatt einer Joy noch drei andere) eine möglichst gute Vorführung darlegen, bevor man in die 2. Runde kommt, in der in einem Doppelkampf-Turnier der beste Koordinator ermittelt wird. Der Sieger erhält dafür dann den Bänder-Cup.

Trivia

Siehe auch

Jahrmarkt-Band.png
Bänder und Wettbewerbe
Band der Legende.png
Preise: Orte: Nützliches:
Pokémon-Trainer: Koordinatoren, Poké-Stylist