Aktivieren

Schönheit (Wettbewerb)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchönheitIC.png Schönheit
Attacken
Wettbewerbs-Eigenschaften
Schönheit.pngSchönheit Schönheit
Klugheit.pngKlugheit Klugheit
Stärke.pngStärke Stärke
Coolness.pngCoolness Coolness
Anmut.pngAnmut Anmut
Attacken-Index
Allgemein

Schadensklasse · Typ · Stärke · Angriffspunkte · Priorität

Wettbewerbseigenschaften

Schönheit · Klugheit · Stärke
Coolness · Anmut

Schönheit ist eine der fünf Eigenschaften bei Wettbewerben, die mit Hilfe von Pokériegeln bzw. Knurspen verbessert werden kann.

Wenn man eine „schöne“ Attacke in einem Schönheits-Wettbewerb einsetzt, steigt die Spannung des entsprechenden Jurors, solange die Attacke eine Erhöhung nicht unterbindet. In Graphitport City kann man im Fanclub einen blauen Schal erhalten, sofern das erste Pokémon im Team einen hohen Schönheitswert hat. In Diamant und Perl bekommt man unter der gleichen Bedingung den blauen Schal von einem Jungen in Weideburg. Der Schal erhöht den Schönheits-Wert des Pokémon, das den Schal während des Wettbewerbs trägt.

In der 3. und 4. Generation kann Barschwa sich nur mit einem sehr hohen Schönheitswert zu Milotic entwickeln. Die Schönheit eines Pokémon lässt sich auch in HeartGold und SoulSilver erhöhen, indem man es in der Dukatia-Passage frisieren lässt (der Glanz wird dadurch ebenfalls erhöht).

Geeignete Pokémon-Wesen

Die Pokémon mit dem Wesen Mäßig, Mild, Ruhig oder Hitzig mögen den Geschmack von trockenen Knurspen am meisten. Sollen sie also eine gute Wirkung zeigen, sollte man sie einem Pokémon mit einem dieser Wesen geben.

Geeignete Pokémon

Für Schönheits-Wettbewerbe sind vor allem Feuer- und Eis-Pokémon geeignet, da viele dieser Attacken durch ihre Lichteffekte und Funkeln besonders schön sind.

Geeignete Pokériegel, Knurspe und die dazugehörigen Beeren

Für „schöne“ Pokémon werden Pokériegel mit der Farbe Blau und Rosa empfohlen.
Des Weiteren haben Knurspe mit dem Geschmack trocken eine hohe Wirkung.
Die passenden Beeren dafür sind vorrangig Saimbeere, Chiaribeere, Pallmbeere und Latchibeere.

In anderen Sprachen: