Aktivieren

Entwicklung des Pokémon-Franchises

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
15px-Qsicon_Achtung.svg.png   Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Nähere Angaben: Manga, TCG, Sammelfigurenspiel, weiteres; Gen. 5 inkomplett; Gen. 6 fehlt
Satoshi Tajiri
Die Geschichte der Pokémon beginnt mit der Produktion des ersten Spiels und noch früher und reicht bis jetzt. Alles begann mit dem einfachen Hobby von Satoshi Tajiri, der es als Kind liebte, Insekten und Kaulquappen in seiner Heimat, einem Vorort von Tokyo, zu fangen. Später beschloss Tajiri seine Idee, Kreaturen zu fangen, in ein Spiel zu übertragen, um Kindern dieselbe Freude zu bereiten, die er selbst als Kind hatte.

Frühe Anfänge

Ken Sugimori
Mit der Hilfe Ken Sugimoris und einigen anderen Freunden gründete er die Firma Game Freak. Als Tajiri auf den Game Boy und das Linkkabel stieß, kam ihm die Idee, Insekten über Kabel zu schicken. Das war auch der erste Schritt zu dem Spiel Kapsel Monster. Nach unzähligen gescheiterten Versuchen diesen Einfall an Nintendo zu verkaufen, schaffte es schließlich Tajiris Freund Shigeru Miyamoto. Sie entwickelten sechs Jahre an dem Spiel, welches später einmal zu einer Weltsensation werden sollte. Die Originalartworks für die Spiele wurden von Ken Sugimori gezeichnet.

Bevor die ersten Versionen des Spiels in Japan 1996 erschienen, tauchten 1995 Sprites von Pikachu, Mew, Mauzi, Bisasam, Glumanda und Schiggy auf. Etwa zur gleichen Zeit beschloss Nintendo den Namen von "Kapsel Monster" in "Pocket Monster" umzubenennen.

Generation I

Erfolge in Japan

Pokémon Grün
Die ersten Spiele, Pokémon Rot und Grün, kamen in Japan für den Game Boy am 27. Februar 1996 heraus. Für Tajiri war das die Erfüllung seiner Träume, die es Menschen allen Alters erlaubte, 151 Pokémon zu fangen, zu trainieren und zu tauschen und ein Pokémon-Meister zu werden. Durch die hohen Verkaufszahlen, wurde Pokémon Blau (jap.) entwickelt, welches besseren Ton und Bild hatte.

Nach den Videospielen wurde ein Sammelkartenspiel von der Media Factory mit eigenen Regeln entwickelt. Das erste Deck erschien am 20. Oktober 1996 und enthielt 102 Karten. Es wurde sehr populär.
Diese Erfolge führten dazu, eine Anime-Serie zu produzieren, die auf den Spielen aufbaute. Die erste Episode (Pika – Pikachu) wurde in Japan am 1. April 1997 ausgestrahlt. Der Hauptcharakter war ein junger Pokémon Trainer namens "Satoshi" (nach Satoshi Tajiri, im deutschen Raum "Ash Ketchum"), dessen Aussehen auf Rot basierte. Ein weiterer wichtiger Charakter war Ashs Rivale "Shigeru" (nach Shigeru Miyamoto, im deutschen Raum "Gary Eich"), dessen Aussehen auf Blau basierte.
Außerdem wurden Mangas hergestellt, die das erste Mal am 8. August 1997 in Japan zu kaufen waren.
Shogakukan veröffentlichte die erste Ausgabe von "Pokémon Wonderland", ein Magazin mit den verschiedensten Pokémon News, am 23. August 1997.
Am 25. April 1998 wurde in Tokio das erste Pokémon Center eröffnet. Im gleichen Zeitraum wurde die Firma The Pokémon Company gegründet. Heute gibt es, quer über Japan verteilt, sechs Pokémon Center, und sogar eines in New York.

Außerhalb Japans

In Europa erschien Pokémon Rot und Blau, genauso wie die Anime-Serie, 1999 (Die Spiele am 8. Oktober, die Serie am 1. September). Und schon bald spielten überall auf der Welt die Leute auf ihrem Game Boy unter dem Slogan "Schnapp' sie dir alle!". Das Sammelkartenspiel kam in Nordamerika am 9. Januar 1999 auf den Markt.


Ash Ketchum im Anime
Mittlerweile gab es in Japan ein neues Spiel, Pokémon Stadium, für den Nintendo 64. In diesem Spiel erschienen aber nur 42 der 151 Pokémon, was es nicht sehr beliebt machte.

Mit dem Anime wurden allerdings neue Rekorde aufgestellt. Am 18. Juli 1998 hatte der erste Pokémon Film Premiere. In den USA, wo der Film am 10. November 1999 anlief, hielt er den Rekord für den meist gesehenen animierten Film.
Dadurch wollte man nun unbedingt ein Spiel, das auf den Animeserien basiert, herstellen, und so kam am 12. September 1998 in Japan Pokémon Gelb, und am 16. Juni 2000 für Europa. Dieses Spiel erlaubte dem Spieler in die Rolle von Ash zu schlüpfen und durch ganz Kanto zu laufen. Mit anime-ähnlichen Zeichnungen der Pokémon und einem Pikachu an der Seite, folgte man den Events, wie sie auch im Anime waren.

Weitere Spiele

Am 18. Dezember 1998 erschien in Japan ein Spiel für den Game Boy, Pokémon Trading Card Game, das auf dem Sammelkartenspiel basierte. In Europa erschien es am 15. Dezember 2000. Ein Jahr darauf kam, allerdings nur in Japan, die Fortsetzung Pokémon TCG 2.
Sowohl im Anime als auch in Pokémon Gelb wird Pikachu als das 'wichtigste' Pokémon dargestellt. Das führte zu dem Spiel Hey You, Pikachu!, welches in Japan am 12. Dezember 1998, in Europa aber nie erschien. Es war eine Art "Virtuelles Haustier" Spiel, das mit dem Mikrofon des Nintendo 64 gespielt werden konnte.
Als Ash im Anime die gesamte Kanto-Region durchstreift hatte, begann im Januar 1999 die Reise im Orange-Archipel mit dem neuen Hauptcharakter Tracy Sketchit. Während die Staffel lief, eroberte in Januar 1999 ein zweiter Pokémon-Film die japanischen Kinos, am 21. Dezember 2000 kam Pokémon 2 - Die Macht des Einzelnen schließlich auch nach Europa.
Ein ungewöhnliches Spiel kam am 21. März 1999 in Japan auf den Markt: Pokémon Snap. Als Todd spielt man einen Fotografen, der versucht die verschiedensten Pokémon zu fotografieren. In Europa konnte man dieses Spiel für den Nintendo 64 ab dem 15. September 2000 kaufen.
Am 14. April 1999 kam Pokémon Pinball für den Gameboy Color in Japan heraus. Dieses Spiel funktionierte genauso, wie ein richtiges Pinball-Spiel, mit einigen Anpassungen auf Pokémon. In Europa konnte man Pokémon Pinball am 16. Oktober 2000 erwerben.
Am 16. März 2001 erschien das Puzzle-Spiel Pokémon Puzzle League, das auf den Anime-Serien basierte, für Nintendo 64. Es war das einzige Spiel, das nur für die Westliche Welt produziert wurde, in Japan erschien es daher nie.

Generation II

Neue Anfänge

Eine Karte von Johto
Schon seit dem Anfang von Pokémon war es klar, dass 151 nicht das Ende der Dinge ist. Ho-Oh zum Beispiel wurde schon in der ersten Episode des Animes gezeigt, das Gleiche gilt für Mistys Togepi. Noch einige weitere Pokémon wurden immer wieder gezeigt.

Am 21. Oktober 1999 erschien in Japan Pokémon Gold und Silber für den Gameboy Color. Diesmal erforschte der Spieler Johto, eine damals neue Welt. Außerdem warteten mehr als 100 neue Pokémon darauf, entdeckt zu werden.
Es gab viele Neuerungen an den Spielen, die größte war wahrscheinlich, dass die Pokémon Geschlechter bekamen, und so gezüchtet werden konnten. Auch die Zeit kam ins Spiel, wodurch es verschiedene Tageszeiten gab. Es war auch das erste Mal, dass mit dem Roten Garados, anders farbige Pokémon erschienen. Man konnte auch nach Kanto zurückkehren und die Arenaleiter herausfordern. Pokémon Gold und Silber kam nach Europa am 6. April 2001.
Natürlich erreichten auch Ash und seine Freunde im Anime Johto (in Japan am 14. Oktober 1999). Es erschien auch ein dritter Film: Im Bann der Icognito am 21. Juni 2001, in dem man erstmals Entei sehen konnte.
Es folgte auch eine Fortsetzung von Pokémon Puzzle League, diesmal hieß es Pokémon Puzzle Challenge. Man konnte es seit dem 6. August 2001 spielen.

Pokémon Stadium 2 Box
Am 14. Dezember 2000 erschien in Japan eine Fortsetzung der Stadium-Reihe: Pokémon Stadium 2. Es waren beinahe alle bis dahin erfundenen Pokémon vorhanden, und komplett in 3D dargestellt. Nach Europa kam es am 19. Oktober 2001.

Ähnlich wie Pokémon Gelb kam Pokémon Kristall als Zusatzedition am 14. Dezember 2000 in Japan, am 2. November 2001 in Europa auf den Markt. Es hatte einige Neuerungen, Suicune war das 'Titelpokémon'. Es war das erste Spiel, bei dem die Pokémon animiert waren. Außerdem konnte man das erste Mal das Geschlecht des Trainers festlegen.

Anime in der Generation II

Am 30. Dezember 2000 erschien in Japan das erste Special, "Mewtu kehrt zurück". In den USA kam es am 5. Dezember 2001 auf DVD.
Ein weiterer Film, Pokémon 4 - Die Zeitlose Begegnung, kam am 7. Juli 2001 in Japan in die Kinos, am 23. August 2003 in Europa auf DVD.
Am 13. Juli 2002 kam der fünfte Film, Pokémon Heroes, in die Kinos Japans, später kam es in Europa auf DVD.

Generation III

Neue Zeiten brechen an

Die Hoenn Region
Im Juli 2001 kam in einer Episode ein noch nie gesehenes Pokémon vor - Kecleon. Bald schon tauchten auch Isso, Azurill, Wailmer, Zwirrlicht, Latias und Latios im vierten und fünften Film auf. Dadurch wusste man, dass die nächste Generation von Pokémon schon vor der Tür stand.

Ein wichtiger Schritt Richtung Zukunft wurde getan, als die neuen Spiele am 21. November 2002 für den Gameboy Advance erschienen. Nach Europa kamen Pokémon Rubin und Saphir am 25. Juli 2003. Diesmal war die Region Hoenn dran, wo 135 neue Pokémon entdeckt werden konnten. Neuerungen waren unter anderem die Einführung der Wettbewerbe, der Doppelkämpfe, des Wetters und der neuen Gegnern Team Aqua und Team Magma. Diese Spiele waren nicht kompatibel mit früheren Generationen.
Im Anime begann eine neue Staffel, die Advanced Generation, die in Japan am gleichen Tag begann, an dem die Spiele erschienen. Sehr viele neue Aspekte wurden in die Serie gebracht, inklusive den neuen Hauptcharakteren Maike und Max. Während der Hoenn-Reise wurden zwei Filme produziert: Jirachi Wishmaker und Destiny Deoxys, die beide in Europa auf DVD erschienen.

Mehr Spiele

Am 30. Mai 2003 stand in Japan Pokémon Box: Rubin und Saphir in den Läden. Man konnte bis zu 1500 Pokémon auf das Spiel von seiner Rubin- oder Saphir-Edition übertragen, falls die Boxen im Pokémon Center nicht ausreichen. Nach Europa kam es am 11. Mai 2004.
Ein kurzes Spiel namens Pokémon Channel für den Game Cube kam am 13. Juli 2003 in Japan heraus, es erreichte Europa am 1. April 2004.
Eine Fortsetzung von Pokémon Pinball war Pokémon Pinball Rubin und Saphir, was am 1. August 2003 für den Gameboy Advance erschien, konnte man schon am 14. November 2003 nach Europa.
Die 3D Version der Generation III kam in Form von Pokémon Colosseum am 21. November 2003 in Japan und am 14. Mai 2004 in Europa für den Game Cube. In einer Art Rollenspiel entdeckt man die Welt von Orre, in der immer wieder Crypto-Pokémon auftauchen.

Zurück nach Kanto und hin zur Kampfzone

Pokémon Feuerrot Cover
Am 29. Januar 2004 erschienen in Japan zwei neue Spiele: Pokémon Feuerrot und Blattgrün. Sie kamen am 1. Oktober 2004 nach Europa und waren Remakes von Pokémon Rot und Blau. Allerdings auf Gameboy Advance Standards, mit dem neuen Wireless-Adapter und einer neuen Region - den Sevii Eilanden.

Die Hoenn-Region noch nicht abgeschlossen, entwickelt Game Freak die Zusatzedition Pokémon Smaragd. Dieses Spiel erschien in Japan am 16. September 2004, in Europa am 21. Oktober 2005. Die Neuerungen sind, dass man nun die Arenaleiter so oft man will herausfordern kann, die Pokémon haben (wie bei Kristall) eine Animation, es gibt, wie schon bei Feuerrot und Blattgrün, den Wireless Adapter, und ein neues Gebiet - Die Kampfzone.
Im Anime versucht Ash, wie im Spiel, Kampfzonen-Meister zu werden und streift durch die Kanto-Region. Währenddessen werden zwei weitere Filme produziert: Lucario und das Geheimnis von Mew und Pokémon Ranger und der Tempel des Meeres.

Viele neue Spiele

Pokémon Ranger Cover
Das erste Pokémon-Rennspiel, Pokémon Dash, erschien in Japan am 2. Dezember 2004, in Europa am 11. März 2005. Es war das erste von vielen Spielen für den Nintendo DS.

Am 4. August 2005, in Europa am 18. November 2005, durften alle Trainer im Spiel Pokémon XD: Der Dunkle Sturm, welches eine Fortsetzung der Colosseum-Reihe ist, noch einmal nach Orre zurück.
Ein weiteres Puzzlespiel kam mit Pokémon Link! am 20. Oktober 2005 in Japan auf. Hier muss man Pokémonköpfe schieben, um schließlich einen leeren Bildschirm zu bekommen. Das konnte man in Europa ab dem 5. Mai 2006 versuchen.
Ein neues Konzept wurde am 17 November 2005 getestet. Pokémon Mystery Dungeon hieß es und kam sowohl für den Nintendo DS, als auch für den Gameboy Advance heraus. Der Spieler spielt dabei erstmals ein Pokémon. Auch ein Anime-Special wurde nach dem Spiel gezeichnet: Pokémon Mystery Dungeon: Team Flinke Freunde.
Eine weitere Neuheit kam für den Nintendo DS am 23. März 2006: Pokémon Ranger. Als "Pokémon Ranger" reist man quer durch Fiore und fängt Pokémon mit dem neuen FangKom, nicht mit Pokébällen. Am 13. April 2007 kam es auch nach Europa. Auch im Anime kommt häufig ein Ranger vor, so zum Beispiel im 9. Film.

Generation IV

Diamant und Perl

Der Aufstieg Darkrais
Genauso wie bei Kecleon in Generation III, wurde auch schon auf Generation IV hingewiesen. Im Mai 2004 tauchte erstmals ein Mampfaxo auf. Es kam auch in Pokémon Dash vor, sowie im Film Destiny Deoxys und später als Maikes Mampfaxo im Anime. Im 8. und 9. Film kamen außerdem Mantirps, Bamelin, Plaudagei, Snibunna, Pantimimi, Mobai, Lucario und Manaphy vor.

Pokémon Diamant und Perl erschien in Japan am 28. September 2006, in Europa am 27. Juli 2007 für den Nintendo DS. Es gab 107 neue Pokémon in der bisher größten Region Sinnoh. Das erste Mal wurde ein Spiel in 3D-Optik hergestellt, der Tag-/Nachtwechsel kam wieder zurück und es entstand die Trennung zwischen physischen und Spezial-Attacken.

Zeitgleich mit dem Verkauf der Spiele begann in Japan die neue Staffel, und wie schon zuvor üblich kam ein neuer weiblicher Charakter hinzu: Lucia.

Die Filme sind bisher nur halb durch: Am 14. Juli 2007 kam in Japan Der Aufstieg Darkrais in die Kinos. Am 19. Juli 2008 der 11. Film, Giratina und der Himmelsritter, und Ende 2009 Nummer 12, Arceus und das Juwel des Lebens.

Neue Spiele

Pokémon Battle Revolution

Am 14. Dezember 2006, zwei Wochen nach Erscheinen der Wii, kam das 3D-Spiel Pokémon Battle Revolution heraus, in Europa am 7. Dezember 2007.
Die Fortsetzung von Pokémon Mystery Dungeon war Pokémon Mystery Dungeon 2 diesmal nur für den Nintendo DS. In Japan erschien das Spiel am 13. September 2007, am 4. Juli 2008 in Europa.
Die Ranger-Serie wurde ebenfalls erweitert und so erschien am 20. März 2008 in Japan, in Europa am 21. November 2008 Pokémon Ranger: Finsternis über Almia.
Ähnlich wie Pokémon Box erschien My Pokémon Ranch für die Wii am 25. März 2008 in Japan, am 4. Juli 2008.
Die Zusatzedition dieser Generation ist Pokémon Platin, welches am 13. September 2008 in Japan erschien. Mit diesem Spiel kamen neue Formen von Giratina, Shaymin und Rotom auf. Außerdem bekam die Mystery-Dungeonreihe neue Spiele in Form von Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Himmel, welches eine Zusatzedition zu PMD2 darstellt, und Pokémon Mystery Dungeon für WiiWare. In Japan erschienen sie am 18. April.09 bzw. am 4. August.09. In Europa konnte man sie erst ab 20. November 2009 bzw. noch gar nicht spielen.
Ganz neue Spielprinzipien verfolgten Pokémon Rumble und PokéPark Wii: Pikachus großes Abenteuer. Ersteres erschien am 20. November 2009 in Europa, während man Poképark Wii erst am 9. Juli 2010 in Europa spielen konnte.
Pokémon Goldene Edition HeartGold und Silberne Edition SoulSilver, die Remakes von Pokémon Gold und Silber konnte man in Europa ab dem 26. März. 10 spielen.
Mit Pokémon Ranger: Spuren des Lichts erschien ein neues Spiel der Rangerreihe am 6. März. 10 in Japan. Für Europa ist es für den 5. November 2010 angekündigt. Das Spiel beendet offenbar auch die 4. Generation.

Generation V

Poster des 13. Films

Am 29. Januar 2010 wurde ein neues Pokémon-Rollenspiel für den Nintendo DS offiziell angekündigt, Pokémon Schwarz und Weiß. In Europa sind sie am 4. März 2011 erschienen. Außerdem wurden durch Scans des Coro Coro Magazins die neuen Pokémon Zorua und dessen Weiterentwicklung Zoroark, die ersten Pokémon der 5. Generation, enthüllt. Diese hatten auch einen Auftritt in dem 13. Kinofilm. Obwohl dieser in der Sinnoh-Region spielt. Für den Nintendo DS und den Nintendo 3DS erscheint die lang ersehnte Fortsetzung, Pokémon Schwarze Edition 2 und Weiße Edition 2, am 12.Oktober 2012. In der es erstmals ermöglicht wird, gegen Arenaleiter aus anderen Regionen zu kämpfen und Pokémon zu vereinen (Zekrom-Kyurem und Reshiram-Kyurem).


Generation VI

Die neue Region: Kalos

Nach den Erfolgen der letzten Generationen folgen die Spiele Pokémon X und Y sowie die Anime Serie XY. Im Vorfeld wurde Feelinara und dessen Typ, der Feen-Typ veröffentlicht. Neben den neuen Typ finden auch die Mega-Entwicklung, Änderungen am Kampfsystem und an den Möglichkeiten den Protragonisten zu steuern in dieser Generation ihr Debüt. Kurz nach der Enthüllung Feelinaras hat Alba, eine Journalistin aus Kalos, ihren ersten Auftritt im Anime.

Zum ersten Mal werden die Spiele weltweit am selben Datum veröffentlicht, was mit der Ausstrahlung des 16. Pokémon-Filmes und den ersten Episoden des XY-Animes im deutschen Fernsehen abgerundet wird.

In anderen Sprachen: