Aktivieren

Pokéball

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
15px-Qsicon_Lücke.svg.png   In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen über Items. Du kannst ihn verbessern, indem du sie recherchierst und einfügst und anschließend diese Markierung entfernst. Nähere Angaben: Nutzen, Spielbeschreibungen, Fundorte prüfen
Disambig.png
Dieser Artikel behandelt den Ball Pokéball, für die verschiedenen Bälle siehe Pokébälle.

Der Pokéball ist ein Ball, welcher in Pokémon Rot und Blau eingeführt wurde.

Effekt

Der Pokéball ist der gewöhnlichste aller Bälle. Mit Erhalt des Pokédexes erhält der Spieler bereits seine ersten Pokébälle. Da sie zunächst die einzige Möglichkeit sind Pokémon zu fangen, sind sie auch ein elementarer Bestandteil der Reise und dürfen auf keinen Fall fehlen. Erst der Superball bietet eine Alternative zum Pokéball um Pokémon zu fangen. Dieser hat auch zugleich eine höhere Fangchance als der gewöhnliche Pokéball, womit er sich besser eignet um starke oder seltene Pokémon zu fangen.

Spielbeschreibungen

Spiele Beschreibung
GS
K
RUSASM Damit fängst du wilde POKéMON.
FRBG Damit fängst du wilde POKéMON. Das Design ähnelt einer Kapsel.
COLXD Damit fängst du wilde POKéMON.
DPPTHGSS Damit fängst du wilde Pokémon. Du wirfst ihn wie einen normalen Ball. Das Design ähnelt dem einer Kapsel.
SW Damit fängst du wilde Pokémon. Du wirfst ihn wie einen normalen Ball. Das Design ähnelt dem einer Kapsel.
S2W2 Damit fängst du wilde Pokémon. Du wirfst ihn wie einen normalen Ball. Das Design ähnelt dem einer Kapsel.
XY Damit fängst du wilde Pokémon. Du wirfst ihn wie einen normalen Ball. Das Design ähnelt dem einer Kapsel.
ΩRαS Damit fängst du wilde Pokémon. Du wirfst ihn wie einen normalen Ball. Das Design ähnelt dem einer Kapsel.
PIC
GO Damit fängst du wilde Pokémon. Du wirfst ihn wie einen normalen Ball. Das Design ähnelt dem einer Kapsel.
SM (englisch) A device for catching wild Pokémon. It's thrown like a ball at a Pokémon, comfortably encapsulating its target.

Fundorte

Spiele Fundorte
RBG Vertania City, Vertania-Wald, Azuria City, Marmoria City, Orania City
GSK Dukatia City, Mahagonia City, Azalea City, Neuborkia, Route 31, Rosalia City, Teak City, Viola City, Kaufhaus von Dukatia City
RUSASM Blütenburg City, Graphitport City, Malvenfroh City, Metarost City, Rosaltstadt, Seegrasulb City, Wurzelheim, Route 104, Route 106, Route 110, Granithöhle, Metaflurtunnel, Blütenburgwald
FRBG Alabastia, Azuria City, Marmoria City, Orania City, Vertania City, Vertania-Wald
COL Wüstenbar
XD Emeritae, Phenac, Portaportus, Pyritus, Crypto-Labor, Pokémon-Hauptlabor
DP Blizzach, Elyses, Erzelingen, Ewigenau, Fleetburg, Flori, Herzhofen, Jubelstadt, Kampfareal, Pokémon Liga, Sandgemme, Sonnewik, Trostu, Weideburg, Überlebensareal, Route 202, Route 203, Route 205, Route 207, Route 208, Route 211, Großmoor, Schleiede-Kaufhaus
PT Blizzach, Elyses, Erzelingen, Ewigenau, Fleetburg, Flori, Herzhofen, Jubelstadt, Kampfareal, Pokémon Liga, Sandgemme, Sonnewik, Trostu, Weideburg, Überlebensareal, Route 202, Route 203, Route 205, Route 207, Erzelingen-Mine, Großmoor, Schleiede-Kaufhaus
HGSS Azuria City, Fuchsania City, Lavandia, Marmoria City, Orania City, Saffronia City, Vertania City, Radioturm, Azalea City, Dukatia City, Ebenholz City, Kampfzonenzugang, Mahagonia City, Oliviana City, Rosalia City, Teak City, Viola City, Route 29, Route 31, Dunkelhöhle, Kaufhaus von Dukatia City
Pokéwalker Stadtrand
S Route 1, Route 2, Schwarze Stadt, Tessera, Gavina, Marea City, Nevaio City, Ondula, Orion City, Pokémon Liga, Septerna City, Twindrake City, Kaufhaus 9, Gavina, Panaero City, Rayono City, Stratos City, Automatisches Passanten-Umfrage-Komitee, Traumbrache
W Route 1, Route 2, Weißer Wald, Tessera, Gavina, Marea City, Nevaio City, Ondula, Orion City, Pokémon Liga, Septerna City, Twindrake City, Kaufhaus 9, Gavina, Panaero City, Rayono City, Stratos City, Automatisches Passanten-Umfrage-Komitee, Traumbrache
S2W2 Route 20, Abidaya City, Dausing, Eventura City, Gavina, Marea City, Monsentiero, Nevaio City, Ondula, Orion City, Panaero City, Pokémon Liga, Rayono City, Septerna City, Stratos City, Tessera, Twindrake City, Vapydro City, Schwarze Stadt, Weißer Wald, Automatisches Passanten-Umfrage-Komitee, Dausing-Hof, Kaufhaus 9
XY Route 2, Route 18, Aquarellia, Batika City, Cromlexia, Fluxia City, Fractalia City, Frescora, Illumina City, Mosaia, Nouvaria City, Petrophia, Pokémon Liga, Relievera City, Romantia City, Tempera City, Vanitéa, Yantara City, Nouvaria-Wald, Pokéball-Fabrik
ΩRαS Bad Lavastadt, Baumhausen City, Blütenburg City, Graphitport City, Laubwechselfeld, Malvenfroh City, Metarost City, Moosbach City, Pokémon Liga, Rosaltstadt, Seegrasulb City, Wiesenflur, Xeneroville, Route 104, Route 106, Route 110, Granithöhle, Metaflurtunnel
PIC Rätsel 00-01
GO PokéStops

Im Anime

Ein Pokéball im Anime

Im Anime besitzen die meisten Trainer mehrere Pokébälle als Basisausstattung und nutzen sie, um wilde Pokémon zu fangen bzw. Pokémon in ihrem Besitz mit sich führen zu können. Bereits die Starter-Pokémon werden den Trainern in einem Pokéball übergeben. In der Regel übergibt der Professor der jeweiligen Region dem Beginner auch einige leere Pokébälle.

Bekannt ist, dass in Kalos in der Pokéball-Fabrik, wie in der Episode Wilde Jagd in der Fabrik! gezeigt wird, Pokébälle hergestellt werden. Wie viele dieser Fabriken es gibt und aus welchem Material die Bälle genau bestehen, ist unbekannt. Allerdings ist es möglich, dass Pokébälle zerbrechen, wie man etwa in Der Kampf ums Essen sieht, sodass nahe liegt, dass das Material keine großen Stöße aushält. Schwester Joy sind in der Lage Pokébälle zu reparieren.

Bereits in der ersten Anime-Episode sieht man mehrere gewöhnliche Pokébälle, so etwa in Ashs Traum oder als Muster auf seiner Bettdecke. Der erste reale Pokéball, den man sieht, ist der von Gary.

Als Ash seine Reise beginnt, erhält er Pikachu als Starter, da alle anderen regulären Starter - Bisasam, Schiggy und Glumanda - verteilt worden sind. Pikachu verabscheut es, sich in seinem Pokéball zu befinden, weshalb Ash zunächst Probleme mit ihm hat, da sich Pikachu weigert ihn zu begleiten. Erst als sie Freunde sind, folgt Pikachu seinem Trainer und wird öfter von ihm getragen oder sitzt auf seiner Schulter. Selbst wenn es besiegt ist, ruft Ash es nicht in den Ball zurück. Fraglich ist, ob Ash Pikachus Pokéball überhaupt mit sich trägt. In seiner Debütfolge sieht man, dass ein kleiner Blitzsticker auf dem Ball angebracht wurde. Auch Mauzi sieht man nie in einem Pokéball.

Mehrere Pokébälle in der "Transportform"

Einige Pokémon können von selbst ihren Ball verlassen. Jessies Woingenau oder Citros Igamaro sind beispielsweise dafür bekannt, unaufgefordert herauszukommen. Ob dies nur bei gewöhnlichen Pokébällen möglich ist, oder auch bei Superbällen etc. ist nicht bekannt.

Ein in zwei Hälften zerbrochener Pokéball ist ein Zeichen der Rivalität und der Freundschaft zwischen Ash und seinem Rivalen Gary. Beim Angeln hatten beide als Kinder etwas am Haken und keiner von ihnen wollte nachgeben. Die "Beute" war der Ball, der durch das Ziehen in die beiden Teile zerbrochen ist. In Alte Rivalen zeigt Gary Ash vor ihrem Kampf in der Silberkonferenz seine Hälfte, woraufhin dieser Nachts in seinem Zimmer seiner heraussucht und sich an die Geschichte erinnert.

In der Episode Der geheimnisvolle Leuchtturm sieht man, dass, wenn das Team voll ist, das neu gefangene Pokémon automatisch zum jeweiligen Professor der Region geschickt wird. In Strawickl und Artie im Ewigenwald! jedoch sieht man, dass der Ball rot aufleuchtet und versiegelt bleibt, bis man ihn zum Professor schickt.

Im Manga

Pocket Monsters SPECIAL

Yellows Seemons Pokéball im Pocket Monsters SPECIAL-Manga

Im Pocket Monsters SPECIAL-Manga kann man, anders als in Spiel oder Anime, die Miniatur-Form eines Pokémon im Pokéball sehen, da die obere Hälfte des Balls semitransparent ist. Bereits gefangene Pokémon können zudem nochmals gefangen werden, wie man sieht, als Rot Mistys Garados fängt. Allerdings erklärt Blau in VS. Lapras, dass dies eigentlich doch nicht möglich sei. Zudem können besonders starke Pokémon auch von selbst den Ball verlassen und wieder betreten, was jedoch beides nicht möglich ist, wenn der Knopf zum Öffnen und Schließen des Balls zerstört wurde. Um ein Pokémon zu fangen, besitzt ein Pokéball ein internes Netz, dass ähnlich wie Kais Fangnetz das Pokémon einfängt und an den Ball bindet.

Wie in Anime und Spiel werden die Bälle von ihren Trainern in Taschen oder Beuteln getragen, jedoch gibt es kein Limit an Pokémon, die sie bei sich tragen dürfen. Allerdings hat die Pokémon-Gesellschaft festgestellt, dass die perfekte Anzahl an Pokémon sechs ist, woran sich die meisten Trainer auch halten. Obwohl das Fangen an sich wie in den anderen Medien auch funktioniert, so hat jedes Pokémon einen speziellen Vitalpunkt, der bei einigen Pokémon mit dem Ball getroffen werden muss, um sie fangen zu können, wie man beispielsweise bei Lugia in VS. Lugia (Teil 3) sieht.

Pocket Monsters: Dengeki Pikachu

Ein Pokéball im Pocket Monsters: Dengeki Pikachu-Manga

Im Pocket Monsters: Dengeki Pikachu-Manga hat der Knopf in der Mitte des Pokéballs eine Nummer, um ihn von anderen zu unterscheiden. In diesem Kapitel der Serie will Ash einen großen Pokéball einsetzen, um ein riesiges Alpollo zu fangen. Der Plan funktioniert, doch das Alpollo benutzt Explosion von der Innenseite des Balls und zerstört ihn somit.

In anderen Sprachen

Sprache Name
Deutsch Pokéball
Englisch Poké Ball
Japanisch モンスターボール Monsutā Bōru
Französisch Pokéball
Italienisch Poké Ball
Polnisch Poké Ball
Chinesisch 神奇宝贝球