Paras

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 046.png
Paras
jaパラス(Paras) enParas
Sugimori 046.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen Käfer Pflanze
National-Dex #046
Johto-Dex #070
Alola-Dex #147 (SM)
#180 (USUM)
Hisui-Dex #053
Fähigkeiten Sporenwirt
Trockenheit
Feuchtigkeit (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 190 (35.2 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 50 % ♂ 50 % ♀
Ei-Gruppen Käfer, Pflanze
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Pilz-Pokémon
Größe 0,3 m
Gewicht 5,4 kg
Farbe Rot
Silhouette Silhouette 14 HOME.png
Fußabdruck Paras
Ruf
Sound abspielen

Paras ist ein Pokémon mit den Typen Käfer und Pflanze und existiert seit der ersten Spielgeneration. Es entwickelt sich zu Parasek.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Paras ist ein kleines, vierbeiniges Pokémon, das sich orange und magenta färbt. Sein Torso ist zweiteilig gegliedert und besteht aus dem Hinterleib und dem Kopf, wobei die Extremitäten am Hinterleib angebracht sind. Sein Hinterleib ist von ovaler Form und wird von drei dünnen schwarzen Streifen umringt. Auf seinem Hinterleib wachsen zwei magenta-farbene Tochukaso-Pilze. Die Stiele dieser Pilze sind weiß und ihre Schirme dunkelrot. Auf ihnen sind darüber hinaus einige gelbe Flecken zu sehen. Weiterhin ragen aus dem Hinterleib unten zwei kurze, dünne Beinpaare von krabbenartiger Form. Kurz vor der Verbindung des Hinterleibes mit dem Kopf entsprießen aus Paras Körper zwei dicke jedoch einfache Scheren, auch ChelaeWikipedia-Icon genannt. Der Kopf des Käfer-Pflanze-Pokémon ist unmittelbar mit dem Hinterleib verbunden. Am ersterem sind zwei weit auseinander liegende runde Augen zu sehen, zwischen und über denen sich in zwei Reihen fünf kleine Punkte befinden. Schließlich besitzt das Pokémon kleine Mundwerkzeuge, sogenannte MandibelnWikipedia-Icon, welche von weißer Farbe sind.

In seiner schillernden Form ist Paras dunkel-orange bis rot gefärbt und die beiden Tochukaso sind magentafarben.

Verhalten und Lebensraum

Paras unter dem Einfluss des Tochukaso

Paras sind nicht besonders anspruchsvoll an ihren Lebensraum. Wichtig für sie ist, dass es weder zu trocken noch zu kalt und dort Wurzelwerk vorhanden ist. Auf der Nahrungssuche gräbt sich Paras nämlich in die Erde und ernährt sich von Baumwurzeln. Somit ist es an baumreichen Wiesen, Wäldern und Höhlen anzutreffen. Es ist von Geburt an mit Pilzsporen übersät. Während es langsam heranwächst, sprießen große, exotische Pilze aus seinem Rücken. Diese Pilze werden Tochukaso genannt und agieren als Parasiten. Egal, wie viel Nahrung Paras auch zu sich nimmt, die Pilze entziehen ihm so gut wie alle Nährstoffe, sodass die aufgenommene Nahrungsenergie gerade einmal für das Überleben von Paras reicht. Die Tochukaso, die auf seinem Rücken wachsen, befehlen ihm außerdem, den Saft aus Baumstämmen zu trinken. Ferner lassen sich diese Pilze in getrockneter und zermahlener Form auch als lebensverlängernde Medizin verwerten. In der Alola-Region sind die Tochukaso etwas unterentwickelt. Wissenschaftler vermuten hier als möglichen Grund Wasser- oder Nährstoffmangel.

Entwicklung

Paras ist ein Basis-Pokémon und kann sich zu Parasek weiterentwicklen. Dabei werden die zwei kleinen Pilze auf seinem Kopf zu einem großen.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung durch das Erreichen von Level 24 ausgelöst.

PfeilRechts.pngLevel 24
(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Paras' Aussehen basiert vermutlich auf einem KäferWikipedia-Icon, der zwei Tochukaso-PilzenWikipedia-Icon als WirtWikipedia-Icon dient. Der Tochukaso-Pilz (jap. 冬虫夏草[1]) existiert auch in der realen Welt. Es handelt sich hierbei um eine parasitär lebende KernkeuleWikipedia-Icon, dem Chinesischen RaupenpilzWikipedia-Icon, der Raupen infiziert und deren Verhalten zugunsten des Pilzes manipuliert. Generell thematisiert Paras' und Paraseks Design das biologische Phänomen des ParasitismusWikipedia-Icon, auf dem auch sein Name in allen Sprachen beruht.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Paras Aus dem Japanischen übernommen.
Englisch Paras Aus dem Japanischen übernommen.
Japanisch パラス Paras Parasite
Französisch Paras Aus dem Japanischen übernommen.
Koreanisch 파라스 Paras Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 派拉斯 / 派拉斯 Pàilāsī Phonetische Übersetzung aus dem Japanischen.

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
I RBG Mondberg, Safari-Zone
II GSK Mondberg, Steineichenwald, Käferturnier
III RUSASM Tausch
FRBG Mondberg, Safari-Zone
IV DPPT Großmoor
HGSS Mondberg, Steineichenwald, Safari-Zone, Nationalpark, Pokéwalker (Lauschiger Wald)
V SS2W2 Tausch
W Route 11 (Schwarm)
DW Traumpark
VI XY Kontaktsafari
ΩRαS Blütenburgwald (Navi)
VII SM Route 11, Plätscherhügel, Schattendschungel
USUM Plätscherhügel, Schattendschungel
LGPLGE Mondberg
VIII SDLP Großmoor
Untergrundhöhlen (Lichtstrahlgrotte, Moorgrotte, Sickersumpfgrotte, Wiesengrotte)
PLA Kobalt-Küstenland, Kraterberg-Hochland, Obsidian-Grasland, Rotes Sumpfland

Trainer

SM Pokémon-Züchter Guido 1

Attacken

1. Generation 2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation

8. Generation 9. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Paras durch Levelaufstieg in PLA erlernen:
PLA
Lv. Lv. Meisterung Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 9 Absorber Pflanze Spezial  30 100 % 20
5 14 Stachelspore Pflanze Status  80 % 20
9 18 Giftpuder Gift Status  80 % 20
15 25 Giftschock Gift Spezial  65 100 % 15
21 31 Schlitzer Normal Physisch  70 100 % 15
29 40 Pilzspore Pflanze Status  100 % 10
37 48 Kreuzschere Käfer Physisch  80 100 % 10
47 59 Energieball Pflanze Spezial  80 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Attacken-Lehrer
Folgende Attacken kann Paras durch Attacken-Lehrer erlernen:
PLA
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
PLA Trugschlag Normal Physisch  40 100 % 30
PLA Zertrümmerer Kampf Physisch  40 100 % 20
PLA Aero-Ass Flug Physisch  60 20
PLA Erholung Psycho Status  10
PLA Blutsauger Käfer Physisch  75 100 % 10
PLA Kreuzschere Käfer Physisch  80 100 % 10
PLA Energieball Pflanze Spezial  80 100 % 10
PLA Matschbombe Gift Spezial  80 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Paras durch Levelaufstieg erlernen:
SDLP
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Kratzer Normal Physisch  40 100 % 35
6 Stachelspore Pflanze Status  75 % 30
6 Giftpuder Gift Status  75 % 35
11 Absorber Pflanze Spezial  20 100 % 25
17 Zornklinge Käfer Physisch  40 95 % 20
22 Pilzspore Pflanze Status  100 % 15
27 Schlitzer Normal Physisch  70 100 % 20
33 Wachstum Normal Status  20
38 Gigasauger Pflanze Spezial  75 100 % 10
43 Aromakur Pflanze Status  5
49 Wutpulver Käfer Status  20
54 Kreuzschere Käfer Physisch  80 100 % 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP
Folgende Attacken kann Paras durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
SDLP
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM09 Kugelsaat Pflanze Physisch  25 100 % 30
TM11 Sonnentag Feuer Status  5
TM16 Lichtschild Psycho Status  30
TM17 Schutzschild Normal Status  10
TM19 Gigasauger Pflanze Spezial  75 100 % 10
TM22 Solarstrahl Pflanze Spezial  120 100 % 10
TM28 Schaufler Boden Physisch  80 100 % 10
TM31 Durchbruch Kampf Physisch  75 100 % 15
TM32 Doppelteam Normal Status  15
TM36 Matschbombe Gift Spezial  90 100 % 10
TM40 Aero-Ass Flug Physisch  60 20
TM42 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM44 Erholung Psycho Status  10
TM45 Anziehung Normal Status  100 % 15
TM46 Raub Unlicht Physisch  60 100 % 25
TM54 Trugschlag Normal Physisch  40 100 % 40
TM58 Ausdauer Normal Status  10
TM70 Blitz Normal Status  100 % 20
TM75 Schwerttanz Normal Status  20
TM81 Kreuzschere Käfer Physisch  80 100 % 15
TM82 Schlafrede Normal Status  10
TM86 Strauchler Pflanze Spezial  variiert 100 % 20
TM87 Angeberei Normal Status  85 % 15
TM90 Delegator Normal Status  10
TM93 Zerschneider Normal Physisch  50 95 % 30
TM98 Zertrümmerer Kampf Physisch  40 100 % 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Paras durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
SDLP
Links zu Vererbungsgrafiken einblenden
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Kreideschrei Normal Status  85 % 40
Konter Kampf Physisch  variiert 100 % 20
Psystrahl Psycho Spezial  65 100 % 20
Dreschflegel Normal Physisch  variiert 100 % 15
Lockduft Normal Status  100 % 20
Metallklaue Stahl Physisch  50 95 % 35
Käferbiss Käfer Physisch  60 100 % 20
Giftstreich Gift Physisch  70 100 % 20
Agilität Psycho Status  30
Egelsamen Pflanze Status  90 % 10
Rundumschutz Gestein Status  10
Stachelfinale Käfer Physisch  50 100 % 25
Grasfeld Pflanze Status  10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Basiswerte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Paras von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
Pflanze
Boden
Wasser
Elektro
Kampf
Normal
Psycho
Geist
Drache
Unlicht
Stahl
Fee
Eis
Gift
Käfer
Gestein
Feuer
Flug

Getragene Items

Ein wildes Paras kann folgende Items tragen:

RBG  Beere 100 %
GSK Minipilz Minipilz
Riesenpilz Riesenpilz
23 %
2 %
FRBG Minipilz Minipilz
Riesenpilz Riesenpilz
50 %
5 %
DPPT Minipilz Minipilz
Riesenpilz Riesenpilz
50 %
5 %
HGSS Minipilz Minipilz
Riesenpilz Riesenpilz
50 %
5 %
SW Minipilz Minipilz
Riesenpilz Riesenpilz
Duftpilz Duftpilz
50 %
5 %
1 %
XY Minipilz Minipilz
Riesenpilz Riesenpilz
50 %
5 %
ΩRαS Minipilz Minipilz
Riesenpilz Riesenpilz
50 %
5 %
SMUSUM Minipilz Minipilz
Riesenpilz Riesenpilz
50 %
5 %
SDLP Minipilz Minipilz
Riesenpilz Riesenpilz
50 %
5 %
PLA Itemsprite Zähpilz PLA.png Zähpilz
Itemsprite Lehmball PLA.png Lehmball
Itemsprite EP-Bonbon S PLA.png EP-Bonbon S?
Itemsprite Meistersamen PLA.png Meistersamen?
35 %
15 %
100 %?
10 %?

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Dieses POKéMON ernährt sich von Baumwurzeln. Die Pilze auf dem Rücken nutzen es als Wirtstier.
Dieses POKéMON gräbt sich in den Boden und frißt Wurzeln. Die Pilze auf seinem Rücken sind Parasiten.
Auf der Nahrungssuche gräbt sich PARAS in die Erde und ernährt sich von Baumwurzeln. Die Pilze auf seinem Rücken sind Parasiten.
Es ist von Geburt an mit Pilzsporen übersät. Wenn es wächst, sprießen Pilze auf seinem Rücken.
Während es langsam heranwächst, sprießen große, exotische Pilze aus seinem Rücken.
Die Tochukaso, die auf seinem Rücken wachsen, befehlen ihm, den Saft aus Baumstämmen zu trinken.
Während es langsam heranwächst, sprießen große, exotische Pilze aus seinem Rücken.
Auf PARAS’ Rücken wachsen parasitäre Pilze, die Tochukaso genannt werden. Sie wachsen, indem sie dem KÄFER/PFLANZEN-PKMN Nährstoffe entziehen. Sie sind sehr wertvoll als lebensverlängernde Medizin.
Auf seinem Rücken wachsen Pilze, die man Tochukaso nennt. Die Pilze wachsen mit ihrem Wirt.
Dieses POKéMON ernährt sich von Baumwurzeln. Die Pilze auf dem Rücken nutzen es als Wirtstier.
Auf PARAS’ Rücken wachsen Pilze, die man Tochukaso nennt. Sie wachsen, indem sie dem Wirt Nährstoffe entziehen. Sie sind wertvoll als lebensverlängernde Medizin.
Auf seinem Rücken wachsen Pilze, die Tochukaso. Sie nehmen an Größe zu, wenn PARAS wächst.
Es ist von Geburt an mit Pilzsporen übersät. Wenn es wächst, sprießen Pilze auf seinem Rücken.
Während es langsam heranwächst, sprießen große, exotische Pilze aus seinem Rücken.
Auf seinem Rücken wachsen Pilze, die Tochukaso. Sie nehmen an Größe zu, wenn Paras wächst.
Auf seinem Rücken wachsen Pilze, die Tochukaso. Sie nehmen an Größe zu, wenn Paras wächst.
Auf seinem Rücken wachsen Pilze, die Tochukaso. Sie nehmen an Größe zu, wenn Paras wächst.
Auf seinem Rücken wachsen Pilze, die man Tochukaso nennt. Die Pilze wachsen mit ihrem Wirt.
Dieses Pokémon gräbt sich in den Boden und frisst Wurzeln. Die Pilze auf seinem Rücken sind Parasiten.
Auf Paras’ Rücken wachsen parasitäre Pilze, die Tochukaso genannt werden. Sie wachsen, indem sie dem Käfer-Pokémon Nährstoffe entziehen. Sie sind sehr wertvoll als lebensverlängernde Medizin.
Egal, wie viel Nahrung es auch zu sich nimmt, die Pilze, die auf seinem Rücken wachsen, entziehen ihm so gut wie alle Nährstoffe.
Die Pilze auf seinem Rücken heißen Tochukaso. Sie lassen sich als lebensverlängernde Medizin verwerten, wenn man sie trocknet und zermahlt.
In Alola sind Paras’ Pilze etwas unterentwickelt. Vielleicht mangelt es ihm hier an Feuchtigkeit oder Nährstoffen.
Paras’ Körper kann nicht nach seinem eigenen Willen handeln, da er von Tochukaso, den Pilzen auf seinem Rücken, kontrolliert wird.
Es gräbt sich in den Boden, um Baumwurzeln Nährstoffe zu entziehen. Den Großteil davon absorbieren jedoch die Pilze auf seinem Rücken.
Auf seinem Rücken wachsen Pilze, die man „Tochukaso“ nennt. Sie nehmen an Größe zu, wenn Paras wächst.
Man findet es vereinzelt an Baumwurzeln in feuchten Wäldern. Die Tochukaso-Pilze auf dem Rücken fehlen bei Geburt und wachsen erst mit der Zeit heran.

Pokédex-Aufgaben

Pokédex-Aufgaben von ParasPLA
Doppelpfeil Oben.png
Exemplare gefangen
1
2
4
10
15
Große Exemplare gefangen
1
2
3
5
7
Exemplare besiegt
1
3
8
20
40
Mit Attacke vom Typ Feuer besiegt
1
2
5
10
20
Einsatz von Absorber gesehen
1
3
6
12
25
Doppelpfeil Oben.png
Einsatz von Stachelspore gesehen
1
3
8
20
40
Doppelpfeil Oben.png
Exemplare, die sich entwickelt haben
1

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Paras:
Tempo Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Kraft Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Technik Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Ausdauer Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Sprung Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Strategie

→ Hauptartikel: Paras/Strategie

Paras befindet sich zurzeit im LC-Tier.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
I PI Mondberg (blauer Tisch), Safari-Zone (beide Tische)
III COL Tausch
XD Crypto-Pokémon-Fabrik (als Crypto-Pokémon)
PMDPMD Stillklamm E7-E9
R Krokka-Tunnel
L Geheime Lagerhallen 1 und 10, Uferloser Level 25
IV PMD2PMD2PMD2 Apfelwald E1-E12
V SPR Rastufer (2-3) (Forstbereich)
VI LB Safari-Dschungel S01 (sonntags)
SH Schattenwüste
RBLW Wipfelwachposten
PSMD Paras einen Apfel in einem Dungeon des Wasserkontinents geben *
VII Q Kubo-Suppe, Roter Kubo-Eintopf, Kubo-Vitalsmoothie, Kubo-Honigfondue
VIII PMDDX Fabelhaftes Meer, Fantasiekanal, Seltsamhöhle, Stillklamm, Verlassene Insel

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Pokémon Ranger

R-050
Gruppe
Pflanze (R2).png Pflanze
Zerschneiden (R1).png Zerschneiden
Kreise
4
Minimale Erfahrungspunkte
13
Maximale Erfahrungspunkte
24
Verzeichnis-EintragUm dem Fang zu entgehen, schneidet Paras die Fanglinie mit den Vorderscheren durch.

Pokémon GO

Paras
Kraftpunkte
111
Angriff
121
Verteidigung
99
Max. WP?
1164
Fangrate
40 %
Fluchtrate
15 %
Ei-Distanz
Entwicklung
50 Bonbons
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
Auf Paras’ Rücken wachsen parasitäre Pilze, die Tochukaso genannt werden. Sie wachsen, indem sie dem Käfer-Pokémon Nährstoffe entziehen. Sie sind sehr wertvoll als lebensverlängernde Medizin.

Im Anime

→ Hauptartikel: Paras (Anime)

Paras ersten Auftritt hat es in der Episode Piepi und der mysteriöse Mondstein. Zusammen mit Zubat und Sandan wird es durch Licht gestört, welches von Team Rocket angebrachten Glühbirnen erzeugt wird. Diese Pokémon leben in der Dunkelheit und bevorzugen diese daher.

Einen weiteren Auftritt hat es in der Episode Die Paras-Problematik. Dort gehört es der Apotherkerin Cassandra, die ihr Paras unbedingt zu Parasek entwickeln will, um neue Medizin herstellen zu können. Dies würde ihm aber nur gelingen, wenn es viele Kämpfe bestreitet. Als Cassandra Ash um einen Kampf bittet, in dem Paras gewinnen soll, geht alles schief und Glutexo greift es mit einem riesigen Flammenwurf an. Letzten Endes kann Paras es aber mit einer leichten Attacke in der Magengegend besiegen und entwickelt sich daraufhin zu Parasek.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Paras (TCG)

Von Paras existieren momentan elf verschiedene Sammelkarten, von denen zwei nicht auf Deutsch erschienen sind (Stand: 01.06.2018).

Die erste Sammelkarte war das Paras mit der Kartennummer 59/64 aus der Erweiterung Dschungel, welche im Juni 2000 erschien, die letzte auf Deutsch erschienene Karte dagegen das im Februar 2017 erschienene Paras (Sonne & Mond 4).

Es gibt eine Paras-Karte mit einem abweichenden Namen. So stellt Erikas Paras aus der Erweiterung Gym Challenge das Paras eines bekannten Trainer dar.

Die Paras-Karten gehören alle der Seltenheit häufig an. Die regulären Paras-Karten sind Basis-Pokémon, dem Pflanze-Typ an und verfügen über eine Feuer-Schwäche sowie 40 bis 60 Kraftpunkte, wobei der Durchschnitt bei 50 liegt.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Paras/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

Einzelnachweise

  1. Artikel der englischen Wikipedia zum Chinesischen RaupenpilzWikipedia-Icon(en) (Abruf: 08.09.2018)