Grebbit

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 660.png
Grebbit
jaホルード(Horudo) enDiggersby
Sugimori 660.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen Normal Boden
National-Dex #660
Kalos-Dex #011 (Zentral)
Galar-Dex #049
Fähigkeiten Mitnahme
Backentaschen
Kraftkoloss (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 127 (26 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 15
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Baugräber-Pokémon
Größe 1,0 m
Gewicht 42,4 kg
Farbe Braun
Silhouette Silhouette 6 HOME.png
Ruf
Sound abspielen

Grebbit ist ein Pokémon mit den Typen Normal und Boden und existiert seit der sechsten Spielgeneration. Es ist die Weiterentwicklung von Scoppel.

Spezies

Grebbit setzt Schaufler ein

Grebbit ist ein kaninchenartiges Pokémon mit einem stämmigen Körperbau. Es steht auf seinen zwei kräftigen Hinterläufen und besitzt ebenfalls zwei Vorderpfoten, die es meist über seinem rundlichen Bauch verschränkt hält. Grebbits hauptsächliche Fellfarbe ist grau, es weist jedoch braune Zierflecken auf. Um seinen Bauch trägt es einen Fellring intensiv gelben Flecken. In seiner schillernden Form ist sein Fell dunkel- und weißgrau gefärbt.

Seine wichtigsten Gliedmaßen, die gleichzeitig Grebbits Äußeres auffällig prägen, sind seine großen Löffel, die durch ihre drei Enden wie Hände aussehen. Es kann diese kraftvollen Ohren wie einen Bagger verwenden und Felsen mit einem Gewicht von einer Tonne hochheben, sowie härtestes Gestein zertrümmern. Grebbit wird daher beim Gräben von Tunneln und auf Baustellen eingesetzt, wo es hervorragende Arbeit leistet. Wie seine Vorstufe Scoppel gehört Grebbit der Kategorie Baugräber an. Dies legt nahe, dass es ebenfalls in Tunneln unter der Erdoberfläche lebt, welches es mit seinen kräftigen Ohren aushebt. Grebbit gilt als sehr gemütliches Pokémon. Sein warmes Fell diente in früheren Zeiten zum Anfertigen von warmer Kleidung.

Zwar ist Grebbit relativ träge, jedoch kann es dieses Manko durch seine große Körperkraft ausgleichen. Seine kräftigen Beine nutzt es für Angriffe wie Doppelkick oder Sprungfeder. Auch müssen sich Feinde vor seinen scharfen Schneidezähnen in Acht nehmen. Hauptsächlich verlässt sich Grebbit auf seine riesigen Löffel, die es wie Arme eigenständig bewegen und mit denen es auch Dinge greifen kann. Sie ermöglichen ihm Attacken wie Hammerarm und Duplexhieb, und sind auch sein Hauptwerkzeug, wenn das Baugräber-Pokémon seine hervorragend ausgeprägten Grabfähigkeiten einsetzt, umaus dem Erdreich heraus angreifen zu können oder ganze Erdbeben auszulösen.

Entwicklung

Grebbit ist ein Pokémon der Stufe 1 und entwickelt sich aus Scoppel. Es legt hierbei stark an Körpergröße und Gewicht zu und erhält den Boden-Typen hinzu. Das einzige Körperteil, das nicht deutlich wächst, sind die Arme, die bei Grebbit aufgrund der großen Löffel nur eine untergeordnete Tolle innehmen.

In den Spielen der Hauptreihe wird diese Entwicklung durch Erreichen von Level 20 ausgelöst. Im Anime und Manga konnte bisher keine Weiterentwicklung von Scoppel zu Grebbit beobachtet werden.

PfeilRechts.pngLevel 20
(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Grebbit basiert vermutlich auf einem KaninchenWikipedia-Icon, welcher Gestaltungsmerkmale eines Bergmannes oder Minenarbeiters aufweist. In den verschiedenen Sprachen finden sich Anspielungen darauf, sowie auf seine guten Grabfähigkeiten beziehungsweise seinen Boden-Typen.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Grebbit graben + rabbit
Englisch Diggersby digger + bunny
Japanisch ホルード Horudo 掘る horu + do bzw. to
Französisch Excavarenne excavation + lapin de garenne
Koreanisch 파르토 Pareuto 파다 pada + 토 (土) to bzw. 토 (兔) to
Chinesisch 掘地兔 / 掘地兔 Juédìtù jué + +

In den Hauptspielen

Auftritte

Grebbit ist in den Spielen vor allem durch seine Entwicklung aus Scoppel bekannt, welches sich mit Rattfratz, Wiesor, Zigzachs, Bidiza und Nagelotz, in eine Tradition in der Pokémon-Welt einreiht. Alle basieren auf kleinen Säugetieren, sind reine Normal-Pokémon, sind Teil einer zweistufigen Entwicklung und tauchen auf der ersten regulären Route in ihrer jeweiligen Heimatregion auf. Grebbit ist nach Bidifas das zweite Pokémon dieser Reihe, welches bei der Entwicklung einen Zweittypen hinzugewinnt.

Fundorte

Spiel Fundort
VI XY Route 22, Kontaktsafari
ΩRαS Tausch
VII SMUSUM Pokémon Bank
VIII SWSH Brückental, Hut des Giganten, Milotic-See (Norden), Milza-See (Auge), Milza-See (Westen), Sitz des Giganten, Spiegel des Giganten, Wonnewiesen
Dyna-Raids (Brückental: Nest 049, Nest 054, Engine-Flussufer: Nest 045, Megalithen-Ebene: Nest 058, Milza-See (O): Nest 019, Wonnewiesen: Nest 001, Nest 002)
SWEXSHEX Dyna-Riesennest

Trainer

XY Wanderer Reinhard 1

Attacken

6. Generation 7. Generation

8. Generation 9. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Grebbit durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Lehmschelle Boden Spezial  20 100 % 10
1 Silberblick Normal Status  100 % 30
1 Tackle Normal Physisch  40 100 % 35
1 Konzentration Normal Status  30
9 Ruckzuckhieb Normal Physisch  40 100 % 30
12 Lehmschuss Boden Spezial  55 95 % 15
15 Dreschflegel Normal Physisch  variiert 100 % 15
18 Doppelkick Kampf Physisch  30 100 % 30
23 Dampfwalze Boden Physisch  60 100 % 20
28 Schaufler Boden Physisch  80 100 % 10
33 Sprungfeder Flug Physisch  85 85 % 5
38 Bodycheck Normal Physisch  90 85 % 20
43 Schwerttanz Normal Status  20
48 Erdbeben Boden Physisch  100 100 % 10
53 Superzahn Normal Physisch  variiert 90 % 10
58 Hammerarm Kampf Physisch  100 90 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP
Folgende Attacken kann Grebbit durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM00 Megahieb Normal Physisch  80 85 % 20
TM01 Megakick Normal Physisch  120 75 % 5
TM03 Feuerschlag Feuer Physisch  75 100 % 15
TM04 Eishieb Eis Physisch  75 100 % 15
TM05 Donnerschlag Elektro Physisch  75 100 % 15
TM08 Hyperstrahl Normal Spezial  150 90 % 5
TM09 Gigastoß Normal Physisch  150 90 % 5
TM15 Schaufler Boden Physisch  80 100 % 10
TM21 Erholung Psycho Status  10
TM22 Steinhagel Gestein Physisch  75 90 % 10
TM23 Raub Unlicht Physisch  60 100 % 25
TM24 Schnarcher Normal Spezial  50 100 % 15
TM25 Schutzschild Normal Status  10
TM31 Anziehung Normal Status  100 % 15
TM32 Sandsturm Gestein Status  10
TM39 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM43 Durchbruch Kampf Physisch  75 100 % 15
TM48 Felsgrab Gestein Physisch  60 95 % 15
TM49 Sandgrab Boden Physisch  35 85 % 15
TM52 Sprungfeder Flug Physisch  85 85 % 5
TM53 Lehmschuss Boden Spezial  55 95 % 15
TM56 Kehrtwende Käfer Physisch  70 100 % 20
TM57 Gegenstoß Unlicht Physisch  50 100 % 10
TM59 Schleuder Unlicht Physisch  variiert 100 % 10
TM76 Kanon Normal Spezial  60 100 % 15
TM81 Dampfwalze Boden Physisch  60 100 % 20
TM97 Wirbler Unlicht Physisch  60 100 % 20
TM98 Fruststampfer Boden Physisch  75 100 % 10
TP00 Schwerttanz Normal Status  20
TP01 Bodyslam Normal Physisch  85 100 % 15
TP04 Surfer Wasser Spezial  90 100 % 15
TP07 Fußkick Kampf Physisch  variiert 100 % 20
TP10 Erdbeben Boden Physisch  100 100 % 10
TP12 Agilität Psycho Status  30
TP20 Delegator Normal Status  10
TP22 Matschbombe Gift Spezial  90 100 % 10
TP23 Stachler Boden Status  20
TP26 Ausdauer Normal Status  10
TP27 Schlafrede Normal Status  10
TP31 Eisenschweif Stahl Physisch  100 75 % 15
TP35 Aufruhr Normal Spezial  90 100 % 10
TP39 Kraftkoloss Kampf Physisch  120 100 % 5
TP48 Protzer Kampf Status  20
TP67 Erdkräfte Boden Spezial  90 100 % 10
TP73 Mülltreffer Gift Physisch  120 80 % 5
TP74 Eisenschädel Stahl Physisch  80 100 % 15
TP75 Steinkante Gestein Physisch  100 80 % 5
TP77 Strauchler Pflanze Spezial  variiert 100 % 20
TP81 Schmarotzer Unlicht Physisch  95 100 % 15
TP85 Kraftschub Normal Status  30
TP86 Stromstoß Elektro Physisch  90 100 % 15
TP94 Pferdestärke Boden Physisch  95 95 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Grebbit durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
8. Generation
Links zu Vererbungsgrafiken einblenden
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Einigler Normal Status  40
Walzer Gestein Physisch  30 90 % 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Attacken-Lehrer
Folgende Attacken kann Grebbit durch Attacken-Lehrer erlernen:
8. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
SWEXSHEX Brandsand Boden Spezial  70 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Ranglisten

Basiswerte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Grebbit von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Getragene Items

Ein wildes Grebbit kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Seine großen Ohren besitzen die Kraft, selbst Felsen, die 1 t schwer sind, mühelos hochzuheben. Es wird daher oft auf Baustellen eingesetzt.
Mit Ohren so mächtig wie ein Bagger kann es selbst das härteste Gestein zertrümmern. Ist es fertig mit Graben, lümmelt es herum.
Seine großen Ohren besitzen die Kraft, selbst Felsen, die 1 t schwer sind, mühelos hochzuheben. Es wird daher oft auf Baustellen eingesetzt.
Mit Ohren so mächtig wie ein Bagger kann es selbst das härteste Gestein zertrümmern. Ist es fertig mit Graben, lümmelt es herum.
Seine Stärke gleicht der eines Baggers, sodass es sich durch harte Gesteinsschichten graben kann. Es leistet großartige Arbeit beim Tunnelbau.
Das Fell an seinem Bauch hält es schön warm. Früher haben die Menschen daraus Kleidung gefertigt, die sie vor Kälte schützte.

Strategie

→ Hauptartikel: Grebbit/Strategie

Grebbit befindet sich zurzeit im RUBL-Tier.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
VI LB Safari-Dschungel S03 (montags)
SH Fliederpalast
RBLW Wälder ohne Wiederkehr
PSMD Durch Verbindung mit Bamelin (♀) *

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Grebbit
Größe
Mittelgroß
Bewegungsfreiheit
Keine Besonderheit

Pokémon GO

Grebbit
Kraftpunkte
198
Angriff
112
Verteidigung
155
Max. WP?
1726
Fangrate
20 %
Fluchtrate
10 %
Ei-Distanz
Entwicklung
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
Seine großen Ohren besitzen die Kraft, selbst Felsen, die 1 t schwer sind, mühelos hochzuheben. Es wird daher oft auf Baustellen eingesetzt.

Im Anime

Grebbit im Anime
→ Hauptartikel: Grebbit (Anime)

In seiner Debütfolge Vorsicht! Pokémon Schmuggler! ist Grebbit der Partner des Pokémon-Schmugglers Deno, welcher mit Purmel aus verschiedenen Regionen handelt. In einem Kampf gegen Ash kann es trotz Typennachteils gegen Ashs Froxy den Kampf gewinnen; es wird daraufhin jedoch von einem frisch entwickelten Vivillon aufgehalten.

Einen weiteren großen Auftritt hat Grebbit in der Episode Reise in die Vergangenheit!. Es terrorisiert dort eine Gruppe von Pokémon, zu denen auch Citros Scoppel gehört. Letztendlich bereut es seine Taten und beschützt die Gruppe fortan, als deren Anführer Scoppel sich Citros Team anschließt.

Die Folge Mein Traum ist dein Traum! spielt sich in einem Traum von Blobby ab, in den Ashs Pikachu und Mauzi durch den Einfluss eines Darkrai geraten. Alle Pokémon der Protagonisten haben sich im Traum zu ihrer letzten Stufe entwickelt, unter ihnen auch Citros Scoppel zu Grebbit.

Im Manga

Grebbit im Manga

Im Pocket Monsters SPECIAL-Manga taucht ein weibliches Grebbit an der Seite der Team Flare-Eliteforscherin Aliana auf und hat sein Debüt in Episode 3: Grebbit schnappt zu aus dem X und Y Arc. Aliana setzt Grebbit im Kampf gegen X und Y in Aquarellia ein, wo es Kokanga aus Kangas Beutel reißt und es als Geisel nimmt. Nachdem X trotzdem mit Igamaro in den Kampf einsteigt, kann Kokanga gerettet und Grebbit besiegen werden.

Später wird Grebbit in einem Kampf gegen Ys Quax eingesetzt, als diese sich auf dem Weg zum Pokémon-Dorf befindet. Grebbit nutzt Pflüger, um den Boden aufzuweichen und Quax' Beweglichkeit einzuschränken. Dies jedoch verstärkt die Rasierblatt-Attacke von Trovatos Flabébé, welches Grebbit ausknocken kann.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Grebbit (TCG)

Von Grebbit existieren momentan sieben verschiedene Sammelkarten, von denen alle auch in deutscher Variante erschienen sind. Die älteste auf Deutsch veröffentlichte Sammelkarte ist Grebbit mit der Kartennummer 112 aus der Erweiterung XY, welche im Februar 2014 erschien.

Alle Pokémonkarten von Grebbit sind Phase-1-Pokémon und entwickeln sich aus Scoppel. Sie sind entweder vom Typ Farblos und besitzen eine Kampf-Schwäche oder haben den Kampf-Typ und weisen eine Pflanzen-Schwäche auf.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Grebbit/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia