Hatsune Miku (Charakter)

Aus PokéWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hatsune Miku

ja 初音 ミクen Hatsune Miku

GesamtansichtPorträt
Informationen
Geschlecht weiblich
Alter 16
Geburtstag 31. August[1]
Größe 158 cm[2]
Gewicht 42 kg[2]
Region Mehrere
Wohnort Unbekannt
Begegnung Mehrere
Familie unbenannte Mutter
unbekannter Vater
Arenaleiter
Pokémon-Typ Trainer ohne best. Typ
Orden Lauch-Orden Lauch-Orden
Göre
Team
Team Name Team Bidiza
Team Rang Boss
Diese Person gab es bisher weder im Anime noch im Spiel oder im Manga.

Hatsune Miku ist eine Figur, die ursprünglich von Crypton Future MediaWikipedia-Icon geschaffen wurde und eine virtuelle synthetische Sängerin darstellt. Im Zuge von SNOW MIKU und Project VOLTAGE wurde Hatsune Miku in eine Kollaboration mit Pokémon eingeführt, wodurch sie einige Pokémon-bezogene Auftritte vorweisen konnte.

Im Pokémon-Universum existieren viele verschiedene Versionen von Hatsune Miku. Die allermeisten davon stellen Miku als eine Pokémon-Trainerin dar, während jeweils eine sogar den Titel einer Arenaleiterin und eines Champs erreicht hat.

Miku debütierte 2020 im Bezug zu Pokémon anhand der SNOW MIKU 2020-Kooperation, bis sie 2023 bis 2024 für Project VOLTAGE in einem noch größeren Rahmen im Pokémon-Universum verbreitet wurde. Neben Merchandising ist Hatsune Miku vor allem in Liedern zu finden, die mit der Sprachsoftware offiziell lizensiert veröffentlicht wurden. In diesen prägt Miku die unterschiedlichsten Geschichten.

Hintergrund und Charakter

Oft wird Miku als talentierte oder aufstrebende Pokémon-Trainerin dargestellt

Hatsune Miku ist eine de facto charakterlose Person, die ähnlich wie ein Protagonist dazu da ist, um einen eigenen Charakter auf die Figur zu entwerfen. An sich zeigt sich Miku in den meisten Fällen aber als musikliebende und fröhliche Person, die leicht in Emotionen verschiedenster Arten verfallen kann.

Sie wurde im Auftrag der Crypton Future MediaWikipedia-Icon durch den Mangaka und Illustrator Kei GarōWikipedia-Icon(ja) in Japan entworfen. Miku wurde Maskottchen einer von Crypton entwickelten künstlichen Gesangsstimme, die auf dem Software-Synthesizer Vocaloid2 aufbaut. 2007 wurde das Projekt veröffentlicht und erlangte schnell eine große Popularität im Internet, auch weit über Japans Ländergrenzen hinaus. Während sie anfangs nur Gastauftritte in Musikvideos hatte, wurde sie später zu einer eigenen lizenzierten Marke, welche sich über etliche Musikstücke, Mangas, Animes und Videospiele verbreitet hat. Mehr als eine Million Illustratoren haben sich am Project „Hatsune Miku“ beteiligt und dafür gesorgt, dass über 100.000 Musikstücke von und mit ihr veröffentlicht wurden.

Aussehen

Erste Konzeptzeichnung, in welcher ein Design von Miku festgelegt wurde

Basis-Aussehen

Hatsune Miku wird je nach Designer in unterschiedlichen Outfits dargestellt. Das ursprüngliche offiziell verwendete Design von Kei Garō stellt Miku als eine schlanke Teenagerin dar, die zwei sehr lange hellblaufarbene Zöpfe trägt. Als Zopfband wird meistens ein Objekt dargestellt, welches mit violetten Leuchtringen dekoriert ist. Dazu zählen dicke metallische schwarze Ringe oder wie in den neusten Designs ein kleines Haargummi, welches violettfarbene Drähte als hervorhebendes Merkmal präsentiert. In einigen Versionen trägt Miku ein Headset.

Das Outfit von Miku besteht aus einer weißen oder selten auch gräulichen Bluse, die vor allem bei neueren Artworks ärmellos ist. Um den Hals hängt eine hellblau- bis türkisfarbene Krawatte. Auf dem Oberarm trägt sie die Ziffern „01“, die ihre Vocaloid-Seriennummer darstellen. Die Unterarme sind meist mit vom Outfit getrennten Ärmeln versehen, die sich schwarz färben und von bei älteren Designs vor allem Stoffschlaufen bis hin zu bei modernen Designs technischen Kunststoff-Elementen variieren. Miku trägt immer einen schwarzen kurzen Rock, während sie ihre Beine mit langen schwarzen Kniestrümpfen überzieht. Die meisten Designs zeigen sie mit schwarzen Halbschuhen.

Miku hat eine Augenfarbe, die auf die Haarfarbe abgestimmt ist, und entweder rosane oder blaufarbene Fingernägel.

In von Zweitleuten geschaffenen Designs wird sich in den allermeisten Fällen an folgenden Grundelementen orientiert: die Statur, die Frisur und das Schulmädchen-ähnliche Outfit. Die Haarfarbe ist ebenfalls ein wichtiges Kennzeichen, wird aber auch häufiger verändert, um ein eigenes Design hervorstechen zu lassen. Da Miku eine Vorlagenfigur ist, hat sie unter dem Creative-Commons-Recht die Möglichkeit, von Künstlern frei verwendet zu werden und ihr Design für ihre eigenen Projekte zu vermarkten. Offizielle Vermarktungen dieser Produkte müssen jedoch lizenziert werden, wodurch diese Designs nicht zu weit von der Vorlage entfernt sein dürfen, während sie den Namen Hatsune Miku tragen.

Vor allem moderne Looks von Hatsune Miku haben ein futuristisches Aussehen, welches auf ihre Verbindung zur Zukunft anspielt.

Designs während SNOW MIKU

Während des SNOW MIKU-Festivals 2020 wurde Miku gemeinsam mit Alola-Vulpix in einer Kooperation vereint. Daraus resultierte ein neues Design für Hatsune Miku, welches passend zu Vulpix in einem winterlichen Design dargestellt wurde.

Dieses Design zeigt Miku mit eisblaufarbenen Haaren, die mit einer langen Schleife und einem kleinen Hut beschmückt sind. Sie behält ihre beiden ikonischen Zöpfe bei, trägt sie aber bei weitem kürzer als bei anderen Designs. Miku trägt ein weißes Kleid, über welches sie eine blaue Jacke gezogen hat, welche mit Schulterabzeichen und einem Band bestückt ist, an welchem sich Musiknoten und Schmetterlings-Schleifchen befinden. Lange Stoffbänder, welche optisch an Musiknotenblätter erinnern, sind am Rücken der Jacke befestigt, während ein blau-weiß-gefärbtes Stoffflügelset aus der Jacke zum Kleid herausragt.

Miku trägt unter dem kurzen Kleid eine schwarze Leggings oder schwarze Kniestrümpfe, während sie als Schuhwerk weißfarbene elegant angehauchte Winterstiefel trägt.

Sie variiert auf den Produkten und Artworks der Kollaboration zwischen einem normalen und einem Chibi-Look.

Designs während Project VOLTAGE

Ī==== Designs zu 18 Songs ==== Während der 18 Songs haben die verschiedenen Illustratoren der Musikvideos sich unterschiedliche zum Musikvideo angepasste Designs zu Miku einfallen lassen. Sie folgen der Miku-Grundformel, aber unterscheiden sich zueinander erkenntlich.

Im Lied The Pokémon Inside My Heart ist Miku selbst nicht zu sehen, da das Video aus ihrer optischen Sicht gezeigt wird. Lediglich Arme und Beine sind zu erkennen. In Fly With You, Encounter und Esper Esper ist sie gar nicht zu sehen.

Zusätzlich treten in „Glorious Day“ und „After Epochs“ sämtliche Typen-Miku auf, zu denen hier mehr Informationen stehen.

Designs zu 18 Types

Unter dem Motto „Was wäre wenn Hatsune Miku ××××-Trainerin wäre?“ präsentieren besondere Artworks Miku als eine Trainerin eines bestimmten Typen. Ein großer Anteil der Designs wurde von Megumi Mizutani gezeichnet, die wie die Künstler take und kantaro für Pokémon schon Designs oder Artworks gestaltet hat. Auch die beiden eben Erwähnten haben einige wenige Designs präsentiert. Das letzte Design stammt von der Charakter-Designerin Yusuke Ohmura, wurde jedoch von Hitoshi Ariga illustriert. All diese Künstler versuchten Miku besonders passend für eben diesen Typen neu zu kreieren, wobei zueinander unterschiedliche Konzepte ausgearbeitet wurden.

Klicke auf die Typen-Icons um mehr über das jeweilige Design von Hatsune Miku zu erfahren.


Psycho
  • Das Design als Psycho-Trainerin wurde von take entworfen, die schon vorher als Charakterdesignerin bei Pokémon bekannt war und unter anderem Pia oder Perla entworfen hat
  • Hatsune Miku wird hier gemeinsam mit dem Psycho-Normal-Pokémon Meloetta dargestellt, Hintergrund könnte die Verbindung als Sängerinnen sein


  • Miku wurde für dieses Design als eine Schülerin dargestellt, welche durch ihre große Handtasche auffällt, die mit verschiedenen Anspielungen dekoriert ist:
    • Klaviertasten als Taschenmotiv
    • Oberwelt-Sprite-Anstecker im Piepi-Stil aus Pokémon Rot und Blau
    • Oberwelt-Sprite-Anstecker eines surfenden Pokémon aus Pokémon Rot und Blau
    • Ein Anstecker als Kussmund mit spitzen Zähnen, dies sind die Lippen des Psycho-Wasser-Pokémon Knirfish
    • Ein Anstecker des Psycho-Pokémon Icognito in der „M“-Form, in Anlehnung an die Namen „Miku“ und „Meloetta“
    • Ein weißfarbiger Noten-Anstecker, welcher das „Headset“, welches Meloetta am Kopf trägt, darstellt
    • Ein Trank-Anstecker
    • Ein Krummlöffel-Anstecker (ein Item, welches Psycho-Attacken verstärkt)
    • Ein Schutz-Anstecker
    • Miku hat ihre Krawatte an der Handtasche befestigt
    • Ein Burleobeeren- und ein Tanigabeeren-Anstecker, zwei Items, die Unlicht- und Käfer-Attacken abschwächen, wenn sie sehr effektiv treffen, was sie bei Psycho-Pokémon tun
    • Ein Psycho-Samen-Anhänger


  • Mikus Outfit ist in Japan für Jugendliche ein übliches Schülerinnen-Outfit
  • Auf dem Kopf trägt sie unter dem Kopfband ein großes Headset, über welches sie sehr gerne Musik hört
  • Auf ihrem Hemd trägt sie die Ziffern „01“, die Serienzahl von Hatsune Miku
  • Sie trägt eine rosafarbene Uhr, die optisch an einen Mega-Ring erinnert


  • Sie ist laut Konzeptzeichnung in der Lage, Pokébälle per Telekinese zum Schweben zu bringen

Konzeptzeichnung, ill. von take
Profilbild
MBL-Wallpaper
PC-Wallpaper

Weitere Designs

Während Project VOLTAGE wurden noch andere Designs vorgestellt. Nicht alle davon sind Neuschöpfungen und waren schon vor VOLTAGE gängige Designs.

In Musikstücken

Lieder

Project VOLTAGE

18 Songs (Originale)
Das Cover für Glorious Day

Für das Project VOLTAGE wurden einige Lieder veröffentlicht, die von Hatsune Miku besungen werden. Folgende Lieder wurden für das Pokémon-Franchise veröffentlicht:

Track-Nummer (CD) Titel (Englisch)
1 Volt Tackle
2 Electricity Forecast
3 What Kind of Future
4 The Pokémon Inside My Heart
5 Battle! (Hatsune Miku)
6 Fly With You
7 I GOT YOU!
8 JUVENILE
9 I'm A Ghost-type
10 GO! Team BIPPA
11 Hyu~dorodoro
12 Encounter
13 mugen no ticket
14 PARTY ROCK ETERNITY
15 Journey's Prequels, Journey's Traces
16 Esper Esper
17 MELLOMELLOID
18 Glorious Day
18 Songs (Remixes)
Das Cover für den Jewel Mix von Volt Tackle

Vereinzelte Lieder des Project VOLTAGE werden dabei als Remixes neu aufgelegt. Diese werden seperat vom Künstler neu veröffentlicht und ändern dabei die Hintergrundmelodie und Effekte im Video.

Track-Nummer (CD) Titel (Englisch)
1 Volt Tackle (Jewel Mix)
Bonus-Lieder

Diese beiden Lieder wurden als Bonus-Lieder zu Project VOLTAGE veröffentlicht, nachdem das Projekt einen großen Erfolg genoss.

Track-Nummer (CD) Titel (Englisch)
1 After Epochs
2 unbekanntes 20. Lied

Zitate

Alle bisher bekannten Zitate von Hatsune Miku sind Auszüge ihrer Liedtexte.

This love zip zap zooms and the chu chu chu’s just won’t stop. Aiming my Volt Tackle to the middle of your heart.
– Miku in Volt Tackle
We twinkled as we Pika-flew through the sky, flap your wings and be Butterfree. Fly through the wide and Granb-lue sky (Ho-Oh whoa!).
I’ve played games, I’ve studied, I’ve worked, I’ve failed too. The map of my life has expanded. And there were many realities I didn’t want to know.
Still in the midst of adventure, come on! Let's sharpen up! Make something that motivates the heart, just like you. Not yet!! It's not over yet!
– Miku in Glorious Day

Ihre Pokémon

Aktuell im Team

→ Hauptartikel: Hatsune Miku (Charakter)/Pokémon

Diese Liste zeigt alle Pokémon, die Hatsune Miku im Laufe ihrer Herkunftsmedien im Besitz hat. Dieser Auszug explizit bezieht sich auf die Pokémon, welche sie im großen Finale von After Epochs verwendet. Für eine vollständige Liste, siehe hier.

Pummeluff ist ein Begleiter von Miku, welches seine Trainerin bereits als Fluffeluff begleitet hat, während Miku noch ein kleines Kind war. Es lebte mit ihr in ihrem Heimathaus, bis Miku eine große Weltreise angelegt hat. Pummeluff war auf dieser Weltreise stets dabei und unterstützte seine Trainerin.
Bisher sind keine Attacken bekannt.

Miku hat ein Porygon in der Spielhalle von Prismania City gefunden, während sie am Videospielautomaten spielte. Sie war erstaunt über das Pokémon und beschloss es ins Team aufzunehmen.


Während Miku mit Lyra an einem Pokéathlon teilnimmt, sieht man, wie Porygon sich zu Porygon2 entwickelte.
Bisher sind keine Attacken bekannt.

Als Hatsune Miku zwischen Kanto und Johto umherreiste, fand sie ein Lapras, mit welchem sie sich anfreundete. Sie beschloss es zu fangen. Später sieht man Lapras mit ihr in der Alola-Region, während sie die Meere der Inselkette erkundete. Auch hatte sie das Lapras bei sich, als sie im Pokéathlon mit Lyra ein Turnier beobachtete.
Bisher sind keine Attacken bekannt.

Während einer Erkundung im Steineichenwald fand Miku ein Porenta, welches sich vor ihr versteckt. Interessiert an dem Pokémon beschloss sie es sich zu fangen. Später reist Porenta mit Miku durch die Rüstungsinsel, wo sich Porenta sehr für das Lauchzelot von Gloria und Victor interessierte.
Bisher sind keine Attacken bekannt.

Als Hatsune Miku die Kampfzone der Sinnoh-Region erkundete, sieht man sie unter anderem mit einem Traunmagil, welches sich inzwischen in ihrem Team befindet. Wann es wo von Miku gefangen wurde, ist unbekannt.
Bisher sind keine Attacken bekannt.

Als Hatsune Miku die Kampfzone der Sinnoh-Region erkundete, sieht man sie unter anderem mit einem Schlapor, welches sich inzwischen in ihrem Team befindet. Wann es wo von Miku gefangen wurde, ist unbekannt.


Später benutzt Miku eben dieses Schlapor auch in den Wettbewerben der Sinnoh-Region. Hier nutzt sie auch die Mega-Entwicklung, um mit ihrem Schlapor eine bessere Show darzulegen.
Bisher sind keine Attacken bekannt.

Synchronsprecher

Hatsune Miku hat keinen direkten Synchronsprecher, da ihre Stimme mit dem synthetischen Stimm-Programm VocaloidWikipedia-Icon erstellt wurde. Als Grundlage dazu wurde aber eine reale Person verwendet, weswegen strenggenommen diese Stimme die selbe ist, wie die von Miku.

Sprache Synchronsprecher
Japanisch Saki FujitaWikipedia-Icon

Als Merchandising

→ Hauptartikel: SNOW MIKU#Produkte

Für SNOW MIKU wurden einige Produkte veröffentlicht, die die künstlerischen Vorlagen von Hatsune Miku verwendet haben. Diese reichen von Ausdrucken und Postern der Artworks selbst bis hin zu Schlüsselanhängern oder Ansteckern.

Weitere Artworks

Support Artworks

Weitere Konzeptzeichnungen

Anderes

Namensherkunft

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Hatsune Miku Wie im Japanischen
Englisch Hatsune Miku Wie im Japanischen
Japanisch 初音 ミク Hatsune Miku „hatsu“ (初 = zuerst), „ne“ (音 = Ton) + „miku“ (未来, Zukunft) = „Erster Ton aus der Zukunft“, in Anspielung an den technischen Fortschritt, eine künstliche Stimme zu schaffen
Spanisch Hatsune Miku wie im Japanischen
Französisch Hatsune Miku Wie im Japanischen
Italienisch Hatsune Miku Wie im Japanischen

Einzelnachweise