Ignivor

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 636.png
Ignivor
jaメラルバ(Merlarva) enLarvesta
Sugimori 636.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen KäferIC.png FeuerIC.png
National-Dex #636
Einall-Dex #142 (SW)
#171 (S2W2)
Alola-Dex #203 (USUM)
Galar-Dex #186 (Rüstungs-Dex)
Fähigkeiten Flammkörper
Hexaplaga (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (11.9 %)
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Käfer
Ei-Zyklen 40
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Fackel-Pokémon
Größe 1,1 m
Gewicht 28,8 kg
Farbe Weiß
Silhouette Silhouette 14 HOME.png
Fußabdruck Ignivor
Ruf
Sound abspielen

Ignivor ist ein Pokémon mit den Typen Käfer und Feuer und existiert seit der fünften Spielgeneration. Es kann sich zu Ramoth weiterentwickeln.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Ignivor ist ein atlasspinnerähnlichesWikipedia-Icon Pokémon. Sein Oberkörper ist komplett mit weißem Fell überzogen. Unter dem Fell befindet sich das Gesicht, welches schwarz gefärbt ist und blaue Augen besitzt. Aus dem Fell ragen über den Kopf fünf Fortsätze mit einer rot leuchtenden Farbe hervor, welche als Hörner bezeichnet werden. Weiter unten vom Gesicht befinden sich zwei Vorderfüße, welche stets wie Arme nach vorne gerichtet sind. Der Hinterleib von Ignivor ist braun gefärbt und wird von vier weiteren Beinen getragen.

In der schillernden Form haben Ignivor anstelle ihrer rotfarbenen Hörner gelbfarbene. Der Hinterleib ist etwas dunkler als bei seinen Artgenossen und die Augen sind türkis gefärbt.

Attacken und Fähigkeiten

Ignivor nutzt Käfergebrumm

Anders als andere larvenähnliche Käfer-Pokémon hat Ignivor eine starke Auswahl an Attacken um sich zu schützen. Dank Glut und Fadenschuss hat Ignivor schon von Geburt an zwei Attacken, um sich vor Angreifern zur Wehr zu setzen. Im Laufe der Zeit lernt das Käfer-Feuer-Pokémon nützliche Feuer-Attacken wie beispielsweise Flammenrad oder Nitroladung, um Gegner in die Flucht zu schlagen. Auch nützliche Käfer-Attacken wie Käfergebrumm und Käferbiss kann Ignivor erlernen. Da Ignivor ein sehr offensiver Vertreter der Käfer-Pokémon ist, kann es hauptsächlich nur Attacken lernen die direkten Schaden verursachen. Deswegen kann es Attacken, wie Bodycheck oder Risikotackle einsetzen, welche vollen Körpereinsatz fordern.

Die meisten Ignivor besitzen die Fähigkeit Flammkörper, welche es ermöglicht bei feindlichen Angreifern Verbrennungen zu verursachen. Eine weitere Fähigkeit mögliche Fähigkeit stellt Hexaplaga dar. Diese ermöglicht es, dass ein geschwächtes Ignivor mehr Energie für seine Käfer-Attacken hat und somit stärker ist.

Verhalten und Lebensraum

Seltener Anblick: Ignivor in seinem natürlichen Lebensraum

Ignivor sind sehr seltene Pokémon. Bis heute sind genaue Fundorte kaum erwähnt worden. Vermutlich halten sie sich in Wäldern und Höhlen auf, auch an Vulkanen sollen welche gesichtet worden sein. Sagen zufolge soll Ignivor sogar ein Pokémon sein, welches durch die Sonne erschaffen wurde und dort nisten soll. Dies lässt sich wahrscheinlich daher ableiten, da es durch seine Hörner Feuer-Attacken einsetzten kann, um seine Gegner in die Flucht zu schlagen. Auch bei seiner Entwicklung soll Ignivor wohl komplett in Feuer gehüllt sein. Das Feuer, welches dort entsteht, soll bis zu 3.000 °C erreichen.

Entwicklung

Ignivor stellt die erste Stufe einer zweistufigen Entwicklungsreihe dar und kann sich zu Ramoth weiterentwickeln. Die Entwicklungsreihe stellt die MetamorphoseWikipedia-Icon von einer Larve zu einem ausgewachsenen Falter dar.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung von Ignivor zu Ramoth beim Erreichen von mindestens Level 59 ausgelöst. Das bedeutet, dass es, nach der Entwicklung von Duodino zu Trikephalo, das Pokémon mit dem höchsten benötigten Entwicklungslevel ist.

PfeilRechts.pngLevel 59
(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Ignivor basiert vermutlich auf einer jungen Raupe des AtlasspinnersWikipedia-Icon. Die roten Hörner an seinem Kopf erinnern an den Turm der SonneWikipedia-Icon(en) und das DaimonjiWikipedia-Icon. Seine Form ähnelt auch an einer FackelWikipedia-Icon oder einer ZigarreWikipedia-Icon.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Ignivor ignis + devorare
Englisch Larvesta larva + VestaWikipedia-Icon
Japanisch メラルバ Merlarva メラメラ meramera + larva
Französisch Pyronille πῦρ pyr + chenille
Koreanisch 활화르바 Hwalhwareuba 활활 hwalhwal + larva
Chinesisch 燃燒蟲 / 燃烧虫 Ránshāochóng 燃燒 ránshāo + chóng

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
V SW Auf Route 18 als Ei vom Schatzsucher in einem Fertigbauhaus
S2W2 Zucht
VI XY Kontaktsafari
ΩRαS Wundereiland (Route 114), Wunderwald (Nördlich von Route 111)
VII SM Tausch
USUM Schattendschungel
VIII SWSH Tausch
SWEXSHEX Fokusforst, Ringbucht
Dyna-Raids (Grußgefilde: Nest 106, Ringbucht: Nest 145, Strand der Prüfung: Nest 126, Wüstensenke: Nest 157)

Attacken

5. Generation 6. Generation 7. Generation 8. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Ignivor durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Glut FeuerIC.png Spezial 40 100% 25
1 Fadenschuss KäferIC.png Status 95% 40
6 Nitroladung FeuerIC.png Physisch 50 100% 20
12 Käfertrutz KäferIC.png Spezial 50 100% 20
18 Flammenrad FeuerIC.png Physisch 60 100% 25
24 Käferbiss KäferIC.png Physisch 60 100% 20
30 Kreideschrei NormalIC.png Status 85% 40
36 Blutsauger KäferIC.png Physisch 80 100% 10
42 Käfergebrumm KäferIC.png Spezial 90 100% 10
48 Bodycheck NormalIC.png Physisch 90 85% 20
54 Amnesie PsychoIC.png Status 20
60 Risikotackle NormalIC.png Physisch 120 100% 15
66 Flammenblitz FeuerIC.png Physisch 120 100% 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP

Folgende Attacken kann Ignivor durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM11 Solarstrahl PflanzeIC.png Spezial 120 100% 10
TM16 Kreideschrei NormalIC.png Status 85% 40
TM17 Lichtschild PsychoIC.png Status 30
TM19 Bodyguard NormalIC.png Status 25
TM21 Erholung PsychoIC.png Status 10
TM24 Schnarcher NormalIC.png Spezial 50 100% 15
TM25 Schutzschild NormalIC.png Status 10
TM28 Gigasauger PflanzeIC.png Spezial 75 100% 10
TM31 Anziehung NormalIC.png Status 100% 15
TM34 Sonnentag FeuerIC.png Status 5
TM38 Irrlicht FeuerIC.png Status 85% 15
TM39 Fassade NormalIC.png Physisch 70 100% 20
TM56 Kehrtwende KäferIC.png Physisch 70 100% 20
TM76 Kanon NormalIC.png Spezial 60 100% 15
TM78 Akrobatik FlugIC.png Physisch 55 100% 15
TP02 Flammenwurf FeuerIC.png Spezial 90 100% 15
TP11 Psychokinese PsychoIC.png Spezial 90 100% 10
TP15 Feuersturm FeuerIC.png Spezial 110 85% 5
TP17 Amnesie PsychoIC.png Status 20
TP18 Blutsauger KäferIC.png Physisch 80 100% 10
TP20 Delegator NormalIC.png Status 10
TP26 Ausdauer NormalIC.png Status 10
TP27 Schlafrede NormalIC.png Status 10
TP36 Hitzewelle FeuerIC.png Spezial 95 90% 10
TP43 Hitzekoller FeuerIC.png Spezial 130 90% 5
TP49 Gedankengut PsychoIC.png Status 20
TP55 Flammenblitz FeuerIC.png Physisch 120 100% 15
TP61 Käfergebrumm KäferIC.png Spezial 90 100% 10
TP69 Zen-Kopfstoß PsychoIC.png Physisch 80 90% 15
TP86 Stromstoß ElektroIC.png Physisch 90 100% 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Ignivor durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
8. Generation
Eltern anzeigen
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Härtner NormalIC.png Status 30
Absorber PflanzeIC.png Spezial 20 100% 25
Fuchtler NormalIC.png Physisch 120 100% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.
Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Ignivor durch Attacken-Lehrer erlernen:
8. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
SWEXSHEX Krabbelkracher KäferIC.png Physisch 70 90% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Typ-Schwächen

Wird Ignivor von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
PflanzeIC.png
EisIC.png
KampfIC.png
KäferIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
NormalIC.png
FeuerIC.png
ElektroIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
PsychoIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
WasserIC.png
FlugIC.png
GesteinIC.png

Getragene Items

Ein wildes Ignivor kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Bislang vermutet man, es sei ein Produkt der Sonne. Bei der Entwicklung ist sein ganzer Körper in Flammen gehüllt.
Es lebt am Fuß von Vulkanen. Mit Gegnern räumt es auf, indem es aus seinen fünf Hörnern Flammen auf sie abfeuert.
Es heißt, es sei ein Produkt der Sonne. Wenn es sich entwickelt, hüllt es sich in Flammen, die es aus seinen Hörnern bläst.
Es heißt, es sei ein Produkt der Sonne. Wenn es sich entwickelt, hüllt es sich in Flammen, die es aus seinen Hörnern bläst.
Es heißt, es sei ein Produkt der Sonne. Wenn es sich entwickelt, hüllt es sich in Flammen, die es aus seinen Hörnern bläst.
Es lebt am Fuß von Vulkanen. Mit Gegnern räumt es auf, indem es aus seinen fünf Hörnern Flammen auf sie abfeuert.
Es heißt, es sei ein Produkt der Sonne. Wenn es sich entwickelt, hüllt es sich in Flammen, die es aus seinen Hörnern bläst.
Es lebt am Fuß von Vulkanen. Mit Gegnern räumt es auf, indem es aus seinen fünf Hörnern Flammen auf sie abfeuert.
Es bekämpft seine Gegner mithilfe der Flammen, die es aus seinen fünf Hörnern auf sie abfeuert. Diese erreichen Temperaturen bis zu 3 000 °C.
Es schützt sich mithilfe von Flammen. Früher glaubte man, dass sich sein Nest in der Sonne selbst befände.
Vor langer Zeit glaubten die Menschen, Ignivor sei von der Sonne herabgefallen.
Sein Körper ist ziemlich warm. Aus seinen Hörnern feuert es Flammen ab, um Feinde und Beute einzuschüchtern.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
V SPR Weltensäule (UG2) (Höhlenbereich)
CON Chrysalia und Ignis
LPTA H-Gipfel, Nr. 3 Sandiger Sonnenschein, Feststell-Museum
PMD4 Talsohle U1-U9, Hohlhügel E1-E12, Glutwüste E1-E10, Nordwindufer E1-E11
VI LB Drachen-Hügel S06
SH Spielzeugfabrik, Grünforst
RBLW Immergrünes Tal

Spin-off-Daten

Pokémon Conquest
Werte: Offensiv: ★★★ Defensiv: ★★ Attacke: Flame Wheel Fähigkeiten: Flame Body
Sponge
Run Up
Reichweite: 3
Initiative: ★★ KP: ★★
Entwicklung:
keine Entwicklung
Pokémon GO
Pokémonsprite 636 GO.png Kraftpunkte: 146 Angriff: 156 Verteidigung: 107
Fangrate: 70 % Fluchtrate: 15 % Max. WP: 1496
Ei-Distanz: Entwicklung: 400 Bonbons
Sofort-Attacken: Glut, Käferbiss
Lade-Attacken: Nitroladung, Käfergebrumm, Flammenrad

Im Anime

→ Hauptartikel: Ignivor (Anime)
Lückenhaft.png   Diesem Abschnitt fehlen wichtige Informationen über den Anime. Du kannst ihn verbessern, indem du sie recherchierst und einfügst und anschließend diese Markierung entfernst.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Ignivor (TCG)

Von Ignivor existieren momentan elf verschiedene Sammelkarten, von denen eine nicht als deutsche Version gedruckt wurde. Die älteste Sammelkarte ist das Ignivor mit der Kartennummer 19 aus der Erweiterung Königliche Siege.

Die Karten von Ignivor sind Basis-Pokémon, besitzen den Feuer-Typ und haben eine Wasser-Schwäche. Lediglich Ignivor (Dampfkessel 14) besitzt den Pflanzen-Typ und hat eine Feuer-Schwäche.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Ignivor/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

  • Ignivor und Ramoth sind die einzigen nicht-legendären Pokémon, welche auf Level 100 eine Attacke erlernen.
  • Es hat einen höheren maximalen Angriffswert als seine Weiterentwicklung.
  • Es gehört zu den wenigen Pokémon, die nur alle zehn Level eine Attacke lernen.