Vegichita

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 512.png
Vegichita
jaヤナッキー(Yanakkie) enSimisage
Sugimori 512.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ Pflanze
National-Dex #512
Einall-Dex #018 (SW)
#038 (S2W2)
Kalos-Dex #030 (Zentral)
Fähigkeiten Völlerei
Notdünger (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 75 (17.5 %)
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 87,5% ♂ 12,5% ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Stachelaffen-Pokémon
Größe 1,1 m
Gewicht 30,5 kg
Farbe Grün
Silhouette Silhouette 6 HOME.png
Fußabdruck Vegichita
Ruf
Sound abspielen

Vegichita ist ein Pokémon mit dem Typ Pflanze und existiert seit der fünften Spielgeneration. Es entwickelt sich aus Vegimak. Vegichita bildet mit Grillchita und Sodachita ein Trio.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Vegichitas Äußeres ähnelt dem eines Affen. Bis auf den Bauch, die Handflächen und Teile des Gesichts, die gelb gefärbt sind, ist sein ganzer Körper von blattgrünem Fell bedeckt, das an Händen und Füßen sowie um den Bauch herum in zottelige Fransen übergehen. Zu seinen ausgeprägten Greifhänden und kräftigen Beinen kommt ein langer und größer Schweif hinzu, der am Ende mit spitzen Dornen versehen ist. Im Zwischenraum zwischen Kopf und Schulter wächst ein weißes Fell, aus welchem auch die Augenbrauen bestehen. Neben seinen auffällig großen Ohren ist vor allem die hochgewachsene Frisur bemerkenswert, die aus bitteren Kräutern besteht.

In der schillernden Form weist es lediglich ein etwas dunkleres Fell auf.

Attacken und Fähigkeiten

Vegichita ist in der Lage Samenbomben einzusetzen

Zwar kann Vegichita nach der Entwicklung keine neuen Attacken durch Levelaufstieg erlernen, doch macht es sich die Fähigkeiten zunutze, die es als Vegimak erlernt hat. Es zeichnet sich durch vergleichsweise hohe Angriffswerte und Geschwindigkeit aus. Vegichita attackiert Gegner mit einer Vielzahl verschiedener physischer Pflanzen-Attacken wie Rankenhieb oder Samenbomben, nutzt jedoch mittels Kratzfurie oder Knirscher jedes ihm zur Verfügung stehende Mittel aus. Es zeigt sich geschickt in der Verwendung von Gegenständen, die es mittels Schleuder oder Beerenkräfte im Kampf für sich ausnutzt und mittels Aufbereitung wiederverwenden kann.

Die meisten Vegichita besitzen die Fähigkeit Völlerei, wodurch es bestimmte Beeren schneller verzehrt. Einige Exemplare mit der Versteckten Fähigkeit Notdünger wenden Pflanzen-Attacken mit mehr Kraft an, wenn sie genügend geschwächt sind.

Verhalten und Lebensraum

Vegichita in seinem selbst errichteten Lebensraum

Vegichita lebt wie seine Vorentwicklung in Wäldern. Auf seinem Kopf wachsen bittere Kräuter, die keinem bestimmtem Zweck dienen. Sein Schwanz ist mit Dornen besetzt, die es im Kampf zur Genüge nutzt, um seinen Feind zu schwächen.

Entwicklung

Das grüne affenähnliche Pflanze-Pokémon Vegichita ist der zweite Teil seiner zweistufigen Entwicklungslinie. Es entwickelt sich aus dem Grasaffe-Pokémon Vegimak.

Bei der Entwicklung von Vegimak zu Vegichita wird sein Körper größer und die Haare werden struppiger und richten sich auf, was damit zusammenhängen kann, dass Vegimak eher ein ruhigeres Pokémon ist, welches anderen Pokémon gerne hilft und beispielsweise Beeren mit ihnen teilt, wohingegen Vegichita eher an Kämpfen interessiert ist und insgesamt hitziger und aufgeregter ist. Die wesentliche grüne Farbe der Haare und der Ohren ist geblieben, allerdings lassen sich bei Vegichita zusätzlich weiße Haarbüschel an den Schultern, welche an hochgezogene Ärmel erinnern sowie weiße augenbrauenähnliche Haare über den Augen erkennen. Die grünen Haare bedecken nach der Entwicklung nicht mehr die Füße, dafür aber die Arme und der Kräuterbüschel auf dem Kopf gewinnt um einiges an Größe und läuft nun nach oben hin spitz zu.

Die Entwicklung zu Vegichita wird ausgelöst, sobald ein Blattstein auf Vegimak angewandt wird.

(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Vegichita basiert wahrscheinlich auf einem AffenWikipedia-Icon mit einer Pflanze auf dem Kopf. Das Affen-Trio könnte auch eine Anspielung auf die Drei AffenWikipedia-Icon sein, wobei Vegichita aufgrund seiner GestikWikipedia-Icon an „Iwazaru“ angelehnt sein, welcher „Nichts sagen“ repräsentiert.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Vegichita Vegetation + Cheeta
Englisch Simisage simian + sage
Japanisch ヤナッキー Yanakkie yanagi + monkey
Französisch Feuiloutan feuille + orang-outan
Koreanisch 야나키 Yanakkie Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 花椰猿 / 花椰猿 Huāyēyuán 花椰菜 huāyēcài + yuán

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
V SWS2W2 Entwicklung
VI XY Entwicklung
ΩRαS Tausch
VII SMUSUM Pokémon Bank

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Einall
Cheren Rivale SWS2W2 33-67
Bell Rivale SWS2W2 33-67
Benny Trainer S2W2 50/67

Attacken

5. Generation 6. Generation 7. Generation

8. Generation 9. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Vegichita durch Levelaufstieg erlernen:
7. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Silberblick Normal Status  100 % 30
1 Schlecker Geist Physisch  30 100 % 30
1 Kratzfurie Normal Physisch  18 80 % 15
1 Samenbomben Pflanze Physisch  80 100 % 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Von Vorentwicklungen
Folgende Attacken können nur von Vorentwicklungen, nicht aber von Vegichita selbst erlernt werden:
7. Generation
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP Pokémon Methode
Aufbereitung SM Normal Status  10 Vegimak Level 37
Beerenkräfte Normal Physisch  variiert 100 % 15 Vegimak Level 40
Biss Unlicht Physisch  60 100 % 25 Vegimak Level 19
Egelsamen Pflanze Status  90 % 10 Vegimak Level 16
Kameradschaft Normal Status  20 Vegimak Level 1
Knirscher Unlicht Physisch  80 100 % 15 Vegimak Level 43
Kratzer Normal Physisch  40 100 % 35 Vegimak Level 1
Rankenhieb Pflanze Physisch  45 100 % 25 Vegimak Level 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/VM
Folgende Attacken kann Vegichita durch Technische oder Versteckte Maschinen erlernen:
7. Generation
TM/VM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM01 Kraftschub Normal Status  30
TM06 Toxin Gift Status  90 % 10
TM10 Kraftreserve Normal Spezial  60 100 % 15
TM11 Sonnentag Feuer Status  5
TM12 Verhöhner Unlicht Status  100 % 20
TM15 Hyperstrahl Normal Spezial  150 90 % 5
TM17 Schutzschild Normal Status  10
TM21 Frustration Normal Physisch  variiert 100 % 20
TM22 Solarstrahl Pflanze Spezial  120 100 % 10
TM27 Rückkehr Normal Physisch  variiert 100 % 20
TM31 Durchbruch Kampf Physisch  75 100 % 15
TM32 Doppelteam Normal Status  15
TM39 Felsgrab Gestein Physisch  60 95 % 15
TM41 Folterknecht Unlicht Status  100 % 15
TM42 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM44 Erholung Psycho Status  10
TM45 Anziehung Normal Status  100 % 15
TM46 Raub Unlicht Physisch  60 100 % 25
TM47 Fußtritt Kampf Physisch  65 100 % 20
TM48 Kanon Normal Spezial  60 100 % 15
TM52 Fokusstoß Kampf Spezial  120 70 % 5
TM53 Energieball Pflanze Spezial  90 100 % 10
TM56 Schleuder Unlicht Physisch  variiert 100 % 10
TM62 Akrobatik Flug Physisch  55 100 % 15
TM65 Dunkelklaue Geist Physisch  70 100 % 15
TM66 Gegenstoß Unlicht Physisch  50 100 % 10
TM68 Gigastoß Normal Physisch  150 90 % 5
TM80 Steinhagel Gestein Physisch  75 90 % 10
TM86 Strauchler Pflanze Spezial  variiert 100 % 20
TM87 Angeberei Normal Status  85 % 15
TM88 Schlafrede Normal Status  10
TM90 Delegator Normal Status  10
TM96 Natur-Kraft Normal Status  20
TM100 Vertrauenssache Normal Status  20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Vegichita durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
SMUSUM
Links zu Vererbungsgrafiken einblenden
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Bezirzer Normal Physisch  60 100 % 25
Blättersturm Pflanze Spezial  130 90 % 5
Erstauner Geist Physisch  30 100 % 15
Fußkick Kampf Physisch  variiert 100 % 20
Grasflöte Pflanze Status  55 % 15
Kugelsaat Pflanze Physisch  25 100 % 30
Ränkeschmied Unlicht Status  20
Rollentausch Psycho Status  10
Säuselstimme Fee Spezial  40 15
Schutzstacheln USUM Pflanze Status  10
Spaßkanone Normal Status  100 % 20
Zauberblatt Pflanze Spezial  60 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Attacken-Lehrer
Folgende Attacken kann Vegichita durch Attacken-Lehrer erlernen:
7. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
USUM Abschlag Unlicht Physisch  65 100 % 25
USUM Aufbereitung Normal Status  10
USUM Aufruhr Normal Spezial  90 100 % 10
USUM Bezirzer Normal Physisch  60 100 % 25
USUM Eisenschweif Stahl Physisch  100 75 % 15
USUM Fußkick Kampf Physisch  variiert 100 % 20
USUM Gigasauger Pflanze Spezial  75 100 % 10
USUM Kraftkoloss Kampf Physisch  120 100 % 5
USUM Magensäfte Gift Status  100 % 10
USUM Mülltreffer Gift Physisch  120 80 % 5
USUM Neck Strike Unlicht Physisch  80 100 % 15
USUM Notsituation Normal Physisch  variiert 100 % 5
SMUSUM Pflanzensäulen Pflanze Spezial  80 100 % 10
USUM Power-Punch Kampf Physisch  150 100 % 20
USUM Rechte Hand Normal Status  20
USUM Rollentausch Psycho Status  10
USUM Samenbomben Pflanze Physisch  80 100 % 15
USUM Schnarcher Normal Spezial  50 100 % 15
USUM Sorgensamen Pflanze Status  100 % 10
USUM Synthese Pflanze Status  5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Basiswerte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Vegichita von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Getragene Items

Ein wildes Vegichita kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Ein hitziger Geselle, der im Kampf seinen dornigen Schweif umherschwingt. Auf seinem Kopf wachsen bittere Kräuter.
Wer sich mit diesem temperamentvollen Pokémon anlegt, bekommt seinen mit Dornen bestückten Schweif zu spüren.
Im Kampf schwingt es seinen dornigen Schweif umher. Die Kräuter, die auf seinem Kopf wachsen, sind sehr bitter.
Im Kampf schwingt es seinen dornigen Schweif umher. Die Kräuter, die auf seinem Kopf wachsen, sind sehr bitter.
Wer sich mit diesem temperamentvollen Pokémon anlegt, bekommt seinen mit Dornen bestückten Schweif zu spüren.
Ein hitziger Geselle, der im Kampf seinen dornigen Schweif umherschwingt. Auf seinem Kopf wachsen bittere Kräuter.
Wer sich mit diesem temperamentvollen Pokémon anlegt, bekommt seinen mit Dornen bestückten Schweif zu spüren.
Ein hitziger Geselle, der im Kampf seinen dornigen Schweif umherschwingt. Auf seinem Kopf wachsen bittere Kräuter.

Strategie

Vegichita befindet sich zurzeit im Untiered-Tier.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
V SPR Tal des Widerhalls (1-3) und Weltensäule (UG1) (Waldbereiche)
LPTA J-Dickicht, Komma-Küste, Nr. 8 Bienenkreuzung, Tabulator-Strecke, Feststell-Museum
PMD4 Wirrweg U1-U11
VI LB Safari-Dschungel S02 (dienstags)
SH Schattenwüste
RBLW Heckenwald
PSMD Durch Gespräch in Capim *

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Vegichita
Größe
2
5 %
3 %
Bewegungsfreiheit
Keine Besonderheit
Vegichita
Größe
Mittelgroß
Bewegungsfreiheit
Keine Besonderheit

Pokémon Conquest

Werte
Offensiv
★★★
Defensiv
★★
Initiative
★★★★
KP
★★★
Attacke
Fähigkeiten
Reichweite
3
EntwicklungVegimak + Leaf Stone (Blattstein)

Pokémon GO

Vegichita
Kraftpunkte
181
Angriff
206
Verteidigung
133
Max. WP?
2689
Fangrate
20 %
Fluchtrate
7 %
Ei-Distanz
Entwicklung
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
Ein hitziger Geselle, der im Kampf seinen dornigen Schweif umherschwingt. Auf seinem Kopf wachsen bittere Kräuter.

Im Anime

→ Hauptartikel: Vegichita (Anime)
Vegichita im Anime

Den ersten und zugleich größten Auftritt von Vegichita markiert das Exemplar im Besitz von Angus, einem Teilnehmer des Explodon-Turniers. Er hat seine Haare sogar nach dem Vorbild Vegichitas frisiert. In der ersten Runde des Turniers tritt er gegen Ash und dessen Zurrokex an und verliert den Kampf schließlich.

In Kampf auf süßer Ebene! ist ein Vegichita der Partner einer Teilnehmerin beim Pofflé-Backwettbewerb. Auch andere namentlich unbekannte Trainer zählen es zu ihrem Team, z. B. in Geschenke, die von Herzen kommen!.

Vier Vegichita tauchen in Der Held der Ninja! und der darauffolgenden Episode auf, wo sie ein kleines Ninja-Dorf vor Eindringlingen bewachen.

Im Manga

Bennys Vegichita

Vegichita taucht im Pocket Monsters SPECIAL-Manga an der Seite Bennys auf. In VS. Fleknoil, dem dritten Kapitel des Schwarz und Weiss Arcs, ist es noch als Vegimak zu sehen, wo es an der Seite von Grillmak und Sodamak in einem Arenakampf antritt. Einige Zeit danach wird es gegen das Finstrio eingesetzt, wobei ihm von Benny ein Blattstein gegeben wird, um es während VS. Keldeo II zu entwickeln und zu verstärken. Dennoch können die Pokémon nichts ausrichten und werden schließlich von Kobalium, Terrakium und Viridium gerettet.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Vegichita (TCG)

Von Vegichita existieren momentan acht verschiedene Sammelkarten, von denen eine nicht als deutsche Version gedruckt wurde. Die älteste Sammelkarte ist das Vegichita mit der Kartennummer 8 aus der Erweiterung Schwarz & Weiß.

Die Karten von Vegichita sind Phase-1-Pokémon, entwickeln sich aus Vegimak, besitzen den Pflanzen-Typ, haben eine Feuer-Schwäche und eine Wasser- oder keine Resistenz.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Vegichita/Sprites und 3D-Modelle

Artworks