Cerapendra

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 545.png
Cerapendra
jaペンドラー(Pendror) enScolipede
Sugimori 545.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen KäferIC.png GiftIC.png
National-Dex #545
Einall-Dex #051 (SW)
#045 (S2W2)
Kalos-Dex #122 (Zentral)
Galar-Dex #076 (Rüstungs-Dex)
Fähigkeiten Giftdorn
Hexaplaga
Rasanz (VF) V
Temposchub (VF) VI
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (11.9 %)
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Käfer
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.059.860
Erscheinung
Kategorie Riesenfüßer-Pokémon
Größe 2,5 m
Gewicht 200,5 kg
Farbe Rot
Silhouette Silhouette 14 HOME.png
Fußabdruck Cerapendra
Ruf
Sound abspielen

Cerapendra ist ein Pokémon mit den Typen Käfer und Gift und existiert seit der fünften Spielgeneration. Es entwickelt sich aus Rollum, welches sich wiederum aus Toxiped entwickelt.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Cerapendra ist ein großes, hundertfüßerähnlichesWikipedia-Icon Pokémon mit einer schwarz-rosanen Färbung. Sein Kopf besteht aus zwei gelben Augen, welche eine längliche schwarze Pupille haben, sowie einen spitz verlaufenden Mund. Auf dem Kopf befinden sich zwei lange, hörnerähnliche Fühler, welche rosa-lila-gestreift sind. Die obere Seite des Kopfes ist rosa gefärbt und die untere, genauso wie der ganze untere Körper, schwarz. Auf seinem gesamten Körper befindet sich eine rosafarbene Schutzpanzerung, welche in acht Teile gegliedert ist. Auf jedem dieser Körperglieder befinden sich jeweils zwei tropfenförmige, lilafarbene Ringmuster sowie ein schwarzes Dreieck und genau zwei kleine Stacheln an den Seiten. Cerapendra besitzt zwei Beinpaare. Am Hinterleib des Pokémon befinden sich Fühler, die denen auf dem Kopf identisch sind.

In der schillernden Form hat Cerapendra anstatt der lilafarbenen Musterung eine hellblaue. Die Farbe der Panzerungen sowie sämtliche andere normalerweise rosafarbene Körperteile sind hier rot gefärbt. In dieser Erscheinungsform besitzt Cerapendra außerdem, statt gelben Augen, grüne.

Attacken und Fähigkeiten

Cerapendra bereitet eine Giftschweif-Attacke vor

Cerapendra hat eine ziemlich große Auswahl an Attacken. Durch seinen Gift-Typ ist es in der Lage Giftschweif oder Giftschock einzusetzen. Diese Pokémon nutzt meistens die Taktik Toxin einzusetzen. Somit können sie mit Giftschock mehr Schaden austeilen und nun hat die Attacke Giftfalle ebenfalls eine große Wirkung auf die Werte von Cerapendras Angreifern. Aber nicht nur mit einigen Gift-Attacken kann es den Gegner in die Knie zwingen, sondern auch mit einigen Käfer-Attacken. Mit Vielender und Quetschwalze kann es dem Gegner, im wahrsten Sinne des Wortes, zur Plage werden. Durch Zucht ist es möglich, dass Cerapendra Attacken wie Stachler und Giftspitzen erbt, welche es zur Verteidigung als Falle auslegen kann. Gerät Toxiped dennoch in brenzlige Situationen, schützt es sich mit Schutzschild oder verstärkt seine Verteidigung mit Eisenabwehr.

Eine Begegnung mit Cerapendra führt nahezu immer dazu, dass man vergiftet wird. Dies ist einerseits durch seine vielen Gift-Angriffe und andererseits durch seine Fähigkeit Giftdorn zu begründen. Sollte es Cerapendra nicht gelingen sich ausreichend zu schützen, hilft eine weitere mögliche Fähigkeit namens Hexaplaga, indem sie bei Schwäche Cerapendras Käfer-Angriffe stärker macht. Sollte es flüchten wollen, helfen seine versteckten Fähigkeiten Temposchub oder Rasanz, welche Cerapendra schneller machen.

Verhalten und Lebensraum

Cerapendra leben in dunklen Wäldern und dichten Gräsern. Dort werden sie, trotz ihrer stattlichen Größe, jedoch nur selten vorgefunden. Dies ist auch nicht besonders erstrebenswert, da Cerapendra als sehr angriffslustig und gefährlich gelten. Trotz ihres enormen Gewichtes, sind diese Pokémon sehr schnell und können ihre Beute schnell einholen. Sie rammen dieser zum Angriff ihre kleinen Stacheln in den Körper, um ihr zu schaden, und lassen anschließend ein lähmendes Gift einwirken. Cerapendra kennen, was sowas betrifft, auch keine Gnade, was bewirkt, dass es solange kämpft bis es schließlich gewonnen hat.

Entwicklung

Cerapendra ist die letzte Phase seiner dreistufigen Entwicklungsreihe. Es entwickelt sich aus Rollum, welches sich selbst wiederum aus Toxiped entwickelt.

Diese Entwicklungslinie repräsentiert den Wachstums- und Wandlungsprozess einer Assel-Larve bis hin zum ausgewachsenen GliederfüßerWikipedia-Icon, in diesem Fall soll Toxiped eine AsselWikipedia-Icon darstellen. Rollum scheint ebenfalls eine Assel zu sein, welche eingerollt ist. Der feste Panzer und deren Musterung aus Ringen bleibt dem Pokémon in jeder Entwicklungsstufe erhalten. Durch die Entwicklung von Toxiped zu Rollum rollt sich der Körper ein, wobei das Gesicht in der Mitte versteckt ist, und der Panzer färbt sich grau. Bei der Entwicklung von Rollum zu Cerapendra erhält das Pokémon die ursprüngliche rote Färbung zurück. Es wächst erheblich, bildet nun ausgeprägtere Extremitäten steht nun auf vier Beinen.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung von Toxiped zu Rollum auf Level 22 ausgelöst und jene zu Cerapendra auf Level 30.

PfeilRechts.png
PfeilRechts.pngLevel 30
(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Cerapendra basiert wahrscheinlich auf einem HundertfüßerWikipedia-Icon wie dem Europäischen RiesenläuferWikipedia-Icon und dem Brasilianischen Riesenläufer. Seine gigantische Größe könnte auch an die ausgestorbenen ArthropleuraWikipedia-Icon angelehnt sein.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Cerapendra κέρας keras + Scolopendra
Englisch Scolipede Scolopendra + centipede
Japanisch ペンドラー Pendror Scolopendra
Französisch Brutapode brute + arthropode
Koreanisch 펜드라 Pendeura Scolopendra
Chinesisch 蜈蚣王 / 蜈蚣王 Wúgōngwáng 蜈蚣 wúgōng + wáng

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
V SW Entwicklung
S2W2 Ewigenwald (Raschelndes Gras)
DW Kleiner Wald?
VI XY Entwicklung
ΩRαS Tausch
VII SM Entwicklung
USUM Tausch
VIII SWSH Tausch
SWEXSHEX Dyna-Riesennest, Fokusforst
Dyna-Raids (Balsamsumpf: Nest 115, Fitnessmeer: Nest 163, Fleißebene: Nest 149, Fokusforst: Nest 120, Nest 124, Grußgefilde: Nest 103, Inselkettenmeer: Nest 169)

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Einall
Mica Arenaleiter S2W2 25/50
Galar
Sophora Arenaleiterin SWEX 66/69

Attacken

5. Generation 6. Generation 7. Generation 8. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Cerapendra durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Eisenabwehr StahlIC.png Status 15
1 Stafette NormalIC.png Status 40
1 Giftstachel GiftIC.png Physisch 15 100% 35
1 Einigler NormalIC.png Status 40
1 Walzer GesteinIC.png Physisch 30 90% 20
1 Schutzschild NormalIC.png Status 10
12 Giftschweif GiftIC.png Physisch 50 100% 25
16 Kreideschrei NormalIC.png Status 85% 40
20 Käferbiss KäferIC.png Physisch 60 100% 20
26 Giftschock GiftIC.png Spezial 65 100% 10
34 Bodycheck NormalIC.png Physisch 90 85% 20
42 Agilität PsychoIC.png Status 30
50 Toxin GiftIC.png Status 90% 10
58 Giftfalle GiftIC.png Status 100% 20
66 Risikotackle NormalIC.png Physisch 120 100% 15
74 Vielender KäferIC.png Physisch 120 85% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP

Folgende Attacken kann Cerapendra durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM07 Nadelrakete KäferIC.png Physisch 25 95% 20
TM08 Hyperstrahl NormalIC.png Spezial 150 90% 5
TM09 Gigastoß NormalIC.png Physisch 150 90% 5
TM11 Solarstrahl PflanzeIC.png Spezial 120 100% 10
TM15 Schaufler BodenIC.png Physisch 80 100% 10
TM16 Kreideschrei NormalIC.png Status 85% 40
TM21 Erholung PsychoIC.png Status 10
TM22 Steinhagel GesteinIC.png Physisch 75 90% 10
TM24 Schnarcher NormalIC.png Spezial 50 100% 15
TM25 Schutzschild NormalIC.png Status 10
TM31 Anziehung NormalIC.png Status 100% 15
TM34 Sonnentag FeuerIC.png Status 5
TM39 Fassade NormalIC.png Physisch 70 100% 20
TM48 Felsgrab GesteinIC.png Physisch 60 95% 15
TM57 Gegenstoß UnlichtIC.png Physisch 50 100% 10
TM58 Gewissheit UnlichtIC.png Physisch 60 100% 10
TM73 Giftstreich GiftIC.png Physisch 70 100% 20
TM74 Giftschock GiftIC.png Spezial 65 100% 10
TM76 Kanon NormalIC.png Spezial 60 100% 15
TM77 Bürde GeistIC.png Spezial 65 100% 10
TM81 Dampfwalze BodenIC.png Physisch 60 100% 20
TM96 Schmalhorn StahlIC.png Physisch 70 10
TM98 Fruststampfer BodenIC.png Physisch 75 100% 10
TP00 Schwerttanz NormalIC.png Status 20
TP10 Erdbeben BodenIC.png Physisch 100 100% 10
TP12 Agilität PsychoIC.png Status 30
TP20 Delegator NormalIC.png Status 10
TP22 Matschbombe GiftIC.png Spezial 90 100% 10
TP23 Stachler BodenIC.png Status 20
TP26 Ausdauer NormalIC.png Status 10
TP27 Schlafrede NormalIC.png Status 10
TP28 Vielender KäferIC.png Physisch 120 85% 10
TP29 Stafette NormalIC.png Status 40
TP31 Eisenschweif StahlIC.png Physisch 100 75% 15
TP39 Kraftkoloss KampfIC.png Physisch 120 100% 5
TP46 Eisenabwehr StahlIC.png Status 15
TP52 Gyroball StahlIC.png Physisch variiert 100% 5
TP54 Giftspitzen GiftIC.png Status 20
TP57 Gifthieb GiftIC.png Physisch 80 100% 20
TP60 Kreuzschere KäferIC.png Physisch 80 100% 15
TP91 Giftfalle GiftIC.png Status 100% 20
TP95 Neck Strike UnlichtIC.png Physisch 80 100% 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Cerapendra durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
8. Generation
Eltern anzeigen
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Biss UnlichtIC.png Physisch 60 100% 25
Zornklinge KäferIC.png Physisch 40 95% 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.
Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Cerapendra durch Attacken-Lehrer erlernen:
8. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
SWEXSHEX Krabbelkracher KäferIC.png Physisch 70 90% 10
SWEXSHEX Eisenwalze StahlIC.png Physisch 130 100% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Typ-Schwächen

Wird Cerapendra von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
PflanzeIC.png
KampfIC.png
GiftIC.png
KäferIC.png
FeeIC.png
NormalIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
BodenIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
FeuerIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
GesteinIC.png

Getragene Items

Ein wildes Cerapendra kann folgende Items tragen:

S2W2 Giftstich Giftstich 5%
SWEXSHEX Giftstich Giftstich 5%

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Holt Gegner flinken Fußes ein und greift sie mit den Hörnern an seinem Kopf an. Gnade ist ihm ein Fremdwort.
Rammt den Gegner mit den Zacken an seinem Hals und verpasst ihm eine Ladung Gift. Von Natur aus sehr angriffslustig.
Lähmt seine Beute, indem es sie mit den Zacken an seinem Hals aufspießt. Mit einer Ladung Gift gibt es ihr den Rest.
Lähmt seine Beute, indem es sie mit den Zacken an seinem Hals aufspießt. Mit einer Ladung Gift gibt es ihr den Rest.
Lähmt seine Beute, indem es sie mit den Zacken an seinem Hals aufspießt. Mit einer Ladung Gift gibt es ihr den Rest.
Holt Gegner flinken Fußes ein und greift sie mit den Hörnern an seinem Kopf an. Gnade ist ihm ein Fremdwort.
Lähmt seine Beute, indem es sie mit den Zacken an seinem Hals aufspießt. Mit einer Ladung Gift gibt es ihr den Rest.
Holt Gegner flinken Fußes ein und greift sie mit den Hörnern an seinem Kopf an. Gnade ist ihm ein Fremdwort.
Kriegt es seine Beute mit den Krallen an seinem Hals zu fassen, wirft es sie zu Boden und rammt die giftigen Spitzen der Krallen in sie hinein.
Es liefert sich erbitterte Revierkämpfe mit Infernopod. Wer den Kampf verliert, wird zur Beute des Siegers.

Strategie

→ Hauptartikel: Cerapendra/Strategie

Cerapendra befindet sich zurzeit im UUBL-Tier.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
V PP2 Florabezirk
SPR Weltensäule (UG2) (Forstbereich)
LPTA Aufwärts-Höhen, Feststell-Museum
CON Entwicklung (57+ Initiative)
PMD4 Talsohle U1-U9, Dörrsteppe E1-E17, Hohlhügel E1-E12, Nordwindufer E1-E11
VI LB Sancto-Ebene S04
SH Indigosalon
RBLW Unendliche Höhle
PIC Rätsel 29-01
PSMD Magcargo in einem Dungeon des Windkontinents besiegen *
VIII NSNP Trockenes Ödland

Spin-off-Daten

PokéPark 2: Die Dimension der Wünsche
Cerapendra Nummer: 076 Vorteil: PP2-Icon Floink.png Nachteil: PP2-Icon Serpifeu.png Helfer: Ja
PokéPark-Album-Eintrag:
Er hat nichts als seine eigene Stärke im Kopf. Die einzigen Pokémon, um die er sich auf seine ganz eigene Art kümmert, sind Rollum und Toxiped.
Pokémon Conquest
Werte: Offensiv: ★★★ Defensiv: ★★★ Attacke: Venoshock Fähigkeiten: Vanguard
Poison Point
Jagged Edge
Reichweite: 3
Initiative: ★★★★★ KP: ★
Entwicklung:
Toxiped Toxiped → 50+ Verteidigung → Rollum Rollum → 57+ Initiative → Cerapendra Cerapendra
Pokémon Picross
Cerapendra
Maximale Größe: 15x15
Erholungszeit: 01:00
Typ: KäferIC.png
Fähigkeit: Hyper-Scan
Rang: Super
Einsetzbar: 2 Mal
Effekt: 7 Felder
Aktivierung: Jederzeit
Tastet das Raster nach Fehlern ab und korrigiert einige automatisch.
Pokémon GO
Pokémonsprite 545 GO.png Kraftpunkte: 155 Angriff: 203 Verteidigung: 175
Fangrate: 20 % Fluchtrate: 7 % Max. WP: 2447
Ei-Distanz: Entwicklung:
Sofort-Attacken: Käferbiss, Gifthieb
Lade-Attacken: Vielender, Matschbombe, Gyroball
New Pokémon Snap
Cerapendra Pokémon-Fotodex: #231
Es ist sehr angriffslustig und jagt seinen Gegnern flink nach. Seine Angewohnheit, sich zum Schlafen einzurollen, scheint ein Relikt aus seiner Vergangenheit zu sein.

Im Anime

→ Hauptartikel: Cerapendra (Anime)
Cerapendra im Anime

Cerapendra hat seinen ersten Auftritt in der Episode Lilia’s große Prüfung!, als ein wildes Exemplar die Gruppe attackiert. Lilia setzt Stalobor ein, welches Cerapendra verjagen kann. Insgesamt hat Cerapendra häufig Auftritte als gefährliches, wildes Pokémon, das wandernde Trainer bedroht. Man kann wilde Exemplare z. B. in Ein Maracamba-Musical! beobachten, wo eines einen Jungen und seine Maracamba angreift.

Einen wichtigen Auftritt hat Cerapendra an der Seite der Arenaleiterin Mica. Es wird als zweites Pokémon in den Kampf gegen Ash und dessen Matrifol geschickt. Nach einigen Attacken kann es dieses besiegen und muss sich danach mit Ashs Ferkokel messen. Diesem gelingt es mittels Feuersäulen den Kampf für sich zu entscheiden, sodass Cerapendra verliert.

In Kampf um Emolga! bringt Bell versehentlich ein Cerapendra zur Weißglut, als sie es in dem Glauben attackiert, dass es ein Emolga wäre, das sie fangen will. Im Don-Kampfturnier setzt ein Trainer namens Emanuel ein Cerapendra ein. Man sieht es in Großes Wiedersehen in Rayono!. Cerapendra taucht ebenfalls in Der Kampf gegen den Angeber! an der Seite eines Jungen namens Gabriel auf. Gemeinsam mit einem weiteren Jungen namens Samuel und einem Branawarz verwickeln sie Mick in einen Kampf, der dafür zwei von Ashs Pokémon ausborgt. Als sehr schlagkräftiges Pokémon macht sich Achromas sowohl in Team Plasmas miese Verschwörung! als auch in Manipulierte Pokémon!! jeweils ein wildes Cerapendra zunutze, indem er mit einer Maschine die Kontrolle darüber erlangt.

Im Manga

Viridus' Cerapendra

Cerapendra taucht im Pocket Monsters SPECIAL-Manga erstmalig in VS. Shardrago - Kontakt, dem 52. Kapitel des Schwarz und Weiss Arcs, an der Seite eines unbekannten Trainers auf.

Viridus, einer des Sieben Weisen von Team Plasma, zählt Cerapendra zu seinem Team. In Zekrom VS. Reshiram II - Wirklichkeit setzt er es in der Pokémon Liga ein, um die Trainer herauszufordern, die Schwarz dabei helfen, die entführten Arenaleiter zu retten. Als diese schließlich befreit werden, muss Cerapendra alleine weiterkämpfen, während die Sieben Weisen fliehen.

Im nach Cerapendra benannten Kapitel VS. Cerapendra - Die Neue macht sich Achromas ein Cerapendra zunutze, das er mithilfe seines Megalon kontrolliert. Achromas schickt dieses Cerapendra aus, um LeBelle zu attackieren und auszuschalten, damit dieser sich nicht weiter der Jagd der Sieben Weisen widmen kann. Schwarzy gelingt es aber, Cerapendra zu besiegen und LeBelle so zu retten.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Cerapendra (TCG)

Von Cerapendra existieren momentan sechs verschiedene Sammelkarten, die alle als deutsche Version gedruckt wurden. Die älteste Sammelkarte ist das Cerapendra mit der Kartennummer 54 aus der Erweiterung Schwarz & Weiß.

Die Karten von Cerapendra sind Phase-2-Pokémon, entwickeln sich aus Rollum, besitzen den Psycho-Typ und haben eine Psycho-Schwäche. Lediglich Cerapendra (Schaurige Herrschaft 107) besitzt den Finsternis-Typ und hat eine Kampf-Schwäche.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Cerapendra/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

  • Es ist sowohl das zweitschwerste Gift-Pokémon als auch das zweitschwerste Käfer-Pokémon.
  • Mit 2,5 m ist es das zweitgrößte Käfer-Pokémon.
  • In der Fernsehsendung „Astrologisches Allerlei“ verkörpert es das Sternzeichen des Geburtsmonats November der Einall-Region.