Aktivieren

PC

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artwork eines PCs

PCs (jap.: パソコン (Perso Com)) sind einige der wichtigsten Gegenstände in jedem Pokémon-Spiel der Hauptreihe.
Seit der ersten Generation ist ein Personal Computer (kurz PC) in jedem Pokémon-Center, aber auch meist in anderen Einrichtungen wie Pensionen oder Kampfzonen, zu finden. Mit diesen PCs kann der Protagonist auf verschiedene Funktionen wie das Pokémon-Lagerungssystem zugreifen.

Funktionen

Das PC-Menü der ersten Generation
Die PCs im Wandel der Zeit

Pokémon-Lagerungssystem

Das Pokémon-Lagerungssystem ist ein von Bill entwickeltes System zur Aufbewahrung von Pokémon, das von verschiedenen Systemverwaltern modifiziert wurde. Zu Beginn des Spiels heißt die Funktion, mit der man per PC auf das Lagerungssystem zugreifen kann, JEMANDES PC oder auch PC von ??? – die Begriffe werden im Laufe des Spieles durch den Namen des für die jeweilige Region zuständigen Systemverwalters ersetzt, etwa Lanas PC. Seit den Editionen Schwarz 2 und Weiß 2 verfügt das Lagerungssystem zusätzlich über eine Filterfunktion, mit dem gezielt nach bestimmten Pokémon, Wesen, Fähigkeiten oder auch speziellen Markierungen gesucht werden kann.

Kampfbox

Die Kampfbox ist eine spezielle Ablagebox für maximal sechs Pokémon, die in den Editionen Schwarz und Weiß erstmals eingeführt wurde. Die Pokémon, die in der Kampfbox abgelegt wurden, können in Link-Kämpfen eingesetzt werden, insbesondere in den Zufallskämpfen und Turnieren der Pokémon Global Battle Union. Sind die Pokémon in der Kampfbox zu einem Turnier angemeldet, können sie bis zum Ende des Turniers nicht mehr im regulären Spielverlauf eingesetzt werden, sofern die Anmeldung nicht zurückgezogen wird.

PC des Spielers

Diese Funktion ermöglicht den Zugriff auf den PC des Spielers. Bis zur einschließlich dritten Generation kann man hier Items lagern, danach ist diese Funktion aufgrund der unbegrenzten Kapazität des Beutels unnötig geworden. Stattdessen kann man über den PC des Spielers auf die Ballkapsel-Funktion zugreifen und Briefe lagern sowie Erinnerungsfotos betrachten.

Pokédex-Überprüfung

In den meisten Spielen ist es möglich, per PC eine Verbindung zu einem Professor aufzubauen, um sich von diesem den Pokédex bewerten zu lassen. Man erhält eine Einschätzung über die Vollständigkeit des Pokédex und auch einige Hinweise zum Fangen neuer Pokémon. In Pokémon HeartGold und SoulSilver übernimmt der PokéCom diese Funktion.

Ruhmeshalle / Daten ansehen

Diese Funktion wird nach dem Sieg über die Top Vier freigeschaltet. Sie zeigt bis zu 25 vergangene Siege und gleichzeitig Daten über die jeweiligen Pokémon, mit denen die Ruhmeshalle betreten wurde.

Hilfe aufrufen

In den Editionen der fünften Spielgeneration enthält der PC ein Hilfesystem, in dem verschiedenste Spielmechaniken und Features von Reihumkämpfen über den Pokérus bis hin zum Trainerpass erklärt werden.

Trainer-Promo-Studio

In der sechsten Generation lässt sich am PC eine aufgenommene Trainer-Promo überarbeiten. Außerdem kann man auswählen, welche Trainer-Promo veröffentlicht werden soll. Im PSS kann aber die Trainer-Promo ausgeschalten werden, wenn man keine zeigen möchte.

Im Anime

PCs werden im Anime nicht häufig benutzt und besitzen im Gegensatz zu den Spielen andere Funktionen. Sie dienen in erster Linie der Kommunikation und ermöglichen Telefonate. Auch zum Senden und Empfangen von E-Mails werden die Computer verwendet, wie man in der Episode Die Schöne und der Züchter sehen kann. Des Weiteren können im Anime Informationen über Pokémon-Trainer (etwa in der Episode Alte Rivalen) und deren Pokémon (etwa in der Episode Barrys großer Kampf!) abgerufen werden.

In anderen Sprachen: