Ashs Panferno

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Ashs Panferno
Ashs Panferno.jpg
Informationen
Typ FeuerIC.png KampfIC.png
Pokémon-Trainer PaulAsh Ketchum
Fähigkeit Großbrand
Fangort Herzhofen
Debüt DP003 – Endlich vereint!
Aktueller Verbleib Bei Prof. Eich
Entwicklungen
Pokémon-Icon 390.pngPanflam DP003 – Endlich vereint!
Pokémon-Icon 391.pngPanpyro DP132 – Ein strategisches Feuerwerk!
Pokémon-Icon 392.pngPanferno DP163 – Panpyro außer Rand und Band!

Ashs Panferno war ursprünglich Pauls Pokémon, doch da er es freigelassen hat, nimmt Ash es in sein Team auf. Unter seiner Obhut entwickelt es sich sogar zu Panferno.

Geschichte

Diamond & Pearl

In Pauls Obhut

Als Panflam

Seinen ersten Auftritt hat Panflam in der Episode Endlich vereint!, in der es im Kampf gegen Ash eingesetzt wird und gegen Ashs Griffel verliert, was seinem Trainer sehr missfällt.

Panflam taucht kurz darauf auch in Stur wie ein Pokémon auf und besiegt Ashs Chelast im Kampf. In Außen hui, innen pfui! besiegt es im Arenakampf Veits Onix, bevor es gegen sein Koknodon verliert.

Wie Paul es fing, erfährt man erst später: Paul trifft Panflam das erste Mal, als er gerade ein Ninjask fängt. Es ist auf der Flucht vor einer Bande von Sengo, die es an den Rand einer Klippe treiben. Bevor der Anführer der Sengo seine finale Attacke ausführt, setzt Panflam jedoch ein mächtiges Flammenrad ein, mit dem es alle Sengo vertreibt. Direkt danach fängt Paul es.

Nachdem Panflam in Der große Traum der Meisterin! gegen Cynthias Knakrack verloren hat, wird Paul bewusst, dass es seine Erwartungen nicht erfüllen kann. Während des Doppelkampfturniers von Herzhofen ist er gezwungen, mit Ash zusammenzuarbeiten. Er trainiert Panflam, indem er all seine anderen Pokémon gegen es kämpfen lässt, bis Ash schließlich dazwischen geht und es zum Pokémon Center bringt. Dort erfährt Paul, dass Panflam am nächsten Tag nicht kämpfen kann, doch er ignoriert die Warnung und setzt es trotzdem ein.

Im folgenden Kampf gegen ein Sengo und ein Metagross kann sich Panflam aus lauter Angst nicht bewegen und ist somit in großer Gefahr. Ashs Chelast hilft ihm schließlich, doch Paul verletzt es durch die von ihm befohlenen Attacken. Panflam beschützt Chelast vor einer Feuerattacke des Gegners. Paul wendet sich von Panflam ab und gibt ihm keine Befehle, sodass Ash die Kontrolle übernimmt und den Kampf zu Ende bringt. Nachher lässt Paul Panflam vor Ashs Augen frei und Ash bietet ihm an, sich ihm anzuschließen.

In Ashs Obhut

Als Panflam
Ash bietet Panflam an, sich ihm anzuschließen

In Tränen der Vergangenheit machen Ash und seine Freunde ein Picknick. Panflam beobachtet die anderen Pokémon und sieht, wie viel Spaß sie haben. Es erinnert sich immer wieder an Szenen aus seiner Vergangenheit, so zum Beispiel daran, dass es stets alleine essen musste, nutzlos genannt wurde, da es seine Fähigkeit noch nicht kontrollieren konnte und auch nie gelobt wurde, und beginnt zu weinen, doch Ash beruhigt es mit seiner Geduld und einiger Motivation, was Paul nie tat. In derselben Episode kann es seine Angst vor Sengo überwinden, da es seine neuen Freunde vor ihnen retten muss, und mit Ash als Trainer einen Neuanfang machen.

In Heiß, heißer, am heißesten! setzt Ash Panflam im Kampf gegen Hilda ein. Es wird im Kampf gegen ihr Meditie zurückgerufen, da es verwirrt ist und später im Kampf gegen ihr Lucario besiegt. Doch Ash ist trotzdem mit ihm zufrieden.

Panflam kämpft in der Episode Panflam in Flammen! gegen Pauls Ursaring und verliert dabei durch den Einsatz von Großbrand die Kontrolle über sich. Nur Ash kann es mit großer Schwierigkeit wieder beruhigen.

In der Folge Im Doppelteam-Karussell! beschützt Panflam Pikachu im Kampf gegen Team Galaktik vor einer Attacke und wurde selbst schwer verletzt. Doch Ash dankt ihm später und Cynthia konfrontiert es mit seiner Vergangenheit.

Auch in der Episode Trainer, Trainer! wird es im Kampf eingesetzt: Es tritt gegen Barrys Staraptor an und gewinnt gegen dieses, bevor es gegen Roserade - trotz seines Typ-Vorteils - verliert.

Im Arenakampf gegen Lamina, in der Folge Drei gegen drei!, besiegt Panflam ihr Traunmagil und Drifzepeli, wodurch Ash seinen fünften Orden gewinnt.

Auch im nächsten Arenakampf gegen Adam in Wohl bedacht ist halb gewonnen! wird es eingesetzt. Es besiegt Stahlos und Bronzel, bevor es von Bollterus besiegt wird.

Im Arenakampf gegen Frida besiegt Panflam ihr letztes Pokémon, Rexblisar, und Ash gewinnt somit seinen siebten Orden.

Schließlich entwickelt sich Panflam in Ein strategisches Feuerwerk! im Kampf gegen Paul zu Panpyro. Es besiegt sein Ursaring, welches vorher drei von Ashs Pokémon besiegt hat, entwickelt sich kurz darauf und lernt durch die Entwicklung Tempohieb. Dann kämpft es gegen Pauls Elektek, verliert allerdings und wird schwer verletzt. Ash verliert deswegen seinen Kampf gegen Paul.

Als Panpyro
Als Panpyro

Panpyro kämpft in der Episode Fangen will gelernt sein! zusammen mit Lucias Feurigel in einem Doppelkampf gegen Lyras Endivie und Khourys Karnimani, welches sich zu Tyracroc entwickelt. Panpyro kann dieses jedoch mit Tempohieb besiegen.

In Panpyro außer Rand und Band! wird Panpyro bei einem Kampf mit Barrys Impoleon durch Aquahaubitze in einen Wald geschleudert. Deshalb aktiviert es seine Fähigkeit, die erneut nicht kontrollieren kann, und randaliert. Mit viel Mühe kann Ash es gerade noch halbwegs beruhigen. Während der anschließenden Rettungsaktion vor Team Rocket entwickelt es sich zu Panferno.

Als Panferno
Ashs Panferno

In der Episode Ein ansteckendes Feuer...!! kämpft Ashs Panferno gegen das von Ignaz. Trotz seiner Stärke und enormen Geschwindigkeit kann es jedoch nicht im Kampf bestehen und wird durch Tempohieb besiegt.

In Ein Kampf um alles oder nichts! setzt Ash es im Rückkampf gegen Volkner ein. Es besiegt dessen Blitza mit Tempohieb. Im Kampf gegen Luxtra wird es stark verletzt, wodurch sich seine Fähigkeit erneut aktiviert. Diesmal schafft Panferno es jedoch, sie zu kontrollieren und Luxtra mit Flammenrad zu besiegen, wodurch Ash den Kampf gewinnt.

Vor der Sinnoh-Liga entscheidet sich Ash dazu, einige seiner alten Pokémon ebenfalls im Turnier einzusetzen, weshalb Ashs neues Team, einschließlich Panferno, zu Professor Eichs Pokémon-Labor geschickt wird. Später holt er es jedoch wieder zurück und trainiert es mit Hilfe von Rockos Mogelbaum, um Flammenrad zu verbessern. Doch plötzlich erlernt es Flammenblitz und besiegt Mogelbaum versehentlich mit dieser neuen, starken Attacke.

Es ist auch eines der Pokémon, die Ash im Kampf gegen Paul in Ash gegen Paul! während des Viertelfinales der Sinnoh-Liga einsetzt. Es tritt gegen Pauls Stolloss ein, welches Ashs Pikachu vorher geschwächt hatte, und besiegt es. Nachher wird es ausgewechselt, als Paul Gastrodon einwechselt.

In Ein Strategiekampf, der es in sich hat! kämpft es gegen Pauls Piondragi und greift es an, bevor es ausgewechselt wird. Später besiegt es Pauls Ninjask. In der nächsten Episode tritt Panferno, als letztes von Ashs Pokémon, gegen seinen alten Teamkollegen Elevoltek, welches das letzte Pokémon von Paul ist, an. Nach einem harten Schlagabtausch kann Panferno seine Fähigkeit Großbrand aktivieren und Elevoltek mit einem mächtigen Flammenblitz besiegen. Dadurch scheidet Paul aus und Ash kommt eine Runde weiter.

Best Wishes!

In Dem Traum hinterher! sieht man es auf einem Gruppenfoto mit Ashs anderen Pokémon.

Pokémon Reisen

In der Episode Go ni Rival!? Mew e no Michi!! besucht Ash mit Goh Professor Eich. Dort wird der Trainer von seinen Pokémon begrüßt. Ein Pokémon, welches abwesend ist, ist Panferno. Ash erfährt durch den Professor, dass es mit einigen von Ashs anderen Feuer-Pokémon Streitigkeiten angefangen habe, bevor es vor einigen Tagen verschwunden sei. Ash und Goh begeben sich auf die Suche nach ihm und treffen dabei auf Gary, der erklärt, dass er nach einem Lavados sucht. Er gibt außerdem preis, dass Panferno alleine weiter trainiert habe, nachdem Ash in die Einall-Region aufgebrochen ist, weshalb er es selten bei seinem Großvater gesehen habe. Die Jungen schließen aus seinem Verhalten, dass Panferno stärker werden möchte und wahrscheinlich aufgebrochen ist, um selbst Lavados zu finden und gegen es zu kämpfen.

Dass diese Vermutung korrekt ist, zeigt sich wenig später: Die Jungen erreichen das Tal, von dem Gary vermutet, dass sich Lavados dort zeigen wird. Sie treffen dort Panferno, das nach dem Legendäre Pokémon ruft. Es freut sich sehr über das unverhoffte Wiedersehen mit seinem Trainer. Kurz darauf erscheint Lavados tatsächlich und Ash nutzt seinen Partner, um gegen es anzutreten. Auch wenn sie alles geben, haben sie keine Chance, sodass sie sich nach einem harten Schlagabtausch zurückziehen. Nachdem der Kampf beendet worden ist, kehrt Panferno zu Professor Eich zurück und teilt seine Erfahrungen mit den anderen Feuer-Pokémon, sodass sie verstehen, weshalb es Streitereien angefangen hat.

Charakter und Verhalten

Als es noch ein Panflam war, war Panferno ein eigentlich fröhliches Pokémon, doch Paul zwang es dazu, ernster zu wirken und auch in Kämpfen härter vorzugehen, um Niederlagen zu vermeiden. Oft zeigte er ihm seine Abneigung, was Panflam traurig machte, doch es liebte ihn trotzdem über alles und strengte sich deshalb in Kämpfen sehr an. Als es von ihm freigelassen wurde, war es am Boden zerstört.

Langsam fasste es erst Vertrauen zu Ash und die beiden wurden ein unschlagbares Team. Ash war der Einzige, der es wieder beruhigen konnte, wenn es seine Fähigkeit aktivierte und in seiner Obhut überwand es seine Angst vor Sengo. Zu den anderen Pokémon entwickelte sich ebenfalls schnell eine enge Bindung. Immer wenn es wieder auf Paul traf, wollte es beweisen, wie stark es ist und strebte an ihn zu besiegen. Es wollte nie aufgeben, was es als Panpyro und Panferno beibehielt. Es nimmt auf seinem Weg stärker zu werden auch Tipps von anderen, wie Team Rockets Mauzi, an.

Mit jeder Entwicklungsstufe wurde es selbstbewusster und stärker. Trotzdem hat es noch kindliche Züge und scheint gerne Spaß zu haben.

Attacken

Einsatz von Flammenblitz & Flammenrad Attacke Erstmals benutzt in
Panferno Flammenblitz.jpg
Panferno Flammenrad.jpg
Glut EP471 – Endlich vereint!
Flammenrad EP471 – Endlich vereint!
Kratzer EP471 – Endlich vereint!
Schaufler EP474 – Stur wie ein Pokémon
Feuerwirbel EP508 – Der große Traum der Meisterin!
Flammenwurf EP518 – Ein Partner zum Abgewöhnen!
Tempohieb EP600 – Ein strategisches Feuerwerk!
Flammenblitz EP653 – Den Letzten beißt ein Kaumalat!


Trivia

  • Panferno ist Ashs einziges Pokémon, das zuvor einem seiner Rivalen gehörte.
  • Panferno weist Parallelen zu Ashs Glurak auf:
    • Es ist nach Glurak sein zweites Feuer-Pokémon mit Zweit-Typ.
    • Beide Pokémon hatten, bevor sie in Ashs Besitz kamen, einen Trainer, der sie schlecht behandelte.
    • Beide haben jeweils das vermeintlich stärkste Pokémon eines Rivalen während eines wichtigen Kampfes in einer Pokémon-Liga geschlagen (Glurak besiegte Garys Turtok und Panferno besiegte Pauls Elevoltek).
Im Team
In Ashs Obhut
Bei Professor Eich
Bei Professor Kukui
In der Obhut jemand anderes
Eingetauscht
Weggegeben
Freigelassen
In seiner Obhut gewesen