Dialga (Pokémon Mystery Dungeon)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Dialga

ja ディアルガen Dialga

Schatten-Dialga.png
Das wahnsinnige Schatten-Dialga
Informationen
Geschlecht unbekannt
männlich
Alter äquivalent zum Universum
Kontinent Verborgenes Land
Mysteriöses Meer
Graskontinent
Wohnort Zeitturm
Drachentor
Begegnung PMD2PMD2PMD2
Zeitturm
Tiefer Düsterwald

PMD2
Eiszapfenwald
Rieseneisberg


PSMD
Drachentor

Spiele PMD2PMD2PMD2PSMD
Diese Person tritt im Anime, im Manga und im Spiel auf.

Dialga ist ein ehemaliger Bewohner des Zeitturms, aktueller Bewohner des Drachentors, einer der Wächter des Luft-Ringels, ein rekrutiertes Teammitglied des Heldenteams der Erkundungsteam-Spiele und ein verbundenes Mitglied des Heldenteams aus Pokémon Super Mystery Dungeon.

Zur Zeit der Handlung von Pokémon Mystery Dungeon 2 ist er durch die Lähmung des Planeten das Schatten-Dialga und jagt, besessen und durchtrieben durch die Zerstörung der Zeit, alle Pokémon, die versuchen den Zeitstrahl durcheinander zu bringen. Da am Ende der Geschichte von Dialga die Auflösung der dunklen Zukunft zurückgesetzt wird, existieren de facto zwei Identitäten des selben Pokémon durch die dadurch entstandenen parallelen Zeitsträhle. Einmal die Identität, die in der Gegenwart angetroffen wurde und somit die neue Zukunft erlebt und einmal die, die in der ehemaligen Zukunft angetroffen wurde und diese andere Zukunft weitererlebt. Da es sich um die selbe Vergangenheit der Dialga handelt, sind es somit die selben Pokémon.

Es debütiert in Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit und Erkundungsteam Dunkelheit und spielt hier einen handlungstragenden und hauptantagonistischen Charakter, welcher den finalen Bosskampf der Haupthandlung darstellt. Die selbe Rolle hat er in Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Himmel, wobei hier zusätzlich eine gesamte Bonusepisode namens „In der dunklen Zukunft“ das Vermächtnis von Dialga erzählt wird. In Pokémon Super Mystery Dungeon hat Dialga einen Cameo-Auftritt. Aufgrund der Verbindung zu Zwirrfinst, ist davon auszugehen, dass es das Dialga des manipulierten Zeitstrahls ist.

Sein Manga-Debüt feiert Dialga in Chapter 3 - The Shocking Dark Future! von Pokémon Mystery Dungeon: Blazing Exploration Team.

Im Anime taucht Dialga im Intro von Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Himmel - Jenseits von Zeit und Dunkelheit auf.

Hintergrund und Charakter

Der Charakter von Dialga unterscheidet sich stark zwischen den Zuständen. Im Normalfall ist Dialga sehr freundlich und entgegenkommend. Es kennt seine Macht und weiß diese auch zu präsentieren, jedoch nutzt er dies nur, um für Ordnung zu sorgen. Es ist sehr vorsichtig. So lässt er die Zahnräder der Zeit versteckt bewachen und entfernt sie weit vom Zeitturm, damit die Macht dahinter nicht missbraucht werden kann. Der Zeitturm selbst wird von Dialga unerreichbar gemacht. Nur der Auserwählte, der den Schlüssel zum Regenbogensteinschiff besitzt, hat die Genehmigung den Ort zu betreten. Er weiß Dankbarkeit zu zeigen.

Als Schatten-Dialga ist es von der Dunkelheit der Lähmung des Planeten zerfressen und handelt nach seinen aggressiven Urinstinkten. Er respektiert keine anderen Pokémon und handelt pur egoistisch. Seine Urinstinkte setzen die Priorität die Zeit weiterhin zu beschützen, trotz dass diese bereits vernichtet wurde. Durch seine immense Macht schafft er es vielen Pokémon Angst zu bringen und sie so als Unterstützer zu gewinnen. Es redet in dieser Form extrem wenig und brüchig.

Die Macht von Dialga ist groß. Er kann die Zeit als solches kontrollieren und regulieren. So kann er beispielsweise Zeitreisen unterbrechen oder eigene Zeitreisen ermöglichen. Er ist eines von drei bekannten Pokémon, welche Zeitreiseportale erschaffen können.

Der verschleierte erste Auftritt von Dialga

Dialga wurde als HauptantagonistWikipedia-Icon und finaler Bossgegner für Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit und Erkundungsteam Dunkelheit konzipiert. Dies hat einige Gründe. Der wichtigste und offensichtlichste ist, dass die Spiele zu der vierten Spielgeneration veröffentlicht wurden, der Generation, die von Pokémon Diamant und Perl eingeleitet wurde, wo Dialga das Cover von Diamant ziert. Aus der Handlung rund um Dialga, wurde der Name „Erkundugsteam Zeit“ gewählt. Ähnlich wie Rayquaza im Vorgänger Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot, sollte der finale Bossgegner ein Legendäres Pokémon werden, zu denen Dialga ebenso zählt. Dialga war eines der allerersten Charakterkonzepte fürs Spiel. In Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Himmel wurde innerhalb der Bonusepisode „In der dunklen Zukunft“ der Charakter von Dialga erweitert. Aufgrund der dort auftretenden langsamen Auflösung der Zukunft und ihrer Bewohner, erkennt Dialga sein versagen und wird noch wahnsinniger. Es artet in einem Bosskampf gegen Dialga aus, welches als poetisches Parallel zum Bosskampf der Haupthandlung eingebunden wurde, welcher sogar in etwa handlungsweit gleich spielt. Für Pokémon Super Mystery Dungeon wurde Dialga erneut aufgegriffen, diesmal in seiner entspannten Form und als ein Wächter des Luft-Ringels, einem der Schätze der Welt eingebunden.

Dialgas auftreten im Spiel war erst sehr mysteriös und in Dunkelheit versteckt. Nur durch vereinzelte Lichteffekte konnte die Silhouette eines Dialga erkannt werden. Die „neue Form“ von Dialga wurde erst später als Teil einer offenbarenden Zwischensequenz gezeigt.

Geschichte

Zum Anbeginn der Zeit wurde Dialga von Arceus geschaffen, um die Zeit als solches zu ermöglichen. Im Laufe der Anfänge schuf Dialga den Zeitturm, mit dessen Hilfe es die Zeit besser regulieren konnte. Auf dem Graskontinenten verteilt er dann fünf Zahnräder der Zeit, die bis auf eines von Pokémon bewacht werden sollen. Diese selber stabilisieren die Zeit der jeweiligen Gebiete, wo sie versteckt sind. Parallel dazu sind die Zahnräder der Zeit Notfallschlüssel, die den Zeitturm selbst stabilisieren, falls dieser Schaden erlangt. Den Zeitturm selber kann in der Regeln niemand extern betreten. Eine einzige Ausnahme ist der Auserwählte, der im Notfall den Zeitturm aufsuchen sollte. Dazu beauftragte Dialga Lapras, welches das einzige Pokémon ist, welches andere Pokémon zum Verborgenen Land bringen kann. Der Auserwählte wird durch den Besitzt des Regenbogensteinschiff-Schlüssels anerkannt. Eines fernen Tages droht der vorhergesehene Ausnahmefall. Durch die äußere Einwirkung von Darkrai gerät der Zeitturm in Instabilität und droht zu Fallen. Dialga wird demnach von der drohenden Lähmung des Planeten so zerfressen, dass er sich seinem Urinstinkten beugt. Trotz dass bereits der Schaden geschehen ist, setzt es die Priorität jede andere fremde Einwirkung auf den Zeitstrahl zu eliminieren. Physisch nimmt es eine finstere und gefallene Form an, die von anderen Pokémon als „Schatten-Dialga“ bezeichnet wird.

Schatten-Dialga offenbart sich den Zeitreisenden

Jahre später in der bereits gelähmten Zukunft schickt Schatten-Dialga Zwirrfinst auf die Mission Reptain, einen Menschen und Celebi auszuschalten, die drohen in die Vergangenheit zu reisen und die Lähmung des Planeten zu verhindern, was gegen die Urinstinkte von Dialga spricht. Das Trio jedoch entkommt Zwirrfinst und Reptain und der Mensch fliehen in die Vergangenheit. Dialga schickt Zwirrfinst ebenfalls in die Vergangenheit, um die beiden Zeitreisenden zu finden und in die Zukunft zu bringen.

Nachdem Zwirrfinst das gelingt und er die Helden hinrichten lassen möchte, fliehen die beiden und der neue Partner des Menschen. Nach der Flucht redet Zwirrfinst mit Dialga und klärt ihn über die Situation auf, woraufhin Dialga ihm weitere befehle gibt. Später trifft das Heldenteam im Tiefen Düsterwald erstmals selbst auf Dialga. Zwirrfinst hat zur Sicherheit Dialga zu sich gebeten, um sicherzustellen, dass die Pokémon nicht erneut durch den Zeittunnel fliehen können. Celebi jedoch übt eine kleine Zeitreise aus, um die Pokémon wenige Meter vor den Zeittunnel zu teleportieren, woraufhin Dialga seine Macht demonstriert und die Zeitreise unterbricht. Die drei Helde jedoch schaffen es in die Vergangenheit zu fliehen, während Celebi sich versteckt und den Zeittunnel schließt. Im Anschluss bittet Zwirrfinst Dialga darum, dass er ihn direkt zum Verborgenen Land der Vergangenheit schicken würde, damit er da auf das Trio warten könnte. Währenddessen macht sich Dialga auf die Suche nach Celebi.

Dialga kehrt in seine normale Form zurück

In der Vergangenheit trifft das Heldenteam dann auf der Spitze des Zeitturms auf das Schatten-Dialga ihrer Gegenwart. Als der Partner die Zahnräder der Zeit in den Sockel einstecken wollte, schlägt ein Blitz ein und Dialga erscheint. Es ist bereits von der Dunkelheit zerfressen worden und lässt nicht mit sich reden. Das Heldenteam sieht keine andere Option, außer es zu bekämpfen. Nach dem Kampf fällt Dialga erschöpft zu Boden. Der Partner eilt schnell zum Sockel und setzt die Zahnräder ein. Der Turm steht dennoch kurz vorm Kollabieren. Schatten-Dialga erhebt sich und wütet umher. Auf einmal erscheint ein helles Aufleuchten und der Turm hört auf in sich zu falllen. Dialga ist wieder bei Sinnen und in seiner normalen Form. Er bedankt sich sehr bei dem Heldenteam und zeigt ihnen über Telepathie, dass überall die Zeit wieder normal fließt.

Einige Monate nachdem die Pokémon der Zukunft verschwunden sind und der Partner von seinem Freund getrennt wurde, spricht Dialga seinen finalen Dank aus und ermöglicht es dem Protagonisten zurückzukehren.

Dialga erklärt, wie die Wiederherstellung möglich ist

Ungefähr parallel zu den Ereignissen in der Vergangenheit, treffen Reptain und Zwirrfinst auf Dialga in der Zukunft. Zwirrfinst wurde im Eiszapfenwald von Reptain überredet sich dem Widerstand anzuschließen. Dialga ist enorm erzürnt darüber und greift Zwirrfinst mit gewaltigen Ausmaßen an. Zwirrfinsts Zobiris versuchen sich zwischen Dialga und ihren Meister zu stellen, doch Dialga schlägt diese ohne Probleme zu Boden. Als der Zeitstrahl verändert wurde und die Zeit anfängt in der Zukunft normal zu fließen, dreht Dialga noch mehr durch. Er begibt sich zum Rieseneisberg, um dort einen Zeittunnel in die Vergangenheit zu benutzen und somit noch alles rückgängig machen zu wollen. Auf der Bergspitze jedoch begegnen ihm Celebi, Reptain und Zwirrfinst, die Dialga zu einem finalen Kampf herausfordern. Schatten-Dialga fällt. Eingeholt vom Zeitparadoxon, verschwindet Dialga anschließend.

Nachdem alle Pokémon der Zukunft erst verschwanden, erscheinen sie plötzlich alle in der nicht länger gelähmten Zukunft wieder. Dialga ist bei Sinnen und in seiner normalen Form. Er erklärt auf Nachfrage der anderen, dass er für die Wiederkehr nicht verantwortlich sei. Er erklärt, dass eine höhere Macht dafür verantwortlich wäre. Reptain dreht sich anschließend der Sonne zu und überträgt dem Wind sinnbildlich die Nachricht an den Protagonisten, dass es allen Pokémon der Zukunft gut gehe.

In der Gegenwart wird Dialga eines Tages vom Heldenteam herausgefordert. Als Anerkennung für den Sieg, lässt er sich für das Heldenteam rekrutieren.

Jenes Dialga des Zeitstrahls, der einst als dunkle Zukunft bekannt war, beschließt nach den Ereignissen auf dem Rieseneisberg gemeinsam mit Palkia und Rayquaza am Drachentor einen der größten Schätze der Welt zu bewachen: den Luft-Ringel. Dieser wird eines Tages von einem anderen Heldenteam nach einem harten Kampf gegen die drei Pokémon gewonnen, woraufhin Dialga sich mit dem Team verbindet.

In den Spielen

Sprites und 3D-Modelle

PMD2PMD2PMD2 PSMD
Pokémonsprite 483 Gesicht PMD2.pngPokémonsprite 483a Gesicht PMD2.png Pokémonsprite 483 PSMD.png
Pokémonsprite 483 PMD2.pngPokémonsprite 483a PMD2.png Pokémonsprite 483 3D-Modell PSMD.png

Im Kampf

In Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Erkundungsteam Dunkelheit und Erkundungsteam Himmel

Zeitturmkuppel
20. Kapitel
Pokémonsprite 483a PMD2.png
Schatten-Dialga
Lv. 48
StahlIC.png DracheIC.png
Erzwinger
Kein Item
Attacken:
Zeitenlärm DracheIC.png
SpezialIC.png
Drachenklaue DracheIC.png
PhysischIC.png
Metallklaue StahlIC.png
PhysischIC.png
Antik-Kraft GesteinIC.png
SpezialIC.png
Zeitturmkuppel
Nach Handlung
Dialga
Dialga
Lv. 48
StahlIC.png DracheIC.png
Erzwinger
Kein Item
Attacken:
Zeitenlärm DracheIC.png
SpezialIC.png
Drachenklaue DracheIC.png
PhysischIC.png
Metallklaue StahlIC.png
PhysischIC.png
Antik-Kraft GesteinIC.png
SpezialIC.png

Zusätzlich besitzt es die Fähigkeit Einschüchterer.

Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Himmel

Rieseneisbergspitze
Dialga
Dialga
Lv. 48
StahlIC.png DracheIC.png
Kein Item
Attacken:
Zeitenlärm DracheIC.png
SpezialIC.png
Drachenklaue DracheIC.png
PhysischIC.png
Metallklaue StahlIC.png
PhysischIC.png
Antik-Kraft GesteinIC.png
SpezialIC.png

Zusätzlich besitzt es die Fähigkeit Einschüchterer.

Pokémon Super Mystery Dungeon

In Pokémon Super Mystery Dungeon besitzt es die Fähigkeit Erzwinger. Die Attacken des Pokémon variieren. Der Bosskampf findet auf Level 70 statt.

Zitate

→ Hauptartikel: Dialga (Pokémon Mystery Dungeon)/Zitate
„GRRRRRRRRR...“
– Dialgas Gemurmel, auf Zwirrfinsts Berichterstattung
„ZEIT... STEHENBLEIBT... ZEIT... GRRR-OOOOOOH!“
– Dialga zu dem Heldenteam auf der Zeitturmkuppel
„DIE MACHT DIESES WESENS... SIE KÖNNTE ES GEWESEN SEIN. ES WAR WOHL... DIESE MACHT, DIE GEWALTET HAT. DAS MAG SEIN.“
– Dialga über Arceus

In der Connexussphäre

→ Hauptartikel: Connexussphäre

In Pokémon Super Mystery Dungeon ist Dialga ebenfalls auffindbar. Dort kann man sich mit Dialga Verbinden und es zum Team hinzufügen. Es wird in der Connexussphäre angezeigt.

Pokémon Name Verbindungen Methode
Dialga Dialga Zwirrfinst Besiege Dialga, Palkia und Mega-Rayquaza im Drachentor

Im Anime

Schatten-Dialga im Anime
→ Hauptartikel: Dialga (Anime)

Dialga hat zwei Auftritte in Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Himmel - Jenseits von Zeit und Dunkelheit.

Als erstes kann man Dialga gemeinsam mit Selfe, Vesprit und Tobutz im Intro erkennen. Dialga ist hier in seiner normalen Form gezeigt worden.

Ein weiteres Mal sieht man es am Ende der Episode, in welcher Dialga, in seiner Schatten-Form, auf einem Felsen posiert. Zu erkennen ist nur seine Shillouette und die leuchtenden Streifen.

Im Manga

Schatten-Dialga im Manga

Im Manga Pokémon Mystery Dungeon: Blazing Exploration Team ist Dialga der Hauptantagonist, indem er denselben Auftritt wie auch im Spiel hat. Sein Debüt hat es in The Shocking Dark Future!. Als erstes erscheint es in der dunklen Zukunft, wo Zwirrfinst es mit sich nimmt, Honō, Karnimani und Reptain zu attackieren. Durch die pure Anwesenheit Dialgas, wird Honō durch dessen Aura geschwächt. Da sie keine Möglichkeit zu kämpfen haben, versuchen sie die Zeitreise-Kraft von Celebi zu nutzen um in die Zeit zurück zu reisen. Dialga kann dies verhindern, da es die Zeit an sich beherrscht. Celebi teleportiert das Team also nur kurz vor dem Zeittunnel, einem Portal von Celebi, mit welchem es den Trio gelingt zurück in die Vergangenheit zu reisen.

Nach der Heimkehr des Heldenteams, teleportiert sich Celebi von Dannen. Honō und Karnimani machen sich auf dem Weg zum Zeitturm, auf welchem sie Dialga antreffen, welches noch nicht vollständig in ded Schatten-Form verfallen ist, sodass das Heldenteam versucht es zur Vernunft zu bringen bevor es zu spät ist. Dieses Dialga geht davon aus, dass das Heldenteam da ist um den Zeitturm zu Bruch zu bringen. Während des Kampfes kollabiert der Turm mehr und mehr. Dies sorgt dafür, dass Dialga langsam immer aggressiver und leidender wird.

Nach einem langen Kampf konnte Dialga besiegt werden. Karnimani legt die Zahnräder der Zeit in den Sockel und sorgt für einen Frieden in der Zeit. Das nun wieder normale Dialga, bedankt sich bei dem Duo und schüttet seinen Respekt aus. Nach Honōs Verschwinden und als Dialga merkte wie traurig Karnimani war, beschließt es Honō zurück ins Leben zu rufen.

Weitere Artworks

Trivia

  • Dialga ist in der Lage Dimensionale Löcher zu erschaffen, jedoch nutzt er diese am Ende der Bonusepisode nicht und versucht perplexerweise einen vorgefertigten Zeittunnel zu erreichen. Woran das liegt bzw. wieso er diese Entscheidung trifft, ist nicht erläutert.
Team Blau, Team Rot und Retterteam DX Erkundungsteam Zeit, Erkundungsteam Dunkelheit, Erkundungsteam Himmel Susume! Honō no Bōkendan, Ikuzo! Arashi no Bōkendan, Mezase! Hikari no Bōkendan Portale in die Unendlichkeit Super Mystery Dungeon
Helden Protagonist/Protagonistin Partner/Partnerin Reptain Celebi Cresselia
Gegenspieler und Ganoven Zwirrfinst Zobiris Dialga Darkrai Traumato Skuntank Zubat Smogon Kryppuk Ampere-Ebenen-Nomaden Frosdedje Garados Kabutops Amoroso Alpollo Shnebedeck Kindwurm Skorgla Venuflibis Sleima Sleimok
Gildencrew Gildenmeister Knuddeluff Plaudagei Krakeelo Bidiza Sonnflora Digda Digdri Glibunkel Krebscorps Palimpalim
Erkundungsteams
und Einzelerkunder
Heldenteam Team Charme Team Totenkopf Team Schatzsucher Team SPA Team Grenzland Team Schlingel Team Ebenholz Team Faulenzer Team Fiffi Team Flamme Team Frohsinn Team Klingensturm Team Schmackhaft Team Tauburzel Scherox Nidoking
Wichtige Begleitcharaktere Selfe Vesprit Tobutz Palkia Manaphy Phione Oberwachtmeister Magnezone Wachtmeister Magnetilo Armaldo Fluffeluffs Freunde Fluffeluffs Eltern Ditto Jirachi Walraisa Lapras Regice Regirock Registeel Regigigas
Bewohner und Klienten Azurill Marill Pantimos Muntier Spoink Teddiursa Ursaring Qurtel der Dorfälteste Shaymin Porygon Schneppke Krabby
Wächter der Sieben Schätze Rayquaza Groudon Kyogre Arktos Mew Giratina Heatran
Dienstleister Kecleon-Brüder Kangama Xatu Elevolket Chaneira Zwirrlicht Knogga Pandir Woingenau Isso Pelipper Drifzepeli Kirlia Schluckwech Pantimimi Ninjatom Schlurplek