Trikephalo (Pokémon Mystery Dungeon)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Trikephalo
„Stimme des Lebens“

ja サザンドラen Trikephalo
„Voice of Life“

Trikephalo PMD4 Artwork.png
Trikephalo, die Verkörperung der Stimme des Lebens
Informationen
Geschlecht männlich
Kontinent Nebelkontinent!
Wasserkontinent!
Windkontinent!
Sandkontinent!
Graskontinent!
Begegnung PMD4
Auroraberg
Gelber Canyon
Dörrsteppe
Hohlhügel
Glutwüste
Raststadt
Pokémon-Paradies
Nabel der Welt

PSMD
Blätterplateau
Trubelstadt
Capim
Param
Noé
Ruhenau
Ramal

Spiele PMD4PSMD
Diese Person gibt es bisher nur im Spiel.

Trikephalo ist rekrutiertes Mitglied des Heldenteams aus Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit und verbundenes Mitglied des Heldenteams aus Pokémon Super Mystery Dungeon. Er ist die Verkörperung der „Stimme des Lebens“. Er hat sich gebildet, um einen Menschen zum Kältekern zu schicken und diesen zu zerstören. Trikephalo war im stetigen Konflikt mit Kyurems Truppen.

Er debütiert in Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit und spielt hier einen wichtigen Nebencharakter. In Pokémon Super Mystery Dungeon hat er einen Cameo-Auftritt.

Hintergrund und Charakter

Trikephalo ist ein pflichtbewusstes und dussliges Pokémon. Als Verkörperung der Stimme des Lebens, ist er fest entschlossen die Zerstörung des Kältekerns, ein Riesenkristall der droht die Welt zu vernichten, einzuleiten. Er befiehlt verschiedene Menschen in die Welt, für deren Verteidigung er sich aktiv einsetzt, da diese den Kristall vernichten können. Dahingehend geriet er oft in Konflikte mit Kyurem und seinen Anhängern. Diese jagen Trikephalo und möchten ihn den Unwissenden gegenüber in ein schlechtes Licht ziehen. Trikephalo weiß viele Dinge, die anderen unbekannt sind. Mit dieser Intelligenz weiß er jedoch nicht zu prahlen, denn er zeigt sich sehr schusslig und trübe. Dies paart sich jedoch auf mit einem idiotischen schubartigen hyperaktiven Humor. Ebenso versucht er oft verbalen Humor zu erzeugen, jedoch findet er das selbst meist lustiger als andere. Trotz alledem weiß er ernste Situationen auch ernst wahrzunehmen und kann schnell emotional werden. Er hat eine immense Stärke, die er nicht scheut zu zeigen und vor der sich Somniams Schergen fürchten. Trikephalo möchte in Erinnerung bleiben. Wenn jemand ihn vergisst oder nicht zuordnen kann, ist er schnell betrübt.

Konzipiert wurde Trikephalo als wichtiger Nebencharakter in Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit. Anfangs wird sie als ein aggressives Pokémon dargestellt, das vermeidlich harmlose und hilflose Somniam angreifen möchte. Diese lückenhafte Darstellung gibt dem Spieler Anfangs eine primäre handlungswichtige Aufgabe, die ihn über einen großen Spielzeitraum begleiten soll. Somniam nutzt das Mittel eines Plot TwistsWikipedia-Icon, um sich dann als eigentliche Bedrohung zu enttarnen und stellt ab diesem Moment eine der größten Gefahren für den Spieler dar. Ab diesen Moment zeigt sich Trikephalo als der hilfreiche Beschützer, der er eigentlich ist und ist für einen gewissen Zeitraum ein temporäres festes Teammitglied. Wie die absolute Mehrzahl der anderen Pokémon-Charaktere im Spiel, stammt Trikephalo aus der fünften Spielgeneration, die zur Veröffentlichung des Spiels die aktuellste und neuste war. Trikephalo wurde deswegen gewählt, weil ein so bedrohlich und wütend erscheinendes Pokémon den Plot Twist später im Spiel besser überraschend wiedergeben kann. Ebenfalls könnte die Vielzahl an Trikephalos Köpfen darauf basieren, dass es eine Inkarnation verschiedener Gefühle und Wesen ist. Die Figur wurde, wie einige andere ehemalige Charaktere auch, in Pokémon Super Mystery Dungeon als ein Cameo zurückgeholt. Hier muss man Trikephalo in einem Dungeon finden.

Geschichte

Trikephalo versucht Somniam zu erwischen

Trikephalo ist das erste Mal in einer Vision zu sehen, in welcher er Somniam verfolgt und als ein böses Pokémon beschrieben wird, welches wohl die reine Zerstörung in Pokémon-Form darstellt, alles auf seinem Weg verschlingt und als Ursache für die Störung des weltweiten Gleichgewichts gilt. In Wahrheit war Somniams Geschichte über ihn nur eine Lüge, um den Protagonisten auszutricksen. Trikephalo ist eigentlich die physische Hülle der Stimme des Lebens, welches den Lebenswillen der Welt darstellt. Dieser forderte einige Menschen auf, die Pokémon-Welt zu retten, da Pokémon dazu nicht in der Lage seien. Ursprünglich versuchte er den Protagonisten in einem Traum zu kontaktieren, bevor Somniam ihn abfing. Mit Trikephalos Kontaktaufnahme brachte Somniam den Helden dazu, Trikephalo für böse zu halten.

Als der Protagonist lange Zeit später von Toxiquak, Brutalanda und einigen ihrer Schergen in die Enge getrieben wurde, rettet Trikephalo den Protagonisten und brachte ihn in Sicherheit. Erst als sie anhielten, um sich zu erholen, erklärte Hydreigon dem Protagonisten, was alles geschah. Er erklärte, dass er die Stimme des Lebens ist und viele andere Menschen kontaktiert hatte, welche seine Bitte um die Rettung der Pokémon-Welt gehört haben. Der Grund ist die Tatsache, dass Pokémon nicht in die Nähe des Auslösers für die drohende Weltzerstörung gelangen können: der Kältekern. Die anderen Menschen wurden von Somniam und ihrer Bande besiegt und in die menschliche Welt zurückgeschickt. Daher bittet Trikephalo den Helden, der als einziger Mensch übrig bleibt, die Pokémon-Welt zu retten.

Brutalanda verfolgt Trikephalo und das Heldenteam

Nachdem Trikephalo mit dem Protagonisten den Partner des Protagonist von Somniam und ihrer Bande gerettet hat, führt er sie durch die Glutwüste um in Raststadt anzukommen. Sie wurden jedoch auf ihrem Weg von Kyurem überfallen, welcher Trikephalo im Kampf einfriert und seine physische Form zerstörte. Obwohl Trikephalo nicht mit dem Protagonisten und seinem Partner zusammen war, konnte er als Stimme des Lebens die Freunde des Heldenteams zu ihrem Standort führen, nachdem der Protagonist durch Kyurem schwer verletzt worden war.

Nachdem der Kältekern besiegt wurde, erscheint Trikephalo wieder in seiner physische Form und bedankt sich bei allen, die ihre Anstrengungen zur Rettung der Welt zusammengebracht haben. Später, als Raststadt den Sieg über die Kältekern feiert, begiebt sich der Held auf den Hügel der Stadt, um sich von der Aufregung zu erholen und trifft sich dort mit Trikephalo, der ihm mitteilt, dass er die Pokémon-Welt schon lange verlassen muss. Wenn ein Mensch in der Pokémon-Welt weiterhin herumirrt, würde dies zu einer Verzerrung führen, die die Struktur des Universums selbst belasten würde. Trikephalo sagt dem Protagonisten auch, dass jeder, wenn er die Pokémon-Welt verlässt, vergisst, dass er jemals dort gewesen ist. Er teilt ihm außerdem mit, dass die Heimkehr am nächsten Tag stattfinden wird, damit er anderen davon erzählen kann. Der Held beschließt jedoch, niemandem davon zu erzählen, da er ihren Spaß an der Feier nicht ruinieren möchte. Am nächsten Morgen trifft er auf Trikephalo oben auf dem Hügel und beginnt mit ihm, umgeben von einer hellen Lichtkugel, den Aufbruch aus der Pokémon-Welt. Bevor Trikephalo sich vom Protagonisten verabschiedet, um dessen Abreise selbstständig fortzusetzen, gibt er dem Helden ein Frisma, das eine Nachricht von seinem Partner und seinen Freunden enthält, die seine Abreise schon vorher wussten und anschließend das Versprechen gegeben haben, ihn niemals zu vergessen.

Der Protagonist kehrt zurück in die Welt der Pokémon

Nach der Handlung tritt Trikephalo dem Team des Spielers bei, um im Pokémon-Paradies zu bleiben und ihm bei seinen Missionen zu helfen. Nach einer Weile lässt Trikephalo alle Pokémon versammeln und erzählt ihnen von der Tatsache, dass sie den Protagonisten nicht vergessen haben, es schafften und dass somit ihr Wille stark genug war, um das Auftreten der Angekündigten Verzerrungen zu verhindern, die er einst für unveränderlich hielt. Dies scheint es auch möglich gemacht zu haben, dass der Protagonist die Chance hat, in die Pokémon-Welt zurückzukehren. Er sagt ihnen, dass es im Nabel der Welt einen Ort gibt, an dem man sich etwas wünschen kann und dieser erfüllt werden kann, ohne das Gleichgewicht des Universums zu stören. Der Partner des Helden beschließt, dorthin zu gehen und wünscht sich, dass der Protagonist zurückkehrt und in der Lage ist, zwischen den beiden Welten zu reisen. Der Partner wünscht sich die Rückkehr des Helden, aber der Wunsch scheint zu schwierig zu sein, was dazu führt, dass die Höhle zusammenbricht. Trotzdem gibt der Partner nicht auf und weigert sich zu gehen. Trikephalo, welcher ebenfalls in der Höhle war, ruft dann den Protagonisten und teilt ihm mit, dass er zurückkehren kann, wenn sein Wille stark genug ist.

Nachdem der Protagonist zurückgekehrt ist, bleibt Trikephalo im Paradies und ist bereit, sich dem Helden und seinem Partner in einer möglichen Mission anzuschließen.

Einige Zeit später reist Trikephalo ins Blätterplateau und schreibt in die Connexussphäre, dass doch jemand zu Besuch kommen soll. Tatsächlich erreicht ein anderes Heldenteam das Plateau und verbindet sich mit Trikephalo, der damit anbietet in zukünftigen Abenteuern beistehen zu können. Er reist anschließend auch durch verschiedenste Städte der Pokémon-Welt, wo er immer mal wieder auf jene Pokémon trifft. Er fragt des Öfteren, ob sie sich an ihn erinnern, doch betrübt nimmt er immer wahr, dass sie sich nicht an ihn erinnern können, was ihn sehr betrübt.

In den Spielen

Sprites und 3D-Modelle

PMD4PSMD
Pokémonsprite 635 PSMD.png
Pokémonsprite 635 3D-Modell PSMD.png

Im Kampf

Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit

Als Teampartner
Trikephalo
Trikephalo
Lv. 64
UnlichtIC.png DracheIC.png
Schwebe
Kein Item
Attacken:
Feuerodem DracheIC.png
SpezialIC.png
Knirscher UnlichtIC.png
PhysischIC.png
Triplette NormalIC.png
SpezialIC.png
Brüller NormalIC.png
StatusIC.png
  • Diese Werte spiegeln den direkten Zeitpunkt nach der Rekrutierung wieder. Attacken und Level können durch den Spielverlauf geändert werden.

Pokémon Super Mystery Dungeon

In Pokémon Super Mystery Dungeon besitzt es die Fähigkeit Schwebe. Die Startattacken des Pokémon variieren.

Zitate

→ Hauptartikel: Trikephalo (Pokémon Mystery Dungeon)/Zitate
„Rette uns! Bitte rette die Welt der Pokémon!“
– Zum Protagonisten in der Menschenwelt
„Oh, jetzt sag nicht, dass ich dir Angst gemacht habe! T-tut mir leid! Aber... ... ich werde dich ganz sicher nicht auffressen oder hinterrücks angreifen, <Name des Protagonisten>! Oder dich zermalmen oder zerquetschen wie eine Made... Nein, nichts dergleichen. Sei unbesorgt, das ist gar nicht meine Art! Ich sage die Wahrheit und nichts als die Wahrheit! Glaub mir bitte!“
– Nachdem der Protagonist ängstlich Trikephalo wieder erkennt
„Wo einem doch beim bloßen Gedanken an Swaroness' deftige Kost... ... das Wasser im Munde zusammenläuft! Und diese Gaumenfreuden sollen dir nie wieder zuteil werden? Mein armer Emolga!“
– Nachdem Emolga berichtet, dass Swaroness Emolga nicht mehr vertraut

In der Connexussphäre

→ Hauptartikel: Connexussphäre

In Pokémon Super Mystery Dungeon ist Trikephalo ebenfalls auffindbar. Dort kann man sich, nach seiner Mission mit ihm verbinden und ihn zum Team hinzufügen. Er wird in der Connexussphäre angezeigt.

Pokémon Name Verbindungen Methode
Trikephalo Trikephalo Libelldra Trikephalo auf dem Blätterplateau besuchen

Weitere Artworks

Trivia

  • Trikephalo und Xerneas sind die einzigen beiden Pokémon, die eine Verkörperung einer spirituellen Energie darstellen.
Die Charaktere aus Pokémon Mystery Dungeon
Team Blau, Team Rot und Retterteam DX
Erkundungsteam Zeit, Erkundungsteam Dunkelheit und Erkundungsteam Himmel
Susume! Honō no Bōkendan, Ikuzo! Arashi no Bōkendan, Mezase! Hikari no Bōkendan
Portale in die Unendlichkeit
Super Mystery Dungeon
In anderen Sprachen: