Charaktere aus Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit

Aus PokéWiki
Navigation Suche

Dieser Artikel beinhaltet alle nennenswerten Charaktere aus Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit.

Helden

Alle möglichen Protagonisten und Partner
Protagonist
→ Hauptartikel: Protagonist (Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit)

Der Protagonist ist ein Mensch, welcher zum Anfang des Spiels in die Welt der Pokémon geschickt wurde und sich dementsprechend in ein Pokémon verwandelt hat. In einem Traum erhielt er einen Hilferuf eines unbekannten Pokémon, welches sich als Somniam herausstellte. Er fiel buchstäblich vom Himmel und wurde dort von seinem zukünftigen Partner gefunden. Unwissend, was er jetzt tun soll, schließt er sich erst einmal dem Partner an und bestreitet gemeinsam mit ihm viele Abenteuer und gründet das sogenannte „Pokémon-Paradies“. Erst nach einiger Zeit gesteht er seinen neugefundenen Freunden von seiner eigentlichen Mission, wodurch die Truppe fortan gemeinsam dem Hilferuf nachgeht.

Partner
→ Hauptartikel: Partner (Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit)

Der Partner ist der beste Freund des Protagonisten und derjenige, welcher den Protagonisten am Anfang des Abenteuers vorgefunden hat. Der Traum des Partners ist der, eines Tages ein großes Paradies für Pokémon zu eröffnen. Um diesem Traum nachzugehen, kauft er sich ein Grundstück nahe Raststadt und freundet sich mit vielen Pokémon an, welche sich teilweise am Bau des Paradieses beteiligen wollen. Das Pokémon ist eine wahre Frohnatur. Er glaubt an das Gute in jedem Pokémon und hofft, dass die Welt ein besserer Ort wird. Viele Pokémon, die der Partner während der Reise trifft, spielen gegen diesen Glauben und versuchen alles Schlechte in der Welt auszulöschen. Der Partner jedoch glaubt weiterhin daran und kann damit viele Pokémon zum Guten überzeugen und ihre Seelen reinwaschen.

Viridium
→ Hauptartikel: Viridium (Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit)
Viridium, die anmutige Abenteurerin

Sie war einst eine Einzelkämpferin und Abenteurerin und kam während ihrer Reisen eines Tages in Raststadt an. Sie ist dafür bekannt, jegliche Freundschaften anzunehmen, da sie jegliches Vertrauen in andere Pokémon verloren hat. Erst nachdem das Heldenteam gemeinsam mit Emolga und Dummisel in große Gefahr kamen und Viridium sie rettet, zeigte sie ihr wahres Gesicht und wurde kurz darauf sogar vom Partner dazu eingeladen sich dem Abenteuerteam anzuschließen. Gemeinsam mit ihren neuen Freunden bestreitet sie nun Abenteuer und unterstützt sie bei ihren Missionen. Als weises Pokémon, dient sie dem Team oft als große Informationsquelle. Später offenbart sich dann, dass ein alter Freund von Viridium - Keldeo - in die Angelegenheiten mit dem Kältekern in Verbindung steht. Sie streitet sich oft mit Emolga im Laufe des Abenteuers, scheint ihn aber nach und nach immer mehr zu mögen.

Nachtara und Psiana
→ Hauptartikel: Nachtara und Psiana (Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit)

Nachtara und Psiana sind ein Duo, welche sich auf die Forschung von Magnaportalen fokussieren. Dazu forschen sie an der Entwicklung der sogenannten „Zugangskarten“, welche in der Lage sind die mysteriösen Portale zu öffnen. Das erste Mal tritt das Heldenteam in Kontakt mit einem Pokémon dieser Gruppe, als Nachtara sich des Öfteren in der Nähe von Raststadt aufhält und eines Tages erschöpft inmitten der Stadt zusammenbricht. Es wird dann von Swaroness aufgenommen und kuriert. Im Anschluss erklärt Nachtara, dass seine Partnerin Psiana von Räubern verfolgt wird und Zugangskarten bei sich trägt. Erst nachdem das Heldenteam Psiana retten kann und die beiden Pokémon sich wieder treffen können, schließen sie sich sogar dem Team an und unterstützen den Protagonisten und dessen Partner bei sämtlichen Missionen, die sie noch erwarten und nehmen im Laufe der Geschichte eine sehr wichtige Rolle ein, indem sie mithilfe der Magnaportale einige Reisen erleichtern können.

Nachtara und Psiana, die Magnaportal-Forscher
Dummisel
→ Hauptartikel: Dummisel (Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit)

Dummisel ist ein Bewohner von Raststadt und der beste Freund von Emolga. Mit dem Ziel ein großer Erkunder zu werden, geht er bei einer Erkundung des Klopfberges verloren. Dort wird er anschließend vom Heldeteam gerettet. Bei der Rückkehr nach Raststadt fällt auf, dass Dummisel fasziniert von der Abenteurerin Viridium ist. Als sie die Stadt besucht und anschließend sich mit ihr Anfreunden möchte, lehnt Viridium sämtlichen Kontakt ab und lässt Dummisel alleine stehen. Nach einer weiteren Rettungsaktion lädt das Heldenteam Dummisel und Emolga ins Team ein. Dort versucht sich Dummisel als starkes und wichtiges Mitglied zu beweisen und sich vor Viridium würdig zu zeigen.

Emolga
→ Hauptartikel: Emolga (Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit)

Emolga ist ein Bewohner von Raststadt und der beste Freund von Dummisel. Wie auch Dummisel, lebt Emolga mit dem Ziel einer der größten Abenteuer der Welt zu werden. Genau aus diesem Grund versuchte Emolga auch von eigener Hand seinen besten Freund aus der Klemme zu helfen, als dieser auf den Klopfberg verloren ging. Die emotionale Bindung zwischen Dummisel und Emolga ist sehr groß. Emolga macht sich oft Sorgen um seinen kleinen Freund und springt auch mit seinem harschen Umgangston ein, falls Dummisel, wie bei der ersten Begegnung mit Viridium, gedemütigt stehen gelassen wird. Aus eben genannten Grund ist Emolga auch sehr aufgebracht gegenüber Viridium. Als Dummisel, Emolga und Viridium zeitgleich vom Heldenteam eingeladen werden, beizutreten, ist Emolga deshalb sehr wütend. Im Laufe des Abenteuers jedoch merkt man, dass Emolga sich langsam bereit fühlt Viridium zu akzeptieren.

Antagonisten

Kältekern
→ Hauptartikel: Kältekern
Der Kältekern

Der Kältekern ist eine Reinkarnation sämtlicher negativen Gefühle und Tätigkeiten der Pokémon und stellt den wichtigsten und größten Antagonisten des Abenteuers dar. Je mehr negative Energie sich in der Welt sammelt, umso größer und gefährlicher wird jene Gestalt. Der Kern befindet sich inmitten des Eispalastes, um genauer zu sein im Riesenkristallturm, und wird dort von Kyurem bewacht. Sollte sich der Kern immer weiter und weiter ausbreiten, droht dem Planeten eine schreckliche Katastrophe, welche eine Zerstörung der Welt zu Folge hat. Als dies das Heldenteam herausfindet, versuchen sie alles mögliche um den Riesenkristall zu zerstören und alle die, die den Kältekern verteidigen, eines besseren zu belehren.

Somniam
→ Hauptartikel: Somniam (Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit)

Somniam ist die Anführerin einer Gruppe von Pokémon, die im Dienste von Kyurem stehen und nach Kräften versuchen, die Zerstörung des Kältekerns zu verhindern und so den Untergang der Welt zu besiegeln. Dabei schreckt sie auch vor niederträchtigen Methoden nicht zurück und unterbricht und manipuliert etwa zu Beginn des Spiels die Kommunikation zwischen Trikephalo und dem Menschen, dem gegenüber sie sich als armes Opfer darstellt, um ihn später in eine Falle zu locken und zu überwältigen. Somniam ist jedoch nicht von Natur aus böse, sondern entwickelte ihren Hass auf die Welt als Reaktion auf die zahlreichen Enttäuschungen, die sie erleben musste, und sieht ihre Fehler später ein.

Kyurem
→ Hauptartikel: Kyurem (Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit)
Kyurem stellt sich den Helden vor

Kyurem ist ein Legendäres Pokémon, das im Eispalast über die Zukunft wacht. Obwohl er erkannt hat, dass die Welt dem Untergang geweiht ist, tut er nichts, um das zu verhindern, und stellt sich im Gegenteil den Protagonisten in den Weg, die das Schicksal der Pokémon-Welt verändern wollen. Der Grund dafür liegt darin, dass er den Glauben in die Pokémon angesichts ihres Umgangs miteinander verloren hat und eine Lösung nur noch in der Zerstörung der Welt sieht, aus deren Trümmern dann eine neue und bessere Zukunft erschaffen werden könnte. Im Inneren seines Palastes wächst der Kältekern, der sich aus den negativen Gefühlen der Pokémon speist und von dem der Wind der Enttäuschung ausgeht, den Kyurem tagtäglich zu spüren bekommt. Erst der unbändige und schließlich von Erfolg gekrönte Wille der beiden Helden, die Welt vor ihrem Untergang zu bewahren, lässt es seine Position überdenken und die in den Pokémon schlummernde Kraft erkennen, sich und ihre Welt zum Besseren zu wenden.

Toxiquak und Shnurgarst

Toxiquak und Shnurgarst sind zwei Untergebene von Kyurem und Ranghohe Mitglieder ihrer Gruppe. Trotz dass sie meist selber Untertanen haben, die für sie ins Schlachtfeld treten, greifen auch sie mehrmals an, um Pokémon wie Psiana oder später auch das Heldenteam selbst aus dem Weg zu räumen. Meist unterliegen sie jedoch dem Heldenteam und ergreifen deshalb oft die Flucht. Trotz ihrer engen Zusammenarbeit, scheinen Shnurgarst und Toxiquak sich meistens zu beleidigen und den jeweils anderen nicht wirklich leiden zu können.

Skelabra, Stalobor und Brockoloss
Einige von Somniams Handlangern greifen an

Skelabra, Stalobor als auch Brockoloss sind Untergebene von Kyurem und rangniedrige Kämpfer für die Mächte des Legendären Pokémon. Die Skelabra, von denen es zwei gibt, sind selten in Kämpfen zu sehen und Kämpfen nie gemeinsam gegen ihre Gegner. Sie nutzen ihre Flammen, um der Gruppe Licht zu geben. Genau diese Fähigkeit nutzen ihre Gegner aber auch häufig, um ihre Flammen zu löschen, eine Dunkelheit zu schaffen und im Schleier der Finsternis zu entkommen. Die Brockoloss, welche zu viert auftauchen, unterstützen die Gruppe mit ihrer großen Resistenz und dienen daher als gute Kämpfer. Die insgesamt sechs Stalobor können die Schurken mit ihren gefährlichen Klauen im Kampf unterstützen und zeitgleich geschickte Überraschungsmanöver nutzen, indem sie sich innerhalb der Erde verstecken.

Brutalanda

Brutalanda ist ein Unterstützer von Kyurem und die mächtigste Geheimwaffe von Somniams Trupp. Dieses Pokémon ist im Luftkampf eine wahre Gefahr und kann seine Gegner auch auf lange Distanz verfolgen. Als solches Mitglied, ist es die schlimmste Waffe gegen Trikephalo, welcher oft den Luftraum nutzt, um zu fliehen.

Gladiantri-Brüder
Die Gladiantri-Brüder und deren Schergen

Die Gladiantri-Brüder sind zwei Ganoven aus Raststadt, welche das schwächliche Dummisel in die Kargschlucht locken um das Pokémon dort hinterrücks auszurauben. Erst Mithilfe des Heldenteams in Unterstützung mit Emolga und Viridium können sie die Gladiantri besiegen und in die Flucht schlagen.

Voltula und Toxiped

Voltula und Toxiped sind jeweils zwei Handlanger der Gladiantri-Brüder, welche im Kampf gegen das Heldenteam aushelfen und letzten Endes besiegt werden.

Golgantes und Frigometri

Golgantes und seine zwei Frigometri bezeichnen sich selber als Wächter des Eispalastes und scheinen daher Untergebene von Kyurem zu sein. Sie treffen auf das Heldenteam bei deren ersten Erkundung des Palastes und fordern sie dort zum Kampf heraus, wo die Wächter jedoch verlieren und dem Heldenteam das Weitergehen ermöglichen.

Andere Nebencharaktere

Trikephalo
→ Hauptartikel: Trikephalo (Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit)
Das mächtige Trikephalo

Trikephalo scheint zunächst der Antagonist zu sein, stellt sich dem Hauptcharakter später jedoch als die Stimme des Lebens vor, dessen Kraft sich aus dem Lebensmut aller Pokémon speist und der daher unwillens ist, das Ende der Welt als unausweichliches Schicksal zu akzeptieren. Er holt den Spieler in die Welt der Pokémon, um die Auslöschung des Lebens durch die drohende Zerstörung des Kältekern zu verhindern, und begleitet ihn auch, als dieser die Welt nach der erfolgreichen Erfüllung seiner Aufgabe wieder verlassen muss. Trikephalo kann gleichermaßen ernst wie albern sein und durchbricht am Ende der Hauptgeschichte sogar die Vierte Wand, um den Spieler eindringlich darum zu bitten, zu seinen Freunden in die Welt der Pokémon zurückzukehren.

Keldeo

Keldeo war Viridiums Freund. Er machte sich auf den Weg, um den Rieseneisberg zu erkunden, verschwand jedoch. Er wurde von Somniam gefangen genommen, während Viridium nach ihm suchte. Nach einer Weile schickte er ihr einen Brief, in dem er sagte, dass er niemals zum Rieseneisberg wollte und dass er von ihr weg wollte. Er sagte auch, er solle ihn vergessen. Dies brachte Viridium dazu, niemandem zu vertrauen. Erst gegen Ende des Abenteuers konnte das Heldenteam Keldeo retten und das große Missverständnis zwischen Viridium und Keldeo aufklären.

Paradies-Bewohner

Morlord
Morlord und Azumarill
→ Hauptartikel: Morlord (Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit)

Morlord ist der Betreiber der Morlord-Verwaltung und ein Organisator des Pokémon-Paradieses. Er verkaufte anfangs das Grundstück, auf welchem das Paradies später enstehen soll, an den Partner und half ihm bei dem Bau. In seiner Vergangenheit hat er kriminelle Pokémon gejagt und kennt sich daher sehr gut in der Ganovenjagd aus.

Strepoli und Praktibalk

Strepoli und seine beiden Praktibalk-Helfer sind Bauarbeiter und leiten das Strepoli & Co.. Strepoli war einst ein hoch geschätzter Hausbauer, bis er sich jedoch schwer am Rücken verletzte. Demzufolge konnte er Häuser nicht mehr sonderlich gut bauen und musste zusehen, wie einer seiner Kunden aus purer Provokation ein Haus wieder zerstörte, welches das Pokémon aufbaute. Strepoli verfiel der Kriminalität und täuschte aus Frustration ahnungslose Pokémon um an Geld zu kommen. Als das Heldenteam auf Strepoli erstmals traf, konnten sie ihn zur Rechenschaft ziehen und ihn dazu überzeugen ihr Haus von ihm erbauen zu lassen. Gemeinsam mit seinen Praktibalk möchte er anschließend beim Bau des Pokémon-Paradieses aushelfen.

Zurrokex

Zurrokex ist ein ehemaliger Taschenräuber und Betreiber von Zurrokex’ Attacken. Als ehemaliger Krimineller arbeitete er mit dem ebenfalls ehemaligen Kriminellen Strepoli zusammen um ahnungslose Pokémon zu tauschen und auszurauben. Das Heldenteam konnte beide zur Rechenschaft ziehen, wodurch Zurrokex vorerst die Flucht ergriff.

Victini begrüßt die Rasselbande

Morlord jedoch konnte Zurrokex finden und zwang ihn dazu einen Laden im Pokémon-Paradies zu führen. Aus Respekt vor Morlord, arbeitet er unter Druck für das Heldenteam als Mitarbeiter im Pokémon-Paradies.

Victini

Victini ist ein mysteriöses Pokémon, welches den Stand des V-Roulettes betreibt. Eines Morgens taucht Victini ohne Ankündigung im Paradies auf und stellt sein V-Roulette, welches die V-Wellen manipulieren kann. Morlord sagt, dass Victini ein reisender Händler ist und über all sein V-Roulette der Welt anbietet. Nach seiner Ankunft im Pokémon-Paradies verweilt er jedoch an seinen Platz.

Azumarill

Azumarill ist ein bekannter von Morlord und bewacht den Schalter am Infobrett. Azumarill selber wurde von Morlord als erster Mitarbeiter eingestellt und erklärt dem Heldenteam die Funktion und Arbeitsweise eines Infobretts.

Raststädter

Kecleon
→ Hauptartikel: Kecleon-Laden

Kecleon ist der Betreiber des Kecleon-Ladens in Raststadt. Er bietet viele Produkte an, die bei der Erkundung von Mysteriösen Dungeons helfen können.

Swaroness

Swaroness ist die Betreiberin von Swaroness’ Herberge und die Mutter von Piccolente. Sie ist sehr fürsorglich und kümmert sich sofort um kranke oder verletzte Pokémon, sobald welche aufgefunden werden. Sie zeigt ihr gutes Herz auch dann, wenn die Welt kurz vor dem Abgrund steht. Als der Kältekern den gesamten Planeten zu zerstören droht, ist Swaroness eines der wenigen Pokémon, welches von Anfang an an ein gutes Ende glaubt und das Heldenteam unterstützt.

Rameidon und Echnatoll
Rameidon

Rameidon ist der Betreiber von Rameidon-Boxknacker. Seine Dienstleistung ermöglicht es Abenteurern schwer zu öffnende Schatzboxen zu öffnen. Mit einem gewaltigen Kopfstoß gelingt es ihm die Boxen zu zerstören und an den Inhalt zu gelangen. Er scheint in Chillabell verliebt zu sein und versucht sich Tag zu Tag ihr zu nähren.

Chillabell

Chillabell ist die Betreiberin von Chillabells Geschenkeladen, in welchem sie Geschenke für andere Pokémon anbietet. Rameidon scheint in sie verliebt zu sein.

Tarnpignon

Tarnpignon ist der Betreiber der Tarnpignons Zusatzinhalte, welche es dem Spieler ermöglicht zusätzliche Spielinhalte zu erwerben.

Echnatoll

Echnatoll ist der Betreiber von Echnatolls Goldtausch. Das furchteinflößende Pokémon bietet in seiner Dienstleistung an, dass man Goldbarren gegen Geld oder einige Items eintauschen kann.

Matrifol und Folikon

Matrifol und Folikon sind zwei Pokémon, welche als kleine Familie in Raststadt wohnen. Matrifol ist die Mutter von Folikon. Als solche ist sie immer sehr besorgt um ihr Kind, wenn beispielsweise gefährliche Pokémon in der Nähe sind oder ihr Kind an gefährlichen Orten spielt. Eines Tages geht Folikon dabei tatsächlich verloren und seine Mutter sucht sich beim Heldenteam Hilfe. Das kleine Pokémon stößt währenddessen auf Psiana, welches ihre Zugangskarte anvertraut, damit diese in sichere Hände gelangen. Folikon sollte dies für sich behalten und konnte es deshalb erst spät seiner Mutter beichten.

Matrifol sorgt sich um ihr Kind
Terribark und Yorkleff

Terribark und Yorkleff sind zwei Bewohner von Raststadt, welche in einer familiären Beziehung zueinander stehen. Terribark ist der Großvater von Yorkleff und daher ein mentorisches Pokémon für Yorkleff. Der Enkel und sein Großvater sind gegen Ende der Handlung, als die Welt droht vernichtet zu werden, zwei der wenigen Pokémon, die sich für das Heldenteam einsetzen und ihnen ihr Vertrauen schenken.

Geronimatz

Geronimatz ist ein junger Bewohner von Raststadt und ein guter Freund von Piccolente. Er reagiert meist überdramatisiert panisch auf Gefahrenankündigungen und scheint allgemein sehr ängstlich zu sein.

Vegimak, Grillmak und Sodamak

Vegimak, Grillmak und Sodamak sind Bewohner von Raststadt, welche öfters als Trio in der Herberge auftauchen und dort über die aktuellen Geschehnisse redet.

Piccolente

Piccolente ist das Kind von Swaroness und der beste Freund von Geronimatz. Wie auch sein Freund, scheint Piccolente sehr panisch und naiv zu sein.

Nagelotz
Einige Bewohner Raststadts, wie Piccolente, Kiesling oder Geronimatz

Nagelotz ist ein Bewohner der Stadt, welcher des öfteren auf dem Startplatz oder auf dem Hügel anzutreffen sind. Er verbringt oft die Zeit mit jüngeren Bewohnern der Stadt.

Lin-Fu

Lin-Fu ist ein Bewohner der Stadt, welcher sich oft auf dem Hügel aufhält um sich spirituell etwas aufzubauen. Ansonsten ist er relativ selten anzutreffen.

Ganovil

Ganovil ist ein Bewohner der Stadt, welcher öfters in der Herberge zu finden ist und über die aktuellen Geschehnisse redet.

Lithomith

Lithomith ist ein Bewohner der Stadt, welcher öfters auf dem Stadtplatz zu finden ist und über die aktuellen Geschehnisse redet.

Kiesling

Kiesling ist ein ängstlicher Bewohner der Stadt, welcher öfters auf dem Stadtplatz zu finden ist und über die aktuellen Geschehnisse redet.

Unratütox

Unratütox ist ein Bewohner der Stadt, welcher öfters auf dem Stadtplatz oder außerhalb der Stadt zu finden ist und über die aktuellen Geschehnisse redet.

In anderen Sprachen: