Rotomurf

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 529.png
Rotomurf
jaモグリュー(Mogurew) enDrilbur
Sugimori 529.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ BodenIC.png
National-Dex #529
Einall-Dex #035 (SW)
#076 (S2W2)
Galar-Dex #166
Fähigkeiten Sandscharrer
Sandgewalt
Überbrückung (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 120 (24.9 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Maulwurf-Pokémon
Größe 0,3 m
Gewicht 8,5 kg
Farbe Grau
Silhouette Silhouette 6 HOME.png
Fußabdruck Pokémonsprite 529 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Rotomurf ist ein Pokémon mit dem Typ Boden und existiert seit der fünften Spielgeneration. Es ist die Vorentwicklung von Stalobor.

Im Anime nimmt es im Besitz von Lilia eine wichtigere Rolle ein, welches sich später zu Stalobor entwickelt.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Das Maulwurf-Pokémon Rotomurf ist 30 cm groß und 8,5 kg schwer und ähnelt einem braun-grau gestreiften Maulwurf. Eine Besonderheit stellen seine Arme dar, die weiße, lange und am Ende spitz zulaufende Klauen von beeindruckender Länge aufweisen. Legt es seine Arme zusammen, nehmen seine Klauen die Form eines Bohrers an. Sein Kopf sitzt plump ohne einen sichtbaren Hals auf seinem Körper, eine längliche Schnauze mit einer rosafarbenen Nase am Ende ziert sein Gesicht. Die Augen sind weiß mit schwarzer Pupille, das Gesicht erscheint ganz in weiß und seine zwei Füße sind dunkelgrau. Neben seiner Hauptfarbe dunkelgrau lassen sich auch dunkelblaue Elemente am Unterkörper, im Form eines Streifenmusters auf den Armen oder eines einzelnen dunkelblauen Querstreifens auf dem Bauch und dem Rücken oder auf den Handflächen erkennen.

In der schillernden Form sind seine sonst dunkelblauen Stellen im Fell rosa und seine Nase erscheint in einem hellen Blau.

Attacken und Fähigkeiten

Rotomurfs kräftige Krallen ermöglichen ihm das effiziente Graben durch seinen erdigen Lebensraum

Rotomurf legt große physische Körperkraft und Geschwindigkeit an den Tag. Passend zu seinem Typ erlernt es durch Levelaufstieg einige Attacken vom Typ Boden. Im Kampf kann Rotomurf seine Klauen vielseitig einsetzen, wie z.B. zum einfachen Kratzen und Aufschlitzen mit Kratzfurie, Metallklaue, Schlitzer oder Zermalmklaue oder indem es diese mit Klauenwetzer schärft, um eine bessere Durchschlagskraft zu erzielen. Seine Spezialität, das Graben, verschafft Rotomurf im Kampf ebenfalls einige Vorteile, z.B. wenn es sich mit Schaufler in den Boden gräbt und den Gegner schnell von unten attackiert oder wenn es ihn mit seinen Krallen, zusammengelegt zum Bohrer, frontal mit Turbodreher oder Schlagbohrer angreift. Mit der Attacke Erdbeben kann es die Erde erschüttern oder seinen Gegner mit Geofissur sogar in eine Erdspalte fallen lassen, wodurch dieser sicher außer Gefecht gesetzt werden kann.

Seine Fähigkeiten Sandscharrer und Sandgewalt, ziehen großen Nutzen aus Sandstürmen, den es auch selber mit der Attacke Sandsturm hervorrufen kann. Mit Sandscharrer kann es seine ohnehin schon hohe Geschwindigkeit noch einmal verdoppeln, um im Kampf noch flinker und unberechenbarer zu werden. Sandscharrer verstärkt seine Attacken vom Typ Gestein, Boden und Stahl, wodurch es dem Gegner so noch mehr Schaden zufügen kann. Seine versteckte Fähigkeit Überbrückung ermöglicht es Rotomurf, im Kampf die Fähigkeit seines Gegenübers komplett zu ignorieren und unbeirrt anzugreifen.

Verhalten und Lebensraum

Rotomurf kann sehr gut mit seinen Klauen umgehen und benutzt sie, um sich in den Boden zu graben und sich mit hoher Geschwindigkeit durchs Erdreich zu bewegen. Dazu legt es seine Krallen zusammen, wodurch sie wie ein Bohrer funktionieren können. Indem es sich unter der Erde rapide um sich selbst dreht, kann es dort unten Geschwindigkeiten bis 50 km/h erreichen, wodurch es beinahe schon mit einigen Autos, die auf der Oberfläche fahren, mithalten kann. Eben weil es gerne umgeben von Gesteinsmaterial und Erde ist, findet man es meist in Höhlen. Wenn es sich aus der Erde an die Oberfläche gräbt, wirbelt es Staub auf, deshalb ist in Höhlen oft eine solche Staubwolke ein Indikator dafür, dass sich dort ein Rotomurf aufhält.

Entwicklung

Das Maulwurf-Pokémon Rotomurf stellt den ersten Teil einer zweistufigen Entwicklungsreihe dar und ist die Vorstufe von Stalobor.

Bei der Entwicklung zu Stalobor erhält Rotomurf ein bedrohlicheres Aussehen, besonders die Krallen an seinen Händen und nun auch auf seinem Kopf erscheinen schärfer und stärker, betont durch die neu hinzugekommenen spitzen Elemente auf den eigentlichen Krallen. Es besitzt nun einen ernsteren Gesichtsausdruck und der Körper erscheint fülliger.

Die Entwicklung zu Stalobor wird in den Spielen der Hauptreihe erstmals ausgelöst, sobald Rotomurf Level 31 erreicht.

PfeilRechts.svg
Level 31

Herkunft und Namensbedeutung

Rotomurf basiert wahrscheinlich auf einem MaulwurfWikipedia icon.png und erinnert ein wenig an die bekannte Zeichentrickfigur Der kleine MaulwurfWikipedia icon.png.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Rotomurf Rotor + Maulwurf
Englisch Drilbur drill + burrow
Japanisch モグリュー Mogurew 土竜 mogura + screw
Französisch Rototaupe rotation + taupe
Koreanisch 두더류 Dudeorew 두더지 dudeoji + screw
Chinesisch 螺釘地鼠 Luódīngdìshǔ 螺釘 luódīng + 地鼠 dìshǔ

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
V SW Grundwassersenke, Elektrolithhöhle, Panaero-Höhle, Wendelberg (Staubwolke)
S2W2 Elektrolithhöhle, Panaero-Höhle, Alter Fluchtweg (Staubwolke)
VI XY Zucht
ΩRαS Zucht
VII SMUSUM Pokémon Bank
VIII STSD Galar-Mine 1, Claw-Plateau, Hut des Giganten, Megalithen-Ebene, Sandsturmkessel, Spiegel des Giganten
Dyna-Raids (Brückental, Wonnewiesen)

Attacken

5. Generation 6. Generation 7. Generation 8. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Rotomurf durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Lehmschelle BodenIC.png SpezialIC.png 20 100% 10
1 Turbodreher NormalIC.png PhysischIC.png 50 100% 40
4 Kratzer NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 35
8 Klauenwetzer UnlichtIC.png StatusIC.png 15
12 Kratzfurie NormalIC.png PhysischIC.png 18 80% 15
16 Metallklaue StahlIC.png PhysischIC.png 50 95% 35
20 Sandsturm GesteinIC.png StatusIC.png 10
24 Zermalmklaue NormalIC.png PhysischIC.png 75 95% 10
28 Steinhagel GesteinIC.png PhysischIC.png 75 90% 10
32 Schaufler BodenIC.png PhysischIC.png 80 100% 10
36 Schwerttanz NormalIC.png StatusIC.png 20
40 Schlagbohrer BodenIC.png PhysischIC.png 80 95% 10
44 Erdbeben BodenIC.png PhysischIC.png 100 100% 10
48 Geofissur BodenIC.png PhysischIC.png variiert 30% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP

Folgende Attacken kann Rotomurf durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM15 Schaufler BodenIC.png PhysischIC.png 80 100% 10
TM21 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM22 Steinhagel GesteinIC.png PhysischIC.png 75 90% 10
TM24 Schnarcher NormalIC.png SpezialIC.png 50 100% 15
TM25 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM31 Anziehung NormalIC.png StatusIC.png 100% 15
TM32 Sandsturm GesteinIC.png StatusIC.png 10
TM39 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM43 Durchbruch KampfIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
TM48 Felsgrab GesteinIC.png PhysischIC.png 60 95% 15
TM49 Sandgrab BodenIC.png PhysischIC.png 35 85% 15
TM53 Lehmschuss BodenIC.png SpezialIC.png 55 95% 15
TM59 Schleuder UnlichtIC.png PhysischIC.png variiert 100% 10
TM65 Dunkelklaue GeistIC.png PhysischIC.png 70 100% 15
TM76 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM81 Dampfwalze BodenIC.png PhysischIC.png 60 100% 20
TP00 Schwerttanz NormalIC.png StatusIC.png 20
TP10 Erdbeben BodenIC.png PhysischIC.png 100 100% 10
TP20 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TP22 Matschbombe GiftIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TP26 Ausdauer NormalIC.png StatusIC.png 10
TP27 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TP46 Eisenabwehr StahlIC.png StatusIC.png 15
TP57 Gifthieb GiftIC.png PhysischIC.png 80 100% 20
TP60 Kreuzschere KäferIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
TP67 Erdkräfte BodenIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TP76 Tarnsteine GesteinIC.png StatusIC.png 20
TP87 Schlagbohrer BodenIC.png PhysischIC.png 80 95% 10
TP94 Pferdestärke BodenIC.png PhysischIC.png 95 95% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Rotomurf durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
8. Generation
Eltern anzeigen
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Metallsound StahlIC.png StatusIC.png 85% 40
Überroller KampfIC.png PhysischIC.png 80 80% 20
Schlitzer NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.
Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Rotomurf durch Attacken-Lehrer erlernen:
8. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
STRSDR Brandsand BodenIC.png SpezialIC.png 70 100% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Typ-Schwächen

Wird Rotomurf von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
ElektroIC.png
GiftIC.png
GesteinIC.png
NormalIC.png
FeuerIC.png
KampfIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
PflanzeIC.png
WasserIC.png
EisIC.png

Getragene Items

Ein wildes Rotomurf kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
V S Es gräbt sich mit 50 km/h durch das Erdreich und kann beinahe schon mit den Autos an der Oberfläche Schritt halten.
W Es führt seine beiden Klauen zusammen, dreht sich rapide um die eigene Achse und gräbt sich ratzfatz durch das Erdreich.
S2W2 Es gräbt sich mit 50 km/h schnurstracks durch das Erdreich, indem es sich rapide um die eigene Achse dreht.
3D Pro Es gräbt sich mit 50 km/h schnurstracks durch das Erdreich, indem es sich rapide um die eigene Achse dreht.
VI X Es führt seine beiden Klauen zusammen, dreht sich rapide um die eigene Achse und gräbt sich ratzfatz durch das Erdreich.
Y Es gräbt sich mit 50 km/h schnurstracks durch das Erdreich, indem es sich rapide um die eigene Achse dreht.
ΩR Es führt seine beiden Klauen zusammen, dreht sich rapide um die eigene Achse und gräbt sich ratzfatz durch das Erdreich.
αS Es gräbt sich mit 50 km/h schnurstracks durch das Erdreich, indem es sich rapide um die eigene Achse dreht.
VIII ST Es führt seine beiden Klauen zusammen, dreht sich rapide um die eigene Achse und stürzt sich auf seine Beute.
SD Ein Pokémon, das sich bei Landwirten mäßiger Beliebtheit erfreut, da es beim Graben durchs Erdreich gelegentlich ihre Ernten ruiniert.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
V PP2 Hafenbezirk
SPR Glitzersee (2-4) und Weltensäule (UG2) (Höhlenbereiche)
CON Terrera
LPTA F-Pfad, Feststell-Museum
PMD4 Stufenberg E1-E5, Felsenhöhle E1-E5
VI LB Sancto-Ebene S01
SH Spielzeugfabrik, Bronzepfad
RBLW Sandwirbelwüste

Spin-off-Daten

PokéPark 2: Die Dimension der Wünsche
Pokémonsprite 529 PP2.png Nummer: 026 Vorteil: PP2-Icon Ottaro.pngPP2-Icon Serpifeu.png Nachteil: PP2-Icon Pikachu.png Helfer: Ja
PokéPark-Album-Eintrag:
Eigentlich wollte er beim Graben seine Attacken trainieren, um mit ihnen in Kämpfen zu brillieren, aber im Moment macht es ihm mehr Spaß, einfach nur ziellos zu graben.
Pokémon Conquest
Werte: Offensiv: ★★★ Defensiv: ★ Attacke: Dig Fähigkeiten: Sandpit
Stealth
Parry
Reichweite: 3
Initiative: ★★★ KP: ★★
Entwicklung:
keine Entwicklung
Pokémon GO
Pokémonsprite 529 GO.png Kraftpunkte: 155 Angriff: 154 Verteidigung: 85
Fangrate: 50% Fluchtrate: 20% Max. WP: 1376
Ei-Distanz: Entwicklung: 50 Bonbons
Sofort-Attacken: Kratzer, Lehmschelle
Lade-Attacken: Felsgrab, Schaufler, Schlagbohrer

Im Anime

→ Hauptartikel: Rotomurf (Anime)
Lilias Rotomurf

Rotomurf ist im Anime erstmalig in einem Rückblick zu sehen: Die Episode Ein Stalobor hat auch Gefühle...! beleuchtet vor allem Stalobors und Lilias gemeinsame Vergangenheit. So traf sie auf Stalobor, als dieses noch ein Rotomurf war und in einem Wald nahe Lilias Heimatdorf wilden Pokémon die Beeren stahl. Lilia stellte sich dem Maulwurf-Pokémon und besiegte es nach mehreren Anläufen im direkten Duell. Später fing sie es und trainierte es, bis es sich während eines Kampfes zu Stalobor weiterentwickelte.

Ein Rotomorf unterstützt einen Archäologen namens Ferris dabei, Fossilien am Wendelberg auszugraben. Dabei lassen sie sich in Begegnung mit der Urzeit! (Teil 1) und (Teil 2) beobachten.

In Ein Zweiermatch-Team voller Überraschungen! treten Ash und Benny gegen die Zwillingsbrüder Rüdiger und Bernhard an, die auf Doppelkämpfe spezialisiert sind. Sie setzen eine Kombination aus Washakwil und Rotomurf ein.

Im Manga

Rotomurf im Manga

Rotomurf hat im Pocket Monsters SPECIAL-Manga nur kleine Auftritte. Es taucht erstmalig in VS. Praktibalk, dem sechsten Kapitel des Schwarz und Weiss Arcs, an der Seite eines namentlich unbekannten Trainers auf. Ein weiteres Exemplar ist während VS. Caesurio zu sehen.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Rotomurf (TCG)

Von Rotomurf existieren momentan sechs verschiedene Sammelkarten, von denen alle auch in deutscher Variante veröffentlicht wurden. Die ersten Sammelkarten waren Rotomurf mit der Kartennummer 54 und 55 aus der Erweiterung Aufstreben der Mächtigen, welche im Oktober 2011 erschien.

Alle Pokémonkarten von Rotomurf sind Basis-Pokémon. Sie haben den Typ Kampf inne und besitzen entweder eine Wasser-Schwäche sowie eine Elektro-Resistenz oder eine Pflanzen-Schwäche.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Rotomurf/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia