Pygraulon

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 605.png
Pygraulon
jaリグレー(Ligray) enElgyem
Sugimori 605.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ PsychoIC.png
National-Dex #605
Einall-Dex #111 (SW)
#188 (S2W2)
Alola-Dex #275 (USUM)
Galar-Dex #277
Fähigkeiten Telepathie
Synchro
Analyse (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 255 (43.9 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Humanotyp
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Grips-Pokémon
Größe 0,5 m
Gewicht 9,0 kg
Farbe Blau
Silhouette Silhouette 6 HOME.png
Fußabdruck Pygraulon
Ruf
Sound abspielen

Pygraulon ist ein Pokémon mit dem Typ Psycho und existiert seit der fünften Spielgeneration. Es bildet die Basisform zu Megalon.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Pygraulon ist ein schwebendes, hellblaues Pokémon, basierend auf einem Alien. Der große, ovale Kopf hat an der Seite jeweils eine Delle. Im Zentrum des Kopfes befinden sich schwarze Striche, einer davon hat die Form eines "Y". Auf Augenhöhe verlaufen waagerecht zwei weitere schwarze Striche. Die Augen selber sind hellgrün und haben eine weiße Pupille. An dem dünnen Körper befinden sich die zwei Arme. An diesen ist jeweils eine rote, eine gelbe und eine grüne Kugel sowie weitere schwarze Streifen, die um den Arm gehen. Außerdem hat Pygarulon zwei Beine und einen kurzen Schweif.

Die schillernde Form weist einen etwas dunkleren Körper auf. Die Kugeln auf den Händen sind nun dunkelblau, gelb und violett. Ebenfalls sind die Augen nun lilafarben.

Attacken und Fähigkeiten

Pygraulon ist in der Lage psychische Kräfte zu nutzen

Pygraulon ist in Lage seinen Gegner mit gefährlichen Psycho-Angriffen kaputtzuspielen. Synchrolärm und Psychokinese sind perfekte Beispiele dafür. Mit Konfusionen oder Kraftreserven sollte man jedoch auch bei einer Begegnung rechnen. Mit einer Kopfnuss oder einem fortgeschrittenen Zen-Kopfstoß kann es auch sehr schmerzhaften Kontaktschaden austeilen. Durch Gedankengut kann es seine Kräfte noch stärker machen. Dank Wunderräumen oder Krafttauschen kann es weiterhin den Gegner taktisch schwächen.

In Kämpfen mit einem Partner kann es dank Telepathie deren Taktiken vorhersehen und ihnen so aus dem Weg gehen. Eine weitere Fähigkeit - Synchro - sorgt dafür, dass Pygraulon seinen Gegner bei Statusveränderungen anstecken kann. Sollte es Analysen nutzen, konzentriert er sich auf die Schwächen seines Gegners und wird dadurch desto stärker, umso langsamer es agiert.

Verhalten und Lebensraum

Menschen sichten zum ersten Mal Pygraulon

Das geheimnisvolle Pokémon Pygraulon wurde angeblich zum ersten Mal vor 50 Jahren in der Wüste entdeckt, wo ein UFO abgestürzt ist. Nun lebt es jedoch in Gebirgen und Türmen. Oft wurde berichtet, man habe einen Außerirdischen entdeckt, jedoch handelte es sich lediglich um Pygraulon. Pygraulon ist in der Lage, Gegnern mit seinen Psycho-Kräften Kopfschmerzen zu machen, indem es deren Gehirne irritiert.

Entwicklung

Pygraulon ist die Basis-Form einer zweistufigen Entwicklungsreihe und entwickelt sich zu Megalon. Abgesehen von der Körperfarbe ändert sich die Form des Kopfes. Der Körper hat nun Ähnlichkeiten mit einem Mantel. Das Entwicklungslevel könnte eine Anspielung auf Per Anhalter durch die GalaxisWikipedia-Icon sein, in dem Antwort 42Wikipedia-Icon als Antwort auf die Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“ („life, the universe and everything“) vorkommt.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung beim Erreichen von Level 42 ausgelöst.

PfeilRechts.svg
Level 42

Herkunft und Namensbedeutung

Pygraulon basiert vermutlich auf einem Grey-AlienWikipedia-Icon, wobei das Muster auf seinem Kopf an ein GehirnWikipedia-Icon angelehnt sein könnte. Seine Pokédex-Einträge könnten eine Anspielung auf den Roswell-ZwischenfallWikipedia-Icon sein.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Pygraulon Pygmäe + grau + Encephalon
Englisch Elgyem L.G.M.
Japanisch リグレー Ligray little + gray
Französisch Lewsor RoswellWikipedia-Icon (rückwärts gelesen)
Koreanisch 리그레 Rigeure Wie im Japanischen.
Chinesisch 小灰怪 / 小灰怪 Xiǎohuīguài xiǎo + huī + guài

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
V SWS2W2 Turm des Himmels
DW Altes Anwesen?
VI XY Tausch
ΩRαS Route 121, Pyroberg (Navi)
VII SM Tausch
USUM Hokulani-Berg
VIII SWSH Brückental, Engine-Flussufer
Dyna-Raids (Megalithen-Ebene: Nest 065, Wachturmruine: Nest 011)
SWEXSHEX Dyna-Raids (Balsamsumpf: Nest 116, Fleißebene: Nest 151, Inselkettenmeer: Nest 167, Strand der Prüfung: Nest 130)

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Einall
Achromas Professor S2W2 25

Attacken

5. Generation 6. Generation 7. Generation 8. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Pygraulon durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Konfusion PsychoIC.png Spezial 50 100% 25
1 Heuler NormalIC.png Status 100% 40
6 Begrenzer PsychoIC.png Status 10
12 Teleport PsychoIC.png Status 20
18 Psystrahl PsychoIC.png Spezial 65 100% 20
24 Kraftteiler PsychoIC.png Status 10
24 Schutzteiler PsychoIC.png Status 10
30 Kopfnuss NormalIC.png Physisch 70 100% 15
36 Zen-Kopfstoß PsychoIC.png Physisch 80 90% 15
43 Genesung NormalIC.png Status 10
48 Gedankengut PsychoIC.png Status 20
54 Wunderraum PsychoIC.png Status 10
60 Psychokinese PsychoIC.png Spezial 90 100% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP

Folgende Attacken kann Pygraulon durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM14 Donnerwelle ElektroIC.png Status 90% 20
TM16 Kreideschrei NormalIC.png Status 85% 40
TM17 Lichtschild PsychoIC.png Status 30
TM18 Reflektor PsychoIC.png Status 20
TM19 Bodyguard NormalIC.png Status 25
TM21 Erholung PsychoIC.png Status 10
TM22 Steinhagel GesteinIC.png Physisch 75 90% 10
TM23 Raub UnlichtIC.png Physisch 60 100% 25
TM24 Schnarcher NormalIC.png Spezial 50 100% 15
TM25 Schutzschild NormalIC.png Status 10
TM30 Stahlflügel StahlIC.png Physisch 70 90% 25
TM31 Anziehung NormalIC.png Status 100% 15
TM33 Regentanz WasserIC.png Status 5
TM39 Fassade NormalIC.png Physisch 70 100% 20
TM44 Begrenzer PsychoIC.png Status 10
TM48 Felsgrab GesteinIC.png Physisch 60 95% 15
TM60 Krafttausch PsychoIC.png Status 10
TM61 Schutztausch PsychoIC.png Status 10
TM70 Bizarroraum PsychoIC.png Status 5
TM71 Wunderraum PsychoIC.png Status 10
TM76 Kanon NormalIC.png Spezial 60 100% 15
TP08 Donnerblitz ElektroIC.png Spezial 90 100% 15
TP11 Psychokinese PsychoIC.png Spezial 90 100% 10
TP12 Agilität PsychoIC.png Status 30
TP20 Delegator NormalIC.png Status 10
TP25 Psychoschock PsychoIC.png Spezial 80 100% 10
TP26 Ausdauer NormalIC.png Status 10
TP27 Schlafrede NormalIC.png Status 10
TP33 Spukball GeistIC.png Spezial 80 100% 15
TP35 Aufruhr NormalIC.png Spezial 90 100% 10
TP38 Trickbetrug PsychoIC.png Status 100% 10
TP40 Fähigkeitstausch PsychoIC.png Status 10
TP44 Kosmik-Kraft PsychoIC.png Status 20
TP49 Gedankengut PsychoIC.png Status 20
TP58 Finsteraura UnlichtIC.png Spezial 80 100% 15
TP65 Energieball PflanzeIC.png Spezial 90 100% 10
TP68 Ränkeschmied UnlichtIC.png Status 20
TP69 Zen-Kopfstoß PsychoIC.png Physisch 80 90% 15
TP82 Kraftvorrat PsychoIC.png Spezial 20 100% 10
TP83 Seitentausch PsychoIC.png Status 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Pygraulon durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
8. Generation
Eltern anzeigen
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Aussetzer NormalIC.png Status 100% 20
Erstauner GeistIC.png Physisch 30 100% 15
Psycho-Plus NormalIC.png Status 10
Abgangsbund GeistIC.png Status 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.
Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Pygraulon durch Attacken-Lehrer erlernen:
8. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
SWEXSHEX Flächenmacht PsychoIC.png Spezial 80 100% 10
SWEXSHEX Meteorstrahl GesteinIC.png Spezial 120 90% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Typ-Schwächen

Wird Pygraulon von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
KampfIC.png
PsychoIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
GesteinIC.png
DracheIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
KäferIC.png
GeistIC.png
UnlichtIC.png

Getragene Items

Ein wildes Pygraulon kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
V S Es verfügt über mächtige Psycho-Kräfte, mit denen es die Hirne seiner Gegner verwirrt, um ihnen Kopfweh zu bereiten.
W Bevor es vor 50 Jahren urplötzlich aus den Tiefen der Wüste erschien, hatte es kein Mensch je zuvor gesehen.
S2W2 Man sagt, es sei vor 50 Jahren aus den Tiefen einer Wüste erschienen, in der zuvor angeblich ein UFO abgestürzt war.
3D Pro Man sagt, es sei vor 50 Jahren aus den Tiefen einer Wüste erschienen, in der zuvor angeblich ein UFO abgestürzt war.
VI X Es verfügt über mächtige Psycho-Kräfte, mit denen es die Hirne seiner Gegner verwirrt, um ihnen Kopfweh zu bereiten.
Y Man sagt, es sei vor 50 Jahren aus den Tiefen einer Wüste erschienen, in der zuvor angeblich ein UFO abgestürzt war.
ΩR Es verfügt über mächtige Psycho-Kräfte, mit denen es die Hirne seiner Gegner verwirrt, um ihnen Kopfweh zu bereiten.
αS Man sagt, es sei vor 50 Jahren aus den Tiefen einer Wüste erschienen, in der zuvor angeblich ein UFO abgestürzt war.
VII US Es besitzt unfassbare Psycho-Kräfte. Etliche Meldungen über Sichtungen von Außerirdischen entpuppten sich als Verwechslungen mit ihm.
UM Ein geheimnisumwobenes Pokémon, von dem es heißt, es sei aus einem vor 50 Jahren abgestürzten UFO erschienen.
VIII SW Wenn es in der Nähe ist, beginnen Fernseher zu flackern und fremdartige Landschaften zu zeigen. Diese stellen angeblich seine Heimat dar.
SH Ein Pokémon, das vor 50 Jahren entdeckt wurde. Sein hochentwickeltes Gehirn verleiht ihm Psycho-Kräfte.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
V SPR Frostebene (4-1) (Turmbereich)
VI LB Safari-Dschungel S03 (donnerstags)
SH Bronzepfad
RBLW Genforschungslabor

Spin-off-Daten

Pokémon GO
Pokémonsprite 605 GO.png Kraftpunkte: 146 Angriff: 148 Verteidigung: 100
Fangrate: 30 % Fluchtrate: 10 % Max. WP: 1385
Ei-Distanz: Entwicklung: 50 Bonbons
Sofort-Attacken: Konfusion, Erstauner
Lade-Attacken: Psystrahl, Finsteraura, Psychokinese

Im Anime

Überarbeiten.png   Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
→ Hauptartikel: Pygraulon (Anime)
Pygraulon im Anime

Pygraulon hat einen Auftritt in der Folge Ein UFO für Pygraulon.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Pygraulon (TCG)

Von Pygraulon existieren momentan acht verschiedene Sammelkarten, von denen eine nicht als deutsche Version gedruckt wurde. Die älteste Sammelkarte ist das Pygraulon mit der Kartennummer 54 aus der Erweiterung Königliche Siege.

Die Karten von Pygraulon sind Basis-Pokémon, besitzen den Psycho-Typ und haben eine Psycho-Schwäche.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Pygraulon/Sprites und 3D-Modelle

Artworks