Aktivieren

Pokémon-Liga

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Pokémon-Liga (früher Pokémon Liga) ist eine Institution, die jeweils in verschiedenen Regionen betrieben wird. Sie ist das finale Ziel vieler Pokémon-Trainer, die sich auf das Kämpfen spezialisiert haben. Jede Pokémon-Liga hat eine eigene Top Vier, deren vier Mitglieder sich jeweils auf einen Typen spezialisiert haben, und einen eigenen Champ, der im Allgemeinen als stärkster Trainer der Region gesehen wird. Um Zutritt zum jeweiligen Gebäude der Pokémon-Liga zu erhalten, werden in den meisten Regionen acht offizielle Orden benötigt, die in den Pokémon-Arenen der Region in Arenakämpfen gewonnen werden müssen. Eine Ausnahme bildet die Alola-Region, in der anstelle der Arenakämpfe die Inselwanderschaft abgeschlossen werden muss, um die Top Vier herausfordern zu können. Nach einem Sieg über alle Mitglieder der Top Vier und den Champ wird man in der Ruhmeshalle verewigt.

In den Spielen

In jedem Spiel der Hauptreihe existiert eine Pokémon-Liga, die herausgefordert werden kann. Während sämtliche Spiele der ersten bis sechsten Generation demselben Muster folgen, in dem die Pokémon-Liga bereits seit längerer Zeit existiert, ist dies in Pokémon Sonne und Mond erstmals nicht der Fall. Hier wird erst im Spielverlauf eine Pokémon-Liga in Alola errichtet, um wie in den anderen Regionen, einen Anreiz für Pokémon-Trainer zu bieten. In Alola existieren deshalb auch keine Pokémon-Arenen und auch die Top Vier und der erste Champ werden erst im Spielverlauf gekürt.

In Kanto und Johto

Die Pokémon-Liga von Kanto und Johto teilen sich dieselben Top Vier, denselben Champ und denselben Austragungsort. Dies ist unter allen bekannten Regionen einzigartig. Die Kanto- und Johto-Liga unterscheiden sich demnach nur in den Arena-Orden, die zur Teilnahme benötigt werden. Die Top Vier der Pokémon-Liga müssen in einer bestimmten Reihenfolge herausgefordert werden, was nicht in allen Regionen der Fall ist.

Felsorden.png Quellorden.png Donnerorden.png Farborden.png Seelenorden.png Sumpforden.png Vulkanorden.png Erdorden.png
Die Orden der Kanto-Region

Um sich für die Pokémon-Liga von Kanto oder Johto zu qualifizieren, muss entweder das Set der acht Orden von Kanto oder das Set der acht Orden von Johto komplettiert werden. Für die Kanto-Liga werden der Felsorden, der Quellorden, der Donnerorden, der Farborden, der Seelenorden, der Sumpforden, der Vulkanorden und der Erdorden benötigt. Die Qualifikation zur Johto-Liga benötigt hingegen Orden, die nur in der Johto-Region erworben werden können. Dies sind der Flügelorden, der Insektorden, der Basisorden, der Phantomorden, der Faustorden, der Stahlorden, der Eisorden und der Drachenorden.

Flügelorden.png Insektorden.png Basisorden.png Phantomorden.png Faustorden.png Stahlorden.png Eisorden.png Drachenorden.png
Die Orden der Johto-Region

Da in den Spielen der ersten Generation nur die Kanto-Region existiert, ist die Pokémon-Liga dort auch nur über die Kanto-Orden erreichbar. Erst in den Spielen der zweiten Generation, in denen beide Regionen enthalten sind, wird der Zusammenhang zwischen beiden Pokémon-Ligen bekannt. Dennoch ist es hier praktisch nur möglich, die Pokémon-Liga zum ersten Mal über den Erhalt der Johto-Orden zu erreichen, da diese zuerst gesammelt werden müssen.

Das Indigo Plateau in HGSS

Die Pokémon-Ligen von Kanto und Johto haben, in sämtlichen Spielen, ihren Austragungsort auf dem Indigo Plateau, welches im Westen der Kanto-Region liegt. In Pokémon Rot, Blau, Gelb, Feuerrot und Blattgrün bestehen die Top Vier aus Lorelei, die sich auf Eis-Pokémon spezialisiert hat, Bruno, der sich auf Kampf-Pokémon spezialisiert hat, Agathe, die sich auf Geist-Pokémon spezialisiert hat und Siegfried, der sich auf Pokémon vom Typ Drache spezialisiert hat. Der Champ in diesen Editionen ist Blau Eich, der Rivale des Spielers, der diesen Titel erst zum Ende des Spielverlaufs erlangt. Der Champ, der den Titel zu Spielbeginn inne hat, ist nicht bekannt. Durch einen Sieg gegen den eigenen Rivalen, kann der Protagonist zum neuen Champ werden und sich in der Ruhmeshalle eintragen lassen. Bei jedem weiteren Herausfordern der Top Vier ist jedoch Blau erneut der Champ, der herausgefordert werden muss.

In Pokémon Gold, Silber, Kristall, HeartGold und SoulSilver, die zwei Jahre später spielen, sind die Top Vier teilweise ersetzt worden. Willi, der Psycho-Pokémon einsetzt, ist ein neues Mitglied der Top Vier. Das zweite Mitglied ist Koga, der zwei Jahre zuvor noch die Pokémon-Arena von Fuchsania City geleitet hat, und sich auf Gift-Pokémon spezialisiert hat. Drittes Mitglied ist der Kampf-Trainer Bruno, der auch zwei Jahre zuvor schon zu den Top Vier gehörte. Komplettiert wird das Vierergespann durch Melanie, die sich auf Unlicht-Pokémon spezialisiert hat. Außerdem werden die Pokémon-Ligen von Kanto und Johto durch einen neuen Champ repräsentiert. Der Drachen-Experte Siegfried, der zwei Jahre zuvor noch zu den Top Vier gehörte, ist in diesen Rang aufgestiegen. Auch hier gilt, dass der Protagonist ihn besiegen muss, um in die Ruhmeshalle aufgenommen zu werden. Bei weiteren Herausforderungen ist weiterhin Siegfried der Champ, der besiegt werden muss.

In Hoenn

Die Pokémon-Liga von Hoenn verfolgt ein identisches Prinzip wie die Pokémon-Ligen von Kanto und Johto. Die Top Vier müssen auch hier in einer bestimmten Reihenfolge herausgefordert werden.

Steinorden.png Knöchelorden.png Dynamo-Orden.png Hitzeorden.png Balanceorden.png Federorden.png Mentalorden.png Schauerorden.png
Die Orden der Hoenn-Region

Um sich für die Pokémon-Liga von Hoenn zu qualifizieren, müssen alle acht Orden von Hoenn gesammelt werden. Dies sind der Steinorden, der Knöchelorden, der Dynamo-Orden, der Hitzeorden, der Balanceorden, der Federorden, der Mentalorden und der Schauerorden.

Die Pokémon Liga in ΩRαS

Der Austragungsort der Pokémon-Liga von Hoenn wird in den verschiedenen Spielen unterschiedlich betitelt, befindet sich allerdings immer an demselbem Ort, im Osten der Region. Während der Ort in Pokémon Rubin, Saphir und Smaragd noch als Prachtpolis City bezeichnet wird und damit zu dieser Stadt gehört, ist dies in Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir nicht mehr der Fall. Hier wird er einfach als Pokémon Liga bezeichnet und gehört nicht mehr zu Prachtpolis City.

Die Posten der Top Vier von Hoenn sind in sämtlichen Spielen gleich besetzt. Das erste Mitglied ist Ulrich, der Unlicht-Pokémon einsetzt. Danach folgen Antonia, die Geist-Pokémon trainiert, die Eis-Expertin Frosina und der Drachen-Trainer Dragan. Der Posten des Champs ist in den Spielen jedoch unterschiedlich besetzt. In Pokémon Rubin, Saphir, Omega Rubin und Alpha Saphir besitzt Troy Trumm diesen Rang und setzt vor allem Stahl-Pokémon ein. In Pokémon Smaragd ist hingegen der Wasser-Trainer Wassili Champ, der in den anderen Spielen den Posten des Arenaleiters von Xeneroville einnimmt. Bei einem Sieg über den Champ wird der Protagonist in die Ruhmeshalle der Region aufgenommen. Auch hier gilt, dass bei einer erneuten Herausforderung der Top Vier, der ehemalige Champ diesen Posten wieder inne hat.

In Sinnoh

Kohleorden.png Waldorden.png Bergorden.png Fennorden.png Reliktorden.png Minenorden.png Firnorden.png Lichtorden.png
Die Orden der Sinnoh-Region

Die Pokémon-Liga von Sinnoh verfolgt ein identisches Prinzip wie die Pokémon-Ligen von Kanto, Johto und Hoenn. Die Top Vier müssen auch in dieser Region in einer bestimmten Reihenfolge herausgefordert werden.

Die Pokémon Liga in DP

Um sich für die Pokémon-Liga von Sinnoh zu qualifizieren, müssen alle acht Orden der Region gesammelt werden. Bei diesen handelt es sich um den Minenorden, den Waldorden, den Bergorden, den Fennorden, den Reliktorden, den Minenorden, den Firnorden und den Lichtorden.

Der Austragungsort der Pokémon-Liga von Sinnoh wird allgemein nur als Pokémon Liga bezeichnet und liegt im Osten der Region. Die Posten der Top Vier belegen der Käfer-Trainer Herbaro, Teresa, die Boden-Pokémon trainiert, Ignaz, der sich auf Feuer-Pokémon spezialisiert hat, und der Psycho-Experte Lucian. Der Champ der Region ist Cynthia, die einst ebenso mit dem Pokédex durch die Sinnoh-Region gereist ist wie der Protagonist, der sich bei einem Sieg gegen Cynthia in der Ruhmeshalle verewigen kann. Bei einem weiteren Herausfordern der Top Vier ist erneut Cynthia die Gegnerin als Champ.

In Einall

Die Pokémon-Liga von Einall ist die erste, in der die Top Vier in einer beliebigen Reihenfolge herausgefordert werden können. Außerdem wird die Pokémon-Liga in Pokémon Schwarz und Weiß zum bisher einzigen Mal als wirkliches Machtinstrument angesehen und von einer Verbrecherorganisation attackiert. Der König von Team Plasma, N, möchte den Champ besiegen, damit er die Zukunft der Welt beeinflussen kann. Dafür erbaut Team Plasma direkt neben dem Austragungsort der Pokémon-Liga auch das Schloss von N, das im Verlauf der Story auch Teile des Liga-Gebäudes zerstört. Das erstmalige Durchlaufen der Pokémon-Liga durch den Protagonisten wird damit nur in diesem Spiel unterbrochen.

Triorden.png Grundorden.png Käferorden.png Voltorden.png Seismo-Orden.png Jetorden.png Eiszapforden Sprite.png Legendenorden.png Giftorden Sprite.png Wellenorden.png
Die Orden der Einall-Region
Die Pokémon Liga in SW

Um sich für die Pokémon-Liga von Einall zu qualifizieren, müssen alle acht Orden von Einall gesammelt werden. Dabei ist zu beachten, dass in Pokémon Schwarz und Weiß teilweise andere Orden benötigt werden als in Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2. In allen Editionen werden der Grundorden, der Käferorden, der Voltorden, der Seismo-Orden, der Jetorden und der Legendenorden benötigt. Dazu kommen in Pokémon Schwarz und Weiß noch der Triorden und der Eiszapforden. In Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2 müssen hingegen noch der Giftorden und der Wellenorden errungen werden.

Der Austragungsort der Pokémon-Liga von Einall liegt im Norden der Region und wird einfach als Pokémon Liga bezeichnet. Die Top Vier der Region bilden Anissa, die Geist-Pokémon trainiert, der Unlicht-Trainer Astor, die Psycho-Expertin Kattlea und Eugen, der sich auf Kampf-Pokémon spezialisiert hat. Der Posten des Champs ist in den Editionen allerdings unterschiedlich besetzt. In Pokémon Schwarz und Weiß kann der Protagonist den Champ ohnehin erst beim zweiten Durchlauf herausfordern, da der erste Versuch von Team Plasma unterbrochen wird. Der Champ zu diesem Zeitpunkt ist Lauro, der sich beim unterbrochenen ersten Durchlauf allerdings N geschlagen geben muss. In Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2 ist hingegen Lilia, die in Pokémon Weiß noch Arenaleiterin von Twindrake City ist, der neue Champ. Sobald Lauro oder Lilia besiegt wurden, zieht der Protagonist in die Ruhmeshalle ein. Bei jedem weiteren Herausfordern der Top Vier ist der vorherige Champ erneut der letzte Gegner.

In Kalos

Krabbelorden.png Wallorden.png Rauforden.png Blattorden.png Ampere-Orden.png Feenorden.png Psi-Orden.png Eisbergorden.png
Die Orden der Kalos-Region

Die Pokémon-Liga von Kalos schließt an das Prinzip an, das mit der Liga von Einall eingeführt wurde. Auch hier müssen die Top Vier nicht in einer festgelegten Reihenfolge bekämpft werden.

Die Pokémon Liga in XY

Die Qualifikation für die Pokémon-Liga von Kalos erfolgt, wie in allen vorherigen Spielen, indem die acht Arena-Orden errungen werden. In Kalos sind dies der Krabbelorden, der Wallorden, der Rauforden, der Blattorden, der Ampere-Orden, der Feenorden, der Psi-Orden und der Eisbergorden.

Der Austragungsort der Pokémon-Liga von Kalos wird in den Spielen einfach als Pokémon Liga bezeichnet. Er liegt im Osten der Region, ist allerdings von Routen umschlossen. Die Top Vier der Region besteht aus dem Stahl-Experten Thymelot, der Feuer-Trainerin Pachira, die ein ehemaliges Mitglied von Team Flare ist, der Drachen-Expertin Dracena, die ursprünglich aus Sinnoh stammt, und Narcisse, der sich auf Wasser-Pokémon spezialisiert hat. Der Champ der Kalos-Liga ist die Schauspielerin Diantha. Wenn der Protagonist diese besiegt, zieht er auch in dieser Region in die dazugehörige Ruhmeshalle ein. Bei jeder weiteren Herausforderung der Top Vier ist Diantha erneut der Champ, den es zu schlagen gilt.

In Alola

Die Pokémon-Liga von Alola bricht erstmals mit vielen Traditionen, die in den anderen Regionen zum Standard gehören. Hier existiert zu Beginn von Pokémon Sonne und Mond noch keine Liga. Professor Kukui entschließt sich jedoch dazu, dass in der Region eine solche errichtet werden sollte, um Trainer aus der ganzen Welt anzulocken. Da die Pokémon-Liga von Alola jedoch zu Spielbeginn noch nicht offiziell vorhanden ist, existieren auch keine Arenaleiter in Alola. Auch die Top Vier und der erste Champ stehen noch nicht fest. Nachdem Kukui die Top Vier zusammengestellt hat, sendet er stattdessen Einladungen an alle Inselwanderschafts-Champs, damit diese die neue Pokémon-Liga herausfordern können. Die Inselwanderschaft ist eine langjährige Tradition in der Region und ersetzt somit, auch für den Protagonisten von Pokémon Sonne und Mond, das Sammeln der Arena-Orden. Unter allen Inselwanderschafts-Champs wird in der Story von Pokémon Sonne und Mond der erste Champ Alolas gekrönt, der die Top Vier bezwingen konnte.

SM Anhänger Inselwanderschaft.png
Der Inselwanderschafts-Anhänger
der Alola-Region

Um die Inselwanderschaft zu bestehen und sich somit für die Pokémon-Liga zu qualifizieren, müssen sowohl die sieben Prüfungen der Captains, als auch die vier großen Prüfungen der Inselkönige und Inselköniginnen bestanden werden. Die vier Inselkönige befinden sich jeweils auf einer der vier großen Inseln der Alola-Region, Mele-Mele, Akala, Ula-Ula und Poni.

Die Pokémon-Liga in SM

Der neu erbaute Austragungsort der Pokémon-Liga von Alola befindet sich auf dem Mount Lanakila, auf der Insel Ula-Ula. Das Gebäude wird im Spiel einfach als Pokémon-Liga bezeichnet. Auch in Alola können Herausforderer die Top Vier in einer beliebigen Reihenfolge herausfordern. Die neu gegründeten Top Vier setzen sich aus dem Kampf-Trainer Hala, der zugleich auch Inselkönig von Mele-Mele ist, der Inselkönigin von Akala, Mayla, die Gestein-Pokémon trainiert, der Geist-Trainerin Lola, die zugleich auch ein Captain ist, und Kahili, die sich auf Flug-Pokémon spezialisiert hat, zusammen.

Auch der Posten des Champs ist in Pokémon Sonne und Mond erstmals anders besetzt als in den vorherigen Spielen. Da es während der Story der Spiele noch keinen Champ gibt, muss der erste Champ erst ermittelt werden. Dieser Titel geht dabei an den ersten Inselwanderschafts-Champ, der die Top Vier besiegen kann. Diese Ehre fällt in den Spielen dem Protagonisten zu, der damit der erste Champ der Alola-Region ist. Beim ersten Besiegen der Top Vier muss er im fünften Kampf den Titel des Champs zum ersten Mal verteidigen. Der Gegner ist dabei Professor Kukui, der die Pokémon-Liga von Alola erst errichtet hat. Eine weitere Neuerung in den Spielen ist, dass der Protagonist den Titel auch verteidigen kann. Jedes Mal wenn er die Top Vier erneut herausfordert, muss er den Titel im Anschluss gegen einen von mehreren Herausforderern verteidigen. Mögliche Herausforderer sind Kukui, Tali, Chrys, Marlon, Gladio, Ryuki, Fran, Hapu’u, Jack und Fabian. Auch bei einer Niederlage verliert der Protagonist den Titel des Champs nicht und verteidigt ihn beim nächsten Sieg gegen die Top Vier erneut.

Im Anime

Lückenhaft.png   In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen über den Anime. Du kannst ihn verbessern, indem du sie recherchierst und einfügst und anschließend diese Markierung entfernst.

Im Manga

Lückenhaft.png   In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen über den Manga. Du kannst ihn verbessern, indem du sie recherchierst und einfügst und anschließend diese Markierung entfernst.