Pokémon der Woche

Waumpel

Aus PokéWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Waumpel
ja ケムッソ(Kemusso) en Wurmple
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ Käfer
National-Dex #265 (vor IX)
#0265
Hoenn-Dex #014
Sinnoh-Dex #048
Hisui-Dex #018
Fähigkeiten Puderabwehr
Angsthase (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 255 (43.9 %)
Start-Zutraulichkeit 50
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Käfer
Ei-Zyklen 15
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Wurm-Pokémon
Größe 0,3 m
Gewicht 3,6 kg
Farbe Rot
Silhouette
Fußabdruck Waumpel
Ruf
Sound abspielen

Waumpel ist ein Pokémon mit dem Typ Käfer und existiert seit der dritten Spielgeneration. Es ist die erste Entwicklungsstufe der beiden Kokon-Pokémon Schaloko und Panekon, die sich wiederum zu den beiden Falter-Pokémon Papinella bzw. Pudox weiterentwickeln.

Im Anime nimmt es als Maikes Waumpel und als Jessies Waumpel eine wichtigere Rolle ein. Ersteres entwickelt sich später zu Schaloko, letzteres zu Panekon.

Spezies

Waumpel beim Einsatz von Fadenschuss

Waumpel ist ein kleines, zehnbeiniges und raupenähnlichesWikipedia-Icon Pokémon, das hauptsächlich hellrot und beige gefärbt ist. Der Bereich von der Stirn über den Rücken bis hin zum Körperende ist hellrot, der Mund sowie die Unterseite des Körpers ist dagegen beiger Farbe. Waumpels Körper weist stachelige Strukturen auf, die den ganzen Körper bedecken. Dabei fällt vor allem der Kopf auf, da auf ihm ein großes, abgerundetes Horn wächst. Auch am Schweif sind auffällige Dornen zu erkennen. In diesen kann Waumpel Gift erzeugen. Die Hörner an Stirn und Hinterleib sind gelb und seine zehn kleinen Füße weiß. Waumpel bewegt sich mit Hilfe seiner kleinen, mit kaum sichtbaren Saugnäpfen ausgestatteten Füße fort, von welchen es stets acht Stück gleichzeitig benutzt. Die großen, runden Augen bestehen aus gelber Lederhaut und schwarzen Pupillen. Das Käfer-Pokémon besitzt einen senkrechten Mund mit dicken Backen. In seiner schillernden Form ist der sonst hellrote Körperbereich violetter Farbe.

Ein Waumpel in der Wildnis

Waumpel kann durch Levelaufstieg ausschließlich die vier Attacken Tackle, Fadenschuss, Giftstachel und Käferbiss erlernen. Zusätzlich ist es durch die Unfähigkeit zur Nutzung von TMs und VMs in der Attackenauswahl insgesamt stark eingeschränkt. Durch Attacken-Lehrer kann Waumpel allerdings auch Elektronetz oder Schnarcher erlernen. Seine Versteckte Fähigkeit Angsthase, ⁣⁣mit der Waumpel aus jedem Kampf fliehen kann, deutet wohl auf sein scheues Verhalten hin, Pokémon-Kämpfe zu meiden. Auch wenn das Wurm-Pokémon körperlich sehr schwach ist, kann es zumindest seine geringe Geschwindigkeit dadurch ausgleichen, dass es sich mit Fadenschuss von Ast zu Ast hangelt. Waumpel ist nämlich in der Lage, weiße Seide zu spucken, die klebrig wird, wenn sie der Luft ausgesetzt ist. Die entstehenden Fäden nutzt es des Weiteren, um die Bewegungsfreiheit seiner Gegner einzuschränken. Im Kampf kann Waumpel ebenso das Gift aus seiner Schwanzspitze in Feinde injizieren und diese so lähmen.

Wilde Waumpel sind insbesondere in den Regionen Hoenn und Sinnoh in großen Mengen aufzufinden. Sie leben hauptsächlich in tiefen Wäldern, aber sind auch in Wiesen, auf Bergen oder sogar in Sträuchern anzutreffen. Waumpel bevorzugen als Nahrung Blätter von Bäumen und ernähren sich zusätzlich von dem aus Bäumen austretenden Saft. Um an diesen zu gelangen, kann Waumpel mit den Stacheln an seinem Hinterteil die Rinde des Baumes entfernen. Die Saugnäpfe, mit denen es sich fortbewegt und selbst Glas entlang klettern kann, ermöglichen es Waumpel sogar, die Baumkrone zu erklimmen. Als natürliche Fressfeinde sind vor allem Schwalboss und Staralili zu nennen. Gegen diese kann sich Waumpel mit den erwähnten Fäden und dem Gift verteidigen. Für seine Verpuppung sucht das Pokémon meistens ruhige und sichere Orte auf, um geschützt vor diesen Fressfeinden zu sein.

Zucht und Entwicklung

Waumpel ist ein Basis-Pokémon und die Vorentwicklung von Schaloko und Panekon, welche sich wiederum zu Papinella bzw. Pudox weiterentwickeln. Die fünf Pokémon repräsentieren verschiedene Lebensstadien eines Schmetterlings bzw. einer Motte. Waumpel stellt dabei die Larvenform dar, die durch Nahrung Energie für die Verpuppung sammelt. Der darauffolgende Kokon wird repräsentiert durch Schaloko bzw. Panekon mit ihrer harten Schale, die aus Seide hergestellt wurde. Papinella bzw. Pudox vertreten dann das vollentwickelte Stadium als Schmetterling bzw. als Motte. Dieser Vorgang wird als Metamorphose bezeichnet und ist vergleichbar mit der von Hornliu und Raupy.

In den Spielen werden die Entwicklungen durch das Erreichen der Level 7 bzw. 10 ausgelöst, wobei es allerdings von der Personality Value des Waumpels abhängt, ob es sich zu Schaloko oder Panekon weiterentwickelt.

Zucht und Entwicklung

Ei

#0265 Waumpel

  #0266 Schaloko

  #0267 Papinella

  #0268 Panekon

  #0269 Pudox

Herkunft und Namensbedeutung

Waumpels Körperbau basiert vermutlich auf einer SchmetterlingsraupeWikipedia-Icon.

Die Namen in den verschiedenen Sprachen setzen sich unter anderem aus Wörtern für Wurm zusammen.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Waumpel Wurm + Baum + SerpelWikipedia-Icon
Englisch Wurmple worm + simple oder apple
Japanisch ケムッソ Kemusso 毛虫 kemushi
Französisch Chenipotte chenille + pot
Koreanisch 개무소 Gaemuso Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 刺尾蟲 / 刺尾虫 Cìwěichóng + wěi + chóng

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
III RUSASM Route 101, 102, 104, Blütenburgwald
FRBG Tausch
IV DP Ewigwald, Honigbaum
PT Route 204, 205, Ewigwald, Honigbaum
HGSS Route 1, 2, 3, 4, 12, 13, 14, 15, 18, 21, 22, Alabastia, Fuchsania City, Marmoria City, Vertania City, Nationalpark (Käferturnier), Pokéwalker (Ebene von Hoenn)
V SS2W2 Tausch
W Weißer Wald
DW Traumpark
VI XY Zucht
ΩRαS Route 101, 102, 104, Blütenburgwald
VII SMUSUM Pokémon Bank
VIII SDLP Route 205, 206, 207, 208, 209, 210, 211, 212, 213, 214, 215, 218, 221, 222, Auen von Flori, Ewigwald, Feurio-Hütte, Windkraftwerk
Untergrundhöhlen (Flussufergrotte, Lichtstrahlgrotte, Spiegelseegrotte, Wiesengrotte)
PLA Obsidian-Grasland

Trainer

Spiel(e) Trainer Trainer-
Anzahl
RUSASM Käfermaniac Till und UrielKäfersammler Baldur, Detwin und Eros 5
COL Normalo Hank und ThermosSkater Mickey 3
XD Biker BerndBodybuilder DennisSchönheit Mira 3
DPPT Galaktiker Rüpel* #1, #2, #3, #4, #5, #6, #7, #8 und #9Käfersammler Dominik, Julius und Matthias 12
ΩRαS Käfersammler Baldur, Detwin und Eros 3

* Die einzelnen Rüpel verschiedener Verbrecherorganisationen kämpfen einheitlich unter der Bezeichnung Rüpel, deswegen findet man dort eine Nummerierung der einzelnen Rüpel vor.

Attacken


Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Waumpel durch Levelaufstieg oder die Attacken-Verwaltung in PLA erlernen:
PLA
Lv. Lv. Meisterung Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 10 Giftstachel Gift Physisch  30 100 % 20
6 15 Tackle Normal Physisch  40 100 % 30
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Waumpel durch Levelaufstieg oder den Attacken-Erinnerer erlernen:
SDLP
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Tackle Normal Physisch  40 100 % 35
1 Fadenschuss Käfer Status  95 % 40
5 Giftstachel Gift Physisch  15 100 % 35
15 Käferbiss Käfer Physisch  60 100 % 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Basispunkte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Waumpel von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Getragene Items

Ein wildes Waumpel kann folgende Items tragen:

Spiel(e) Item Wahrscheinlichkeit
ΩRαS Pirsifbeere Pirsifbeere
Blendpuder Blendpuder
50%
5%
SDLP Pirsifbeere Pirsifbeere
Blendpuder Blendpuder
50%
5%
PLA Aprikoko
Löchrige Aprikoko
EP-Bonbon S?
Meistersamen?
40%
15%
100%?
10%?

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
WAUMPEL kann mit den Stacheln an seinem Hinterteil die Rinde von Bäumen entfernen und ernährt sich von dem austretenden Saft. An den Füßen dieses POKéMON befinden sich Saugnäpfe, mit denen es auch an Glas nicht abrutscht.
WAUMPEL wird von SCHWALBOSS als Beute angesehen. Dieses POKéMON wehrt sich gegen angreifende Räuber, indem es die Stacheln an seinem Hinterteil auf sie richtet. Es schwächt seine Gegner mit dem Gift, das aus den Stacheln austritt.
Es lebt im hohen Gras und im Wald. Wird es angegriffen, richtet es seine Giftstacheln auf den Gegner.
Es haftet an Ästen und frisst die Blätter. Der Faden, den es ausspuckt, wird an der Luft klebrig und schränkt den Bewegungsfreiraum des Gegners ein.
Es isst am liebsten Blätter. Wird es von einem STARALILI angegriffen, verteidigt es sich mit Stacheln.
Es spuckt weiße Seide, die an der Luft fest wird. Damit macht es Gegner bewegungsunfähig.
Es wird oft von Vogel-Pokémon angegriffen, wehrt sich aber mit Gift aus seinen Schwanzspitzen.
Es haust in Wäldern und auf Wiesen. Bei Angriffen wehrt es sich mit den Giftstacheln auf seinem Hinterteil.
Es wird oft von Vogel-Pokémon angegriffen, wehrt sich aber mit Gift aus seinen Schwanzspitzen.
Es wird oft von Vogel-Pokémon angegriffen, wehrt sich aber mit Gift aus seinen Schweifspitzen.
Es wird oft von Vogel-Pokémon angegriffen, wehrt sich aber mit Gift aus seinen Schweifspitzen.
Es isst am liebsten Blätter. Wird es von einem Staralili angegriffen, verteidigt es sich mit Stacheln.
Es haust in Wäldern und auf Wiesen. Bei Angriffen wehrt es sich mit den Giftstacheln auf seinem Hinterteil.
Waumpel kann mit den Stacheln an seinem Hinterteil die Rinde von Bäumen entfernen und ernährt sich von dem austretenden Saft. An den Füßen dieses Pokémon befinden sich Saugnäpfe, mit denen es auch an Glas nicht abrutscht.
Waumpel wird von Schwalboss als Beute angesehen. Dieses Pokémon wehrt sich gegen angreifende Räuber, indem es die Stacheln an seinem Hinterteil auf sie richtet. Es schwächt seine Gegner mit dem Gift, das aus den Stacheln austritt.
Am liebsten frisst es Blätter. Wird es von einem Staralili angegriffen, schlägt es dieses mit den Stacheln an seinem Hinterteil zurück.
Waumpel spuckt weiße Seide aus seinem Mund, die an der Luft klebrig wird, und macht so seine Gegner bewegungsunfähig.
Waumpel mag Baumsaft und ist oft in den Ebenen und Bergen zu finden. Es ist unklar, warum es zwei Entwicklungsformen hat, und man kann ihm nicht ansehen, welche es annehmen wird.

Pokédex-Aufgaben

Pokédex-Aufgaben von WaumpelPLA
Exemplare gefangen
1
3
6
12
25
Leichte Exemplare gefangen
1
2
3
4
5
Exemplare gefangen, ohne entdeckt zu werden
1
2
4
6
10
Exemplare besiegt
1
3
6
12
25
Einsatz von Giftstachel gesehen
1
3
6
12
25
Exemplare, die sich entwickelt haben
1
2
3

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Waumpel:
Tempo
Kraft
Technik
Ausdauer
Sprung
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


In Spin-offs

Auftritte

In Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit und Erkundungsteam Dunkelheit und Erkundungsteam Himmel ist Waumpel Mitglied von Team Schmackhaft. In Pokémon Super Mystery Dungeon hat selbiges Waumpel einen Cameo-Auftritt.

Fundorte

Spiel Fundort
III PI3 Eier-Modus
COLXD Tausch
PMDPMD Freudenturm E1-E2
R Olivendschungel
L Geheime Lagerhallen 6 und 17, Uferloser Level 12
IV PMD2PMD2PMD2 Verwirrwald E1-E13, Geheimnisdschungel E1-E29, Mitternachtswald E1-E21
V SPR Tal des Widerhalls (1-3) und Heldenarena (1-4) (Waldbereiche)
VI LB Safari-Dschungel S01 (sonntags)
SH Grünforst
RBLW Wipfel des roten Äons
PIC Rätsel 13-04
PSMD Durch Verbindung mit Schwalboss *
VIII PMDDX Fantasiekanal, Kleinhain, Reinwald
NSNP Floreo-Naturpark, Verborgener Pfad

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Pokémon Ranger

R-154
Gruppe
Käfer
Kreise
3
Minimale Erfahrungspunkte
11
Maximale Erfahrungspunkte
25
Verzeichnis-EintragWaumpel bewegt sich langsam, selbst wenn es in Eile ist. Daher kann man es leicht fangen.

Pokémon Picross

Waumpel
Maximale Größe
10x10
Erholungszeit
00:30
Typ
Fähigkeit
Hyper-Scan
Rang
Normal
Einsetzbar
2 Mal
Effekt
5 Felder
Aktivierung
Jederzeit
Tastet das Raster nach Fehlern ab und korrigiert einige automatisch.

Pokémon GO

Waumpel
Kraftpunkte
128
Angriff
75
Verteidigung
59
Max. WP?
661
Kumpel-Distanz
1 km
XXL-Klasse
1,75
Kosten 2. Lade-Attacke
25 Bonbons + 10.000 Sternenstaub
Entwicklung
12 Bonbons
12 Bonbons
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
Waumpel kann mit den Stacheln an seinem Hinterteil die Rinde von Bäumen entfernen und ernährt sich von dem austretenden Saft. An den Füßen dieses Pokémon befinden sich Saugnäpfe, mit denen es auch an Glas nicht abrutscht.

New Pokémon Snap

Waumpel
#009
Mit den Saugnäpfen an seinen Füßen kann es mit Leichtigkeit überall hinaufklettern. Wird Waumpel von Feinden angegriffen, setzt es sich mit dem Gift aus den Stacheln an seinem Hinterteil zur Wehr.

Im Anime

→ Hauptartikel: Waumpel (Anime)
Maikes Waumpel rechts und Jessies Waumpel links

Im Anime hat Waumpel seinen ersten Auftritt in der Episode Zweimal Franklin.

Maikes Waumpel

→ Hauptartikel: Maikes Waumpel

Die Koordinatorin Maike besitzt ein Waumpel, welches sie in der Folge Zweimal Franklin fängt und auch ihr erstes selbst gefangenes Pokémon ist.

Jessie Waumpel

→ Hauptartikel: Jessies Waumpel

Auch Jessie besitzt ein Waumpel, welches sie gegen Ende der Folge Zweimal Franklin fängt.

Weitere Auftritte

Weiterhin besitzt Herbaro von den Top Vier aus Sinnoh ein Waumpel, dieses entwickelt sich zu Papinella weiter.

Im Manga

Waumpel im Pocket Monsters Diamond · Pearl Monogatari Pokémon D · P

In Pocket Monsters SPECIAL-Manga taucht Waumpel erstmals zu Beginn von VS. Magnayen auf. Professor Birk befindet sich mitten in seiner Feldstudie auf einem Baum auf Route 101 und testet den Pokédex, indem er die Daten der von ihm gesehenen Pokémon abruft. Hierbei sieht er einem Waumpel bei seiner Entwicklung zu Schaloko zu.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Waumpel (TCG)

Von Waumpel existieren momentan zwölf verschiedene Sammelkarten, die alle auch als deutsche Version gedruckt wurden. Die älteste Sammelkarte ist das Waumpel mit der Kartennummer 78 aus der Erweiterung EX Rubin & Saphir.

Die Karten von Waumpel sind Basis-Pokémon. Sie gehören dem Pflanze-Typ an, verfügen über eine Feuer-Schwäche und keine Resistenz.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Waumpel/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

  • Es hat dieselbe Kategorie wie Raupy, nämlich Wurm.
  • Es entwickelt sich, ebenso wie Raupy und Hornliu, auf Level 7 und erreicht damit die früheste Entwicklung durch Levelaufstieg überhaupt.
  • Es ist das einzige Pokémon, dessen verzweigte Evolution unvorhersehbar und unbeeinflussbar ist.
  • Vor der 6. Generation hatte es die Silhouette .
  • In einigen Trailern vor dem Release von Pokémon-Legenden: Arceus ist Waumpel mit einem gelben Stachel am Hinterkopf zu sehen. Dieser Fehler wurde im finalen Spiel behoben.
Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 35/2015.
In anderen Sprachen: