Brockoloss

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 526.png
Brockoloss
jaギガイアス(Gigaiath) enGigalith
Sugimori 526.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ Gestein
National-Dex #526
Einall-Dex #032 (SW)
#070 (S2W2)
Kalos-Dex #122 (Küste)
Alola-Dex #100 (SM)
#122 (USUM)
Galar-Dex #170
#156 (Rüstungs-Dex)
Fähigkeiten Robustheit
Sandsturm (ab 7. Gen.)
Sandgewalt (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (11.9 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 50 % ♂ 50 % ♀
Ei-Gruppe Mineral
Ei-Zyklen 15
EP bis Lv. 100 1.059.860
Erscheinung
Kategorie Kompressions-Pokémon
Größe 1,7 m
Gewicht 260,0 kg
Farbe Blau
Silhouette Silhouette 10 HOME.png
Fußabdruck Brockoloss
Ruf
Sound abspielen

Brockoloss ist ein Pokémon mit dem Typ Gestein und existiert seit der fünften Spielgeneration. Es ist die Weiterentwicklung von Sedimantur, welches wiederum die Weiterentwicklung von Kiesling ist.

Im Pocket Monsters SPECIAL-Manga befindet sich eines an der Seite von Cheren.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Brockoloss' Körper ist zusammengesetzt aus mehreren großen dunkelblauen Felsbrocken und weit abstehenden, orangeroten Energiekristallen. Sein Rumpf ist ein größerer, tropfenförmiger Fels, wo sich oben nach vorne hin noch sein steinerner Kopf erstreckt. Es besitzt vier Beine, in jeder Ecke eines, welche jeweils aus einem kantigen, pyramidenförmigen und dunkelblauen Felsbrocken bestehen und vorne jeweils drei Energiekristalle besitzen, welche Krallen darstellen könnten. Diese sind über kleine, graue, längliche Steine mit dem Rumpf verbunden. Es besitzt zwei Augen in Form von eckigen Aushöhlungen, wie sie auch schon bei Kiesling und Sedimantur zu beobachten sind. Die Seitenflächen dieser Löcher erscheinen gelb, die Augen in der Mitte sind rot mit schwarzer Pupille. Ein länglicher, spitzer, orangeroter Energiekristall verläuft senkrecht zwischen den Augen und ragt vom Maul, welches sich knapp unter den Augen befindet, bis hoch über den Kopf. Die orangefarbenen Kristalle auf Brockoloss' Körper verteilen sich weiterhin jeweils einzeln über seine Brust und den oberen Teil seiner Beine, jeweils zwei sind auf seinem Rücken, unter und rechts bzw. links von seinen Augen zu finden. Innendrin befindet sich Brockoloss' Energiekern.

Brockoloss' schillernde Form hat an den vorher dunkelblauen Stellen seines Körpers nun eine violette Farbe, die Innenseiten der Augenhöhlen zeigen sich in orange und die Iris sowie die Energiekristalle sind in einem hellen türkisblau gehalten. Die kleinen Steine, welche Brockoloss' Rumpf mit den Beinen verbinden, erhalten eine lilagraue Farbe.

Attacken und Fähigkeiten

Brockoloss' Stärken liegen in seiner Körperkraft, jedoch ist es sehr träge und langsam. Passend zu seiner Spezies und seinem Gestein-Typ kann es viele Attacken vom Typ Gestein erlernen, wie z.B. Felswurf, Katapult, Tarnsteine, Steinhagel oder Steinkante, bei denen allesamt das Ziel mit Steinen beschossen, beworfen, aufgeschlitzt, unter Geröll vergraben oder direkt schon beim Eintritt in den Kampf mit Steinen verletzt wird. Es verlässt sich offensiv auf seine große Körperkraft, seine harte Haut schützt es aber auch vor Angriffen, was sich in Attacken wie Härtner und Eisenabwehr widerspiegelt. Mit der Zuchtattacke Bodycheck kann Brockoloss seine immense Körperkraft und mit Rammboss auch sein sehr hohes Gewicht nutzen, um dem Gegner viel Schaden zuzufügen. Die stärkste Attacke, die Brockoloss erlernen kann, ist Explosion, durch die es sich jedoch selbst besiegt.

Zu Brockoloss' Fähigkeiten gehören Robustheit, Sandsturm und seine versteckte Fähigkeit Sandgewalt. Robustheit verhindert, dass Brockoloss bei voller Gesundheit mit einem Angriff direkt besiegt werden kann, und erklärt sich durch die Härte und Widerstandsfähigkeit des Gesteinsmaterials, aus dem es gemacht ist. Sollte Brockoloss die Fähigkeit Sandsturm besitzen, verursacht es beim Erscheinen einen Sandsturm, welcher Gegnern jede Runde Schaden zufügt, sollten sie nicht gegen diesen Schaden geschützt sein. Die Fähigkeit Sandgewalt erhöht die Stärke aller seiner Attacken vom Typ Stahl, Gestein und Boden, wenn ein Sandsturm herrscht.

Verhalten und Lebensraum

Brockoloss ist ein sehr kraftvolles Pokémon. Es absorbiert mit seinen orangeroten Kristallen Sonnenstrahlen, speichert deren Energie und verdichtet sie in seinem Kern. Diese Energie wandelt Brockoloss in gewaltig starke Energiekugeln um, die es aus seinem Maul auf Gegner abfeuert. Sollte es regnen oder sollte bereits die Nacht hereingebrochen sein, kann es dies aber nicht. Es besitzt die Kraft, ganze Berge dem Erdboden gleich zu machen. Deshalb wird es oft von Bauarbeitern als Partner ausgewählt, sodass Brockoloss auf der Baustelle helfen kann. Sollte es einmal seine gesamte Energie entladen, reißt sein Körper an vielen Stellen ein, weil nicht mal sein eigener Körper seiner ungeheuren Kraft gut standhalten kann. Normalerweise leben Brockoloss tief unter der Erde, wo sie sich in Höhlen verstecken und so auch nur in Höhlen anzutreffen sind.

Entwicklung

Das Kompression-Pokémon Brockoloss ist der dritte Teil seiner dreistufigen Entwicklungslinie. Es ist die letzte Entwicklungsstufe von Kiesling und Sedimantur. Im Laufe der Entwicklungen wird Kiesling immer größer und schwerer und entwickelt sich von einem kleinen Stein bis hin zu einem großen Felsbrocken. Weiterhin bildet es zahlreiche kantige orangerote Energiekristalle verteilt über seinen Körper aus. Die sechseckige Aushöhlung bei Kiesling stellt bei Sedimantur und Brockoloss nunmehr die Augen dar anstatt das Ohr. Außerdem hat Kiesling noch zwei Füße, wohingegen Sedimantur schon auf drei und Brockoloss auf vier Beinen steht.

Die Entwicklung zu Sedimantur wird ausgelöst, sobald Kiesling Level 25 erreicht, zu Brockoloss entwickelt es sich, wenn Sedimantur gegen ein anderes Pokémon getauscht wird.

PfeilRechts.png
(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Brockoloss basiert vermutlich auf einem Steinhaufen mit herausragenden KristallenWikipedia-Icon.

Seine Namen spielen alle auf seine Größe und auf seinen Gesteins-Typ an, wobei das „-lith“ auch eine Anspielung auf MegalithenWikipedia-Icon bzw. MonolithenWikipedia-Icon sein.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Brockoloss Brocken + Koloss
Englisch Gigalith γίγας gígās + λίθος lithos
Japanisch ギガイアス Gigaiath γίγας gígās + Γαῖα Gaîa + earth
Französisch Gigalithe γίγας gígās + λίθος lithos
Koreanisch 기가이어스 Gigaiath Wie im Japanischen.
Chinesisch 龐岩怪 / 庞岩怪 Pángyánguài páng + yán + guài

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
V SW Entwicklung durch Tausch
S2W2 Entwicklung durch Tausch, Route 7 (Tausch gegen Emolga)
VI XY Entwicklung durch Tausch
ΩRαS Entwicklung durch Tausch
VII SMUSUM Entwicklung durch Tausch
VIII SWSH Sandsturmkessel
Dyna-Raids (Megalithen-Ebene: Nest 066, Sandsturmkessel: Nest 099, Sitz des Giganten: Nest 036, Nest 037, Wonnewiesen: Nest 026)
SWEXSHEX Kämpfergrotte
Dyna-Raids (Fleißebene: Nest 152, Grußgefilde: Nest 101, Wüstensenke: Nest 158)

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Einall
Cheren Rivale SWS2W2 65/67
Alola
Mayla Top Vier USUM 56/66
Galar
Roy Arenaleiter SWSH 46
Weitere Trainer
SM Wanderer Wolfgang 1

Attacken

5. Generation 6. Generation 7. Generation 8. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Brockoloss durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Juwelenkraft Gestein   80 100 % 20
1 Sandwirbel Boden   100 % 15
1 Tackle Normal   40 100 % 35
1 Härtner Normal   30
1 Tarnsteine Gestein   20
12 Lehmschelle Boden   20 100 % 10
16 Katapult Gestein   50 100 % 15
20 Eisenabwehr Stahl   15
24 Kopfnuss Normal   70 100 % 15
30 Steinhagel Gestein   75 90 % 10
36 Felswurf Gestein   25 90 % 10
42 Sandsturm Gestein   10
48 Steinkante Gestein   100 80 % 5
54 Explosion Normal   250 100 % 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP
Folgende Attacken kann Brockoloss durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM08 Hyperstrahl Normal   150 90 % 5
TM09 Gigastoß Normal   150 90 % 5
TM11 Solarstrahl Pflanze   120 100 % 10
TM20 Finale Normal   200 100 % 5
TM21 Erholung Psycho   10
TM22 Steinhagel Gestein   75 90 % 10
TM24 Schnarcher Normal   50 100 % 15
TM25 Schutzschild Normal   10
TM31 Anziehung Normal   100 % 15
TM32 Sandsturm Gestein   10
TM39 Fassade Normal   70 100 % 20
TM46 Meteorologe Normal   50 100 % 10
TM48 Felsgrab Gestein   60 95 % 15
TM49 Sandgrab Boden   35 85 % 15
TM54 Felswurf Gestein   25 90 % 10
TM76 Kanon Normal   60 100 % 15
TM81 Dampfwalze Boden   60 100 % 20
TM98 Fruststampfer Boden   75 100 % 10
TP10 Erdbeben Boden   100 100 % 10
TP20 Delegator Normal   10
TP26 Ausdauer Normal   10
TP27 Schlafrede Normal   10
TP39 Kraftkoloss Kampf   120 100 % 5
TP46 Eisenabwehr Stahl   15
TP63 Juwelenkraft Gestein   80 100 % 20
TP67 Erdkräfte Boden   90 100 % 10
TP70 Lichtkanone Stahl   80 100 % 10
TP74 Eisenschädel Stahl   80 100 % 15
TP75 Steinkante Gestein   100 80 % 5
TP76 Tarnsteine Gestein   20
TP79 Rammboss Stahl   variiert 100 % 10
TP95 Neck Strike Unlicht   80 100 % 15
TP99 Body Press Kampf   80 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Brockoloss durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
8. Generation
Links zu Vererbungsgrafiken einblenden
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Fluch Geist   10
Autotomie Stahl   15
Bodycheck Normal   90 85 % 20
Erdanziehung Psycho   5
Rundumschutz Gestein   10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Attacken-Lehrer
Folgende Attacken kann Brockoloss durch Attacken-Lehrer erlernen:
8. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
SWEXSHEX Meteorstrahl Gestein   120 90 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Basiswerte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Brockoloss von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Getragene Items

Ein wildes Brockoloss kann folgende Items tragen:

SWSH Ewigstein Ewigstein
Granitstein Granitstein
50 %
5 %

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Es kann ganze Berge einebnen, indem es Energie entlädt, die es in seinem Kern gesammelt und verdichtet hat.
Es absorbiert über seine orangefarbenen Kristalle das Sonnenlicht und schießt die so gewonnene Energie aus seinem Maul.
Es verarbeitet Sonnenstrahlen in seinem Energiekern zu Lichtkugeln weiter, um sie im Kampf auf seinen Gegner abzufeuern.
Es verarbeitet Sonnenstrahlen in seinem Energiekern zu Lichtkugeln weiter, um sie im Kampf auf seinen Gegner abzufeuern.
Es verarbeitet Sonnenstrahlen in seinem Energiekern zu Lichtkugeln weiter, um sie im Kampf auf seinen Gegner abzufeuern.
Es kann ganze Berge einebnen, indem es Energie entlädt, die es in seinem Kern gesammelt und verdichtet hat.
Es verarbeitet Sonnenstrahlen in seinem Energiekern zu Lichtkugeln weiter, um sie im Kampf auf seinen Gegner abzufeuern.
Es kann ganze Berge einebnen, indem es Energie entlädt, die es in seinem Kern gesammelt und verdichtet hat.
Es verarbeitet Sonnenstrahlen zu Energiekugeln von ungeheurer Stärke. Nachts sowie bei Regen kann es diese jedoch nicht abfeuern.
Es verfügt über gewaltige Stärke und ist deshalb bei Bauarbeitern sehr beliebt. Diese wählen es oft als Partner-Pokémon.
Wenn es mit geballter Kraft seine gesamte Energie entlädt, führt das dazu, dass sich auf seinem Körper unzählige Risse auftun.
Es absorbiert Sonnenstrahlen, um sie als Energie wieder zu entladen. Üblicherweise versteckt es sich tief unter der Erde.
Aufgrund seiner Stärke arbeitet es zusammen mit Menschen und Patinaraja öfter mal als Aushilfe auf Baustellen oder in Bergwerken.
Seine Energiekugeln können einen Lastwagen durch die Luft schleudern. Diese kann es aber nur bei schönem Wetter abfeuern.

Strategie

→ Hauptartikel: Brockoloss/Strategie

Brockoloss befindet sich zurzeit im RU-Tier.

In Spin-offs

Auftritte

In Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit sind vier Brockoloss Nebencharaktere. Sie sind Antagonisten, welche Kyurem die Treue schwören. Sie sind rangniedrige Kämpfer, welche eingesetzt werden um mit ihren Vorgesetzten gegen das Heldenteam zu kämpfen.

Fundorte

Spiel Fundort
V CON Entwicklung (65 %-Link)
PP2 Rostbezirk
SPR Weltensäule (UG2) (Höhlenbereich)
LPTA Nr. 6 Felsgebirge
VI LB Sancto-Ebene S01
SH Event-Zyklus Woche 9
RBLW Glitzersteingeode
PSMD Somniams Mission absolvieren *

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Brockoloss
Größe
3
-6,4 %
3 %
Bewegungsfreiheit
Keine Besonderheit
Brockoloss
Größe
Ziemlich groß
Bewegungsfreiheit
Keine Besonderheit

PokéPark

Brockoloss
Nummer
140
Vorteil
PP2-Icon Ottaro.pngPP2-Icon Serpifeu.png
Nachteil
PP2-Icon Floink.png
Helfer
Ja
PokéPark-Album-EintragEr ist nicht sonderlich gesprächig, aber Kiesling scheint ihm sehr am Herzen zu liegen. Er macht sich Sorgen um Sedimantur, der in den Felsbezirk aufgebrochen ist.

Pokémon Conquest

Werte
Offensiv
★★★★★
Defensiv
★★★★
Initiative
KP
★★★★
Attacke
Reichweite
2
EntwicklungKiesling Kiesling → 59+ Verteidigung → Sedimantur Sedimantur → 60 % Link + Krieger rekrutieren → Brockoloss Brockoloss

Pokémon GO

Brockoloss
Kraftpunkte
198
Angriff
226
Verteidigung
201
Max. WP?
3693
Fangrate
12,5 %
Fluchtrate
5 %
Ei-Distanz
Entwicklung
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
Es absorbiert Sonnenstrahlen, um sie als Energie wieder zu entladen. Üblicherweise versteckt es sich tief unter der Erde.

Im Anime

→ Hauptartikel: Brockoloss (Anime)
Brockoloss im Anime

Brockoloss hat seinen ersten und größten Auftritt in Nicht allein die Stärke zählt!, als ein wildes Exemplar in einem Dorf für Chaos und Zerstörung sorgt. Lauro tritt dem Pokémon mit bloßen Händen entgegen und entdeckt schließlich die Ursache: Ein Nagel steckte im Fuß von Brockoloss fest. Daraufhin beruhigt es sich.

Ein Trainer namens Karim setzt ein Brockoloss in der Einall-Liga ein, wie in der Episode Gute Strategie ist Gold wert! zu sehen ist. Es verliert jedoch gegen das Riolu von Carsten.

Im Kurzfilm Der Aufstand aus der Reihe Pokémon Generationen wird Brockoloss von Team Plasma eingesetzt, um sich gegen die Arenaleiter Einalls zu wehren.

Im Manga

Cherens Brockoloss

Brockoloss taucht im Pocket Monsters SPECIAL-Manga erstmalig in VS. Megalon, dem 57. Kapitel des Schwarz und Weiss Arcs, an der Seite von Cheren auf. Dessen Sedimantur tritt im Halfinlkampf der Pokémon Liga gegen das Klikk des Kapuzenmannes an. Nachdem Cheren gewinnt, entwickelt sich Sedimantur zu Brockoloss weiter.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Brockoloss (TCG)

Von Brockoloss existieren momentan sechs verschiedene Sammelkarten, die alle als deutsche Version gedruckt wurden. Die älteste Sammelkarte ist das Brockoloss mit der Kartennummer 53 aus der Erweiterung Aufstreben der Mächtigen.

Die Karten von Brockoloss sind Phase-2-Pokémon, entwickeln sich aus Sedimantur, besitzen den Kampf-Typ und haben eine Pflanzen-Schwäche.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Brockoloss/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

  • Es ist das langsamste Pokémon aller Generationen, das die letzte Stufe einer dreistufigen Entwicklungsreihe darstellt.
  • Es ist das einzige reine Gesteins-Pokémon, das die letzte Stufe einer dreistufigen Entwicklungsreihe darstellt.