Sankabuh

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 769.png
Sankabuh
jaスナバァ(Sunaba) enSandygast
Sugimori 769.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen GeistIC.png BodenIC.png
National-Dex #769
Alola-Dex #186 (SM)
#225 (USUM)
Galar-Dex #133 (Rüstungs-Dex)
Fähigkeiten Verklumpen
Sandschleier (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 140 (28 %)
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Amorph
Ei-Zyklen 15
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Sandhaufen-Pokémon
Größe 0,5 m
Gewicht 70,0 kg
Farbe Braun
Silhouette Silhouette 2 HOME.png
Ruf
Sound abspielen

Sankabuh ist ein Pokémon mit den Typen Geist und Boden und existiert seit der siebten Spielgeneration. Es kann sich zu Colossand weiterentwickeln. Sankabuh wurde erstmals in der August-Ausgabe des japanischen CoroCoro-Magazins vorgestellt. Am 19. August 2016 wurde sein deutscher Name gemeinsam mit verschiedenen Hintergrundinformationen auf der offiziellen Pokémon-Webseite bekanntgegeben.[1]

Ein wichtigere Rolle hat es im Pocket Monsters SPECIAL-Manga an der Seite von Lola.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Sankabuh verfügt über einen sehr basalen Körper, welcher nur aus einem Haufen Sand besteht, in den die Lebensenergie anderer Lebewesen gefahren ist. Dementsprechend formt es sandfarbene Augen und eine große Mundhöhle aus Löchern im Sand und kann in geringem Umfang auch Sandhügel zu Ärmchen aufschütten. In Sankabuhs Kopf steckt eine kleines, rotes Schäufelchen.

Bei schillernden Exemplaren ist der Sand schwarz gefärbt und das Schäufelchen hat eine gelbe Farbe. Die Augen sind hellblau.

Attacken und Fähigkeiten

Sankabuh setzt Sandsammler ein

Sankabuh zeichnet sich durch vergleichsweise hohe spezielle Angriffskräfte sowie einen robusten Körperbau aus. Es hat die Fähigkeit, anderen Pokémon Energie abzusaugen, was es mittels Megasauger oder Gigasauger auch in Kämpfen für sich nutzt. Auch andere, kräftige Attacken wie Spukball oder Erdkräfte gehören zu seinem Repertoire.

Sankabuh nutzt seine sandige Umgebung auf vielfältige Art und Weise für sich aus. Es kann Sandstürme erzeugen, Gegnern mittels Sandwirbel die Sicht rauben oder sie in ein Sandgrab einschließen. Seine Spezialattacke Sandsammler ermöglicht es ihm, Sand aufzusaugen und sich zu regenerieren. In Sandstürmen ist sie noch effektiver als üblicherweise. Einige Exemplare können sich in Sandstürmen besonders gut vor Attacken verbergen. Diese weisen die Versteckte Fähigkeit Sandschleier auf. Sankabuh verfügen üblicherweise über die Fähigkeit Verklumpen, welche die Spezialfähigkeit seiner Entwicklungsreihe ist. Wird es von einer Wasser-Attacke getroffen, verdichtet sich sein sandiger Körper und erhöht seine Verteidigungskraft stark.

Verhalten und Lebensraum

Sankabuh lauert an vielbesuchten Stränden auf Beute

Sankabuh ist ein von Grollgefühlen besessener Sandhaufen, der entsteht, wenn die negative Energie von Pokémon oder anderen Lebewesen in den umgebenen Sand sickert und diesen unter besonderen Umständen zum Leben erweckt. Man sagt, es bestehe aus den Grollgefühlen verstorbener Urlauber. Auch soll dieses Pokémon mitunter während der Beutejagd seiner Entwicklungsform Colossand entstehen.

Es ist in der Lage kleinere Lebewesen und Kinder zu kontrollieren, die ihm seine Schaufel aus dem Kopf gezogen haben. Dabei zwingt es diese Sand zu sammeln und damit seinen Körper zu vergrößern, sodass es kräftiger wird. Geht sein Schaufelchen verloren, strebt es mit aller Kraft danach, sie zu ersetzen; es wurden schon Exemplare beobachtet, die deshalb einen Zweig, ein Fähnchen oder ein anderes Objekt auf dem Kopf tragen. Diese Exemplare wandern dann auf der Suche nach ihrer Schaufel rastlos umher.

Sankabuh ernährt sich von der Lebensenergie von anderen Pokémon und manchmal auch von Menschen, indem es diese mit seinem tunnelartigen Maul aus ihnen heraussaugt. In der Alola-Region ist es unter jungen Erwachsenen eine beliebte Mutprobe, die Hand in das Maul dieses Pokémon zu stecken und diese wieder herauszuziehen, bevor Sankabuh beginnen kann, die Lebensenergie der Person langsam zu absorbieren.

Entwicklung

Sankabuh stellt den ersten Teil einer zweistufigen Entwicklungsreihe dar und kann sich zu Colossand entwickeln. Dabei nimmt es an Größe und Gewicht zu und verwandelt sich von einem formlosen Sandhaufen in eine kunstfertige Sandburg.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung durch das Erreichen von mindestens Level 42 ausgelöst.

PfeilRechts.svg
Level 42

Herkunft und Namensbedeutung

Sankabuhs Aussehen basiert sehr wahrscheinlich auf einer Sandburg, die wohl durch Wind und Wasser zu einem schlichten SandhaufenWikipedia-Icon eingefallen ist. Dies lassen sowohl seine „turmartigen“ Arme als auch die Kinderschaufel auf seinem Kopf erkennen. Sein Gesicht scheint wohl durch verschiedene SchreckgespensterWikipedia-Icon inspiriert worden zu sein. Die dunkle Farbe seiner schillernden Form könnte eine Anspielung auf den Punalu'u Black Sand BeachWikipedia-Icon(en) in Hawaii sein, welcher durch in den Ozean fließende Lava, die dann erkaltete und schließlich zu vielen kleinen schwarzen Basaltsandkörnern wurde, erschaffen wurde.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Sankabuh Sandkasten + Buh!
Englisch Sandygast sandy + ghast
Japanisch スナバァ Sunaba 砂場 sunaba
Französisch Bacabouh bac à sable + bouh
Koreanisch 모래꿍 Moraekkung 모래 morae + 까꿍 kkakkung
Chinesisch 沙丘娃 / 沙丘娃 Shāqiūwá 沙丘 shāqiū +

In den Hauptspielen

Auftritte

In Pokémon Ultramond kann ein als Sandburg getarntes Sankabuh einmalig auf Route 15 gefunden werden.

Fundorte

Spiel Fundort
VII SMUS Hanohano-Strand
UM Hanohano-Strand, Route 15
VIII SWSH Tausch
SWEXSHEX Ringbucht
Dyna-Raids (Inselkettenmeer: Nest 172, Strand der Prüfung: Nest 133, Tapferkeitshöhle: Nest 141)

Trainer

SM Schwimmer Felix 1

Attacken

7. Generation 8. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Sankabuh durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Absorber PflanzeIC.png Spezial 20 100% 25
1 Härtner NormalIC.png Status 30
5 Erstauner GeistIC.png Physisch 30 100% 15
10 Sandgrab BodenIC.png Physisch 35 85% 15
15 Megasauger PflanzeIC.png Spezial 40 100% 15
20 Sandwirbel BodenIC.png Status 100% 15
25 Dampfwalze BodenIC.png Physisch 60 100% 20
30 Hypnose PsychoIC.png Status 60% 20
35 Gigasauger PflanzeIC.png Spezial 75 100% 10
40 Eisenabwehr StahlIC.png Status 15
45 Spukball GeistIC.png Spezial 80 100% 15
50 Erdkräfte BodenIC.png Spezial 90 100% 10
55 Sandsammler BodenIC.png Status 10
60 Sandsturm GesteinIC.png Status 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP

Folgende Attacken kann Sankabuh durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM21 Erholung PsychoIC.png Status 10
TM22 Steinhagel GesteinIC.png Physisch 75 90% 10
TM24 Schnarcher NormalIC.png Spezial 50 100% 15
TM25 Schutzschild NormalIC.png Status 10
TM28 Gigasauger PflanzeIC.png Spezial 75 100% 10
TM31 Anziehung NormalIC.png Status 100% 15
TM32 Sandsturm GesteinIC.png Status 10
TM39 Fassade NormalIC.png Physisch 70 100% 20
TM48 Felsgrab GesteinIC.png Physisch 60 95% 15
TM49 Sandgrab BodenIC.png Physisch 35 85% 15
TM53 Lehmschuss BodenIC.png Spezial 55 95% 15
TM55 Lake WasserIC.png Spezial 65 100% 10
TM76 Kanon NormalIC.png Spezial 60 100% 15
TM81 Dampfwalze BodenIC.png Physisch 60 100% 20
TP10 Erdbeben BodenIC.png Physisch 100 100% 10
TP11 Psychokinese PsychoIC.png Spezial 90 100% 10
TP17 Amnesie PsychoIC.png Status 20
TP20 Delegator NormalIC.png Status 10
TP22 Matschbombe GiftIC.png Spezial 90 100% 10
TP26 Ausdauer NormalIC.png Status 10
TP27 Schlafrede NormalIC.png Status 10
TP33 Spukball GeistIC.png Spezial 80 100% 15
TP38 Trickbetrug PsychoIC.png Status 100% 10
TP40 Fähigkeitstausch PsychoIC.png Status 10
TP46 Eisenabwehr StahlIC.png Status 15
TP65 Energieball PflanzeIC.png Spezial 90 100% 10
TP67 Erdkräfte BodenIC.png Spezial 90 100% 10
TP75 Steinkante GesteinIC.png Physisch 100 80% 5
TP76 Tarnsteine GesteinIC.png Status 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Sankabuh durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
8. Generation
Eltern anzeigen
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Antik-Kraft GesteinIC.png Spezial 60 100% 5
Abgangsbund GeistIC.png Status 5
Entfessler NormalIC.png Spezial variiert 100% 10
Horter NormalIC.png Status 20
Verzehrer NormalIC.png Status 10
Fluch GeistIC.png Status 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.
Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Sankabuh durch Attacken-Lehrer erlernen:
8. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
SWEXSHEX Brandsand BodenIC.png Spezial 70 100% 10
SWEXSHEX Poltergeist GeistIC.png Physisch 110 90% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Ranglisten

Typ-Schwächen

Wird Sankabuh von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
NormalIC.png
ElektroIC.png
KampfIC.png
GiftIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
FeuerIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
DracheIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
PflanzeIC.png
WasserIC.png
EisIC.png
GeistIC.png
UnlichtIC.png

Getragene Items

Ein wildes Sankabuh kann folgende Items tragen:

SMUSUM Bannsticker Bannsticker 5%
SWEXSHEX Bannsticker Bannsticker 5%

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
VII S Der Groll eines verstorbenen Reisenden fuhr in einen Sandhügel, den ein Kind gebaut hatte, und brachte dieses Pokémon in die Welt.
M Es kann jeden kontrollieren, der seine Hand in sein Maul steckt, und bringt sie dann dazu, seinen Körper immer weiter zu vergrößern.
US Die Schaufel auf seinem Kopf ist sein größter Schatz. Versucht ein Kind, sich seine Schaufel zurückzuholen, gibt es diese nicht kampflos auf.
UM Lässt man beim Spielen gebaute Sandhaufen zurück, kann es vorkommen, dass sich eine Seele dort einnistet und ein Sankabuh entsteht.
VIII SW Es entstand aus einem Sandhaufen, in den der Groll eines Verstorbenen fuhr. Die Schaufel auf Sankabuhs Kopf ist sein größter Schatz.
SH Für gewöhnlich lebt es an Stränden. Es kann alle kontrollieren, die ihre Hand in sein Maul stecken, und bringt sie dazu, seinen Körper zu vergrößern.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
VI SH Event-Zyklus Woche 3, 4
VIII NSNP Rosa Strand

Spin-off-Daten

New Pokémon Snap
Sankabuh Pokémon-Fotodex: #037
Man sagt, es entstehe, wenn Groll in einen Sandhaufen fährt. Wenn du am Strand eine kleine Schaufel im Sand stecken siehst, solltest du dich besser davon fernhalten.

Im Anime

→ Hauptartikel: Sankabuh (Anime)
Sankabuh im Anime

Sankabuh hat seinen ersten und bisher größten Auftritt im Anime in Eine schwerwiegende Schaufelsuche!. Ash und Kiawe befinden sich bei einem Trainingskampf am Strand, als sie auf das Sandburg-Pokémon aufmerksam werden. Kiawe erinnert sich an einen Vorfall aus seiner Kindheit, als ein wildes Sankabuh ihn hypnotisiert hat, und mahnt zur Vorsicht. Als durch einen Angriff Sankabuhs Schaufel davongeschleudert wird, entwickelt es sich aus Zorn zu Colossand weiter.

In Ein spannungsgeladenes Rennen! wird das Sankabuh eines unbekannten Trainers dazu eingesetzt, Hindernisse beim Akkup-Rennen zu gestalten, indem es den Sandboden manipuliert. Einige Sankabuh sind im Habitat des Æther-Paradieses zu sehen, andere wilde Exemplare tauchen zum Beispiel in Immer am Ball bleiben! auf.

Im Manga

Lolas Sankabuh

Sankabuh taucht im Pocket Monsters SPECIAL-Manga erstmalig in Episode 15 des Sonne und Mond Arcs auf. Es gehört zum Team von Lola, welche es nutzt, um Sonne und Lilly zu bergen, als sie nach einem Schiffsunglück an die Küste von Ula-Ula gespült werden. Es trägt die beiden ins Æther-Haus. In Episode 17 tritt es an der Seite der Inselkapitäne gegen ein Schabelle ein, welches von Bromley in Po’u freigelassen wird, und wird dabei besiegt.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Sankabuh (TCG)

Es sind bisher vier verschiedene Sammelspielkarten von Sankabuh bekannt, von denen alle auch auf deutscher Variante veröffentlicht wurden. Die erste Sammelkarte war Sankabuh mit der Kartennummer 74 aus der im Februar 2017 erschienenen Erweiterung Sonne und Mond.

Die Karten von Sankabuh sind Basis-Pokémon. Sie gehören entweder dem Kampf-Typ an und zeigen eine Pflanzen-Schwäche oder sind Psycho-Pokémon mit einer Finsternis-Schwäche und einer Kampf-Resistenz.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Sankabuh/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

  • Sein Entstehungsprozess und seine Körperform weisen Parallelen zu denen von Sleima auf, das nicht aus Sand, sondern aus lebendig gewordenen Giftmüll entsteht.
  • Es hat die niedrigste Initiative-Basis aller Geist-Pokémon.

Einzelnachweise

  1. [1] Sankabuhs Steckbrief auf der offiziellen Pokémon-Webseite