Salmagnis

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 000.png
Salmagnis
jaイダイトウ(Idaitō?) enBasculegion
Sugimori Salmagnis.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen WasserIC.png GeistIC.png
National-Dex bislang nicht bekannt
Fähigkeit bislang nicht bekannt
Fangen, Training und Zucht
Fangrate bislang nicht bekannt
Start-Freundschaft bislang nicht bekannt
Geschlecht bislang nicht bekannt
Ei-Gruppe bislang nicht bekannt
Ei-Zyklen bislang nicht bekannt
EP bis Lv. 100 bislang nicht bekannt
Erscheinung
Kategorie Großfisch-Pokémon
Größe 3,0 m
Gewicht 110,0 kg
Farbe bislang nicht bekannt
Silhouette bislang nicht bekannt

Salmagnis ist ein Pokémon mit den Typen Wasser und Geist und existiert seit der achten Spielgeneration, in der es mit Pokémon-Legenden: Arceus eingeführt wird. Es ist die Weiterentwicklung von Barschuft.

Salmagnis wurde am 18. August 2021 im Rahmen einer Pokémon Presents-Präsentation enthüllt, die im offiziellen Pokémon-YouTube-Kanal veröffentlicht wurde.[1] Weiterhin wurde es auf der offiziellen Pokémon-Website weitergehend vorgestellt.[2]

Spezies

Salmagnis ist ein großes, grünes und fischähnliches Pokémon. Der Rücken ist dunkelgrau und wird von einer roten Linie umrandet, die sich auch über die Kiemen erstreckt. Es besitzt ein gezacktes Maul und rote Augen. Am Körper befinden sich vier weiße Flossen und darüber hinaus lassen sich rote Flecken auf dem Rumpf finden. Der rote Rauch, der sich um den Schwanz herum befindet, sticht bei diesem Pokémon hervor.

Wird ein Barschuft von den Seelen anderer Exemplare seines Schwarms besessen, weil sie auf dem harten Weg stromaufwärts starben, so löst dies in der Hisui-Region die Entwicklung aus. Das Salmagnis kämpft fortan an der Seite der Seelen und schöpft Kraft aus denjenigen, von denen es besessen ist, sodass es unermüdlich schwimmen kann. Es reagiert darüber hinaus empfindlich auf Feindseligkeit, bei der es wütend wird und unentwegt angreift bis der Gegner besiegt ist.[2]

Entwicklung

Salmagnis ist die Weiterentwicklung von Barschuft. Die genauen Bedingungen, die für eine Entwicklung vorliegen müssen, sind bislang nicht bekannt.

Herkunft und Namensbedeutung

Salmagnis basiert vermutlich auf einer oder mehreren LachsfischartenWikipedia-Icon wie dem Japanischen HuchenWikipedia-Icon(en). Dieser ist unter anderem auf der Insel HokkaidōWikipedia-Icon heimisch, auf welcher die Region Hisui (bzw. Sinnoh) basiert. Auf dessen japanischen Namen spielt Salmagnis’ Originalname vermutlich direkt an.

Zudem ist bekannt, dass Salmagnis von diversen Geistern besessen sein soll, was ein Motiv verschiedener Mythen ist und auch in der BibelWikipedia-Icon vorkommt. Dort bewohnt eine Gruppe Dämonen namens LegionWikipedia-Icon zuerst einen Menschen und nach deren Austreibung durch Jesus ChristusWikipedia-Icon eine Herde Schweine. Der englische Name von Salmagnis deutet seinerseits auf diese Geschichte hin.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Salmagnis salmo + magnus
Englisch Basculegion bass bzw. Basculin + Legion
Japanisch イダイトウ Idaitō? 偉大 idai + イトウ itō
Französisch Paragruel paranormale + PantagruelWikipedia-Icon
Koreanisch 대쓰여너 Daesseuyeoneo dae + bass + 연어 yeoneo
Chinesisch 幽尾玄魚 / 幽尾玄鱼 Yōuwěixuányú yōu + wěi + xuán +

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
VIII PLA bislang nicht bekannt

Typ-Schwächen

Multiplikator
¼× ½×
NormalIC.png
KampfIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
EisIC.png
GiftIC.png
KäferIC.png
StahlIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
GesteinIC.png
DracheIC.png
FeeIC.png
PflanzeIC.png
ElektroIC.png
GeistIC.png
UnlichtIC.png

Einzelnachweise

  1. DE: Pokémon Presents ∣ 18.8.21 Offizieller Pokémon Youtube Kanal (YouTube), 18. August 2021. Abgerufen am 20. August 2021.
  2. a b Salmagnis Offizielle Pokémon-Legenden: Arceus-Website, 18. August 2021. Abgerufen am 20. August 2021.